Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Jungs sollen in vier Minuten auf einem alten Telefon eine Nummer wählen. 🤣🤣🤣

Könnte die Aufgabe einfacher sein? Für diese zwei 17-Jährigen auf jeden Fall. Sie sollen in vier Minuten eine Nummer auf einem Telefon mit Drehscheibe wählen – und scheitern grandios. Denn die Telefone sind einfach auch nicht mehr, was sie mal waren.



Unsere Grossmütter hätten sich krumm gelacht ob der Aufgabe. Wir lachen uns krumm ob den Jungs. 

abspielen

(meg)

Das Ende des Telefonbuchs

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Menschen, die aus der Zukunft grüssen

Das könnte dich auch interessieren:

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

31
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
31Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Voll de Morty 17.01.2019 13:46
    Highlight Highlight Ach was! Das Telefon ist verhext.
    Schaut mal worauf es steht.
  • Patho 17.01.2019 01:52
    Highlight Highlight Das funktioniert etwa gleich gut, wie wenn ich meiner Grossmutter mein Handy in die Hand drücken würde und ihr sage, die solle doch die Nummer XY anrufen, sie würde wohl auch verzweifelt nach den richtigen "Tasten" suchen :D
    Es ist ja nicht nur so, dass wir Jungen mit den alten Geräten nicht immer klar kommen, die Älteren haben in etwa die gleiche Mühe mit unseren neuen Gadgets ;)
  • Randalf 16.01.2019 22:43
    Highlight Highlight So Dinger hingen, z.B. in Restaurants und Kneipen, auf dem Gang zur Toilette oder bei der Garderobe. Und man musste stehends telefonieren. Es gab auch kantonale Telefonbücher welche man beim Personal verlangen musste.🤪🤪🤪
  • dommen 16.01.2019 21:33
    Highlight Highlight Unabhängig davon, ob man mit diesen Dingern aufgewachsen ist oder nicht: Diese Scheibe auf dem Telefon lässt nur eine Bewegungsrichtung zu. Wenn man also nicht gerade der dümmste Mensch auf Erden ist (oder gerade ein Filmchen für Likes faket, um zu beweisen, wie sehr man zur Grneration Insta gehört) kommt man, unabhängig ob man die Dinger kennt oder nicht, von alleine hinter die Bedienung. Übrigens: Diese Dinger enthalten mehr Elektrotechnik, Mathematik und Physik, als die meisten von euch in ihrem ganzen Leben jemals zu erfassen in der lage sind.
  • Skater88 16.01.2019 19:22
    Highlight Highlight Ich weiss was ich mine Chind füre ufgab gäh wird, wenn sie es Smartphone wünsche 😂😂😂
  • Hüendli 16.01.2019 18:55
    Highlight Highlight Also die schummrigsten Kerzen sind die Beiden definitiv nicht! Den sprichwörtlichen Dreh haben sie ja ziemlich schnell raus - dass es genau die andere Richtung rum funktioniert, muss man schlicht wissen. Am Schluss haben sie es ja auch erlickt, da fehlte einfach die Zeit.
  • Johnny Guinness 16.01.2019 16:21
    Highlight Highlight Muss zugeben, als 31 jähriger Jüngling, habe ich in meinem Leben noch nie so ein Telefon bedient, aber glaube nicht, dass ich damit Mühe hätte.
  • Matungus Jones 16.01.2019 15:34
    Highlight Highlight Bin unwesentlich älter als die Protagonisten, und mir ginge es ähnlich wie ihnen. Gabs bei uns halt nie, weder zuhause noch bei Omi oder Nonna. Dass das in den Kommentaren als Indiz für "Verkümmerung von empathischen Prozessen" und dergleichen interpretiert wird, ist vielleicht menschlich, wenn auch höchst befremdlich. Wir kennen diese Wählscheibe halt nicht, sorry gell. Jänu, wahrscheinlich werden in naher Zukunft Leute von meinem Jahrgang dasselbe den kommenden Generationen attestieren. Möge ich keiner von denen sein.
    • lilie 16.01.2019 18:29
      Highlight Highlight @Matungus: Ach, lass dich nicht von 1 frustrierten Miesepeter beirren! Die jungen Leute, die ich so kennenlerne, sind alle toll!

      Ausserdem könnte man ja auch jedem von uns ein Spinnrad, eine Wasserpumpe oder sonst was aus der Vergangenheit vorsetzen, wir wären ja alle überfordert.

