UserInput
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

watson-User über Hasskommentatoren: «Kappt ihr TV-Signal und schenkt ihnen Haustier, Bücher und Fahrrad»



Wer sind die Menschen, die in den Sozialen Medien gegen Flüchtlinge hetzen? Die etwa auf Facebook Sätze raushauen wie: «In Buchenwald, Auschwitz und Sachsenhausen ist noch genug Platz».

Reporter von «Spiegel TV» haben den Verfasser dieses Kommentars ausfindig gemacht und nachgefragt, warum er so etwas schreibt:

Ab der 3. Minute:

abspielen

YouTube/fluxusxx

Der Mann hinter dem Kommentar hat keine Ausbildung, keinen «richtigen» Job – und die Flüchtlinge sind schuld an diesem Leben, weil – ja, weil er ja nicht schuld daran ist. Es entsteht ein Bild eines Menschen, der es in unserer Gesellschaft zu nichts gebracht hat – ein «Verlierer».

Unter den zahlreichen watson-User-Kommentaren zum Video sticht vor allem einer heraus:

watson-User «zombie woof»:

«Eigentlich sind solche Menschen tragische Gestalten. Sie wollen am Leben teilhaben wie jeder andere auch. Da es in der ‹Durchschnittsgesellschaft› kaum Platz für solche Menschen hat, bietet sich eine Plattform wie Facebook an. Dort ist man dann plötzlich Wer, hat vermeintliche Freunde und fühlt sich wahrscheinlich auch geborgen. Man kann noch so dummen Bullshit posten, da ist immer einer, der lobt. Und das ist doch das, was der Mensch immer wieder braucht; ein Lob und auch Bestätigung. Nur geht es hier in die falsche Richtung und kann fatale Folgen haben.»

«Müssen wir den Menschen hinter den Hasskommentaren mehr Liebe schenken?», fragten wir in einem nächsten Beitrag die Community. Hier eine Zusammenstellung der interessantesten Beiträge:

Viele Kommentatoren wollen gar nicht helfen. Wieso auch? User UnFayemous will in erster Linie nicht, dass Meinungen wie die obige weiterverbreitet werden. Wenn es nach ihm ginge, müssten wir solchen Facebook-Hetzern «einfach mehr ‹nicht Beachten› schenken», statt Liebe entgegenzubringen. Und weiter:

«Je mehr solche Kommentare geteilt werden, desto mehr erreichen diese Leute, was sie wollen: Die Verbreitung ihrer Nachricht.»

Für User mirandam ist die Frage nach mehr Liebe im Leben eines solchen Hasskommentators egal, die Sachlage ist für ihn klar:

«Möglicherweise haben sie mehr Liebe in ihrem Leben gebraucht. Ob dies eine Entschuldigung für hasserfüllte Aussagen gegenüber traumatisierten Kriegsflüchtlingen ist? NEIN.»

dracului kann ein solches Verhalten nicht entschuldigen. Er kommentiert:

«Wir leben in einer sehr lieblosen Zeit. Ja, wir brauchen ALLE mehr Liebe!»

Einen konkreten Vorschlag, wie solche Hasstiraden ausgelöscht werden können, hat User Anno1893 – auch wenn es nur Wunschdenken ist:

«Eine ziemlich unrealistische Idee wäre, diese Leute zu zwingen einen Nachmittag mit Kriegsflüchtlingen zu verbringen.»

Sonst sehe er keine Lösung. Schliesslich könne man nicht jeden Mainstream-Hater aufspüren und ihm erklären, «wie stumpf und dumm» seine Einstellung sei.

Aber wer bestimmt denn, wer stumpf und dumm ist? Laut User skorpi müssten wir uns als Erstes selbst reflektieren:

«Ich ertappe mich immer wieder dabei, dass ich mich für ach so schlau und gebildet fühle, weil ich gerade wieder einen dummen Kommentar gelesen habe. Mit einer solchen Haltung ist es schwer, glaubwürdig zu kommunizieren.»

Seiner Meinung nach wolle fast niemand einfach nur ‹böse› sein.

