Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wir haben Esoteriker zum Thema Impfen befragt – und es schnell bereut



Impfungen verhindern laut WHO jährlich zwei bis drei Millionen Todesfälle. Weitere 1.5 Millionen könnten hinzukommen, wenn weltweit mehr Menschen geimpft würden. Die Gründe für die Impfmüdigkeit sind vielfältig. Wir haben uns mit den Besuchern der grössten Esoterikmesse der Schweiz übers Impfen unterhalten. Und «spannende» Antworten erhalten:

abspielen

Video: watson/nico franzoni

Alkoholprävention in Frankreich in den 50ern: Die Plakatkunst von Phillippe Foré

Ich wollte mich an der Esoterik-Messe heilen lassen

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

172
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
172Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Stirling 17.05.2019 07:54
    Highlight Highlight Ist das nicht die Tante aus Basel, die zuerst die Kuhglocken verbieten lassen wollte und sich dann einbürgern lassen wollte?
    • Bud Spencer 17.05.2019 11:48
      Highlight Highlight Aargau!
  • Scrat 16.05.2019 23:44
    Highlight Highlight Wer sich Impfen lassen will, der soll das machen. Wer nicht, soll das auch so machen, muss dann aber mit den Konsequenzen leben, falls er sich ansteckt. Ausser dass sich hier zwei Überzeugungen gegenüber stehen und sich mit allen möglichen Mitteln bekämpfen sehe ich ehrlich gesagt das Problem nicht ganz - soll jeder machen, wie er will.
  • Bud Spencer 16.05.2019 21:58
    Highlight Highlight Ist das nicht Nancy Holten, die Frau mit den Kuhglocken (no pun intended)?
  • johnbender77 16.05.2019 21:52
    Highlight Highlight hauptsach d'nancy holten het ihre grind wieder mol ine kamera ghebt🙄🤦🏻‍♂️
  • Thery 16.05.2019 18:50
    Highlight Highlight Mein Sohn Jg 1987 hat die Masern mit 10 Jahren durchgemacht. Damals gab es noch keine Meldepflicht.Er war 1 Wo Zuhause im Bett und die Krankheit mit Fieber und Ganzkörperausschlag war zwar heftig aber nicht lebensbedrohlich.
    Wenn man den heutigen Impfplan ansieht beginnt die 1. MMR Impfung mit 1 Jahr und sollte bis ins Erwachsenen Alter 2-3x wiederholt werden. Nun frage ich euch Impfbefürworter....habt ihr alle schön nachgeimpft. Meine Kinder haben sich in der Pubertät vorbildlich die Rötelen Impfung nachimpfen lassen. Gegen Masern
    sind sie ein Leben lang immun.

  • Greta Schloch 16.05.2019 12:50
    Highlight Highlight Verhütungszwang für Impfgegner, wer ist dafür?
  • chartreader 16.05.2019 10:57
    Highlight Highlight Prof. Christine Stabell Benn's 25 jährige Datenauswertung in Guinea Bissau im Auftrag der WHO:
    Play Icon
    • Ohniznachtisbett 16.05.2019 15:07
      Highlight Highlight Ouu die Frau legt sich nicht nur mit Impfbefürwortern und-skeptiker an, sie wagt auch noch die These dass Mädchen und Buben unterschiedlich sein könnten... Im Ernst: sehr interessanter Vortrag.
    • Royale_Blue 16.05.2019 19:52
      Highlight Highlight Sehr spannend, danke fürs teilen!
    • chartreader 17.05.2019 00:35
      Highlight Highlight Impfskeptiker haben nicht wirklich ein Problem mit Lebendimpfstoff. Sie haben jedoch ein Problem mit Totimpfstoffen respektive den Impfgiften. Die nebenbei erwähnt heute aus Nanopartikeln bestehen, die weder biologisch abbbaubar, noch biokompatibel sind. Prof. Stabell Benn bestätigt hiermit die schlimmsten Befürchtungen der Impfgegner: "Wenn wir das Impfprogramm das (nahezu) aus 100% Totimpfstoff besteht, nicht mit Lebendimpfstoff ersetzen, endet das in eine globale Katastrophe!" sagt sie.
    Weitere Antworten anzeigen
  • djangobits 16.05.2019 09:05
    Highlight Highlight Ich meine gehört zu haben, dass sinkende Impfraten bzw fehlende Impfungen zu einem grösseren Teil mit Nachlässigkeit als mit Überzeugung zu tun haben. Also checkt mal Euren Impfausweis. Oder checkt mal meineimpfungen.ch.
  • djangobits 16.05.2019 08:56
    Highlight Highlight Ich glaube die Frau hat auch Etcetera, vermutlich Etcetera Cerebralis. Arme Frau.
  • what's on? 16.05.2019 00:50
    Highlight Highlight Und die Moral von der Geschicht: Meinen Hund, den impf ich nicht.
    PS: ist leider an Staupe verstorben....
  • Peter Sager 16.05.2019 00:43
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • Peter Sager 16.05.2019 00:22
    Highlight Highlight Wie erklären Sie sich die Nano Partikel?
    Wie erklären Sie sich den Beipackzettel mit so vielen schlimmen Nebenwirkungen? Warum wird dieser nicht abgegeben?
    Warum ist das neue Kinderspital 3 mal so gross wie das heutige?
    Warum haben wir immer mehr chronisch kranke Kinder?
    Warum hat es im Kinderspital 10 mehr Neurologen als Virologen?
    Gibt es auch nur einen Fall von Masern welcher jetzt im KISPI gepflegt wird?
    Warum hat es tausende von schlimmen Neurologischen Schäden im Kinderspital?
    • Lamino 420 16.05.2019 07:06
      Highlight Highlight Du bist gar nicht an den Antworten interessiert...
    • milkdefeater 16.05.2019 10:35
      Highlight Highlight Lamino nein, aber die Fragen klingen so schön verschwörerisch😂
    • Bündn0r 16.05.2019 11:10
      Highlight Highlight Weil die bösen Impfungen (und andere Fortschritte) die Kindersterblichkeit von 21% auf 0.4% gesenkt hat. Auch die schwachen und kranken Babys erhalten eine Chance. Anstatt zu sterben werden sie behandelt. Das benötigt Personal und Platz.

