Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

World of watson

Wie es aussieht, wenn du deinen Eltern das Smartphone erklären willst

Knackeboul, Lya Saxer


Seien wir etwas nachsichtig mit unseren Vorfahren, nur weil sie glauben, die «Generation Y» sei eine Boyband, das Darknet eine Ortschaft in Amerika und Instagram eine Masseinheit.

Hören wir damit auf, diese Technik-Legastheniker vorzuführen, während wir googeln müssen, wie man eine Avocado schält.

Gut, nur noch ein letztes Mal. Vielleicht.

abspielen

Video: watson/Knackeboul, Lya Saxer

Okay, danach hören wir aber wirklich auf:

abspielen

Video: watson/Knackeboul, Lya Saxer

Das könnte dich auch interessieren:

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

16
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Painless 02.03.2019 10:35
    Highlight Highlight Haltet euch fest... Meine Mutter "76" hatte vor mir, WLAN Zuhause. Meine Mutter ist noch sehr aktiv und deshalb ist ihr iPad, immer Griffbereit. Und erklären, musste ich ihr nie etwas. Auch das gibt es...
  • Gawayn 02.03.2019 08:35
    Highlight Highlight Die Eltern von wem?
    Meine Mutter ist über 70.
    Skypt mit mir fast jede Woche und schickt mir ab und an Bilder per Whattsapp.
    Nutzt Word/Exel.

    Ich über 50, habe meinen Kindern die Grundlagen der Handynutzung erklärt.
    Manche der Handykids, können zwar mit den Dingern spielen.
    Aber wenn mal was nicht geht, sind sie aufgeschmissen!

    Nicht vergessen.
    Die in den 70ern Geborenen, die haben Internet und Funkempfang erfunden.
    Wir kennen nicht alle Spielchen.
    Aber wir kennen die Basis. Können deswegen die Funktionen schnell erfassen.

    Ich kann diese Aussage nicht unterstützen.
    • Skeptischer Optimist 03.03.2019 08:08
      Highlight Highlight In den 70er war das Internet bereits erfunden, das mobile Netz (GSM) bereits in den 90ern.
  • Joe Smith 01.03.2019 18:00
    Highlight Highlight Liebe Knackeboul und Lya Saxer: Es waren «Deine Eltern», die das Internet erfunden und das erste Smartphone so programmiert haben, dass Ihr nun nur noch das richtige Bildchen antippen müsst.
    • dodo62 01.03.2019 19:14
      Highlight Highlight Das soll einfach lustig sein. Ich bin 50 und hab mich halb tod gelacht.
    • Echizen-Momoko 01.03.2019 19:19
      Highlight Highlight Glaube man muss im internet wirklich vor jedem beitrag: "ACHTUNG JOKE" angeben :3
      Benutzer Bild
    • Joe Smith 01.03.2019 19:54
      Highlight Highlight @dodo: Der Witz so was von uralt, dass er mir nicht mal mehr ein müdes Schmunzeln entlocken konnte – aber vielleicht habe ich da einfach zu höhe Ansprüche. Auch gibt es bessere Versionen des Witzes, z.B. diese hier:
      Play Icon

      Und wer eine Ader für Realsatire hat, dem sei zum Thema «Digital Natives lachen über präsenile Alte» diese Version des gleichen Videos empfohlen:
      Play Icon
    Weitere Antworten anzeigen
  • Butschina 01.03.2019 17:50
    Highlight Highlight 😂 😂 😂
    Darum habe ich meiner Mutter jeweils gesagt sie solle vorbeikommen, es sei am Telefon nicht so praktisch
  • c_meier 01.03.2019 16:32
    Highlight Highlight bei mir hiess es kürzlich von meiner Mutter: mach doch mal wieder ein neues Profilbild bei whatsapp... 😂 🙈😂
  • Hardy18 01.03.2019 16:29
    Highlight Highlight Die Brüste 😂
  • El Vals del Obrero 01.03.2019 15:38
    Highlight Highlight Bei mir ist es manchmal fast eher umgekehrt:

    "Mach doch endlich Whatsapp! Und schau dein Facebook-Konto öfter an!!"

    "Ach, Mutter, weisst du, diese Dinge haben auch Nachteile. Filterblasen, Missverständnisse bei schriftlicher Kommunikation statt etwas per Telefon in 3 Minuten erledigen undsoweiterundsofort"

    "Du bist immer so paranoid und willst nicht mit der Zeit gehen und modern sein!"
  • Wud 01.03.2019 14:59
    Highlight Highlight Tja, Eltern und Smartphones....

    Mutter: Zeigst du mir da mal deine Urlaubsbilder?
    Ich: Klar. *reiche ihr das Handy mit dem ersten Bild*
    Mutter: Eine Sekunde.
    -sucht ihre Brille (13 Minuten)-
    -zieht ihre Strickjacke an (6 Minuten)-
    -setzt sich hin (4 Minuten)
    -sucht eine komfortable Sitzposition (3 Minuten)

    Mutter: So dann schauen wir mal! Oh, das Bild ist bereits verschwunden!
    • Phrosch 01.03.2019 20:01
      Highlight Highlight Eigentlich klingt das nach Grossmutter 😂
    • El Vals del Obrero 01.03.2019 20:22
      Highlight Highlight Kommt halt drauf an, wie alt die Eltern und die Grosseltern bei der Geburt waren.

      Bei jenen, bei denen dieser Abstand eher 40 Jahre beträgt, sind die Eltern halt ähnlich wie die Grosseltern jener, bei denen dieser Abstand eher 20 Jahre ist.

      Der Artikel bezieht sich wohl eher auf den ersteren Fall.
    • Wud 02.03.2019 02:06
      Highlight Highlight Sie ist auch bereits 5 fache Grossmutter ;-)

AHV-Bezug für ein Sabbatical: Grünliberale wollen neuen Generationenvertrag

Die Debatte über die Altersvorsorge in der Schweiz ist verfahren. Das Politlabor der Grünliberalen hat einen «Bauplan» für einen neuen Generationenvertrag erarbeitet. Ziel ist ein flexibleres System.

Seit mehr als 20 Jahren hat die Schweiz keine Rentenreform mehr auf die Reihe gebracht. Mehrere Versuche sind gescheitert, zuletzt vor zwei Jahren die Altersvorsorge 2020. Nun liegen neue Vorschläge des Bundesrats für die AHV und der Sozialpartner für die berufliche Vorsorge auf dem Tisch. Bereits gibt es Kritik von verschiedenen Seiten, die Debatte dürfte erneut schwierig werden.

Immerhin hat das Stimmvolk im Mai mit dem deutlichen Ja zur AHV-Steuervorlage (STAF) eine Zusatzfinanzierung für die …

Artikel lesen
Link zum Artikel