Unvergessen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ATLANTA - JULY 23:  Kerri Strug of the United States grabs hers ankle after injuring herself on her first attempt while competing in the vault, part of the Womens Team Gymnastics competition at the 1996 Olympic Games on July 23, 1996 at the Georgia Dome in Atlanta, Georgia.  (Photo by Mike Powell/Getty Images)

Kerri Strug hält sich den «Knöchel der Nation». Bild: Getty Images North America

Unvergessen

«Kerri, wir brauchen dich noch ein einziges Mal» – Hollywood in Atlanta

23. Juli 1996: Es ist ein Märchen, das sich Hollywood nicht schöner ausdenken könnte. Die USA gewinnen an den Olympischen Spielen im eigenen Land erstmals Team-Gold – dank Kerri Strug, die alles gibt und nach ihrem letzten Sprung auf der Matte zusammenbricht.



Mehr Heldengeschichte «Made in the USA» geht gar nicht. Man nehme:

President Clinton and daughter Chelsea, far right, greets members of the U.S. gymnastics team during a visit to the Summer Olympics in Atlanta, on Thursday, July 25, 1996. From left: Amy Chow, Dominique Moceanu, Kerri Strug, and Amanda Borden. (AP Photo/Ron Edmonds)

1,45 m trifft 1,89 m: Kerry Strug schüttelt die Hand von US-Präsident Bill Clinton. Bild: AP

From zero to hero

Wir wissen nicht, was Bela Karolyi durch den Kopf schoss, als er eines Tages in einem Supermarkt die Schachteln mit Frühstücksflocken betrachtete. Aber da lächelte tatsächlich seine Turnerin Kerri Strug von einer Packung «Wheaties». Dabei hatte doch Karolyi vor den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta prophezeit: «Kerris Gesicht wird man niemals auf einer Cornflakes-Schachtel sehen.»

Doch genau in dieses Gesicht blickt Karolyi nun im Supermarkt. Denn Strug wird in den USA zum grossen Star der Spiele. Sie wird in jede Talkshow eingeladen. Sie erhält eine Gastrolle in der Hit-Serie «Beverly Hills, 90120». Mögliche Sponsoren stehen Schlange. Im Nu ist aus der 18-Jährigen mit der Mickey-Maus-Stimme aus Tucson (Arizona) eine Millionärin geworden.

abspielen

Rund 13 Minuten lange Doku über Kerri Strug und das Team-Gold der Amerikanerinnen (Englisch). Video: YouTube/Eric Sparks

Ein Zweikampf bis zum bitteren Ende

Mannschafts-Wettkampf der Frauen, das letzte Gerät steht an. Die Russinnen müssen noch am Boden turnen, die führenden Amerikanerinnen den Sprung absolvieren. Die Osteuropäerinnen wissen, dass Gold noch möglich ist – falls ihre Gegnerinnen patzen.

Die machen ihnen den Gefallen. Denn die ersten vier Amerikanerinnen können nicht wirklich überzeugen. Der Vorsprung der USA schmilzt. Und Dominique Moceanu fällt gar zweimal auf den Hintern, was zu einer tiefen Note führt. Nun hängt alles an Kerri Strug, die als letzte US-Turnerin ans Gerät muss.

Strug hat zwei Versuche. Und auch sie verhaut ihren ersten. Bei der Landung stürzt sie. Noch viel schlimmer als das: Sie verknackst sich den linken Knöchel. Sollte es das gewesen sein mit dem schönen Traum vom US-Team-Gold?

abspielen

Der erste Sprung von Kerri Strug. Video: streamja

«Kerri, wir brauchen dich noch ein einziges Mal»

Rosalija Galijewa, welche die letzte russische Übung absolvieren wird, hat noch nicht geturnt. Strug muss also zwingend ihren zweiten Sprung absolvieren und dabei eine gute Wertung erreichen. «Kerri, wir brauchen dich noch ein einziges Mal für die Goldmedaille», sagt Trainer Karolyi und macht ihr Mut: «Du kannst das!»

Also holt Kerri Strug ein zweites Mal Anlauf. Sie springt sauber und landet auf beiden Füssen. Rasch hüpft sie nur noch auf dem gesunden Fuss, grüsst die Kampfrichter und bricht dann auf der Matte zusammen. 40'000 Fans im Georgia Dome halten den Atem an.

abspielen

Der zweite Sprung von Kerri Strug. Video: streamja

Das gespannte Warten auf die Wertung und dann die Erlösung: 9,712 Punkte für Strug, für die USA – für die Goldmedaille. Bela Karolyi trägt seine kleine Turnerin aufs Podest. Das Bild geht um die Welt – und mit ihm der Spitzname des US-Teams, das den historischen Triumph geschafft hat: «The Magnificent Seven» («Die glorreichen Sieben»).

