DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild: Damian Dovarganes/AP/KEYSTONE
Rauch in der Kabine

Horrorminuten in Flug 1416 über Kalifornien

19.09.2014, 17:1420.09.2014, 11:52
youtube/deandalbaugh

Es müssen ungemütliche Minuten gewesen sein, in der Passagierkabine des JetBlue-Fluges 1416 von Long Beach, Kalifornien, nach Austin, Texas. Kurz nach dem Take-off entwickelt sich Rauch in der Kabine, die Flugbegleiterinnen verteilen Sauerstoff-Masken, wenig später die Durchsage des Piloten, dass man nach Long Beach umdrehe. Eine Notlandung steht an.

Derweil hält Amateurfilmer Dean Dalbaugh die beklemmende Szenen auf Video fest. Er winkt kurz in die Kamera und schwenkt dann rüber zum Passagiergang. Kindergeschrei im Hintergrund, zwei, drei andere Passagiere halten ebenfalls mit der Handy-Kamera drauf, konzentrierte Hektik allenthalben. 

Schliesslich die Warnung des Piloten, sich festzuhalten: «Brace!» Dann wird die Maschine von heftigen Turbulenzen erfasst. Schliesslich setzt das Flugzeug auf dem Rollfeld auf. Notrutschen werden ausgefahren. Telefone werden gezückt, Verwandte benachrichtigt. Der Schock sitzt tief.

Wie die Fluggesellschaft später mitteilte, handelte es sich um Triebwerk-Probleme. Zu Schaden gekommen sei niemand, eine Person wurde zur Abklärung in ein Spital gebracht. 

Schauspieler und Twilight-Star Jackson Rothbone dokumentierte derweil minutiös den Ablauf des Beinahe-Unglücks und lieferte tiefen Einblick in seine Gefühlswelt:

Auch darüber wie ein solches Erlebnis verarbeiten werden sollte, klärt uns Rathbone auf: 

Und dazu dieses Bild:

Bild: whosay/jackson rathbone

(wst)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Reporterin erlebt Horror bei Live-Schalte – und bleibt ganz der Profi 😱

Reporterin Tori Yorgey vom Fernsehsender WSAZ-TV aus West Virginia war vor Ort, um über einen Wasserrohrbruch in Dunbar zu berichten. Plötzlich wird sie im Live-TV von einem Auto umgefahren. Moderator Tim Irr war die Verwirrung ins Gesicht geschrieben. Zu seiner Verteidigung – er konnte Yorgey nur hören, nicht sehen.

Zur Story