UserInput
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Keine Dritteinwirkung beim Toten in der Limmat



Die Stadtpolizei Zürich hat am Montagmorgen eine Leiche aus der Limmat gezogen. Ein watson-User hat die Bergung mitverfolgt. 

Image

Neben dem Zürcher Hauptbahnhof wurde eine Leiche aus der Limmat geborgen.  bild: google maps

Wie der watson-User weiter berichtet seien mehrere Polizei-Wagen beim Bahnhofquai, direkt neben dem Zürcher Hauptbahnhof, aufgefahren. Geborgen wurde die Leiche von der Seepolizei. «Das Boot der Polizei ist zur Leiche gefahren und hat diese sofort aufgeladen. Insgesamt war das Schiff nur etwa eine Minute vor Ort», sagt der User gegenüber watson. 

Auf Nachfrage bestätigte die Polizei den Sachverhalt: Es handelt sich demnach um einen älteren Mann. Er konnte trotz sofortiger Reanimation nicht wiederbelebt werden. Unklar ist, weshalb er gestorben ist. Wie die Stadtpolizei mitteilt, gäbe es keine Hinweise auf eine Dritteinwirkung. 

Alarmiert wurde die Polizei durch einen Passanten, welcher einen leblosen Körper in der Limmat treiben sah. 

(gin)

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Moti_03 31.10.2016 14:28
    Highlight Highlight Ich habe es leider auch gesehen, wie der Leichnam auf das Schiff gezogen wurde. Schön das Watson die Bilder dieses Users nicht veröffentlicht. Dascwar voll daneben Fotos zu schiessen! Hoffentlich sind nicht alle Watson Leser so, der fotografierer sah aus als Arbeit ein Fremdwort für ihn wäre. Mein Beileid an die Familie.
    38 4 Melden
    • arpa 31.10.2016 17:13
      Highlight Highlight Nein du bist nicht allein. Ich war auch zu dieser Zeit dort unterwegs, die Glotzer hielten sich aber in Grenzen..
      10 1 Melden
  • freeman 31.10.2016 13:25
    Highlight Highlight Echt? Mit eigenen Augen gesehen? Das gehört halt auch zum Job eines Polizisten. Die stecken nicht immer nur Parkbussen und nehmen die Autofahrer aus...;-)
    9 9 Melden
  • caschthi 31.10.2016 13:14
    Highlight Highlight #onlyonmondays
    2 11 Melden

9/11 beim Hardturm: Flyer wirbt mit brennenden Hochhäusern gegen das neue Stadion

Rauchsäulen über Zürich: Ein Abstimmungs-Flyer, der diese Woche in Zürcher S-Bahnen kursierte, zeigt die beiden geplanten Hardturm-Hochhäuser in Flammen. Das Bild weist eindeutig auf die Terroranschläge vom 11. September 2001 in New York hin. Daneben steht der Schriftzug «Nein 11».

Mit diesem Bild werben Gegner des neuen Hardturm-Stadions  für ein Nein am 25. November an den Zürcher Urnen. «Aus dem Flyer geht die Urheberschaft nicht direkt hervor», schreibt ein watson-User, der …

Artikel lesen
Link to Article