USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Mexicans burn an effigy of U.S. Republican presidential hopeful Donald Trump as they celebrate an Easter ritual late on Saturday in Mexico City's poor La Merced neighborhood March 26, 2016. REUTERS/Henry Romero

Bild: HENRY ROMERO/REUTERS

Mexikaner verbrennen Trump-Figur in Osterritual



Bei einem traditionellen Osterritual in Mexiko ist eine Figur des republikanischen US-Präsidentschaftsbewerbers Donald Trump verbrannt worden. Die lebensgrosse Pappmaché-Figur des Immobilientycoons, der wegen seiner Äusserungen zur Einwanderung bei vielen Mexikanern verhasst ist, ging am Samstagabend in einem Viertel der Hauptstadt in Flammen auf.

Trump hatte im Wahlkampf mexikanische Einwanderer beschuldigt, Vergewaltiger und Kriminelle zu sein. Der Favorit im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der Republikaner hat ausserdem angekündigt, im Falle seiner Wahl die Mexikaner für die Errichtung einer Grenzmauer zahlen zu lassen.

Craftsmen unload an effigy of U.S. Republican presidential hopeful Donald Trump at their workshop before it was burned during an Easter ritual late on Saturday in Mexico City's poor La Merced neighborhood March 26, 2016. Picture taken on March 26, 2016. REUTERS/Henry Romero

Bild: HENRY ROMERO/REUTERS

Am Vorabend von Ostern werden in Mexiko traditionell Figuren des Teufels und anderer Hassfiguren in Brand gesteckt. Rund 200 Menschen wohnten am Samstagabend in Mexiko-Stadt der öffentlichen Verbrennung der Nachbildung des US-Milliardärs bei, der mit einem blauen Anzug, einem weissen Hemd und einer roten Krawatte abgebildet war.

Die Figur war von Felipe Linares geschaffen worden, der seit mehr als einem halben Jahrhundert derartige Figuren herstellt.

Neben Trump wurden bei der als «Verbrennung von Judas» bekannten Tradition dieses Jahr auch der mexikanische Präsident Enrique Peña Nieto und der Torwart Guillermo Ochoa symbolisch verbrannt. Gemäss einer Umfrage haben 61 Prozent der Mexikaner eine negative Meinung von Trump. (sda/afp)

Donald Trump

Selbst das amerikanische Wappentier ist vor Trump nicht sicher

Link zum Artikel

Trump hat die USA in eine nationale Sicherheitskrise gestürzt

Link zum Artikel

Make America Weak Again: Trump beschleunigt den Niedergang der USA

Link zum Artikel

Trump bleibt Trump: Bei der Richterwahl denkt er nur an sich selbst

Link zum Artikel

«F**k July 4th»: Kritische Stimmen und Proteste gegen Trump am Unabhängigkeitstag

Link zum Artikel

Warum US-Medien besessen sind von Donald Trump

Link zum Artikel

Harry-Potter-Autorin macht sich via Twitter über Donald Trump lustig

Link zum Artikel

Trump kann sein giftiges Erbe auf Jahre hinaus zementieren

Link zum Artikel

Gestern hatte Trump einen «Wow!»-Tag – aber diese Frau könnte ihm den Spass noch verderben

Link zum Artikel

Donald Trump ätzt gegen 2 US-Comedians – und die schiessen so zurück 😅

Link zum Artikel

Harley-Davidson ist nur der Anfang: Wie Trump sich im Handelskrieg verfahren hat

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Demokraten erhöhen den Druck auf Trump deutlich – so reagiert der Präsident

Der frühere US-Präsident Barack Obama hat seinen Nachfolger Donald Trump eindringlich aufgefordert, sein Ego zu überwinden und seine Wahlniederlage einzugestehen. «Wenn Ihre Zeit vorbei ist, dann ist es Ihre Aufgabe, das Land an die erste Stelle zu setzen und über Ihr eigenes Ego, Ihre eigenen Interessen und Ihre eigenen Enttäuschungen hinaus zu denken», sagte der Demokrat Obama dem Sender CBS in einem am Sonntag ausgestrahlten Interview.

Obama sagte im Sender CBS auf die Frage, ob es an der Zeit …

Artikel lesen
Link zum Artikel