Unvergessen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Rudelbildung nach der Roten Karte gegen Suffo (mit der Rückennummer 19 ganz links). Bild: grodon1

Unvergessen

16.03.2002: Ein Knochenbrecher-Foul macht aus einem fast gewöhnlichen Fussballspiel die «Battle of Bramall Lane» 

16. März 2002: Es ist eine explosive Mischung, die im Championship-Match zwischen Sheffield United und West Bromwich Albion zum grossen Knall führt. Die Partie wird abgebrochen, weil nach Platzverweisen und angeblichen Verletzungen zu wenig Spieler auf dem Feld stehen.



Mal ehrlich: Überrascht es dich, dass der Match nach diesem Foul eskaliert ist?

Sheffield-Verteidiger Georges Santos fliegt in seinen Gegenspieler Andy Johnson und daraufhin vom Platz. Es ist ein Duell mit einer Vorgeschichte: In der Saison zuvor hatte Johnson mit seinem Ellbogen die Augenhöhle von Santos zertrümmert. Santos schwor Rache und die Gelegenheit dazu erhält er an diesem Tag. In der 64. Minute eingewechselt, dauert es bloss wenige Sekunden bis zum brutalen Foul, das seinen Arbeitstag bereits wieder beendet.

Doch der Reihe nach. Die Spiele zwischen Sheffield United und West Bromwich Albion sind zu jener Zeit immer «heiss». Platzverweise sind an der Tagesordnung. An diesem 16. März 2002 treffen die beiden Teams in Sheffield an der Bramall Lane aufeinander. Sheffield liegt im gesicherten Mittelfeld, für West Brom geht's noch um den Aufstieg.

abspielen

Die «Höhepunkte» der «Battle of Bramall Lane». Video: grodon1

Sheffield schon früh dezimiert

Es dauert bloss neun Minuten, da fliegt der erste Spieler vom Platz. Sheffields Goalie Simon Tracey begeht ausserhalb des Strafraums ein Handspiel. Ersatzgoalie Wilko de Vogt ersetzt ihn, Stürmer Peter Ndlovu muss für ihn weichen – der Zimbabwer ist der Bruder des langjährigen Kriens-, Delémont- und FCZ-Angreifers Adam Ndlovu.

Wenig später schiesst Scott Dobie das 1:0 für West Brom und als Derek McInnes in der 63. Minute das 2:0 für den Favoriten schiesst, scheint die Partie entschieden zu sein. Niemand würde heute noch vom Spiel reden, es wäre auch nicht als «Battle of Bramall Lane» bekannt. Doch was sich im Anschluss an den zweiten Treffer der Gäste ereignet, hat Seltenheitswert.

Rekordverdächtiger Doppel-Ausschluss zweier eben Eingewechselter

Sheffield Uniteds Trainer Neil Warnock vollzieht einen Doppelwechsel. Er bringt den Franzosen Georges Santos und den Kameruner Patrick Suffo, «einen Kleiderkasten mit der Postur eines Schwergewichtsboxers», wie der «Guardian» ihn beschreibt. Kaum ist das Duo auf dem Rasen, muss es ihn auch schon wieder verlassen.

Denn im Zuge des eingangs beschriebenen Fouls von Santos an Johnson sieht auch Suffo die Rote Karte. Mit einer Kopfnuss streckt er West-Brom-Torschütze McInnes nieder.

Animiertes GIF GIF abspielen

GIF: grodon1

Sheffield gehen die Spieler aus

Mehr als zwanzig Minuten sind noch zu spielen – und Sheffield United steht nur noch mit acht Spielern auf dem Feld. Gegen diesen arg dezimierten Gegner schiesst Dobie sein zweites Tor, bringt die Albions in der 77. Minute mit 3:0 in Führung.

Nun überschlagen sich die Ereignisse ein zweites Mal. Kurz nach dem dritten Gegentreffer humpelt erst Sheffields Michael Brown vom Feld, in der 82. Minute kann auch sein angeschlagener Teamkollege Robert Ullathorne nicht mehr mittun. Und weil das Heimteam somit bloss noch sechs Spieler auf dem Feld hat, bricht der Schiedsrichter das Spiel reglementsgemäss ab.

«So etwas habe ich noch nie erlebt!»

Doch sind die Spieler wirklich verletzt oder hat Sheffields Manager Warnock den Abbruch provoziert? «Jeder weiss, was an der Linie abgegangen ist», tobt West Bromwichs Manager Gary Megson. «Seit ich 16 Jahre alt bin, bewege ich mich im Profifussball und ich bin jetzt 42. Aber so etwas wie heute habe ich noch nie erlebt!»

