TV
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Kulturplatz
mit Moderator Harald Schmidt
11.2.2015
In der Kirche von Büsingen

Copyright: SRF/Marion Nitsch
NO SALES
NO ARCHIVES

Die Veröffentlichung im Zusammenhang mit Hinweisen auf die Programme von Schweizer Radio und Fernsehen ist honorarfrei  und muss mit dem Quellenhinweis erfolgen. Jede weitere Verwendung ist honorarpflichtig, insbesondere auch der Wiederverkauf. Das Copyright bleibt bei Media Relations SRF. Wir bitten um Belegexemplare. Bei missbräuchlicher Verwendung behält sich das Schweizer Radio und Fernsehen zivil- und strafrechtliche Schritte vor.

Hier rettete Harald Schmidt den Schweizer «Kulturplatz», das war sehr nett von ihm.
bild: srf

Neee!!! Harald Schmidt kriegt einen Job im «Tatort» – wie blöd ist das denn?

Der SWR hat bekannt gegeben, dass Harald Schmidt ab 2016 im neuen «Tatort»-Team von Freiburg mitmachen wird. Damit wären wir dann bei 22 Teams. Super.



Selbstverständlich ist Harald Schmidt ein grossartiger Mensch. Einer der Schlausten. Einer der Charmantesten. Einer der Legendärsten. Einer der ... Ach, er ist in einem Übermasse super. Aber: Harald Schmidt ist ein schlechter Schauspieler. Einer der Schlechtesten. Einer, der selbst aus der nicht gerade mit Hochkarätern gesegneten Crew des TV-Evergreens für die Ü85-Zuschauerschaft, dem «Traumschiff», als Kreuzfahrtdirektor Oskar noch negativ heraussticht.

Vielleicht ja, weil er dafür viel zu schlau ist. Weil das eine Meta-Performance ist, die er da macht. Weil einer heutzutage im Fernsehen ja gar nicht so provinzbühnenhaft mittelmässig sein kann, wie Harald Schmidt das ist. Aber vielleicht auch einfach, weil ihm das nicht liegt. Und jetzt kommt mir bloss nicht damit, dass er doch manchmal auch Theater spielt! Kein Mensch geht da hin, um einen tollen Schauspieler zu sehen. Alle gehen hin, um einen Promi zu sehen.

Oh, was spielen wir denn da? Ach, «Traumschiff»!
Bild: zdf

Und deshalb muss er jetzt «Tatort»-Kommissar in Freiburg werden. Nein, nicht Kommissar. Bloss Kriminaloberrat. Also einer dieser ekligen Büro-Oberchefs. Das ist, mit Verlaub, nur eine ganz knapp bessere Idee, als die kurzlebige Absicht, Xavier Naidoo zum ESC zu schicken. Ganz knapp! Nicht nur wegen Schmidt. Aber auch. Sagen wir ungefähr drittens. Aber erstens, weil dass dann sehr wahrscheinlich wieder so ein Doof-«Tatort» wird, so wie Münster, und zweitens, weil es sich damit dann bereits um das 22. aktuell amtierende «Tatort»-Team handelt.

22! Das gibt dann pro Jahr und Team und mit allen «Polizeiruf»-Unterbrechungen etc. höchstens eine bis zwei Folgen pro Team. Das hat ja alles nicht mal mehr den Hauch einer Chance auf Kontinuität! Wie lange mussten wir auf Teil zwei des ultragenialen Kieler Plots «Sibel Kekilli wird von Lars Eidinger verfolgt» warten? Eineinhalb Jahre? Wieviel Mist mussten wir dazwischen ertragen?

ARD/NDR TATORT: BOROWSKI UND DIE RÜCKKEHR DES STILLEN GASTES, am Sonntag (29.11.15) um 20:15 Uhr im ERSTEN.
Klaus Borowski (Axel Milberg, re.) gewinnt das Vertrauen von Kai Korthals (Lars Eidinger, li.).
© NDR/Philip Peschlow, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter NDR-Sendung bei Nennung

Zuviele Teams verderben die Kontinuität: Auf diese Kieler Folge mussten wir viel zu lange warten.
Bild: NDR Presse und Information

Und wieso gibt es pro Jahr gefühlte fünf Luzerner und drei Konstanzer Folgen, obwohl man eigentlich beide gar nicht haben will? Und jetzt kommt noch ein lustiges Lückenbüsser-Team mehr? Und wieso müssen wir überhaupt alle zwei Monate ein neues Team kennen lernen? Wo doch sowieso Köln, München, Kiel, Wien, Stuttgart und Dortmund die besten sind? Warum schreibt nicht mal wieder endlich wer ein richtig gutes Drehbuch für Lena Odenthal? Und welches Team wird schon wieder als nächstes weggespart? Eines? Keines?