Geht es nach Rhabarber, lautet die Zauberformel:

«Vorurteilsfreie Akzeptanz. Wir müssen wieder lernen, andere Menschen in Menschlichkeit anzunehmen, anstatt sie ständig nach Pro und Contra zu klassifizieren und zu bewerten.»

Der Mensch als solches würde heutzutage nur noch über Aussehen, Job, Geld und Status definiert, anstatt über Charakter und Verhalten. 

Ganz vorurteilsfrei können allerdings nicht alle an solche Facebook-Posts herantreten. fischbrot fordert:

«Kappt ihr TV-Signal und schenkt ihnen ein Haustier, ein Bücher-Abonnement und ein Fahrrad.»

TanookiStormtrooper fügt dem Kommentar bei: «Das Internet zu kappen wäre vermutlich nützlicher als das Fernsehen.» Wie viele andere schlägt auch er vor, mal einen Nachmittag lang mit Flüchtlingen zu verbringen und sich ihre Situationen anzuhören, um aufgeklärt zu werden, warum sie hier sind.

blueberry muffi plädiert dafür, mit Fakten an solche Kommentare heranzugehen:

«Es sind nicht die Flüchtlinge, die ihre Sozialhilfe und AHV bedrohen. Es sind nicht die Ausländer schuld, dass sie keine Stelle mehr haben. Man kann nicht billigst Waren kaufen und sich wundern, warum alle Fabriken nach China abwandern.»

Auch SeKu ist für schlagende Argumente ...

«Ein erster Schritt wäre Hasskommentare nicht mehr mit Hasskommentaren zu beantworten. Sondern mit Argumenten.»

... kasivogra für Diskussion auf Augenhöhe:

«Erkenne, dass es sich beim Gegenüber immer um eine Person mit Gefühlen, Ängsten und Sorgen handelt, mit der man auf Augenhöhe kommunizieren soll.»

Seiner Meinung nach wäre schon alleine die Floskel «nach unten treten» nicht angebracht. «Wie singen die Ärzte so schön: ‹Deine Gewalt ist nur ein stummer Schrei nach Liebe. Deine Springerstiefel sehnen sich nach Zärtlichkeit.›» 

Die Ärzte – «Schrei nach Liebe»

abspielen

YouTube/bademeisterTV

Er schliesst ab mit:

«Bei aller angebrachter Kritik an den Hasstiraden und der bedenklichen Art vieler Menschen, sich auszudrücken, verurteile die Tat und das Wort, aber nicht den Menschen.»

Was ist deine Meinung? Wie gehst du mit solchen Hasskommentaren auf Social Media um?

(lis)

Das könnte dich auch interessieren:

Alle reden von der grünen Welle – doch in Bern führt kein Weg am CVP-Orange vorbei

Link zum Artikel

Die Lösung der Lebensmittelkrise könnte aus Nigeria kommen – in Gestalt dieser Frau

Link zum Artikel

Sunrise-Chef spricht Klartext: Die UPC-Übernahme «ist tot» – das hat Folgen für die Kunden

Link zum Artikel

«Euch 2 möchte ich nicht im Dunkeln begegnen» – Nico zwischen «Bachelor»-Kandidatinnen

Link zum Artikel

Googles smarte Lautsprecher verstehen nun Schweizerdeutsch – und das können sie sonst noch

Link zum Artikel

1500 Matches und kein Ende in Sicht – die spannendsten Zahlen zum grossen Federer-Jubiläum

Link zum Artikel

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: #Lagunalondonlife – fehlt nur noch die TV-Serie!

Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Alle reden von der grünen Welle – doch in Bern führt kein Weg am CVP-Orange vorbei

59
Link zum Artikel

Die Lösung der Lebensmittelkrise könnte aus Nigeria kommen – in Gestalt dieser Frau

70
Link zum Artikel

Sunrise-Chef spricht Klartext: Die UPC-Übernahme «ist tot» – das hat Folgen für die Kunden

35
Link zum Artikel

«Euch 2 möchte ich nicht im Dunkeln begegnen» – Nico zwischen «Bachelor»-Kandidatinnen

16
Link zum Artikel

Googles smarte Lautsprecher verstehen nun Schweizerdeutsch – und das können sie sonst noch

37
Link zum Artikel

1500 Matches und kein Ende in Sicht – die spannendsten Zahlen zum grossen Federer-Jubiläum

11
Link zum Artikel

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: #Lagunalondonlife – fehlt nur noch die TV-Serie!