      Ich will nicht wegen Personen wie dir jedes 5te Kind bzw Säugling begraben müssen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • broccolino 15.05.2019 23:40
    Highlight Highlight Der neuste Fall aus den USA hat mich extrem schockiert. Kind wegen fehlender Impfung fast an Tetanus gestorben. Familie hat Kosten von über 800'000$ gehabt. Ärzte konnten den Bub retten, betonten aber, dass die Krankheit wieder ausbrechen könnte, würde das Kind nicht geimpft werden. Eltern so: "Nei spinnsch? Wir impfen unser Kind sicher nicht!" 😲
    • Pafeld 16.05.2019 18:36
      Highlight Highlight Da haben die der bösen, geldgierigen Pharmaindustrie aber wirklich ein Schnippchen geschlagen...
  • Past, Present & Future 15.05.2019 22:05
    Highlight Highlight Der Typ mit der positiven Lebenseinstellung bei ca. 1:00 Min kann ja selber kaum ernst bleiben ab seiner Aussage😂

    Die Leute in dem Video wirken wenigstens ja noch halbwegs normal. Schaut euch mal den Spiegel Beitrag an - da sind dann paar richtige Spinner darunter😳
    Play Icon
    • Basti Spiesser 16.05.2019 07:48
      Highlight Highlight Auf Spiegel werden auch Esoteriker zum Thema Impfen befragt?
  • Spooky 15.05.2019 22:04
    Highlight Highlight Ich habe mich gegen Zecken impfen lassen.
    Habe damit gute Erfahrungen gemacht.
    Kann das nur empfehlen.
  • The Count 15.05.2019 21:47
    Highlight Highlight Schade wurde mein Beitrag nicht veröffentlicht.

    Nochmal meine Frage :
    Warum werden Esoteriker und nicht ganz normale Menschen zu diesem Thema von euch befragt?
  • Superbebbi 15.05.2019 20:43
    Highlight Highlight Impfgegner=Esoteriker ?
    • El Pepedente 16.05.2019 13:27
      Highlight Highlight Ja zu 80% auf sicher
  • Ursus der Rächer 15.05.2019 20:43
    Highlight Highlight Wie sagte doch dieser Immunologe: Wer seine Kinder wieder loswerden will, soll sie nicht impfen lassen!
  • Kubod 15.05.2019 20:24
    Highlight Highlight Impfgegner: Jemand, der als einziger in der WG nach dem Toilettengang nicht spült und behauptet, die Toilette spüle von alleine, da jedesmal wenn er kommt und den Deckel hebt, alles sauber ist.

