Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Eine Frau, hunderte Männer – die Schikane hinter dem Massen-Tinder-Date

Die Instagrammerin Natasha Aponte hatte über die Dating-App Tinder sich gleich mit einer Vielzahl von Männern verabredet. Jetzt veröffentlicht eine Viral Marketing Firma die Geschichte hinter den Kulissen.



Play Icon

Video: watson

Das waren die Reaktionen in den Sozialen Netzwerken:

Dating-Geschichte von Emma Amour:

Der Super-Beau, der in weniger als 15 Minuten alles verkackt!

Link to Article

«Warum wollen so viele Menschen nur monogam leben?»

Link to Article

Zuerst kommt der Sex, dann der Walk of Shame, dann der Schlüsseldienst!

Link to Article

«In meinen Augen sind alle Männer Lügner!»

Link to Article

Der Sexgeschichten-König, der mich in der Suite erobert

Link to Article

«Er hat eine Freundin – trotzdem haben wir jedes Mal Sex»

Link to Article

Emma Amour öffnet ihre Inbox, Teil II (es wird schrecklich)

Link to Article

Ex-Sex, Silvester-Dramen und andere Unfälle

Link to Article

«Ich bin Max, 30 – und Jungfrau. Wie spreche ich das bei Frauen an?»

Link to Article

«Ich bin verheiratet und habe mit einem anderen gefingert – muss ich beichten?»

Link to Article

Der Typ, der von Beruf Sohn ist, sein Mami und ich

Link to Article

«Ich habe mehrere Lover, bin ich schlampig?»

Link to Article

Reichen 36 Fragen, um mich in Pete zu verlieben?

Link to Article

«Was tun, wenn es beim Sex / Selbstbefriedigung nicht klappen will?»

Link to Article

Threesome mit einer Thai-Tänzerin und einem Landei

Link to Article

«Warum flippen Frauen aus, wenn wir Pornos konsumieren?»

Link to Article

«Wie mache ich ihm klar, dass mich seine Feierabend-Biere stressen?»

Link to Article

Wie ich einem Typen sagte, dass ICH Emma Amour bin

Link to Article

«Wie spreche ich Männer trotz meiner Grösse (183cm) an?»

Link to Article

Ich habe meine Ex-Lover gefragt: Warum ist nichts aus uns geworden?

Link to Article

Der Doc kam, sah und servierte mich ab

Link to Article

«Warum gefallen mir nur Promis und Vergebene?»

Link to Article

Mein Ex, seine Neue, ihr Sex und ich

Link to Article

«Wieso bin ich jetzt der Böse, obwohl SIE mich nicht wollte …!?»

Link to Article

Wie ich beim Sex erwischt und fast verhaftet wurde – und dabei dem Tod ins Auge sah

Link to Article

«Wieso weisen mich alle Frauen ab?»

Link to Article

Outdoor-Sex, Suff-SMS-Sandro, die Penis-Frage: Emma Amour erzählt (fast) alle Geheimnisse

Link to Article

Warum ich nach meinem Date mit einem Arzt immer noch offene G-Punkt-Fragen habe

Link to Article

«Beim Chatten kommt es bei mir immer zum Dirty Talk – wie umgehe ich das?»

Link to Article

Alle meine 10'000 Lieben! 💕

Link to Article

«Wie sage ich einem ONS, dass der Sex nicht vorbei ist, nur weil ER gekommen ist?»

Link to Article

Der Sexologe, der leider kein Sexgott war – sondern nur einen Knall hatte

Link to Article

Zuerst kam das Mail, dann ein borniertes Date, dann der Sex

Link to Article

«Mein Freund will alleine auf Weltreise gehen – soll ich Schluss machen?»

Link to Article

Tinder, du Hassliebe meines Lebens!

