TV
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Maulkorb für Böhmermann: Kein Wort zu Erdogan in «Neo Magazin Royale»

Nein, Jan Böhmermann hat nicht nachgelegt. In der neuen Ausgabe seiner Sendung «Neo Magazin Royale» kam ihm der Name Erdogan nicht über die Lippen.



Ein Artikel von

Spiegel Online

Jan Böhmermann hat sich am Donnerstag in der neuen Ausgabe seines «Neo Magazin Royale» Witze über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan verkniffen. In dieser Woche hatte die Staatsanwaltschaft Mainz Ermittlungen gegen den 35-Jährigen aufgenommen, weil er in der Woche zuvor ein Schmähgedicht über Erdogan vorgetragen hatte, das mit Begriffen unterhalb der Gürtellinie arbeitete. Allerdings, wie Böhmermann einschränkend betonte, um zu zeigen, was in Deutschland nicht erlaubt sei.

Bild

Maulkorb: Böhmermann wollte Juristen wohl kein neues Futter geben.
bild: zdf

Das ZDF nahm die Sendung im Nachhinein aus der Mediathek. Am Mittwoch leitete die Staatsanwaltschaft Mainz strafrechtliche Ermittlungen gegen den Moderator ein. Auch gegen ZDF-Verantwortliche wird ermittelt.

Böhmermann hielt sich in seiner Fernsehshow dieses Mal mit derartigen Witzen zurück. Ein paar wenige Anspielungen konnte er sich dann aber doch nicht verkneifen. Mit seinem Sidekick Ralf Kabelka unterhielt er sich über neue berufliche Perspektiven. Vielleicht mal ein Wechsel in die Privatwirtschaft? «Ich überleg mir gerade, mich beruflich mal umzugucken ...», sagte Böhmermann und stellte sein neues Label «Böhmer-wohnen.de» vor. «Wer träumt nicht diese Tage davon, so zu leben wie ich?»

Als der Moderator den neuen Trend aufs Korn nahm, dass Erwachsene Malbücher ausmalen, sagte er vielsagend, die Grenzen dürften bei so etwas ja nicht überschritten werden. Also beim Ausmalen, versteht sich.

abspielen

Dieses Video veröffentlichte Böhmermann einen Tag vor der neuen Show. Ist ja auch ein Stamement irgendwie.
YouTube/NEO MAGAZIN ROYALE

Als Gast präsentierte Böhmermann die ARD-Talkerin Anne Will, der er die belanglose Frage stellte: «Was ist das Thema deiner nächsten Sendung?» Will antwortet fast ein bisschen genüsslich: «Die Türkei ...» Böhmermanns darauf fast ein bisschen gequält: «Wie ist dein Verhältnis zu Günther Jauch? Um mal eine ähnliche Frage zurückzugeben.»

Jauch wurde 2011 Nachfolger von Anne Will als ARD-Sonntagabendtalker – in diesem Jahr übernahm sie als Nachfolgerin Jauchs wieder ihren alten Job.

Als kleiner Ausschnitt wurde noch ein konstruierter Auftritt Böhmermanns in Wills Talk am vergangenen Sonntag eingebaut – Will fragt darin ihren Gast, über den ja derzeit das Netz diskutiere, ob er wisse, wie das Internet denn überhaupt funktioniere. Seine ganz banale Antwort: «Wir sind eine kleine schmierige Sendung von Losern für Loser, in die du übrigens herzlich eingeladen bist ...!»

kry/dpa

Satire, Politik & Pressefreiheit

Keine einstweilige Verfügung gegen Springer-Chef: Gericht lässt Erdogan abblitzen

Link zum Artikel

Wegen Unterstützung für Böhmermann: Erdogan geht juristisch gegen Axel-Springer-Chef vor

Link zum Artikel

Geheimnisverrat: Fast sechs Jahre Haft für den türkischen Journalisten Dündar 

Link zum Artikel

Erdogan lässt Chefredaktor pro-kurdischen TV-Senders wegen Tweets verhaften

Link zum Artikel

Böhmermann attackiert Merkel: «Hat die Bundeskanzlerin eigentlich die ganze Nummer gesehen?»

Link zum Artikel

Satiriker Böhmermann meldet sich zu Wort: «Frau Merkel hat mich filetiert»

Link zum Artikel

Wegen Nazi-Schnitzel-Satire: Österreicher zeigt «heute-show» an

Link zum Artikel

Erdogan-Angriff prallt ab: «Genf wird sich von gar keinem Land beeinflussen lassen. Das Foto bleibt»

Link zum Artikel

Jetzt wütet Erdogan auch in der Schweiz: Türkei will Erdogan-kritisches Foto aus Genfer Ausstellung entfernen lassen

Link zum Artikel

Türkischer Chefredaktor wegen Beleidigung Erdogans verurteilt

Link zum Artikel

Tweets über Erdogan: Holländische Journalistin in der Türkei festgenommen

Link zum Artikel

Ankara ruft Türken in Holland auf, Erdogan-Kritik zu denunzieren – Amsterdam is not amused

Link zum Artikel

Merkel ärgert sich gar nicht über Böhmermanns Schmähgedicht, sondern über sich selbst: Jetzt gesteht sie Fehler ein

Link zum Artikel

Britisches Magazin vergibt 1000 Pfund für den bösesten Erdogan-Limerick

Link zum Artikel

Böhmermann für Thiel unter der Gürtellinie: «Dass er dort ausgerechnet auf Merkel trifft, das ist Real-Satire»

Link zum Artikel

«Erdogan, wenn du so viel Angst vor Spott hast, benimm dich nicht so, dass jeder sehen will, wie du auf die Eier kriegst.»