    Impfgegner: Jemand, der als einziger in der WG keine Latschen trägt und sich sicher ist, dass es keinen Fusspilz gibt, weil er trotz barfuss nie welchen hatte.
  • Nüübächler 15.05.2019 20:12
    Highlight Highlight Das passt zu den Impfbefürworter, Esos zum Thema impfen befragen. Warum habt ihr sie nicht auch zum Thema Elektroautos befragt?
  • Wander Kern 15.05.2019 20:02
    Highlight Highlight Irgendwie scheinen die Naturwissenschaften ein Reputationsproblem zu haben. Obwohl sie jeden Augenblick von Errungenschaften derselben profitieren, wenden sich erschreckend grosse Teile der Bevölkerung von ihnen ab und verlieren das Vertrauen in die wissenschaftliche Methode. Wie können wir diese Menschen zurückgewinnen? Wie können wir Impfgegner, Strahlungsverängstigte, Schulmedizinverweigerer, Glyphosatverschüchterte und Klimaskeptiker wieder in eine rationale, aufgrund wissenschaftlicher Fakten und Methodik entscheidende Gesellschaft reintegrieren?
    • d.r. 16.05.2019 14:55
      Highlight Highlight Vielleicht löst sich dieses Problem bei Impfgegnern auf natürliche Weise?
  • Gooner1886 15.05.2019 18:53
    Highlight Highlight Ich bin Befürworter der Impfgegner. Es ist so eine Art natürliche Selektion. 😁
    • Wander Kern 16.05.2019 22:22
      Highlight Highlight Ja, das ist witzig. Aber Menschen, die auf den Herdenschutz angewiesen sind, weil sie sich nicht impfen lassen können, lachen eher nicht so drüber.
  • Thennis 15.05.2019 18:51
    Highlight Highlight Das ist doch die «Kuhglocken Nancy»...
  • TanookiStormtrooper 15.05.2019 18:41
    Highlight Highlight Wenn ich sage: "Im Kühlschrank ist Bier!" und dann an den Kühlschrank gehe um meine Behauptung zu überprüfen, betreibe ich Wissenschaft.
    Wenn ich aber sage: "Im Kühlschrank ist Bier!", aber nicht nachsehe, weil ich glaube dass welches da ist, dann ist das Religion.
    Sage ich: "Im Kühlschrank ist Bier!", im Kühlschrank nachsehe, dort aber kein Bier ist, ich die Türe schließe und weiter behaupte im Kühlschrank wäre Bier, dann ist das Esoterik.
    Und wenn kein Bier im Kühlschrank ist, ich die Milch rausnehme und sage: "Das wirkt wie Bier! Immerhin stand mal Bier daneben!", dann ist das Homöopathie.
    • Menel 15.05.2019 18:52
      Highlight Highlight Made my day! 🤣