Link to Article

«Ich habe ihn beim Schauen von Fetisch-Pornos erwischt – und musste lachen»

Link to Article

Wie mich ein Sex-Club traumatisierte und dann in pure Faszination tauchte

Link to Article

«Meine Freundin stinkt, wie sage ich ihr das?»

Link to Article
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

65
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
65Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mäxxx 25.08.2018 08:45
    Highlight Highlight Zum Schluss bekam nur einer ihre Handynummer, "079 het sie gseit..."
    Moment, die ist ja sexistisch.. Geht gar nicht.
  • Dan Rifter 24.08.2018 22:18
    Highlight Highlight Die Typen waren doch primär hässig, weil sie live nicht annähernd so ausschaut wie auf den Tinder/Instabildli.

    Darum gings ihr doch, oder? Don't trust the Profilbild.
  • Rhabarber 24.08.2018 20:05
    Highlight Highlight Bin ich ein schlechter Mensch, wenn ich das für eine totale Verarschung halte? Die will doch nicht auf irgendwas aufmerksam machen sondern nur auf sich selbst. Alles andere ist Blabla. Ich glaub, wenn ich einer dieser Männer gewesen wäre, wär ich ziemlich wütend gewesen.

    V.a. dass mir schon im Chat vorgemacht wird, da sei ein anderer. In meinen Augen ist das ganz klar vorsätzlicher Betrug.
  • Firefly 24.08.2018 19:33
    Highlight Highlight Und gabs wirklich Männer, die den S.... mitgemacht haben?
    • Tikvaw 24.08.2018 21:02
      Highlight Highlight Ja, sieht man ja im Video.
      Und gab es das nicht schon immer, das Männer in Form von Wettkämpfen um die Gunst einer Frau werben?
      Also eigentlich ziemlich "altmodisch".
  • Matti_St 24.08.2018 19:19
    Highlight Highlight Und ich dachte immer, Tinder sei da für oberflächlichen Sex.
    Was wollte sie also beweisen?
    • D(r)ummer 25.08.2018 00:02
      Highlight Highlight ähm *hust*

  • Turist 24.08.2018 18:21
    Highlight Highlight Wie abnormal ist denn das?
    Würde ein Mann sowas abziehen, würde er als sexistisch abgestempelt.
    Aber bei einer Frau ist es ja ok.

    Kanns echt nicht mehr ernst nehmen, dieses Sexismusgejammere der Frauen wegen jeder Lapalie, aber dann sowas abziehen.
    • Darth Unicorn #Häschtäg 24.08.2018 20:30
      Highlight Highlight 🤔 du jammerst doch hier wegen Sexismus? Kann ich echt nicht mehr ernst nehmen diese real Satire von Ironie der Männer in den Kommentarspalten

    • Ichiban 24.08.2018 22:01
      Highlight Highlight Mmhhh soweit ich das beurteilen ksnn findn das die meisten hier nicht ok oder? Und wie war das mirt der verallgemeinerung, es sind nicht die frauen, die das abgezogen haben, genau so wenig wie die männer die sexistisch sind.
    • Ichiban 24.08.2018 23:16
      Highlight Highlight Uii und sorry für die schreibfehler
    Weitere Antworten anzeigen
  • Garp 24.08.2018 18:05
    Highlight Highlight Sexismus hat mit systematischer Diskriminierung und sexueller Belästigung zu tun. Das liegt hier nicht vor.

    Der Fall hier ist _menschenverachtend_ (ganz unabhängig vom Geschlecht) mit Hoffnungen von Menschen zu spielen, ist Scheisse. Auch wenn man vielleicht etwas aufzeigen möchte.