Wahrscheinlich kriegt irgendwann jeder einen Job im «Tatort». Sicher auch Boris Becker oder der Carmen Geiss. Oder waren die sogar schon mal drin? Aber egal. Zum Hinsehen wird ja keiner gezwungen.

Umfrage

Harald Schmidt beim Tatort - In welche Richtung zeigt dein Daumen?

  • Abstimmen

429

  • Nach oben! Ich liebe Schmidt und ich liebe Tatort. Zusammen ist das wunderbar!37%
  • Nach unten! Er kann einfach nicht schauspielern!32%
  • Hey, macht ihr auch Storys für U30er? 31%

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

26
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
26Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • geronimo4ever 08.12.2015 19:36
    Highlight Highlight Bei aller kritisch-sympathischen-pro-wozon-einstellung: die geschützte-werkstatt-meier soll preiswürdig sein? Hmmmm
    • Hansi Voigt 08.12.2015 20:05
      Highlight Highlight Sicher ist die preiswürdig. Wenn Frau Meier so weiter futtert, räumt sie nächstes Jahr ganz ab! Take this, Bärfuss! Aber es ist schon schade, dass sie sogar den grossen Harald verhackstückt. Mein Vorbild als Menschenfänger und Moderator. Unerhört! Einfach kein Respekt nicht!
    • Lightning makes you Impotent (LMYI) 08.12.2015 21:56
      Highlight Highlight Warum so giftig geronimo? Aufstehen ist doch schon so lange her? Jetzt geht es bald zu Bette. Morgen sieht alles wieder ganz anders aus.
  • karl_e 08.12.2015 18:45
    Highlight Highlight Als anspruchsloser Oldie find ich die Münsteraner Tatorte, abgesehen von ein paar wenigen Ausreissern, immer noch am besten. Da wird wenigstens nicht so tiefsinnig und öde psychologisiert wie z.B. Im Münchner vom letzten Sonntag, und auch von den Komplexen der Hauptfiguren werden wir verschont. Der mit Tukur, mit den Shakespeare-Zitaten und den Anleihen aus "Spiel mir das Lied vom Tod", war übrigens einsame Spitze.
    • Lightning makes you Impotent (LMYI) 08.12.2015 19:09
      Highlight Highlight Mir gefällt der Saarbrücker Tatort mit Abstand am besten. Devid Striesow alias Jens Stellbrink ist einfach so herrlich menschlich, verpeilt, daneben, witzig, tiefsinnig, entspannt, idealistisch, unorthodox und kult (!!)... Ich hoffe, er bleibt uns noch sehr sehr lange erhalten! Schade sind es nur zwei Folgen im Jahr mit Ihm.
  • Alfons Gschwind 08.12.2015 18:42
    Highlight Highlight Ich freue mich an sich, dass es einen Tatort aus der Region geben wird. Und Schmidt wird ja nur eine (hoffentlich) unbedeutende Nebenrolle besetzen. Man könnte ja anstelle des Luzerner Tatorts einfach einen internationalen Schwarzwald/Nordwestschweiz-Tatort machen.
    Wirklich Qualität haben mittlerweile jedoch nur noch die wenigsten Folgen und Teams (Wien, Köln, Kiel, Bremen, München, Stuttgart).
    Leipzig, Schweiger-Hamburg und Lindholm-Hannover sind katastrophal.
  • T. aus B. 08.12.2015 18:01
    Highlight Highlight Ob's was werden wird, on verra. Hängt eh alles am Drehbuch. Und da war in letzter Zeit sehr oft finstere Nacht oder beleidigte die Intelligenz.
    Übler als Koblenz und leider allzu oft mit Lena Odenthal, den ausgelatschten Kölnern und den holprigen Luzernern wird's kaum werden.
    Ich persönlich mag Dortmund (auch wenn der Privatkram etwas nervt), Kiel, jene mit Tukur (hat zwar mit gängigem Krimi nicht viel zu tun),
    • T. aus B. 08.12.2015 18:31
      Highlight Highlight Korrektur und Nachtrag: nicht Koblenz, sondern Konstanz. Und Frankfurt in der neuen Besetzung hatte einen guten Anfang, hoffe das bleibt so.
  • Amboss 08.12.2015 17:18
    Highlight Highlight Eigentlich ist die Frage, wie viele Teams zu viel sind, ziemlich überflüssig.