      ....und jetzt zum Matal-Bier-Yoga 😁
    • Cillit Bang 15.05.2019 18:58
      Highlight Highlight Ich nominiere Sie zum Kommentar des Jahres.🤣🤣🤣
    • Rodney McKay 15.05.2019 19:25
      Highlight Highlight Sehr schön gesagt, der Vergleich ist nur eines, schlicht genial.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Friedhofsgärtner 15.05.2019 18:21
    Highlight Highlight Journalistenausrüstung für Esoterikmesse.
    Benutzer Bild
  • Balois 15.05.2019 18:21
    Highlight Highlight Ach grad heute an der Front erlebt, dass gewisse Leute einfach lernresistent sind. Die werden selbst bei Ausbruch einer Erkrankung welche dann auch behandelt wird behaupten, dass die nun erfolgte Behandlung schuld am Ausbruch ist. Selbstredend hätte mit Vorsorge auch der Ausbruch verhindert werden können.
    Verstanden? Ich nicht. Es wird immer irgendwie etwas so gebogen, dass man sich aus der Verantwortung stehlen kann.
  • The Count 15.05.2019 18:14
    Highlight Highlight Befragt man Esoteriker zu diesem Thema um die Antworten zu bekommen die man hören möchte? Fragt doch mal Spitalpersonal oder andere, ganz normale Leute.
  • Plat0n 15.05.2019 18:09
    Highlight Highlight Ihr versteht es, die Debatte weiter anzuheizen indem ihr Esotheriker befragt. Immer schön die Pole befeuern.
    • Basti Spiesser 16.05.2019 07:53
      Highlight Highlight Clicks clicks cliiicks baby.
  • Triple A 15.05.2019 17:44
    Highlight Highlight Wieso befragt man Esoteriker zum Thema Impfen? - Man befragt sie ja auch nicht zur Statik von Brücken!
    • Wander Kern 15.05.2019 19:32
      Highlight Highlight Obwohl sie dazu bestimmt eine dezidierte Meinung haben.
  • Capunso 15.05.2019 17:43
    Highlight Highlight Ich meine; Impfschäden sind ja schon schlimm genug... aber ETCETERA?!?! Da hörts bei mir echt auf! 👆🏼
    Benutzer Bild
  • Nelson Muntz 15.05.2019 17:42
    Highlight Highlight
    Benutzer Bildabspielen
  • Peter Sager 15.05.2019 17:33
    Highlight Highlight Ihr tut der gleichen als gäbe es keine Impfschaden. Ich kenne einige Mütter die den Impfschaden in der ersten Nacht nach der Impfung hatten. Es wurde von dem Kinderarzt nicht anerkannt.
  • Peter Sager 15.05.2019 17:03
    Highlight Highlight Die Nebenwirkungen Datenbank der WHO in Uppsala ist Euch nie ein Wort wert. Diese gibt es aber mit Millionen von Nebenwirkungen.
  • Lara1234 15.05.2019 16:42
    Highlight Highlight Ich bin absolut pro impfen und nehme dankbar die Schulmedizin für mich und meine Kinder in Anspruch. Aber dieses Esoteriker bashing hier in letzter Zeit ist unnötig. Es ist wichtig vor Scharlatanen zu warnen, da bin ich voll dafür. Aber wir sind bei weitem nicht alle abgehobene Spinner, die jedem das Geld aus der Tasche ziehen wollen. Es gibt so viele Aspekte, ich z.b. mache Jenseitskontakte, glaube aber nicht dass Globulis irgendetwas anderes sind als Zucker. Wenn man komplett alles für blödsinn hält, bitte sehr. Aber dann werft uns nicht alle in den selben Topf, das wäre in etwa das selbe wie wenn ich im ernst sagen würde, alle Polen würden klauen...
    • Rön73 16.05.2019 06:55
      Highlight Highlight Jenseitskontakte? Aha, alles klar, völlig seriös.
    • Iambatman 16.05.2019 07:21
      Highlight Highlight Jenseitskontakte: Trauernden Leuten Hoffnung geben, in dem man sie für viel Geld belügt.
      Nice!
    • Lara1234 16.05.2019 10:44
      Highlight Highlight Ich dränge das niemandem auf, wer nicht dran glaubt, ok, muss man ja nicht deshalb würded ihr nie merken wenn Ihr mit mir reden würdet dass ich das kann und daran glaube weil ich jedem sein Glaube oder eben nicht Glaube lasse und es schlicht nicht mein Ding ist zu missionieren. Geld verlange ich nicht dafür und auch sonst nichts, ausserdem mache ich es nur wenn jemand mich fragt ob ich es machen würde. Mit genügend Feingefühl findet man ganz schnell heraus ob es einer Person schadet in ihrer Trauer, in diesem Fall weigere ich mich es zu tun. Ich fände es schlicht wünschenswert, dass man uns so lange wir eben niemanden abzocken oder schaden einfach akzeptiert..
  • G. Schmidt 15.05.2019 16:30
    Highlight Highlight Die Leute sind doch mit “Ignoranz” geimpft ;-)
  • Tasman 15.05.2019 16:16
    Highlight Highlight Was hat das 4 Jährige Kind eines Impfgegners?

    Eine Midlife Crisis ;)
  • Xiakit 15.05.2019 16:16
    Highlight Highlight Chind: Mami wenn ich mal gross bin wetti...
    Eltere: Halt Stop!
  • mbr72 15.05.2019 15:56
    Highlight Highlight Die grösste Frechheit ist, dass diese Eso-Pappnasen sich gleichzeitig schamlos all der so bequemen Vorteile bedienen, welche Wissenschaft und Technologiefortschritt mit sich brachten.
    Wohlstandsverwahrlosung hoch 3.
  • Garp 15.05.2019 15:53
    Highlight Highlight Das wichtigste ist nach wie vor, dass Impfbefürworter checken ob sie genug und richtig geimpft sind. Impfgegner werden grösser gemacht als sie sind, durch die Medien.
    • Heyyda! 16.05.2019 09:28
      Highlight Highlight Sehr wahr und wichtig.

      Bei mir gab es z.B. auch ein Versehen bei der Tetanus-Impfung (falsche Berechnung wegen der Umstellung der Impfempfehlungen), so dass der Schutzzeitraum vor 10 Jahren abgelaufen war... Zum Glück wurde das bei der Überprüfung der Impfungen vor einer Reise bemerkt. Also: zeigt eurem Arzt wieder einmal den Impfausweis (geht meist auch per Email).😊
  • Hagelhans im Blitzloch 15.05.2019 15:50
    Highlight Highlight Der Titel würde wohl treffender lauten "Wir haben Esoteriker zum Thema Impfen befragt – und uns über die argumentfreien Antworten diebisch gefreut".
  • D(r)ummer 15.05.2019 15:46
    Highlight Highlight Fazit der Esoteriker:
    Es ist gut, dass dies einige Kinder durchmachen, denn Reserven hat es ja genügend.