    Kommt mal wieder etwas runter alles nur noch aus eurem Geschlecht heraus zu betrachten. Jeder Mann ist ein Mensch, jede Frau auch.
  • Fabio74 24.08.2018 17:57
    Highlight Highlight Frag mich warum Männer sich so zum Deppen machen. Wie kann man so wenig Selbstachtung haben und mitspielen?
    Zeigt Grösse. Abhaken als Reinfall und nicht jammern
    • Garp 24.08.2018 20:31
      Highlight Highlight Unsere Gesellschaft (im Ganzen) fördert Selbstachtung nicht wirklich. Selbstachtung bitte nicht mit Selbstverliebtheit verwechseln.
    • Fabio74 24.08.2018 22:13
      Highlight Highlight Wer so was mit macht obwohl er sieht was läuft der hat keine Selbstachtung.
      Wer danach heult und Opfer sein will, keine Eier
  • Menel 24.08.2018 17:40
    Highlight Highlight Wer sagt denn, dass das was mit der Sexismusdebatte zu tun hat?
    Man hätte das auch umdrehen können und ein Mann hätte Frauen "weggewischt" und es hätte das gleiche gezeigt; nämlich wie wir auf Apps wie Tinder mit realen Menschen "umgehen" und das, weil die schiere Masse an potentiellen Partnern uns dazu verleitet. Früher hatte man nur einen Bruchteil an möglichen Partnern zur Auswahl und musste sich dadurch intensiver mit jemandem befassen, bevor man ihn "ausgeschlossen" hatte.
    • Maracuja 24.08.2018 22:40
      Highlight Highlight @Menel: Man hätte das auch umdrehen können und ein Mann hätte Frauen "weggewischt" und es hätte das gleiche gezeigt

      Um auf diese Art aufzuzeigen wie Dating-Apps funktionieren, mussten reale Menschen verarscht werden. Man stelle sich vor, es wären Frauen gewesen, sie hätten anstelle von Liegestützen sexy Possen einnehmen müssen und ein Typ hätte sie „weggewischt“: der Sexismusvorwurf und ein feministischer Shitstorm wären die unvermeidliche Konsequenz gewesen.
  • whatthepuck 24.08.2018 17:35
    Highlight Highlight "Dating apps are really difficult ..."

    Ähm nein, sind sie nicht.

    Bin je länger je mehr der Ansicht, dass wer via Dating Apps schlechte Erfahrungen sammelt, mal sich selbst hinterfragen sollte. Wieso lässt man sich auf Idioten ein? Welche Signale sendet man selbst aus? Ist man vielleicht ein bisschen zuu easy-going und ist ein bisschen zu sehr "mal luege" drauf? Die Signale sind meistens schon vorher da. Und letztlich gehören zu einem Date dann zwei Personen; man kann ein Date auch steuern oder es verlassen. Vielleicht hilft auch einfach etwas Date- oder zumindest Menschenkenntnis.
  • DemonCore 24.08.2018 17:19
    Highlight Highlight Männer auf Tinder zu verarschen ist sicher der beste Weg, bei ihnen mehr Verständnis und Respekt für Frauen zu wecken. Warum bin ich nur nicht darauf gekommen? Oder hat sich die Kampagne vielleicht ein Mann ausgedacht, dem die Frauen und Sexismus Wurst sind, der einfach Klicks will? Eine Frau hätte dieses sich-in-den-Fuss-schiessen wohl nicht abgesegnet, nehme ich an?
    • R. Peter 24.08.2018 18:55
      Highlight Highlight Womöglich ist schon der Anspruch, in Männern mehr Verständnis wecken zu wollen sexistisch.
  • DaMedico 24.08.2018 17:07
    Highlight Highlight Darf ich für diese Aktion einen neuen Hashtag starten? Darf ich?
    • Garp 24.08.2018 17:42
      Highlight Highlight Wohnst Du noch bei Mami?
    • Schmirinskis 25.08.2018 00:05
      Highlight Highlight Und du wieder alleine Garp?
    • Fabio74 25.08.2018 12:14
      Highlight Highlight #mehrSelbstachtungMänner fänd ich toll
    Weitere Antworten anzeigen
  • cyberstad@ 24.08.2018 17:06
    Highlight Highlight Also Ihr seht das alles viel zu eng. Liebe und Sex haben immer mit Selektionskriterien zu tun. Die Frau hat das halt voll durchgezogen.Die Jungs mussten zum Beispiel 30 Liegestützen vor ihr machen. Ich finde das lustig.
    • Astrogator 24.08.2018 17:47
      Highlight Highlight Also Ihr seht das alles viel zu eng. Liebe und Sex haben immer mit Selektionskriterien zu tun. Der Mann hat das halt voll durchgezogen.Die Frauen mussten zum Beispiel alle mit Minirock und Highheels erscheinen. Ich finde das lustig.


