Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So musst du dich an kalten Tagen verhalten – genau so!

Es ist kalt, verdammt kalt. 

27.02.18, 14:55 27.02.18, 17:06


Doch was ist das Wichtigste, wenn einem die Finger fast abfallen?

Genau, das Posten auf den sozialen Medien und das ständige darüber Reden! Darum ...

... unser Social-Media-Guide für die kalten Tage:

Video: watson/Emily Engkent, Angelina Graf

Umfrage

Hast du schon einen Wetter-Post gemacht?

  • Abstimmen

218 Votes zu: Hast du schon einen Wetter-Post gemacht?

  • 12%Klar. Und meiner war der Erste.
  • 80%Nein, voll unkreativ.
  • 7%Gelöscht ...

Väterchen Frost ist auch ein Künstler

Das könnte dich auch interessieren:

«Die Frage ist nur noch: Wann haben wir die Schmerzgrenze erreicht?»

So (böse) freuen sich Eltern, dass die Kinder wieder in die Schule müssen

In Liverpool muss Schnäppchen-Shaqiri beweisen, dass er der Königstransfer ist

Blutgräfin Báthory, die ungarische Serienmörderin

Aufgepasst, Männer! So vermeidet ihr «mansplaining»

Ronaldo verzückt die neuen Teamkollegen: «Es ist gar nicht möglich, mit ihm mitzuhalten»

Bauern wie zu Gotthelfs Zeiten? Per Initiative ins landwirtschaftliche Idyll

Nach Rausschmiss von «Guardians of the Galaxy»-Regisseur: Darsteller droht Disney

Blochers Zeitungsimperium druckt seinen eigenen Artikel gegen «fremde Richter»

Hipster-Bärte bedrohen die Rasierklingen-Industrie

Wie die Migros das Label-Chaos beseitigen will – und dafür kritisiert wird

So viel Geld macht Ferrari pro Auto – und so viel legt Tesla drauf

Die Erde ist bei Google Maps keine flache Scheibe mehr – das ist wichtiger, als du denkst

18 lustige Fails, die dich alles um dich herum vergessen lassen

Scheidungen sind out – und das hat seine Gründe

«Ich habe keine devote Ausstrahlung»: Tonia Maria Zindel über MeToo, Tod und Rätoromanisch

Wie das Geschwür am Hintern des Sonnenkönigs zum Trend wurde

Das sagt Osama Bin Ladens Mutter über ihren Sohn, den Terrorfürsten

Sie waren vor 10 Jahren unsere grössten Hoffnungen – das wurde aus ihnen

Die 8 grössten Kraftwerke zeigen das riesige Potential von erneuerbaren Energien

7 Mehrtageswanderungen, die sich richtig lohnen 

präsentiert von

Endlich «Weltklasse»: Wie Schalkes Max Meyer bei Crystal Palace statt Barça landete

Bruthitze und Megadürre –  Die Katastrophe von 1540 war schlimmer als der Hitzesommer 2003

Die Frau, die weltbekannt wurde, ohne es zu wissen

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Scooby doo 27.02.2018 17:07
    Highlight Dickere hosen, lange Socken plus lange Unterhosen (ja ich weiß... Diese Dinger sind abtörnend)
    longsleeve,pulli und eine dicke jacke,
    generell ist es besser, wenn man sich so kleidet,dass die Luft zwischen den kleidern bleibt. So a la wärmepolster! Kappe natürlich auch und was auch hilft sind die guten alten schweissbänder, damit die Handgelenke schön warm haben! dazu noch gute schuhe(scheiss auf turnschuhe) P.s. Ja ich arbeite draussen! Wie ich aussehe ist mir eigentlich schnuppe.. Ist ja kein schönheitswettbewerb und ich muss mich ja selber nicht angucken 😂
    19 1 Melden
  • N. Y. P. 27.02.2018 15:21
    Highlight Skandal !

    Emily zwingt uns zu posten.

    Nun gut, ich halte es wie diese sympathische Sportlerin. Einfach sich hinfläzen und nichts tun.
    10 1 Melden

Diese Frau stellt absurde Promi-Fotos nach – 17 Lektionen, die wir von ihr lernen

Kennt ihr Celeste Barber? Wenn ihr viel auf Instagram, Facebook und Co. unterwegs seid, wird euch der Name der australischen Mutter sicher schon mal begegnet sein – denn seit 2015 macht sie uns mit ihren fotografischen Parodien von absurden Promi-Bildern darauf aufmerksam, wie bekloppt vieles von dem, was wir in den sozialen Netzwerken bewundern, eigentlich ist.

Und weil 2015 jetzt schon eine ganze Weile her ist, hat sich seitdem eine beträchtliche Menge an Fotos auf ihren Profilen angesammelt. …

Artikel lesen