Santos und Suffo, die beiden vom Platz gestellten Joker, kassieren jeweils sechs Spielsperren. Für Sheffield United spielen sie nie mehr.

LONDON - OCTOBER 22:  Georges Santos of Queens Park Rangers celebrates scoring the first goal during the Coca-cola Championship match between Queens Park Rangers and Norwich City at Loftus Road on October 22, 2005 in London, England.  (Photo by Ian Walton/Getty Images)

Der Franzose Georges Santos (Mitte) hatte seine beste Phase einige Jahre nach der Zeit in Sheffield, als er bei den Queens Park Rangers spielte. 2009 beendete er seine Karriere. Bild: Getty Images Europe

30 Sep 2000:   Serge Mimpo and Patrick K Suffo of Cameroon celebrate gold after a penalty shootout victory over Spain in the Mens Football Final at the Olympic Stadium on Day 15 of the Sydney 2000 Olympic Games in Sydney, Australia. \ Mandatory Credit: Michael Steele /Allsport

Das Highlight in der Karriere von Patrick Suffo (rechts) war der Gewinn der Olympia-Goldmedaille an den Spielen von Sydney im Jahr 2000. Er absolvierte für Kamerun 29 Länderspiele – und flog im WM-Spiel 2002 gegen Deutschland ebenfalls vom Platz. Bild: Getty Images AsiaPac

Unvergessen

In der Serie «Unvergessen» blicken wir jeweils am Jahrestag auf ein grosses Ereignis der Sportgeschichte zurück: Ob hervorragende Leistung, bewegendes Drama oder witzige Anekdote – alles ist dabei.
​Um nichts zu verpassen, like uns auch auf Facebook!

Die meist gehassten Fussballer der Welt

Du spielst selbst Fussball? Dann kennst du diese Dinge bestimmt.

«Bin bei der Freundin stecken geblieben» – die verrücktesten Ausreden im Regionalfussball

Link zum Artikel

Diese 11 Amateur-Fussballer triffst du in JEDEM Trainingslager

Link zum Artikel

Jeder Amateur-Fussballer kennt diese 14 Momente der Saisonvorbereitung genau

Link zum Artikel

Auch DU wirst dich ertappt fühlen: 13 Grafiken, die den Amateurfussball perfekt beschreiben

Link zum Artikel

Vom heulenden Schiri bis zum Spieler mit Durchfall: So schöne Geschichten kann nur der Provinz-Fussball schreiben

Link zum Artikel

12 Persönlichkeiten, die an keinem Grümpi (Grümpeli, Grümpeler, Grömpi) fehlen dürfen

Link zum Artikel

Nur wenn du dich auch an diese 25 Dinge erinnern kannst, warst du ein echtes Fussballkind

Link zum Artikel

Hier gibt's gleich eines der lustigsten Eigentore aller Zeiten zu sehen

Link zum Artikel

Wichtig für alle Amateur-Fussballer: Schaut das und ihr fühlt euch eine Zillion Mal besser

Link zum Artikel

12 Ausdrücke, die nur Fussballer verstehen – und die passende «Erklärung für Dummies» gleich dazu

Link zum Artikel

Diese 12 herrlichen Videos aus dem Amateur-Fussball zeigen perfekt, wie du dich im Ausgang verhältst

Link zum Artikel

Wegen diesen 11 Typen ist Fussballspielen auch in der zweiten (oder dritten) Mannschaft so herrlich

Link zum Artikel

Kein Bock auf Training? Mach es besser als diese 10 (fast echten) Super-League-Schwänzer

Link zum Artikel

12 (Not-)Lügen, die jeder Hobby-Fussballer kennt – und was man sich dabei denkt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

St.Paulis Tier im Tor «geht einer ab», wenn er in der 1. Liga Bälle halten kann

18. August 1995: Klaus Thomforde liefert eines der berühmtesten Zitate der Bundesliga-Geschichte. Der Goalie des FC St.Pauli strahlt nach dem zweiten Saisonspiel in die Kamera und meint: «Es ist ja auch geil, in der 1. Liga die Bälle zu halten. Da geht mir einer ab!»

Ganz neu ist die 1. Bundesliga für den FC St.Pauli nicht, als er im Sommer 1995 aufsteigt. Es ist schon das dritte Gastspiel der Hamburger in der obersten Spielklasse. Auch Klaus Thomforde kennt die Beletage des deutschen Fussballs – aber erst von der Ersatzbank aus, denn lange standen ihm Kontrahenten vor der Sonne.

1995 jedoch ist er die Nummer 1 am Kiez. Und er wird im deutschsprachigen Raum berühmt, weil er – nun ja – ziemlich durchgeknallt wirkt. Wenn man so will, ist er der Vorgänger …

Artikel lesen
Link zum Artikel