    Sprach da gerade der Planet Erde der den Menschen eindämmen will?
    • Supermonkey 15.05.2019 16:26
      Highlight Highlight Ist doch gut fürs Klima :)
  • Grohenloh 15.05.2019 15:18
    Highlight Highlight Super! Impfen ist nicht natürlich! 🤣😆🤣.

    Natürlich ist, dass die meisten vor dem 40. Altersjahr sterben, die Hälfte der Kinder in den ersten Jahren sterben, die meisten an Karies leiden, die Menschen sich die Köpfe einschlagen,.... Erstaunlich, die Naturvorstellung dieses wohlstandsverwahrlosten Gesocks.

    Noch eine Ebene höher: Der allergrösste Teil unserer natürlichen Umwelt ist extrem lebensfeindlich: das Weltall.

    Ich verstehe nicht, dass die Kesb kommt, wenn man sein Kind mal anschreit oder eins kifft aber diese Leute ihre Kinder physisch gefährden dürfen!
    • Wander Kern 15.05.2019 19:34
      Highlight Highlight Absolut, natürlich hat mit richtig einfach überhaupt nichts zu tun.
      Es ist auch nicht natürlich, in eine Porzellanschüssel zu scheissen...
  • fidget 15.05.2019 15:15
    Highlight Highlight Was soll man dazu noch sagen? Impfgegnerkinder profitieren im Moment noch von der relativ hohen Durchimpfrate. So haben es diese Krankheiten immer noch schwer sich auszubreiten. Je mehr Ungeimpfte, desto höher das Risiko. Aber man kann auch die natürliche Selektion spielen lassen. Entweder überlebt man diese Krankheiten oder nicht. Ein Zwang muss nicht sein, aber die Impfgegner sind ziemlich resistent gegen Aufklärung und Information, denn das ist ja alles Verschwörung. da sind sie resistenter, als gegen so manche Krankheit.
    • Logan 15.05.2019 19:22
      Highlight Highlight Nur 27% der Spitalangestellten liessen sich impfen gegen Grippe.
      Wenn nur 27% der Angestellten irgend einer Firma das eigene „Produkt“ gut finden, sagt das wohl alles darüber aus. Fertig.
    • fidget 16.05.2019 09:22
      Highlight Highlight Das sagt genau gar nichts aus über die Grippeimpfung. Ausserdem sind Spitäler nicht die Hersteller des Impfstoffes. Dass Impfungen nützen ist keine Glaubensfrage, sondern Fakt.
    • fandustic 16.05.2019 12:54
      Highlight Highlight @Logan: Es geht ja auch nicht um die Grippeimpfung die man jährlich wiederholen muss, sondern um Impfungen gegen Krankheiten wie Masern, Mumps, usw. welche im Kindesalter durchgeführt werden. Die Grippe kann man nicht ausrotten, da sie jedes Jahr anders daher kommt. Mumps, Masern, Röteln usw. kann man ausrotten...hier liegt der grosse Unterschied.
  • Basti Spiesser 15.05.2019 15:08
    Highlight Highlight Impfungen verhindern laut WHO jährlich zwei bis drei Millionen Todesfälle. Weitere 1.5 Millionen könnten hinzukommen, wenn weltweit mehr Menschen geimpft würden.