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

81
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Alle reden von der grünen Welle – doch in Bern führt kein Weg am CVP-Orange vorbei

59
Link zum Artikel

Die Lösung der Lebensmittelkrise könnte aus Nigeria kommen – in Gestalt dieser Frau

70
Link zum Artikel

Sunrise-Chef spricht Klartext: Die UPC-Übernahme «ist tot» – das hat Folgen für die Kunden

35
Link zum Artikel

«Euch 2 möchte ich nicht im Dunkeln begegnen» – Nico zwischen «Bachelor»-Kandidatinnen

16
Link zum Artikel

Googles smarte Lautsprecher verstehen nun Schweizerdeutsch – und das können sie sonst noch

37
Link zum Artikel

1500 Matches und kein Ende in Sicht – die spannendsten Zahlen zum grossen Federer-Jubiläum

11
Link zum Artikel

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: #Lagunalondonlife – fehlt nur noch die TV-Serie!

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

81
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Monti_Gh 29.08.2015 13:00
    Highlight Highlight Das sind die Verlierer der Deutschen Wende
    • Statler 29.08.2015 20:15
      Highlight Highlight Jein - es sind die Verlierer des Kapitalismus. Ironischerweise gehören beide - die Flüchtlinge und die Brandstifter - dazu. Wie es immer wieder gelingt, die Verlierer gegeneinander aufzuhetzen, ist schon eine Meisterleistung. So bleiben die eigentlichen Verursacher der Misere unbehelligt und können ihr perverses Spiel munter weiter treiben... :(
    • Oberon 30.08.2015 04:19
      Highlight Highlight Da deine Aussage nicht viel mit der Realität zu tun hat, wäre es aus meiner Sicht interessant zu wissen, wie du auf diese Schlussfolgerung kommst.

      Vielleicht bin ich aber auch nur auf einen Troll herein gefallen.
      Nun kannst du dies ja widerlegen.
    • Statler 30.08.2015 08:32
      Highlight Highlight Schwer, mit 500 Zeichen.
      Schau Dir mal die Situation der Hartz IV Empfänger und 1€ Jobber in D an (also die, die den Braunen jetzt zujubeln), dann wirst Du schwerlich sagen können, dass sie zu den Gewinnern des Kapitalismus gehören. Im Osten von D sind die Löhne immer noch nur etwa halb so hoch, wie im Westen, etc. Sie sind vom Regen in die Traufe gekommen. Das sind nicht einfach alles Rassisten, sondern die Opfer unseres Wirtschaftssystems. Und weil ihnen nie einer zugehört hat, wurden sie direkt in die Arme von Pegida & Co getrieben, die ihnen dann schöne Feindbilder geliefert haben.

Wie ich von meinem Chatroulette-Flirt heimlich gefilmt und mit Nacktbildern erpresst wurde – ein watson-User erzählt

Ein 20-jähriger watson-User – er will anonym bleiben – wird von einer Unbekannten auf Chatroulette angeflirtet. Beide ziehen sich vor laufender Kamera aus. Ohne sein Wissen filmt sie ihn, stellt das Video auf YouTube und droht ihm, es seinen Freunden und Verwandten zu schicken, falls er ihr kein Geld überweist. Um andere davor zu warnen, auf dieselbe Masche reinzufallen, hat er sich bei watson gemeldet. Hier erzählt er seine Geschichte.

Das Ganze begann damit, dass ich mich seit vielen Jahren wieder mal bei Chatroulette anmeldete. Natürlich weiss ich, dass solche Seiten perfekte Plattformen für irgendwelche Sex-Videochats sind, doch danach suchte ich nicht. Man wird auf Chatroulette ja zufällig mit Nutzern aus aller Welt verbunden und kann drauflos chatten. Interessanterweise sieht man auch, woher der Chatpartner kommt.

Nach einigen teils sehr lustigen Gesprächen wurde ich mit einer Frau verbunden. Der Herkunftsort wurde nicht …

Artikel lesen
Link zum Artikel