DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sechs neue Folgen «Akte X»! Scully und Mulder kehren zurück, um irgendwo da draussen die Wahrheit zu finden

Der US-Sender Fox hat angekündigt, eine sechsteilige Fortsetzung der legendären Mystery-Serie «Akte X» produzieren zu lassen. Mit David Duchovny und Gillian Anderson.



Ein Artikel von

Spiegel Online

Wie Fox am Dienstag bekannt gab, sollen die Dreharbeiten für die sechs neuen Folgen im Sommer beginnen. Einen genauen Starttermin für die Miniserie wurde aber nicht genannt. «Akte X» (Originaltitel: «The X Files») lief über neun Staffeln von 1993 bis 2002 und gewann unter anderem 16 Emmys und fünf Golden Globes. In der Serie lösen David Duchovny und Gillian Anderson als FBI-Agenten Fox Mulder und Dana Scully mysteriöse Fälle rund um Aliens und andere übernatürliche Phänomene.

Chris Carter, der Schöpfer der Serie, nannte die Zeit, die seit der vormals letzten Staffel vergangen ist, «eine 13-jährige Werbeunterbrechung». «Zum Glück», so Carter weiter, «ist die Welt in der Zwischenzeit noch viel seltsamer geworden, der perfekte Zeitpunkt also, um diese sechs Geschichten zu erzählen.»

«Mulder, ich bin es. Bist du bereit?»

Twitter/Gillian Anderson

«Es ist 13 Jahre her, ich hoffe, meine Anzüge passen mir noch.»

Twitter/David Duchovny

Für Duchovny und Anderson bedeutet die Neuauflage von «Akte X» eine Rückkehr zu ihren Paraderollen. Zwar konnten beide Erfolge mit anderen Serien feiern – Duchovny war sieben Staffeln lang der Star der Comedy Californication, Anderson war erst kürzlich in «The Fall» und «Hannibal» zu sehen –, doch so kultisch wie «Akte X» wurde keines der Formate von seinen Fans gefeiert.

Wirst du dir die neuen Folgen angucken?

Ob die beiden Agenten sich wieder küssen werden? Hoffentlich, denn das sieht dann sooo schön aus:

Aber auch wenn sie sich nicht küssen, sondern nur ansehen, ist es das Zuschauen wert. Guck:

Aber natürlich schmusen und gucken die beiden nicht nur, sie erleben auch jede Menge Action:

(hpi/rtr/AP/lue)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Review

20 Frauen wollen nicht nur die Eine! So ist die erste lesbische Datingshow

«Princess Charming» ist die entspannte queere Variante der «Bachelorette». Willkommen in einem nicen Paradies unterm Regenbogen.

Sie ist Rechtsanwältin. Spielt Fussball. Redet, wie man eben so redet, und nicht, wie es ein holperiges Skript vorgibt. Sie gleicht Kristen Stewart an ihrem bestgelaunten Tag. Sie ist hübsch, natürlich, sozial gewandt. Eine Traumfrau. Ihr Makel ist höchstens, dass sie Paulo Coelho liest. Aber vielleicht liest sie den auch gar nicht, sondern hat das Buch bloss in der Bibliothek ihrer Villa gefunden. Sie heisst Irina Schlauch, ist 30, kommt aus Köln und sucht dort nach der grossen Liebe, wo …

Artikel lesen
Link zum Artikel