U.S. gymnastics coach Bela Karolyi carries injured Kerri Strug following the awarding ceremony at the women's team gymnastics competition at the Centennial Summer Olympic Games in Atlanta on Tuesday, July 23, 1996.  Strug injured her left leg  during the vault routine.  The U.S. won the gold. At left is Dominique Moceanu. (AP Photo/Susan Ragan)

Coach Karolyi und sein verletzter Star: Tränen vor Freude, Tränen vor Schmerz. Bild: AP

14 Aug 1996:  Gymnast Kerri Strug, left, is held up by wrestler Matt Ghaffari of the USA during a ceremony with President Bill Clinton for all U.S. Olympic medalists at the 1996 Centennial Olympic Games at the White House in Washington, D.C. Mandatory Cre

1,45 m trifft 1,93 m: Ringer Matt Ghaffari, der Silber gewann, trägt Kerri Strug auf Händen. Bild: Getty Images North America

Unvergessen

In der Serie «Unvergessen» blicken wir jeweils am Jahrestag auf ein grosses Ereignis der Sportgeschichte zurück: Ob hervorragende Leistung, bewegendes Drama oder witzige Anekdote – alles ist dabei.
Um nichts zu verpassen, like uns auch auf Facebook!

Die Flugshow der Kunstturner an den Europa-Spielen in Baku

06.08.2012: Felix Sanchez schmuggelt Foto von totem Grosi unter die Startnummer und schafft das grösste Comeback der Leichtathletik

Link zum Artikel

08.05.1984: Die Sowjets boykottieren Olympia. Eine Retourkutsche, die ihre Wirkung komplett verfehlt

Link zum Artikel

26.08.1900: Ein Siebenjähriger wird zum jüngsten Olympiasieger aller Zeiten, aber bis heute kennt niemand seinen Namen

Link zum Artikel

18.10.1968: Bob Beamon springt so weit, dass nicht einmal das Massband reicht

Link zum Artikel

17.08.2008: Amor trifft besser als der Sportschütze, der nur deshalb berühmt wurde, weil er auf die falsche Scheibe zielte

Link zum Artikel

25.07.1908: Wyndham Halswelle wird Olympiasieger über 400 Meter – weil er im Final der einzige Läufer ist

Link zum Artikel

08.08.1992: Marc Rosset holt sich an Roger Federers 11. Geburtstag den einzigen grossen Titel, der dem «Maestro» noch fehlt

Link zum Artikel

01.10.2000: Der Abschluss der Spiele von Sydney ist der Beginn der grossen Liebe zwischen Roger und Mirka

Link zum Artikel

Die Geschichte eines Bauernsohns, der im vorletzten Jahrhundert zum Olympiahelden wurde

Link zum Artikel

28.07.1984: Gaby Andersen-Schiess torkelt in der Hitze von LA völlig dehydriert über die Zielgerade des Olympia-Marathons

Link zum Artikel

28.8.1972: Mark Spitz holt sich die ersten zwei von sieben Goldmedaillen und schwimmt in jedem Rennen Weltrekord

Link zum Artikel

17.09.1988: Zur Eröffnung der Olympischen Spiele in Seoul gibt es geröstete Tauben

Link zum Artikel

06.08.1984: Carl Lewis holt sich zum ersten Mal Olympia-Gold in seiner Lieblingsdisziplin

Link zum Artikel

16.10.1968: Tommie Smith und John Carlos sorgen für die berühmteste Siegerehrung bei Olympia

Link zum Artikel

04.08.2012: Das knappste Finale in der Olympia-Geschichte im Triathlon gewinnt Nicola Spirig dank einer unglaublichen Willensleistung

Link zum Artikel

19.09.2000: Eric «The Eel» Moussambani säuft über 100 m Freistil fast ab und wird trotzdem zum grossen Star

Link zum Artikel

09.06.1924: Die Schweiz verpasst den Olympiasieg – aber wird Europameister!

Link zum Artikel

26.07.1992: Das beste Team, das jemals Basketball gespielt hat, verzaubert die ganze Welt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Deutschland verpasst die grosse Sensation, weil der Puck auf der Linie kleben bleibt

18. Februar 1992: Deutschland ist im olympischen Eishockeyturnier drauf und dran, das grosse Kanada rauszuwerfen. Doch dann bleibt der Puck beim entscheidenden Penalty von Peter Draisaitl auf der Linie kleben.

Für die Schweiz ist das Eishockeyturnier der Olympischen Spiele 1992 in Albertville keine Erfolgsgeschichte. Sie beendet es auf Rang 10 von 12 Teilnehmern. Wesentlich erfolgreicher ist Erzrivale Deutschland. Weil es die Underdogs Italien und Polen schlägt, steht es in den Viertelfinals. Und dort kommt es im Palais des Glaces in Méribel zu einer Begegnung mit Kanada, deren Ausgang keiner der 5500 Zuschauer in der Halle vergessen sollte.

Hin und her wiegt das Spiel. Joe Juneau bringt Kanada in …

Artikel lesen
Link zum Artikel