Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Weil er Schadenersatz fordern wollte – Mann stürzt sich vor fahrendes Auto

20.06.18, 13:42 20.06.18, 15:09


Um an Geld zu kommen, hat sich ein Fahrradfahrer in England absichtlich vor ein Auto gestürzt. Blöd nur, dass eine Kamera den Vorfall aufgezeichnet und so den Mann überführt hat ...

Video: watson/nico franzoni

Das könnte dich auch interessieren:

«Die Avocado ist keineswegs böse» – Experte räumt mit Mythen um die Teufelsfrucht auf

Simuliertes Wohnen – die Influencer-Welt ist um eine bizarre Geschäftsidee reicher

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

So verteidigt der Vater der Selbstbestimmungs-Initiative sein «Kind»

Der Küsche, der in den Tee pisste – und andere Militärerlebnisse der watson-User

Das musst du über die von Russland finanzierten Propaganda-Kanäle Redfish und Co. wissen

Mit dem Laser gegen Jugendsünden: Tattoo-Entfernung boomt – es gibt nur ein Problem

Willkommen im Dschungel der Weltpolitik

Mann beleidigt schwarze Frau im Ryanair-Flieger rassistisch – Airline sinkt in PR-Krise

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

7
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Demo78 21.06.2018 01:24
    Highlight Hab so einen Fall in der RS erlebt. 2 eingebürgerte Schweizer, einer hat dem anderen das Bein gebrochen, der andere dem Kollegen den Arm. Ging dann doch noch ca 2 Wochen bis sie das Militär verlassen durften.
    0 0 Melden
  • Al Paka 20.06.2018 17:17
    Highlight Da kommt mir eine Story in den Sinn, die in meiner Lehrzeit kursierte. (Vor 15 Jahren).

    Es gab zwei Maurerlehrlinge die sich gegenseitig mit dem Hammer aufs Handgelenk schlagen wollten.
    Um SUVA Ferien zu erhalten.

    Ergebnis: Einer hat jetzt ein steifes Handgelenk und beim Anderen haben sie sich nicht mehr getraut.

    Fazit: Auf Jedenfall eine blöde Idee. 😬
    5 0 Melden
  • c-bra 20.06.2018 14:41
    Highlight Kein neues Phänomen, auf YouTube sind unzählige solche Videos zu sehen. Wenn es einem selbst betrifft kann man froh sein, eine DashCam an Board zu haben.
    40 0 Melden
    • w'ever 20.06.2018 22:25
      Highlight ich hatte zwar auch eine, aber sind die aufnahmen bei einem solchen oder ähnlichen fall in der schweiz überhaupt zulässig?
      0 0 Melden
  • DerSimu 20.06.2018 14:40
    Highlight Die Polizei fand heraus, dass es sich um einen britischen Verwandten Neymars handelte.
    103 3 Melden
    • Kapitän Haddock 20.06.2018 20:14
      Highlight Haha sehr gut :D
      5 1 Melden
  • EvilBetty 20.06.2018 14:36
    Highlight Entfernt. Bitte formuliere deine Kritik sachlich. Danke, die Redaktion.

«Kauft kein Plastik» – Formel 1 Star säubert Bucht auf Mykonos

Auf Instagram zeigt sich Formel 1-Pilot Lewis Hamilton als umweltbewusst. Kanister, Flaschen und Styropor bedecken eine Bucht in seinen Ferien auf Mykonos. Das findet der britische Rennfahrer so ekelhaft, dass er kurzum selbst sauber macht. 

Ein paar Stunden später ist die Bucht geräumt. Mit dem Video wolle er die Folgen von Plastikproduktion zeigen, sagt Hamilton: «Kauft einfach kein Plastik oder Styropor!»

Artikel lesen