    Wie genau ist dass wissenschaftlich nachvollziehbar?
    • MapleLeafs 15.05.2019 17:18
      Highlight Highlight Wie soll das nicht nachvollziehbar sein?
    • DerMedicus 15.05.2019 17:49
      Highlight Highlight zB durch die komplette Ausrottung der Masern, die bei 95% Impfung der Bevölkerung geschehen würde. Dies sind natürlich Hochrechnungen, die aus den aktuellen Todesfällen aller impfbaren Krankheiten resultieren. Mit der Impfung würde die Inzidenz der Masern stark abnehmen, bis gar wegfallen. Ergo = keine Masernsterblichkeit. Wissenschaftlich nachvollziehbar durch jahrelange, hochqualifizierte Forschung der Medizin und der Epidemiologie. Bitte, wenn Sie es 'wissenschaftlich nachvollziehen' möchten, dann lesen Sie Studien oder denken Sie mal anders und weiter.
    • Basti Spiesser 15.05.2019 17:50
      Highlight Highlight @maple, wenn es so einfach ist, erklärs mir!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Ursus ZH 15.05.2019 14:49
    Highlight Highlight Dass ihr es bereut, hätte ich euch vorher sagen können. Mit denen diskutieren ist wie....na ihr kennt die Geschichte mit der Taube auf dem Schachbrett!
    • The Count 15.05.2019 18:17
      Highlight Highlight Sie haben es gar nicht bereut, denn sie haben bekommen was sie wollten. Man könnte genau so gut an einem Hells Angels Treffen eine Umfrage zum Thema Elektromobilität machen...
  • Garp 15.05.2019 14:48
    Highlight Highlight Ich habe noch viele Kinder erlebt, die Kinderlähmung bekamen, es ist einfach grausam seine Kinder nicht zu impfen.
  • Lizzy_La 15.05.2019 14:45
    Highlight Highlight Ich hab überall im ganzen Haus energetisierte Kristallpyramiden aufgestellt, um mich vor Esoterikern zu schützen😑
    • MoistVonLipwigMobile 15.05.2019 20:58
      Highlight Highlight Ich habe eine 5G Antenne aufs Dach montiert.
      Funktioniert auch wunderbar vorausgesetzt sie tragen keinen Aluhut.
    • Lizzy_La 16.05.2019 07:17
      Highlight Highlight @MoistVonLipwigMobile 😂🥳😂
  • Bunnymommy 15.05.2019 14:31
    Highlight Highlight Bei 10:00min rühmt irgend so ein "Arzt" die Masern mit Heilkräften. Ich dreh durch... was hat der für Drogen genommen
    Play Icon
    • Bunnymommy 15.05.2019 14:34
      Highlight Highlight *Meinte bei 06.00min und der ist Kinderarzt. Das sollte verboten sein!
  • Fruchtzwerg 15.05.2019 14:23
    Highlight Highlight Läck mir: Mit guter Ernährung und positiver Lebenseinstellung gegen Kinderlähmung und Co. Momol, chunt guet...
    • Bowell 15.05.2019 15:05
      Highlight Highlight Wenn du Kinderlähmung hast ist eine positive Lebenseinstellung sicher hilfreich. Nein, leider ist das Ganze zu tragisch um darüber Witze zu machen. Wir sind wohlstandsverwöhnt, auch in Sachen Krankheiten. Kaum jemand weiss was es bedeutet die Masern zu haben, ganz geschweige von Kinderlähmung.
    • Badum-tss 15.05.2019 15:19
      Highlight Highlight Er musste dabei selbst etwas lachen....
    • TheBase 15.05.2019 16:52
      Highlight Highlight Manchmal hätte ich grösste Lust, diese IG-Deppen dazu zu zwingen, sich den Todeskampf eines Tetanusopfers bis zum Ende anzusehen. Bis zum bitteren Ende, wenn sich das Opfer die eigenen Zähne ausbeisst, im Krampf Arme und Beine brechen etc.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Jungleböy 15.05.2019 14:20
    Highlight Highlight Gestern Abend klickte ich mal wieder durch Youtube und bekam eine Videoempfehlung zum Thema Impfen. So neugierig wie ich bin, habe ich drauf geklickt. Ein Vortrag eines Arztes.
    Nun. Es ist ja nicht so, dass es ein esoterisches Thema wäre, sogar Ärzte warnen davor, wenn auch vereinzelt. Trotzdem fragte ich mich an dieser Stelle, wie sollte man damit umgehen? Den Arzt abmahnen? Dann wäre man beim Thema freie Meinungsäusserung und Zensur. Menschen einfach zwingen? Dann wäre man beim Thema Ethik. Das Thema ist wie ich mehrmals gesagt habe komplexer als hier suggeriert wird.

    Play Icon
    • Fruchtzwerg 15.05.2019 14:34
      Highlight Highlight Jungleböy: So traurig es klingt. Es braucht vermutlich mal wieder einen Ausbruch von Kinderlähmung oder ähnlichem mit ein paar tausend oder gar hunderttausend Toten, damit diese Gschpürschmis aufwachen...
      Die sind dann ganz sicher die ersten, die zum Arzt rennen, wenn die Mischung aus Sonnenlicht, positiver Einstellung und Aloe-Vera-Saft keine heilende Wirkung zeigt...
    • PaLve! 15.05.2019 14:35
      Highlight Highlight Ohne Helm Motorrad zufahren ist auch Ilegal. Ist dieses Gesetzt unethisch?
    • Bangarang 15.05.2019 14:40
      Highlight Highlight Ja es ist falsch. In Kalifornien darf man ohne Helm fahren. Wenn du eine entsprechende Versicherung abschliesst, dann soll man das auch machen dürfen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Daniel Caduff 15.05.2019 14:20
    Highlight Highlight Bitte gebt diesen Leuten nicht noch mehr Raum! Danke.
  • Snowy 15.05.2019 14:19
    Highlight Highlight *Facepalm-Alarm*

