Unvergessen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Japan team, 
OCTOBER 28, 1993 - Football : A dejected Japan players during the Asian World Cup Qualify match between Japan 2-2 Iraq at Al Ali, Doha, Qatar. 
(Photo by Katsuro Okazawa/AFLO) [0942]

Sechs Häuflein Elend: Japanische Nationalspieler nach dem dramatischen Out in der WM-Qualifikation. Bild: AFLO

Unvergessen

«Die Tragödie von Doha» oder wieso die WM 2022 vielleicht doch toll wird

28. Oktober 1993: Japan vergibt die Qualifikation für die Fussball-WM in den USA in allerletzter Sekunde. Weil der Irak in der Nachspielzeit zum 2:2 ausgleicht, fliegt Südkorea an die WM.



Nur zwei asiatische Teams dürfen an der Fussball-WM 1994 dabei sein. Verteilt werden diese Plätze nach einer Vorqualifikation an einem Turnier in Katar, dem Austragungsort der WM 2022. Gespielt wird in Stadien, von welchen die NZZ schwärmt, sie seien «Schmuckstücke, von denen bei uns nur geträumt wird.» Das Turnier selber sei perfekt organisiert gewesen, berichtet der Korrespondent, der auch die «traditionelle Gastfreundschaft der Katarer» lobt. Wenn das mal kein gutes Omen für das Turnier 2022 ist!

Auf dem Rasen entscheidet sich erst am letzten Tag, welche beiden der sechs Teilnehmer an die WM 1994 reisen können. Saudi-Arabien sichert sich das erste Ticket dank eines 4:3-Siegs gegen den Iran.

abspielen

Saudi-Arabien jubelt: Dank des 4:3-Erfolgs gegen den Iran fahren die Grün-Weissen erstmals an eine WM. Video: YouTube/sp1873

Japan führt bis in die Nachspielzeit

Um den zweiten Platz an der Endrunde in den USA streiten sich in einem Fernduell Japan und Südkorea, wobei die Japaner die besseren Karten haben. Südkorea schlägt den Erzfeind Nordkorea mit 3:0 und muss auf Schützenhilfe des Iraks hoffen, der in der letzten Partie gegen Japan antritt.

Nach 90 Minuten ist Japan auf Kurs, die «blauen Samurai» führen mit 2:1. Doch noch ist das Spiel nicht vorbei. Ein Corner für die Iraker, eine Flanke in die Mitte und dort steigt der eingewechselte Jaffar Omran Salman hoch – und er trifft zum 2:2-Ausgleich.

Animiertes GIF GIF abspielen

Jaffar Omran Salman köpfelt das 2:2 – drei Japaner sinken synchron zu Boden. GIF: Youtube/K murasaki

Schweizer Schiri mittendrin

Wenige Augenblicke nach dem Ausgleich pfeift Schiedsrichter Serge Muhmentaler aus Grenchen das Spiel ab. Japan ist am Boden zerstört, Südkorea jubelt mit dem Irak mit. «Unsere Spieler waren sehr nervös, sie konnten dem Druck der Iraker schlicht nicht stand halten», erklärte Hans Ooft, der holländische Coach der Japaner, im Telegraph. Zehn Tage nach dem Ausscheiden ist Ooft seinen Job los.

Während das 2:2 in der japanischen Fussballkultur als «Tragödie von Doha» Eingang findet, ist das Spiel in Südkorea bis heute als «Wunder von Doha» ein Begriff. In ihrem Frust klauen japanische Anhänger die Flagge der irakischen Botschaft in Tokio. Dafür freut sich der irakische Botschafter in Seoul über hunderte Dankesanrufe südkoreanischer Fans.

abspielen

Die Entscheidung in Doha: Japan vergeigt die WM-Teilnahme. Video: YouTube/K murasaki

Die Japaner verpassen die erstmalige Teilnahme an einer Fussball-Weltmeisterschaft. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Die WM 1994 ist die bislang letzte, die ohne Japan stattfindet. Seither ist das Land der aufgehenden Sonne immer dabei, wenn es um den FIFA-Pokal geht. Sie überstehen bei diesen sechs Turnieren drei Mal die Vorrunde, scheiden danach aber stets im Achtelfinal aus.

Unvergessen

In der Serie «Unvergessen» blicken wir jeweils am Jahrestag auf ein grosses Ereignis der Sportgeschichte zurück: Ob hervorragende Leistung, bewegendes Drama oder witzige Anekdote – alles ist dabei.
Um nichts zu verpassen, like uns auch auf Facebook!