Link zum Artikel

Einreise verweigert – ARD-Korrespondent twittert aus Istanbuler Flughafen

Link zum Artikel

Früherer deutscher Funktionär darf Katar «Krebsgeschwür des Fussballs» nennen

Link zum Artikel

Böhmermann: Wie es juristisch weitergeht

Link zum Artikel

«Massiver Druck»: «Neo Magazin Royale» abgesagt – Böhmermann unter Polizeischutz

Link zum Artikel

Gericht verbietet öffentliches Zitieren des Schmähgedichts – Pro-Böhmermann-Demo abgesagt

Link zum Artikel

«Ist Böhmermann schon in der Botschaft von Ecuador?» – So reagiert das Netz auf den Merkel-Entscheid

Link zum Artikel

Schiesserei in Utrecht: Es war Terrorismus

Link zum Artikel

Fall Böhmermann: Gutachten sieht keine strafbare Handlung im Erdogan-Gedicht

Link zum Artikel

Fall Böhmermann: Türkischer Fake-Bericht, deutsches Fake-Interview und Promis, die (echt) Stellung beziehen

Link zum Artikel

Fall Böhmermann: Wie Erdogan die Bundesregierung austrickste

Link zum Artikel

«78 Millionen Türken beleidigt»: Erdogan stellt Strafantrag gegen Böhmermann

Link zum Artikel

#FreeBoehmi: Petition fordert «Freiheit für Böhmermann»

Link zum Artikel

«Schmähkritik-Debatte» bei «Anne Will»: «Wir reden nicht über Geschmack»

Link zum Artikel

«Erdogan, zeig' mich an»: Auch Didi Hallervorden besingt jetzt den türkischen Präsidenten

Link zum Artikel

«Es hat ja einen Grund, dass wir so scharf reagieren»: Darum regen sich Transmenschen so über «Giacobbo/Müller» auf 

Link zum Artikel

Capolago TI: Grenzwache verhaftet Schlepper

Link zum Artikel

Maulkorb für Böhmermann: Kein Wort zu Erdogan in «Neo Magazin Royale»

Link zum Artikel

Petition gegen «Giacobbo/Müller»: Transmenschen fordern öffentliche Entschuldigung 

Link zum Artikel

Satanische Erdogan-Verse: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Jan Böhmermann

Link zum Artikel

Satiresendung legt nach: «Extra 3» spottet über Erdogans «Chefdramatürk»

Link zum Artikel

«Giacobbo/Müller» kassiert eine Rüge wegen harmloser Kirchen-Witze? OMG!

Link zum Artikel

Neo-Zensur Royale: Hier der Clip von Böhmermann, den das ZDF nicht verstanden hat

Link zum Artikel

Kein Scherz! ZDF löscht Böhmermann-Gedicht auf Erdogan

Link zum Artikel

Erste Sendung nach #ErdoWahn: «extra 3» legt nach

Link zum Artikel

#Erdogans Eigengoal sorgt für Häme im Netz und Solidarität in Europa

Link zum Artikel

Lieber Onkel #Erdogan, schau mich nicht so böse an – Twitter war's

Link zum Artikel

Dieses Satire-Video von NDR ist Erdogan zu viel: Jetzt muss der deutsche Botschafter antraben

Link zum Artikel

Erdowies, äh, SORRY, Erdogans Verständnis von Pressefreiheit

Link zum Artikel

Weil 2 Diplomaten den Journalisten-Prozess mitverfolgten: Erdogan tickt aus

Link zum Artikel

USA fordern von Türkei Achtung der Pressefreiheit

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Warum ich bete

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Dan Rifter 11.04.2016 10:22
    Highlight Highlight Manchmal muss man einfach die Füsse still halten, auch wenn es einem nicht passt. Cleverness und so. Wenn im Tram rund um dich herum GC-Bomberjacken stehen, nimmst du deinen FCZ-Schal ja auch nicht hervor und beginnst zu singen.
  • URSS 08.04.2016 13:28
    Highlight Highlight Wenn Gefängnis droht, dann hält man besser seine Schnauze.
    Wie war das nochmal mit der Meinungsfreiheit ?
    Eher Meinungsgefängnis...
  • cleo the leo 08.04.2016 11:09
    Highlight Highlight Gut gelöst. Böhmermann hat sich zugegeben auf dünnes Eis begeben mit dem Gedicht; für mich war es klar als Übertreibung gekennzeichnet, aber die Möglichtkeit strafrechtlicher Konsequenzen besteht, obwohl ich es persönlich daneben fände. Noch schlimmer aber wäre ein Maulkorb für die involvierten Comedy-Formate: aus #jesuischarlie darf nicht #jesuisbeleidogan werden, nur weil man so das Flüchtlingsproblem abschieben kann (oder meint, es zu können).
  • Human 08.04.2016 10:36
    Highlight Highlight Alles richtig gemacht! #jesuisböhmermann ;)

Sorge um Tagesschau-Sprecher – Zuschauer nach ARD-Sendung verunsichert

Sorge um Tagesschau-Sprecher Jan Hofer: Am Ende der beliebten Nachrichtensendung um 20.15 in der ARD mit Nachrichtensprecher Jan Hofer war nach dem Wetterbericht für wenige Sekunden zu sehen, wie sich der bekannte TV-Journalist geschwächt an dem Studio-Tisch abstützt.

Schon zuvor wirkte Hofer während den Moderationsbeiträgen der 15 Minuten langen Live-Nachrichtensendung angeschlagen.

Dies fiel auch ARD-Zuschauern auf, die ihre Sorge um den Gesundheitszustand des Moderators auf Twitter kund taten.

Hofer …

Artikel lesen
Link zum Artikel