      Und dann Shitstorm in 3...2...1...

      Finde den Fehler.
  • Barracuda 24.08.2018 17:05
    Highlight Highlight Ganz grosser Bullshit! Die Aktion soll uns etwas über die Oberflächlichkeit von Dating-Apps beibringen? Und das lassen wir uns von einem Instagram-"Star" sagen, wo Oberflächlichkeit und Narzissmus ganz zuoberst stehen. Einfach nur peinlich und verlogen das Mädchen.
    • AdiB 24.08.2018 17:31
      Highlight Highlight hab das selbe gedacht. sie hat ja auch oberflächlich gehandelt als sie die männer vor ihr weg wischte. auch beim rest gings nur um fitness und aussehen. da hat es beim bachelor/ette mehr tiefe und es wird mehr auf den charakter des einzelnen eingegangen.
    • Astrogator 24.08.2018 19:13
      Highlight Highlight @AdiB: „da hat es beim bachelor/ette mehr tiefe und es wird mehr auf den charakter des einzelnen eingegangen.“

      Das ich für so einen Satz ein Herz vergebe, vor einer Woche hätte ich nur schon wegen dem Gedanken laut losgelacht.
  • sikki_nix 24.08.2018 17:03
    Highlight Highlight vielleicht habe ich die volle Tragweite der Aktion nicht richtig erfasst. aber so wie ich das zurzeit sehe ist das unglaublich rücksichtslos.
    • SD1980 24.08.2018 17:18
      Highlight Highlight Moderne Version von Herzblatt für ihre 15 Minuten Ruhm
  • ThomasHiller 24.08.2018 17:00
    Highlight Highlight Soll das jetzt die Oberflächlichkeit von Dating-Apps beweisen?
    Fangen nicht viele Beziehungen oberflächlich an? Ich meine, ganz ehrliche, auch wenn es sich vielleicht mal so anfühlt ist es ja nicht so, daß der neue Partner plötzlich vor einem steht und man - schwups! - alles über ihn weiß...
    Und ist es tiefschürfender, betrunken auf einer Party zu sein, dort eine andere, betrunkene Person zu treffen und mit dieser irgendwann eine Beziehung anzufangen?
  • lily.mcbean 24.08.2018 16:52
    Highlight Highlight Diese Aktion kann man nur als Asozial bezeichnen...Männer haben auch Gefühle und niemand müsste sich so erniedrigen lassen wie die Kerle die da live links geswiped wurden. Ich könnte 🤮.
  • Skeletor82 24.08.2018 16:50
    Highlight Highlight Das Video und wie das Instagram-Girl auf die Dates kam ist eine absolute Frechheit. Die Jungs standen dann noch live Schlange und die Dame swipt da nach links? Noch tiefer unter die Gürtellinie geht nicht! Auf was wollte sie aufmerksam machen? Das sie extrem sexistisch ist? Das hat sie geschafft, wenn dies nicht das Ziel war, dann big fail!
  • DomKi 24.08.2018 16:42
    Highlight Highlight Unterbelichtet, einsam und sooooo bedürftig muss man ja dann noch sein wenn man das Spiel mitgespielt hat. Aber solange ihr Tinder und andere Teufelswerkzeuge benutzt werdet ihr sicher immer wieder aufs Dach bekommen, selber schuld!
    • Schmirinskis 25.08.2018 00:09
      Highlight Highlight Teufelswerkzeuge? WTF?
  • stadtzuercher 24.08.2018 16:19
    Highlight Highlight Finde es schockierend, wie unverfroren Feministinnen ihren Männerhass demonstrieren. Und sich keine Zeitung getraut, kritisch darüber zu schreiben, weil...?