    „Wir sollten der Natur nicht ins Werk pfuschen!“


    Kann man natürlich einfach sagen bei einer Durchimpfungsrate von hierzulande über 90%. Ob die Mütter dasselbe sagen würden, hätten sie ihre Kinder in einem Masern-Risikogebiet in Afrika geboren... ?

    Unglaublich diese undifferenzierten Falschaussagen...

    Und dann noch der Klassiker... „muss man durchmachen im Kindsalter“.
    Klar, so eine Kinderlähmung stärkt einen nachhaltig fürs Leben.

    Vollpfosten.
    • Snowy 15.05.2019 17:55
      Highlight Highlight Und NEIN: Auch Masern ist keine „Kinderkrankheit“ welche man durchmachen muss, sondere eine ernsthafte Erkrankung, welche bis zum Tod führen kann.
    • Lucida Sans 15.05.2019 21:07
      Highlight Highlight Verrückt! Als ich klein war, war es üblich, die Kinder zu jenen Gschpändli zum Spielen zu schicken, die gerade eine „Kinderkrankheit“ durchmachten. Die Idee dahinter: dann hat mans durch. Geimpft wurde man gegen TB, Kinderlähmung, Starrkrampf und Diphterie. Ev. Pocken. Das wars dann. Möchte mir das gar nicht mehr vorstellen!
  • MisterM 15.05.2019 14:12
    Highlight Highlight In Bezug auf die Aussage der ersten Lady im Video: Was sind die Symptome von etcetera? Das klingt ganz schlimm... 🤔
    • Der Bojenmensch 15.05.2019 14:41
      Highlight Highlight Hellsichtigkeit, Akuter Esoterismus - und der unbändige Drang, andere mit Glasdildos zu heilen - siehe Reportage von gestern
  • Sagittarius 15.05.2019 14:04
    Highlight Highlight Ich denke, man muss auch zwischen den Impfungen differenzieren. Ich bin auch gegen die üblichen Krankheiten geimpft (MMR, Diphterie etc.), ich habe meine Tochter ebenfalls impfen lassen. Persönlich würde ich mich aber bspw. nicht gegen die Grippe impfen lassen. Ausserdem steht für junge Mädchen anscheinend neu auch eine Impfung gegen Gebärmutterhalskrebs auf dem Impfplan. Da tendiere ich auch zu einem Nein... Esoterik hin oder her.
    • guineapig 15.05.2019 14:09
      Highlight Highlight Solange du keinen engen Kontaktzu Risikopersonen (Säuglinge, Betagte, Immunsupprimierte) hast, gibt es auch keinen drängenden Grund dich gegen die Grippe impfen zu lassen.
      Aber könntest du etwas ausführen, wieso du deine Tochter nicht gegen HPV impfen lassen willst? Nimmt mich wunder, da das aus meiner Sicht doch sinnvoll scheint.
    • Sagittarius 15.05.2019 14:26
      Highlight Highlight Nein, so einen engen Kontakt habe ich nicht, deswegen für MICH auch ausser Frage und "unnötig".
      Ich bin hin und her gerissen, tendiere aber zu einem nein weil:
      - Ich bis jetzt keine aussagende und vergleichende Studie gefunden habe, welche Geimpfte den Nichgeimpften gegenüberstellt, die Studien welche ich kenne untersuchen nur die Wirksamkeit innerhalb der geimpften Gruppen
      - Sich mir somit analog zur Grippenimpfung die Frage der Notwendigkeit stellt
      Aber hierzu habe ich noch 5-8 Jahre Zeit und dann ist die Impfung auch schon etwa 20 jährig und die Studien evtl. auch vergleichender.
    • Sagittarius 15.05.2019 14:33
      Highlight Highlight An alle Blitzer, feel free to speak your mind :)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Crissie 15.05.2019 13:56
    Highlight Highlight Die Kuhglocken- und Kirchglockengegnerin aus Holland ist auch wieder dabei...na klar, sie ist auch gegen das Impfen!
    • Kseppi 15.05.2019 14:20
      Highlight Highlight War doch nicht anders zu erwarten, sie ist doch gegen alles und jeden und wird von der Presse noch gefördert.🙈
    • 0dinchen 15.05.2019 17:59
      Highlight Highlight War sie barfuss da? Bei uns im COOP schleicht sie barfuss mit selfiestick rum...
  • Fido73 15.05.2019 13:52
    Highlight Highlight Ach wie schön, Nancy Holten. Schaut mal ihren Twitter Account an... läuft barfuss, vegan und lichternährt von einem Irrtum zum nächsten...
    • Harvey Dent 15.05.2019 14:11
      Highlight Highlight Und nutzt Tinder - aber wohl kaum mit 4g, geschweige denn 5g 😜
    • Madison Pierce 15.05.2019 14:35
      Highlight Highlight Sie ist einfach grossartig! In ihrem Selbstdarstellungswahn hat sie immer wieder andere Einfälle: Kuhglocken, Veganismus, Lichtnahrung, Naturwesen, Baumgeister, kollodiales Silber gegen alle Krankheiten, Kokosöl statt Sonnencrème...