So wird das Public Viewing an der Schlotter-WM 2022

«Bin bei der Freundin stecken geblieben» – die verrücktesten Ausreden im Regionalfussball

Link zum Artikel

Diese 11 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link zum Artikel

Jeder Amateur-Fussballer kennt diese 14 Momente der Saisonvorbereitung genau

Link zum Artikel

Auch DU wirst dich ertappt fühlen: 13 Grafiken, die den Amateurfussball perfekt beschreiben

Link zum Artikel

Vom heulenden Schiri bis zum Spieler mit Durchfall: So schöne Geschichten kann nur der Provinz-Fussball schreiben

Link zum Artikel

12 Persönlichkeiten, die an keinem Grümpi (Grümpeli, Grümpeler, Grömpi) fehlen dürfen

Link zum Artikel

Nur wenn du dich auch an diese 25 Dinge erinnern kannst, warst du ein echtes Fussballkind

Link zum Artikel

Hier gibt's gleich eines der lustigsten Eigentore aller Zeiten zu sehen

Link zum Artikel

Wichtig für alle Amateur-Fussballer: Schaut das und ihr fühlt euch eine Zillion Mal besser

Link zum Artikel

12 Ausdrücke, die nur Fussballer verstehen – und die passende «Erklärung für Dummies» gleich dazu

Link zum Artikel

Diese 12 herrlichen Videos aus dem Amateur-Fussball zeigen perfekt, wie du dich im Ausgang verhältst

Link zum Artikel

Wegen diesen 11 Typen ist Fussballspielen auch in der zweiten (oder dritten) Mannschaft so herrlich

Link zum Artikel

Kein Bock auf Training? Mach es besser als diese 10 (fast echten) Super-League-Schwänzer

Link zum Artikel

12 (Not-)Lügen, die jeder Hobby-Fussballer kennt – und was man sich dabei denkt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • neutrino 28.10.2018 21:41
    Highlight Highlight Das Geweine aus Europa nervt: bis fast Ende des 20 Jh. hat Europa Menschenrechte und Umwelt locker missachtet - bspw. wurde das Frauenstimmenrecht vor weniger als einem halben Jh. eingeführt, Autos ohne Katalysator galten als Inbegriff von Freiheit, italienische Saisonniers durften sich ohne grosse Rechte abkrüppeln, etc..dies alles als Katar noch ein armer Wüstenstaat war. Die machen jetzt halt die Entwicklung auch, einfach 50 J. später.

    Und bzgl. WM im Winter: auf fast der Hälfte der Erdkugel ist die WM seit je her im Winter - aber was interessiert dies den eurozentrierten Fussballfan.

  • Ehringer 28.10.2018 11:36
    Highlight Highlight Ich bin mir sicher, dass diese WM 2022 super wird. Und genau das kotzt mich so an. Die Katarer werden es mit ihrem Geld schaffen, eine grandiose WM auf die Beine zu stellen und deshalb wird niemand mehr über die Verbrechen sprechen, die bei der Vorbereitung (und wahrscheinlich dann auch bei der Durchführung) begangen wurden/werden.

    Nein, ich gönne Katar keine gelungene WM.
    • Xonco aka. The Muffin Man - the muffin man 29.10.2018 10:15
      Highlight Highlight Aber du gönnst es den Amerikanern 20XX? Bei denen sich nebenbei bemerkt, praktisch NIEMAND für Fussball interessiert.

      Von denen viele 2 / 3 Jobs haben und sich dennoch knapp über Wasser halten können & Wochendende is nich, wo man sich fürchten muss von Polizisten wegen Missverständnissen erschossen zu werden ohne Rückgriff auf eben diese, wo man fürchten muss auf offener Strasse je nach Bezirk erschossen zu werden...

      Ja ich gönne es den Amerikanern auch, weil Sie haben eine Freiheitsstatue & deren Präsidenten schwadronieren immer von Freiheit, die werden schon wissen was damit gemeint ist...
  • Macto 28.10.2018 10:04
    Highlight Highlight Mmm... Aber in der Diskussion geht es auch nicht um die Organisation oder die Pracht der Stadien (das wird super), sondern um die Ausbeutung der Arbeiter, die WM im Winter (Public Viewing wo?), den Energieverschleiss in der Wüste und die vermutete Korruption bei der Vergabe an Katar.

    Aber ja, für die WM Fahrer und das Publikum vor Ort wirds ein unvergessliches Highlight, da hab ich keine Angst :)
    • zettie94 28.10.2018 12:27
      Highlight Highlight WM im Winter wieso nicht? Ist ja nur einmal, die übernächste ist bereits wieder im Sommer!
      Beim Public Viewing gibt's dann halt Glühwein statt Bier, ist doch auch mal was.
    • EinePrieseR 29.10.2018 08:33
      Highlight Highlight Fussball ohne Bier ist wie... Tennis!
  • Jungle Head 28.10.2018 04:36
    Highlight Highlight Ja Meile!

    Machs uns doch noch schmackhaft!

    THX!

Ein Carlos Varela in Höchstform: «Heb de Schlitte, du huere Schissdrägg»

18. Juli 2008: Man liebt Carlos Varela, oder man hasst ihn – etwas zwischendrin geht nicht. Erst recht, seit er sich im Interview zum Saisonauftakt 2008/09 einen der kultigsten Aussetzer aller Zeiten geleistet hat.

Viel hat es nie gebraucht, um Carlos Varela auf die Palme zu bringen. 1995 gibt der spanischstämmige Schweizer mit 18 sein Debüt bei Servette. Die nächsten 15 Jahre tingelt er durch die halbe Liga und sorgt dabei für Schlagzeilen am Laufmeter. Manchmal sogar für positive: In Basel wird er 2002 Meister und feiert rauschende Nächte in der Champions League – auch in La Coruña, der Heimatstadt seiner Familie.

Auch bei seinen anderen Stationen Aarau, YB und Xamax erarbeitet sich der Flügelflitzer …

Artikel lesen
Link zum Artikel