    Es können von mir aus auch 30 Teams mit achwieschlechten Schauspielern sein, wenn die Story gut ist.

    Und genau da hapert es doch in letzter Zeit. Wann gab es zuletzt eine richtig gute Story? Mag mich nicht erinnern.

    Vielleicht der letzte Luzerner Fall, der war wirklich nicht schlecht?
    • Simone M. 08.12.2015 17:53
      Highlight Highlight Der letzte Borowski, an den lass ich nichts kommen.
    • Amboss 09.12.2015 00:08
      Highlight Highlight Der letzte Borowski hat sehr viel versprochen, war leider aber nix besonderes.
  • kliby 08.12.2015 17:11
    Highlight Highlight in den bestehenden teams spielen einige kommissarinnen derart unterirdisch, da kann der schmidt locker mithalten. jaja, ich weiss, ist politisch nicht korrekt meine aussage.
  • teha drey 08.12.2015 16:46
    Highlight Highlight Frau Meier. Ich behaupte, Sie sind heimliche "Polizeiruf 110"-Anhängerin und Sie sind einfach nur neidisch. Harald Schmidt bei TATORT - das ist einfach nur gut.
    • Amboss 08.12.2015 17:30
      Highlight Highlight Gibt es Tatort- rsp. Polizeiruf-Anhänger?

      Ist doch beides dasselbe: Ein Kriminalfilm. Mal besser, mal schlechter...
    • Simone M. 08.12.2015 17:52
      Highlight Highlight @TheaDrey Gar nicht heimlich. Aber nur, wenn der geniale Herr Brandt spielt. Sonst hab ich mich da in letzter Zeit auch sehr gelangweilt. Diese Doppelfolge, die nichts brachte... Ach!
    • teha drey 08.12.2015 20:44
      Highlight Highlight @Amboss. Oh ja, die gibt es. Zum Beispiel ich. Never call me on Sunday evening. Ausser es ist Sommerpause oder Polizeiruf-Abend. Das gebe ich gerne zu. Und nein: Es sind nicht einfach nur "Kriminalfilme". Da bin ich nicht Deiner Meinung. Es gibt auch nicht einfach nur: Musikstücke. Oder Kommödien im Theater. Oder Romane. Da gibts gutes und schlechtes Handwerk. Tolle und weniger tolle Protagonisten. Und damit es klar ist: Es gibt auch grottenschlechte Tatorte. ABER HARALD SCHMIDT VERSPRICHT IN JEDEM FALL EINE BEREICHERUNG.
    Weitere Antworten anzeigen
  • rundumeli 08.12.2015 16:44
    Highlight Highlight ja , die schweizer ... stiegen ja einst aus ... um mehr geld zu haben für lokale filme ... und ja doch, dieser steife gubser schadet dem image unseres landes mehr uns lieb ist ... wenn man jetzt mal von einer "wilden" folge zur luzerner fasnacht unter der regie von daniel levy absieht ... gibts meist haue und häme von der internationalen presse ... zurecht !

    lasst tschirner und ullmen von der leine :-)
  • Schmetterling11 08.12.2015 16:04
    Highlight Highlight Oh neiiiin! Wie kommen die denn auf IHN?! Ich finde ihn sehr unpassend...
  • Rittiner Gomez (1) 08.12.2015 16:03
    Highlight Highlight einfach Münster!
  • Tornado Joe 08.12.2015 16:01
    Highlight Highlight Man stelle sich nur mal vor das auch Stefan Raab in 6-7 Jahren etwas in diese Richtung machen will. Mir läufts kalt den Rücken runter.
    • Schubidubidubid 08.12.2015 17:05
      Highlight Highlight Schmidt ist studierter Schauspieler, hat lange Theater gespielt.
    • Simone M. 08.12.2015 17:09
      Highlight Highlight Das ist eine Prophezeiung, die garantiert eintreffen wird.
    • Schmetterling11 08.12.2015 18:18
      Highlight Highlight Nightmare....
    Weitere Antworten anzeigen

32 Süssigkeiten, die wir früher am Kiosk «gekrömelt» haben und die dich jetzt total nostalgisch stimmen

Okay, und ein paar davon gönnen wir uns heute noch. Ganz heimlich ... 

Fandest du unsere Story süss? Dann wären wir total happy, wenn du auch bei deinen Freunden nostalgische Gefühle aufkommen lässt:

Artikel lesen
Link zum Artikel