DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Räuber und Poli in Doof: Ganoven im Laden eingesperrt – die Polizei erwischt sie trotzdem nicht



Manchmal kommt man auch mit Dummheit davon. Zwei Männer mit einer Handfeuerwaffe haben ein Handygeschäft in New Jersey, USA, überfallen. Sie forderten die Herausgabe sämtlicher Samsung Galaxys.

In einem Moment der Unachtsamkeit gelingt es dem Verkäufer, durch den Hinterausgang zu entkommen und die Beiden im Shop einzuschliessen.

15 Minuten lang versuchen die Räuber vergeblich zu entkommen, während die Passanten sich draussen über sie lustig machen.

Gerechtigkeit siegt, würde man meinen, aber leider haben sich die amüsierten Beobachter auch nicht viel gescheiter verhalten.

Insgesamt drei Anrufe gingen bei der Polizei ein. Die ersten beiden wurden, gemäss NBC, von der Polizei als gewöhnlicher Ladendiebstahl abgetan. Erst beim dritten Anruf wurde eine Waffe erwähnt und rief die Polizei auf den Plan – 15 Minuten zu spät.

Die Ganoven hatten einen Werkzeugkasten entdeckt und sich so aus ihrer misslichen Lage befreit. 

Ein Zusammenschnitt der Überwachungsaufnahmen:

abspielen

YouTube/ⒹⒺⓋ ⓃⓊⓁⓁ

Die komplette Viertelstunde in besserer Qualität:

abspielen

YouTube/zxda1 0

Passend dazu: Das sind die schrecklichsten Phantombilder der Welt

(luc)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Ab heute gelten neue Corona-Regeln

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kleider(fails) machen Leute – 25 unüberlegte Designs

Du siehst ein Kleid, probierst es kurz an und kaufst es dann – ganz einfach. Natürlich hast du es auch im Spiegel betrachtet um sicherzugehen, dass es wirklich an allen Stellen passt. Doch was passiert, wenn du, geblendet von der neuen Errungenschaft, etwas am Design übersiehst?

Es kann nämlich ganz schnell passieren, dass bei einem zweiten Blick etwas anders interpretiert werden kann. Okay, um ganz ehrlich zu sein, manchmal solltest du es eigentlich direkt beim ersten Blick sehen. So oder so …

Artikel lesen
Link zum Artikel