USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Renee Robinson (R) and Alfredo Williams, cousins of Malissa Williams, stand outside the Justice Center following the not guilty verdict for Cleveland police officer Michael Brelo on manslaughter charges in Cleveland, Ohio, May 23, 2015. Brelo was found not guilty on Saturday of voluntary manslaughter in the shooting deaths of unarmed man and a woman, Timothy Russell and Malissa Williams, who were killed after a high-speed car chase in 2012. REUTERS/Aaron Josefczyk

Angehörige der Opfer in Cleveland nach dem Verdikt. Bild: AARON JOSEFCZYK/REUTERS

Kommt es nach dem Freispruch für Baller-Polizist Michael Brelo in Cleveland zu neuen Ausschreitungen?



Ein Gericht im US-Staat Ohio hat den Polizisten Michael Brelo freigesprochen. Er hatte 2012 nach einer Verfolgungsjagd über ein Dutzend Schüsse auf zwei unbewaffnete Afroamerikaner in ihrem Auto abgegeben. Im Auto sassen Malissa Williams und Timothy Russell. Die Anklage wegen Totschlags lasse sich nicht aufrechterhalten, hiess es.

FILE - This undated file photo provided by the Cleveland Police Department shows Malissa Williams, one of two unarmed people killed in a hail of gunshots following a high-speed chase in November 2012.  A Cleveland police officer has been found not guilty in the shooting deaths of two unarmed suspects in a 137-shot barrage of police gunfire after a high-speed chase. The judge's verdict Saturday, May 23, 2015 for Michael Brelo  comes after a four-week trial on two counts of voluntary manslaughter in the deaths of Williams and Timothy Russell on Nov. 29, 2012. (AP Photo/Cleveland Police Department, File)

Opfer Malissa Williams. Bild: AP/Cleveland Police Department

FILE - This undated file photo provided by the Cleveland Police Department shows Timothy Russell, one of two unarmed people killed in a hail of gunshots following a high-speed chase in November 2012.  A Cleveland police officer has been found not guilty in the shooting deaths of two unarmed suspects in a 137-shot barrage of police gunfire after a high-speed chase. The judge's verdict Saturday, May 23, 2015 for Michael Brelo  comes after a four-week trial on two counts of voluntary manslaughter in the deaths of  Russell and Malissa Williams on Nov. 29, 2012.  (AP Photo/Cleveland Police Department, File)

Opfer Timothy Russell. Bild: AP/Cleveland Police Department

Der Angeklagte weisser Hautfarbe sei damals auf die Motorhaube gesprungen und habe durch die Windschutzscheibe geschossen. Er habe aber nicht mit Sicherheit wissen können, dass die beiden Schwarzen unbewaffnet gewesen seien und sich bedroht gefühlt haben könnten, hiess es in der Urteilsbegründung.

The windshield of Timothy Russell's car is shown as the crime scene was mocked up for the court to review during the manslaughter trial for police officer Michael Brelo in Cleveland, Ohio, in this file photo taken April 10, 2015.  Brelo was found not guilty on Saturday of voluntary manslaughter in the shooting deaths of an unarmed man and a woman who were killed after a high-speed car chase in 2012. REUTERS/Aaron Josefczyk/Files

So sah die Windschutzscheibe von Timothy Russells Auto aus, nachdem Michael Brelo darauf über ein Dutzend Schüsse abgefeuert hatte. Bild: AARON JOSEFCZYK/REUTERS

Unmittelbar nach dem Urteilsspruch protestierten zahlreiche Menschen vor dem Gerichtsgebäude in Cleveland. Sie riefen: «Keine Gerechtigkeit – kein Friede». Kommentatoren befürchteten, dass erneut Unruhen wegen Polizeigewalt ausbrechen könnten.

Gewalttätige Proteste in mehreren Städten

In den vergangenen Wochen und Monaten hatte es in mehreren US-Städten teils gewalttätige Proteste gegeben, nachdem weisse Polizisten unbewaffnete Schwarze erschossen hatten oder diese nach Gewalt in Polizeigewahrsam ums Leben kamen.

Michael Brelo brach nach dem Urteilsspruch in Tränen aus. An der Verfolgungsjagd über mehr als 30 Kilometer hatten sich im November 2012 Dutzende Polizisten beteiligt.

Cleveland police officer Michael Brelo attends his manslaughter trial in Cleveland, Ohio, in this file photo taken April 6, 2015.  Brelo was found not guilty on Saturday of voluntary manslaughter of an unarmed man and woman who were killed after a high-speed car chase in 2012.   REUTERS/Tony Dejak/Pool/Files

Der freigesprochene Polizist Michael Brelo im Gericht. Bild: POOL/REUTERS

Insgesamt feuerten sie 137 Schüsse auf das Auto mit den beiden Afroamerikanern ab – aber nur der Angeklagte sprang damals auf den Fluchtwagen und schoss weiter. Bei einer Verurteilung hätten dem Polizisten über 20 Jahre Haft gedroht. (egg/sda/dpa)

Polizeigewalt gegen Schwarze in den USA: Die Fälle seit Ferguson

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Analyse

Donald Trumps neue Hetzjagd gegen die Eliten

Der Präsident streitet sich mit seinen Epidemie-Experten, legt sich mit China und der WHO an und heizt die militanten Demonstrationen gegen den Lockdown an.

Marc Thiessen ist das konservative Feigenblatt auf der Meinungsseite der «Washington Post». Regelmässig darf er dort Loblieder auf Trump und seine Regierung singen. In seiner jüngsten Kolumne zerstreut Thiessen Bedenken, das Coronavirus könnte die Wiederwahl Trumps verhindern. Im Gegenteil:

Nicht etwa die Trump-Regierung habe versagt. Es sei der Elite-Sumpf in Washington, der die Amerikaner im Stich gelassen, ja gar den Chinesen ausgeliefert habe, so Thiessen, und gibt dann noch einen drauf:

Zumindest …

Artikel lesen
Link zum Artikel