      Völlig normal, woher sollte man das wissen? 💁‍♀️
  • P. Meier 16.01.2019 15:18
    Highlight Highlight Spätestens nach dem Tipp mit der "0" habe ich erwartet, dass das Prinzip erkannt wird. Dass der Hörer abgenommen wird zum Wählen, ist der zweite Knackpunkt. Mit dem Abnehmen und Auflegen haben sie aber irgendwie gemerkt, dass so ein Reset der gewählten Zahlen erfolgen kann.
    • Hüendli 16.01.2019 18:47
      Highlight Highlight Ja - bloss, dass der Reset bei aufgelegtem Hörer gar nichts bringt, weil das Ding ja keinen Speicher hat und erst nach Abnehmen des Hörers reagiert.
  • Caturix 16.01.2019 14:57
    Highlight Highlight Vielleicht sind es US Amerikaner.
    • Mia_san_mia 16.01.2019 17:00
      Highlight Highlight Solche Kommentare sind einfach nur noch langweilig.
  • Maya Eldorado 16.01.2019 14:46
    Highlight Highlight Ich hatte noch lange ein ganz altes mit der Metallgabel.

    Meine Grosseltern beiderseits hatten nie ein Telefon. Sie fanden das überflüssig. Es gab ja die Post zum Briefe schreiben und versenden un das auch beim Termine und Besuche abmachen.

    Die eine Grossmutter hatte dann in der Alterswohnung ein Telefon. Das war einfach schon da. Wir mussten ihr lernen, wie man den Hörer abnimmt, ineinredet und dann wieder aufhängt. Sie machte das aber gar nicht gerne.
    Sie ist 1885 geboren und 1980 gestorben.
  • TanookiStormtrooper 16.01.2019 14:40
    Highlight Highlight Funktionieren die Dinger überhaupt noch? Ich dachte das Impulswahlverfahren wurde zumindest bei uns schon vor Jahrzehnten abgestellt...
    • Joe Smith 16.01.2019 15:16
      Highlight Highlight Impulswahl läuft in der Schweiz nicht mehr. Es gibt aber Impulswahl-Tonwahl-Konverter.
    • Alnothur 16.01.2019 15:44
      Highlight Highlight Nein, wenn es schon abgestellt wurde, dann erst vor relativ kurzem. Ich kann mich erinnern, in den letzten paar Jahren eine Nachricht darüber gesehen zu haben. Ich denke, es wird einfach zusammen mit der Umstellung auf die IP-Telefonie abgestellt.
    • Linksextremer Klima-Opportunist 16.01.2019 21:39
      Highlight Highlight Wenn ich mich recht erinnere wurde anfangs 2018 komplett auf IP umgeschaltet🤔
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lioness 16.01.2019 14:24
    Highlight Highlight Unser Dekoobjekt im Flur ist der Hit bei den Kindern. Als wir ihnen zeigten, wie lange es dauert eine Telefonnummer damit zu wählen, fielen ihnen beinahe die Augen aus dem Kopf.
    Benutzer Bild
    • Bau Mol Ain 16.01.2019 14:53
      Highlight Highlight Aus Oberwil?
    • Lioness 16.01.2019 16:00
      Highlight Highlight Richtig. Das 401 hat mich wohl verraten.
    • Bau Mol Ain 16.01.2019 16:51
      Highlight Highlight Zu dieser Zeit konnte man die Nummer noch nicht „mitnehmen“, Wir hatten 406 ;-)
    Weitere Antworten anzeigen
  • TurnOver87 16.01.2019 14:22
    Highlight Highlight Herrlich.... xD
  • My Senf 16.01.2019 14:03
    Highlight Highlight Ja
    Säg schon lange
    Wenn das Internet mal ausfällt werden die Leute verhungern das sie kein „wie koche ich 5min Eier 🍳“ mehr schauen können!
    • Heinz Schmid 16.01.2019 17:13
      Highlight Highlight Blöde Frage... mit dem Eierkocher!
  • Tatwort 16.01.2019 14:02
    Highlight Highlight Habe genau dieselbe Aufgabenstellung mit meinen Kids vor ein paar Jahren gemacht. Auch sie sind gescheitert.
    • P. Meier 16.01.2019 15:19
      Highlight Highlight muss ich auch einmal als Quizzaufgabe in einem Lager ausprobieren.

Wenn du diese 18 Dinge tust, bist du ein richtiger Tubel*

*Tubel = Vollidiot, Arschloch, Flachzange ... Such dir was aus.

Eine Prise Anstand und Respekt gegenüber Mitmenschen und der Natur und schon könnten wir ein fröhliches Miteinander leben. Dass besonders Touristen lieber egoistisch als respektvoll handeln, haben wir gestern gelesen.

Aber auch im Alltag wäre von gewissen Leuten mehr Respekt wünschenswert, wie die folgenden Beispiele auf den Punkt bringen.

Unten geht's weiter ...

Artikel lesen
Link zum Artikel