USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

Ein US-Beamte aus El Paso richtet seine Dienstwaffe auf Minderjährige. screenshot youtube

«Motherf*****!»: US-Polizist bedroht Kinder mit Waffe



Im Internet ist ein Video aufgetaucht, in dem ein Polizist seine Dienstwaffe auf Kinder und Jugendliche richtet und diese bedroht. Die Aufnahmen entstanden unmittelbar vor einem Gemeinschaftszentrum in El Paso, Texas.

Nach Angaben der Polizei wurden zweit Beamte wegen eines anderen Vorfalls in die Gegend gerufen. Aus ungeklärten Gründen ging einer der Beamten auf einen 15-Jährigen vor dem Gemeinschaftszentrum zu und drückte ihn zu Boden, wie The Hill berichtet. 

«Back up, motherf******!»

Im Hintergrund sind entsetzte Kinder und Jugendlichen zu sehen, die den Polizisten nach dem Grund der Verhaftung fragen. Der Beamte verliert darauf kurz die Kontrolle. Während er seine Waffe auf die Umstehenden richtet, warnte er: «Back up, motherfu******!».

Wenige Augenblicke später setzte der Beamte seinen Schlagstock ein, um die Aufgebrachten zurückzudrängen. 

Image

screenshot youtube

Der Bruder des Verhafteten nahm den Vorfall auf Video auf. Kurz darauf wurde er ebenfalls in Gewahrsam genommen – wenn auch ohne Grund. «Ich filme ja bloss!», verteidigte er sich, doch der Polizist liess nicht locker. Seine Mutter konnte ihm noch rechtzeitig das Mobiltelefon entreissen und die Szene weiter aufnehmen.

Aber auch sie wurde bedroht. Er wisse, wo sie wohne, gab der Beamte der Mutter zu verstehen. Dann fragt ein weiterer Junge, warum Waffen auf Minderjährige gerichtet werden. Eine Antwort erhielt er nicht, dafür wurden ihm Handschellen angelegt. 

Untersuchung läuft

Gegenwärtig läuft eine Untersuchung gegen den Beamten, der bereits seit vier Jahren als Polizist tätig ist. Er wurde vom öffentlichen Dienst suspendiert und arbeitet bis zur Klärung der Vorfälle am Schreibtisch. Das Video wurde innert weniger Tagen mehr als 5 Millionen Mal aufgerufen. (vom)

Aktuelle Polizeibilder

So testet die Polizei von Indiana ihre Rekruten

Play Icon

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Danach suchen Schweizer und Schweizerinnen auf Pornhub am meisten

Link to Article

In diesem Land wohnt nur ein einziger Schweizer. Wir haben mit ihm gesprochen

Link to Article

«14 Uhr: Claras Haut ist rot»: Kitas informieren Eltern neu per Liveticker über ihre Kids

Link to Article

Selbst Trump spricht nun von einem Impeachment

Link to Article

«Hi-Tech-Roboter» in russischer Fernsehshow entpuppt sich als verkleideter Mensch

Link to Article

Tumblrs neuer Pornofilter ist ein riesiger Fail – wie diese 19 Tweets beweisen

Link to Article

Netflix' zweite deutsche Original-Serie ist da – und ein riesiger Fail

Link to Article

Miet-Weihnachtsbäume sind in Hipster-Hochburgen in – doch die Sache hat einen Haken

Link to Article

Welche dieser absolut dämlichen Studien gibt es tatsächlich?

Link to Article

Brennende Leichen und blühender Aberglaube – ein Besuch in Indiens heiligster Stadt

Link to Article

Jetzt ist es da! Das geilste Polizeiauto der Schweiz

Link to Article

Viva la nonna! – weshalb ich mega Fan vom neuen Jamie-Oliver-Buch bin (dazu 5 Rezepte)

Link to Article

Über Zürich fliegen jetzt Viren-Drohnen

Link to Article

«Meine 20 Jahre ältere Affäre erniedrigt mich»

Link to Article

Diese 13 Bilder zeigen, wieso «Doppeladler» völlig zu Recht das Wort des Jahres ist

Link to Article

Ade Pelz: Schweizer zeigen Canada Goose die kalte Schulter

Link to Article

Doch noch geeinigt! 30 Minuten vor Ablauf der Deadline rief Nylander in Toronto an

Link to Article

Queen Ariana Grande singt sich mit neuem Song auf den YouTube-Thron 👀

Link to Article

11 Dinge, die du schon immer von einem orthodoxen Juden wissen wolltest

Link to Article

So läuft das Weihnachtsessen mit den Arbeitskollegen ab. Immer. Jedes Jahr. Die Timeline

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Warum die Chinesen die Amerikaner im KI-Wettrennen schlagen werden

Link to Article

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

Netflix killt die nächste Superhelden-Serie

Link to Article

Die Weihnachtswünsche dieser alten Leute sind so bescheiden, dass es dir das Herz bricht

Link to Article

7 ausgefallene Punsch-Rezepte, die du diesen Winter unbedingt ausprobieren solltest!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Herzschmerz pur! 15 Leute erzählen, wie sie vom Seitensprung ihres Partners erfuhren

Link to Article

7 Duschmomente, die uns (vermutlich) allen bekannt vorkommen 

Link to Article

Du regst dich über die Migros-Suppe auf? Dann kennst du diese Gender-Produkte noch nicht!

