watson-Leser empfehlen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
screenshot youtube Taryn Brumfitt

Selbst in diesem Zustand konnte Taryn Brumfitt ihren Körper nicht lieben. Bild: Screenshot Youtube/Stefanía Fanney Björgvinsdóttir

Hass auf den eigenen Körper

«Ich fühle mich wabbelig, dick und ekelhaft!» Diese Frau will anderen beibringen, ihren Körper zu lieben

16.05.14, 14:18 18.05.14, 06:41

Taryn Brumfitt fühlte sich ihr Leben lang unwohl in ihrem Körper – oder wie sie selber sagt: Sie hat ihn gehasst. Selbst eine komplette Umstellung auf ganz viel Sport und eine perfekt trainierte Figur als Ergebnis haben an diesem Gefühl nichts geändert. 

Nun ist sie auf die Strasse gegangen und hat Frauen gebeten, ihre eigenen Körper mit einem einzigen Wort zu beschreiben. «Wabbelig», «dick», «ekelhaft» und zahlreiche weitere Begriffe dieser Art bekam sie zur Antwort. Mit diesem Video will Brumfitt die negative Grundeinstellung dem eigenen Körper gegenüber vertreiben und Frauen beibringen, sich selbst zu lieben.

Der Clip ist Teil eines Crowdfunding-Projektes: Gelingt es der Australierin, 200'000 Dollar zu sammeln, will sie eine ganze Dokumentation zu dem Thema produzieren.

(viw via Huffington Post)



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nick Lachen 16.05.2014 16:44
    Highlight Schön wäre noch ein Link auf die Crodfunding Plattform
    4 0 Melden

Macron und Trump suchen Lösung im Streit über Iran-Abkommen

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat nach einem Treffen mit US-Präsident Donald Trump Bereitschaft zu Gesprächen über einen neuen Iran-Atomdeal signalisiert. Es gelte den Weg für eine neue Übereinkunft zu ebnen, sagte Macron am Dienstag in Washington.

Gespräche darüber müssten die politischen Kräfte in der Region sowie Russland und die Türkei einbinden. Ziel müsse es sein, nachhaltige Stabilität für den Nahen Osten zu gewährleisten. «Wir sind nicht naiv, was den Iran angeht», sagte Macron. Gleichzeitig bringe er dem iranischen Volk eine grosse Menge Respekt entgegen.

US-Präsident Donald Trump unterstrich einen strikten politischen Kurs seiner Regierung gegen den Iran. Iran dürfe niemals erlaubt werden, Atomwaffen zu entwickeln, sagte Trump …

Artikel lesen