Unvergessen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Wolfgang Wolf, Trainer des VfL Wolfsburg, reagiert kurz vor Spielende im Fussball-Bundesligaspiel zwischen dem Hamburger SV und dem VfL Wolfsburg am Samstag, 16. Maerz 2002, in der Hamburger AOL- Arena. Beide Mannschaften trennen sich 1-1 Unentschieden. (AP Photo/Christof Stache)

Wolfsburg-Trainer Wolfgang Wolf: Selten passte ein Trainer besser zu einem Klub. Bild: AP

Der Chef des Rudels

Wolfgang Wolf wird Trainer der Wölfe in Wolfsburg – hihihi!

23. März 1998: Für die Sportwelt eigentlich unwichtig, aber dafür umso lustiger: Wolfgang Wolf wird Trainer der «Wölfe», des VfL Wolfsburg.

Wolfgang Wolf ersetzt im Abstiegskampf für Aufsteiger Wolfsburg in der Rückrunde Willi Reimann und führt das Team zum Ligaerhalt. In der folgenden Saison gelingt ihm gar die erstmalige Qualifikation für den Uefa-Cup.

Die Mannschaft erreicht in den Folgenden Saisons jeweils Mittelfeldplätze. Als Wolfsburg im März 2003 in Abstiegssorgen gerät, gibt der in der Kritik stehende Wolf das Amt an Jürgen Röber ab. Damit endet beim Volkswagen-Klub auch die lustige Phase mit Wolfgang Wolf als Wolfsburgs-Trainer und der Verein verliert viel von seinem Charme. Einen so passenden Trainer dürfte der Klub nie mehr finden.

Wolfgang Wolf, Trainer des Vfl Wolfsburg, reagiert waehrend des Fussball-Bundesligaspiels zwischen dem VfL Wolfsburg und Energie Cottbus am Samstag, 09. Februar 2002 in Wolfsburg. Wolf war nach Spielende trotz des 2:1-Sieges nicht zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. (AP Photo/Christof Stache)

Ein passender Name macht halt doch noch kein Meisterteam aus. Wolfs Gastspiel bei den Wölfen endet nach fast fünf Jahren. Bild: AP



Das könnte dich auch interessieren:

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Admir Mehmedi im Hoch: «Ich will mit der Nati die Nations League gewinnen»

Nach harten Zeiten ist Admir Mehmedi beim VfL Wolfsburg in Form gekommen und freut sich auf die Nati.

Es ist ein Bild wie ein Gemälde. Gut möglich, dass es im Haus der beiden Hauptdarsteller einmal einen Ehrenplatz bekommt. Es zeigt einen stolzen Fussballspieler und dessen stolzen Sohn. Man sieht, wie der Spieler den Kleinen vor sich in der Höhe hält und ahnt, wie glücklich die beiden in diesem Moment sind. Auch Admir Mehmedi hat das Bild gesehen. Er sagt: «Das sind die besten Momente in einem Leben.»

Kurz bevor der Fotograf an jenem Tag im vergangenen September das kleine Kunstwerk schoss, …

Artikel lesen
Link zum Artikel