    • Fabio74 25.08.2018 12:17
      Highlight Highlight viel interessanter finde ich wie Männer sich vorführen lassen und dann jammern.
      Wie man so vollkommen willfährig solchen Mist mit sich machen lässt, verstehe ich nicht.
  • LazyDave 24.08.2018 15:55
    Highlight Highlight Das ist so doof wie tinder!
  • Tatwort 24.08.2018 15:36
    Highlight Highlight Fehlt vielleicht noch der Hinweis, dass jeder, der dort seine Stimme erhob, von den Bodyguards (sie sind einmal kurz im Bild zu sehen) eins auf die Birne bekam.
    Entsprechend sollen bereits erste Anzeigen eingegangen sein.
    Um die Oberflächlichkeit von Dating-Apps zu beweisen, hätte wahrscheinlich auch weniger gereicht.
    • Garp 24.08.2018 20:08
      Highlight Highlight Hast du einen Link wo ich die tätliche Gewalt sehen kann. Ich sah nur wie Sicherheitspersonal jemanden zurechtgewiesen hat, sie haben aber keinen geschlagen.
  • DemonCore 24.08.2018 15:36
    Highlight Highlight Play a stupid game. Win a stupid prize.
  • DerSimu 24.08.2018 15:27
    Highlight Highlight Wenn ihr euch fragt, ob etwas sexistisch ist, dreht die Geschlechter.

    Würdet ihr es als sexistisch empfinden, wenn ein Mann hunderte Frauen eingeladen hätte? Ja? Dann ist es umgekehrt ebenso sexistisch und hat nichts mit Prävention oder auf-Sexismus-aufmerksam-machen (das war ja soweit ich das verstanden habe eigentlich das Ziel) zu tun!
    • Hierundjetzt 24.08.2018 15:48
      Highlight Highlight Yup. Damit ist alles gesagt. Umgekehrt hätten wir jetzt einen # auf Twitter...

      Trotzdem frage ich mich also schon: wenn ich Ihr auf dem Leim gekrochen wäre (um mal die korrekte Deutsch Entsprechung anzuwenden), dann hätte ich die Faust im Sack gemacht und wäre ich schnurstracks nach Hause.

      Wie man(n) sich dann noch vor die Kamera entblössen kann, ist mir absolut schleierhaft.
    • glüngi 24.08.2018 15:53
      Highlight Highlight nein das ist nicht so weil wir männer haben ja sowieso keine gefühle. /s
    • Mietzekatze 24.08.2018 16:04
      Highlight Highlight Ja, da bin ich einverstanden! Das geht überhaupt gar nicht! Ist respektlos, frech, unangebracht, sexistisch und unter jeder Sau!!
    Weitere Antworten anzeigen

Ein ganz normaler Beziehungsalltag – in 23 charmanten Comics

Die Künstlerin Valérie Minelli aus Luxemburg zeichnet Schwarz-Weiss-Comics von Pärchen in witzigen, emotionalen und manchmal auch ärgerlichen Momenten und teilt sie mit ihren rund 160'000 Followern auf Instagram.

Den Künstlernamen «Miss Frollein» hat sie sich übrigens selbst gegeben, da ihr Freund sie jeweils «Frollein» nennt, wenn er wütend auf sie ist. Und da sie älter ist, fand sie es witzig, sich «Miss Frollein» zu nennen.

Genug geredet geschrieben. Lasst uns ihre Kunstwerke …

Artikel lesen
Link to Article