Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach diesen 5 Kavanaugh-Parodien hast du Lust auf ein Bier – oder zehn

Donald Trumps Supreme-Court-Kandidat verkündete in einer langen, wütenden Rede seine Unschuld. Die absurde Senatsanhörung kommt den amerikanischen Komikern gelegen, denn sie bietet viel Material – sehr viel Material!

abspielen

Video: watson/Emily Engkent



Den ganzen Saturday-Night-Live-Sketch findest du hier.
Das ganze Lied hier.
Das Pulp-Fiction-Mashup hier.
Und die neunstündige Senatsanhörung hier. Viel Spass!

Christine Blasey Ford vs. Brett Kavanaugh:

abspielen

Video: srf

Weitere Videos

Wurde der Valentinstag von der Rosen- und Schoggi-Industrie erfunden? Bullshit!

Link zum Artikel

Deshalb gibt es überall gefrorene Hosen in der USA

Link zum Artikel

Das kommt dabei heraus, wenn Kinder einen Schweizer Hollywood-Veteranen mit Fragen löchern

Link zum Artikel

Donald Trump ist der beste Stand-Up-Comedian ever! Believe me!

Link zum Artikel

Nach diesen 5 Kavanaugh-Parodien hast du Lust auf ein Bier – oder zehn

Link zum Artikel

So wird «Der Bestatter» aussehen, wenn dem SRF das Geld ausgeht

Link zum Artikel

Best of Hate: So reagieren die watsons auf eure Hasskommentare

Link zum Artikel

Cambridge Analytica: Der Facebook-Skandal einfach erklärt

Link zum Artikel

So musst du dich an kalten Tagen verhalten – genau so!

Link zum Artikel

Wenn Eishockey-Spieler im Büro arbeiten würden

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Garp 01.10.2018 19:05
    Highlight Highlight Ich hätte es besser gefunden, wenn ihr von Watson, Kavanaughs Auftritt selber kritisch und sachlich beleuchtet hättet. Das habt ihr verpasst. Nun irgendwelche Parodien nachzureichen find ich etwas billig. Ich ahne ja schon, dass mein watsonkritischer Kommentar es nicht schaffen wird, hochgeladen zu werden.
    • Me, my shelf and I 02.10.2018 14:16
      Highlight Highlight Komisch, meine Kritik kommt immer durch ^^
      Ich nehme mal an, du solltest einmal die Formulierung deiner sonstigen Kritik überdenken.
    • Garp 02.10.2018 14:24
      Highlight Highlight Vielleicht kritisierst du ja anderes, als ich. Es muss nicht immer an der Formulierung liegen.
    • Emily Engkent 02.10.2018 15:59
      Highlight Highlight Lieber Garp, den sachlichen Bericht findest du hier: https://www.watson.ch/!233024086

      LG
    Weitere Antworten anzeigen
  • Gawayn 01.10.2018 18:32
    Highlight Highlight Ich hab Tränen gelacht.
    Wie auch immer.
    Wenn gewisse Leute den auf dem Richterstuhl sehen wollen, wird er auch dort Platz nehmen.

    Egal was Andere sagen
  • René Obi (1) 01.10.2018 18:20
    Highlight Highlight Ich glaube kaum, dass sich Kavanaugh nach seinem peinlichen Auftritt selber freisprechen würde.

Neuester Streit der Putin-Trolle: Jetzt verbreiten sie 5G-Paranoia

Der russische Propaganda-Sender RT verbreitet regelmässig Beiträge mit Schauergeschichten über die angeblichen Gefahren der 5G-Technologie.

Spätestens seit der Veröffentlichung des Mueller-Reports ist im Detail bekannt, wie Russlands Propaganda-Maschinerie versucht, westliche Demokratien zu destabilisieren. Die Putin-Trolle beschränken sich jedoch nicht nur darauf, Wahlen zu beeinflussen. Sie versuchen ganz gezielt, die Bevölkerung zu verunsichern und Hass zu schüren.

Nun hat die «New York Times» aufgedeckt, dass Russlands Propagandasender RT, vormals Russia Today, systematisch Gruselmärchen über die angeblichen Gefahren der …

Artikel lesen
Link zum Artikel