      Kürzlich hat sie sogar Ausserirdische getroffen.

      Aktuell kämpft sie gegen 5G, da sie neuerdings Expertin für Elektrotechnik ist oder so.
    • Der Bojenmensch 15.05.2019 14:48
      Highlight Highlight ...bei Nancy Holten tendiere ich eher zu Insta... da gibt's wenigstens noch farbige Bilder und die Texte sind klein, unauffällig und lassen sich super ignorieren :-)!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Der Bojenmensch 15.05.2019 13:45
    Highlight Highlight Gnihihi, Ihr bösen, bösen Brandstifter, Ihr ;-)!

    Bei 90% der Befragten, hätte mir ein Bild gereicht um Ja/Nein auch auspendeln zu können :-D...
  • Alterssturheit 15.05.2019 13:38
    Highlight Highlight Impfgegner und deren Begründungen - mir fehlen die Worte.
  • Hans Jürg 15.05.2019 13:37
    Highlight Highlight Mit Esoterikern zu diskutieren ist etwa so ergiebig, wie wenn man aus trockenem Brot Fruchtsaft pressen will.

    • michirueegger 15.05.2019 14:00
      Highlight Highlight Dies eine massiver Epidemie kommt und dann kommt auch der fruchtsaft
    • Ich hol jetzt das Schwein 15.05.2019 14:54
      Highlight Highlight
      Benutzer Bild
    • E7#9 15.05.2019 18:40
      Highlight Highlight Hau ein paar Rosinen in den Brotteig und schon gewinnt der Fruchtsaft.
  • E-Smoking 15.05.2019 13:36
    Highlight Highlight Das ist der Grund, warum es früher keine Esoteriker gab :)
    • Der Tom 15.05.2019 13:42
      Highlight Highlight Und somit ist impfen irgendwie doch schädlich.
  • RandomNicknameGenerator 15.05.2019 13:35
    Highlight Highlight Gibt es einen Impfstoff um sich vor dem Unsinn zu schützen, welchen diese Impfgegner rauslassen?
    • MyErdbeere 15.05.2019 14:25
      Highlight Highlight Da helfen nur noch Drogen ^^
    • Na_Ja 15.05.2019 15:22
      Highlight Highlight Intelligenz? Kann man leider nicht impfen, wäre aber ein Milliardengeschäft...
    • leu84 15.05.2019 15:46
      Highlight Highlight Eventuell die Antibabypille?
    Weitere Antworten anzeigen

Das Gefecht zum Waffenrecht: «EU will Entwaffnung» – «Schützen haben Kindergartenniveau!»

Wenn die Schweiz die neuen EU-Waffenregeln nicht übernimmt, droht ihr der Ausschluss aus dem Schengen-Abkommen. Steht wirklich die Sicherheit der Schweiz auf dem Spiel? Im Streitgespräch schiessen Grüne-Nationalrätin Aline Trede und SVP-Politiker Hans-Ueli Vogt scharf gegeneinander.

In Bern entlockt Grünen-Nationalrätin Aline Trede (35) mit ihrem Humor auch mal bürgerlichen Ratskollegen ein Lächeln. Als sie in der watson-Redaktion auf ihren Kontrahenten, den SVP-Nationalrat und Rechtsprofessor Hans-Ueli Vogt (49) trifft, reisst sie keine markigen Sprüche. Zu aufgeladen ist das Thema.

Kommen wir gleich zur Sache: Wann haben Sie zum ersten Mal in Ihrem Leben eine Flinte hervorgeholt? Hans-Ueli Vogt: Als 14-jähriger Sekschüler ging ich ins Armbrustschiessen. Danach machte …

Artikel lesen
Link zum Artikel