Link to Article

Wutbürger nehmen Grossrätin wegen Baby ins Visier– und so reagiert der Grossvater 

Link to Article

Nach SBI-Niederlage: Jetzt beginnt der nächste Streit in der Aussenpolitik

Link to Article

Das Sexismus-Dinner des FC Basel sorgt weltweit für Schlagzeilen

Link to Article

«Es war alles ein verdammter Fake»: Schweizer Adoptiveltern packen aus

Link to Article

Führerscheinentzug nach 49 Minuten – so witzelt die Polizei über den «Tagesschnellsten»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
16
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Waedliman 10.07.2018 14:10
    Highlight Highlight Die USA sind eine Nation, die von Gewalt beherrscht wird, die Menschen davon fasziniert, die Medien voll mit entsprechenden Bildern. Das Ergebnis sind dann diese Typen, die wir in solchen Videos zu sehen bekommen.
  • Habicht 10.07.2018 10:31
    Highlight Highlight Sicher ein schlechtes Beispiel für einen Cop aber einen Cop während einer Verhaftung zu bedrängen ist nie eine gute Idee...


    In den Staaten wo die Cops alleine unterwegs sind und auch Jugendliche bewaffnet sein können noch weniger.
  • Astrogator 10.07.2018 09:40
    Highlight Highlight Eigentlich erwarte ich vom EDA schon lange eine Reisewarnung für die USA.

    Statistisch gesehen ist die Gefahr in den USA erschossen zu werden 3 mal grösser als im Irak. Sagt ja einiges über die USA aus.
  • matthieu 10.07.2018 08:22
    Highlight Highlight Teufelskreis...
  • Dageka 10.07.2018 06:48
    Highlight Highlight .
    User Image
  • derEchteElch 10.07.2018 06:35
    Highlight Highlight Für mich beginnt hier Fake News.

    Warum?
    Im Video ist eindeutig ein Cut zu sehen. Es ist nicht klar, was davor geschah. Es ist auch überhaupt nicht klar, was zwischen den zwei Szenen geschah.

    Das hier ist reine Stimmungsmache.

    Vielleicht haben die Kinder mit einer Spielzeugwaffe rumgefuchtelt? Vielleicht die Polizisten oder den Hausbesitzer mit Flaschen beworfen?

    Dass so ein Video auf Socialmedia die Runde macht ist offensichtlich. Dass aber ein Newsportal darauf springt ohne die Fakten zu kennen grenzt an Hetze und politische Stimmungsmache..

    Und jetzt ⚡️⚡️
    • leu84 10.07.2018 07:02
      Highlight Highlight Vielleicht hatten die zwei bestellten Beamten einfach keine Lust bei den Latinos, trotz Auftrag, aufzutauchen.
    • Silverstone 10.07.2018 07:42
      Highlight Highlight Für so viele Piepser hätten die auch mal locker alle Kids verhaften können...
      Grundlegendes Problem in den USA ist der fehlende Respekt gegenüber der Polizei. Diese wiederum verdient ihn sich durch solche Aktionen natürlich auch nicht... Resultat > Gewaltspirale
    • Bruno S. 88 10.07.2018 07:49
      Highlight Highlight Du kennst die Fakten ebenfalls nicht und trotzdem versuchst du irgendwie den Einsatz einer Waffe und eines Schlagstocks gegen Kinder zu rechtfertigen!?

      Was wenn es dein Kind wäre? Ich habe in meiner Kindheit auch mit Spielzeugwaffen gespielt und Steine/Flaschen rum geworfen. Hatte wohl glück wurde nicht gleich ein ganzes Special Force SWAT Team auf mich aufgesetzt!!
    Weitere Antworten anzeigen

Begnadigung Manaforts für Trump «nicht vom Tisch» – Senator warnt vor Machtmissbrauch

Der ranghohe demokratische US-Senator Mark Warner hat US-Präsident Donald Trump davor gewarnt, seinen früheren Wahlkampfchef Paul Manafort zu begnadigen.

«Das wäre ein krasser und inakzeptabler Machtmissbrauch. Das Begnadigungsrecht ist kein persönliches Instrument für den Präsidenten, sich und seine Freunde zu schützen», schrieb Warner am Mittwoch auf Twitter. Senator Mark Warner ist stellvertretender Vorsitzender des Geheimdienstausschusses im Senat.

Trump hatte zuvor der «New York Post» …

Artikel lesen
Link to Article