Wintersport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

10 Fakten über Julia Lipnitskaja

Diese 15-jährige Eisprinzessin wird das Gesicht der Spiele

Julia Lipnitskaja ist schon Olympiasiegerin mit dem Team und im Einzel kann die russische Teenie-Sensation noch einmal Gold gewinnen. Zehn Fakten über die 15-Jährige. 



1. Sie hat in Sotschi schon Gold gewonnen

Russland hat am Sonntag den erstmals durchgeführten Teamwettkampf der Eiskunstläufer für sich entschieden. Neben Altmeister Jewgeni Pluschenko riss auch die erst 15-jährige Julia Lipnitskaja das Publikum von den Sitzen.

SOCHI, RUSSIA - FEBRUARY 09:  Russian President Vladimir Putin congratulates members of the Russian Figure Skating Team after the Team Figure Skating event on day 2 of the Sochi 2014 Winter Olympics at Iceberg Skating Palace  at Iceberg Skating Palace on February 9, 2014 in Sochi, Russia.  (Photo by Robert Cianflone/Getty Images)

Bussi vom Präsidenten: Wladimir Putin lässt sich den Erfolg seiner Landsleute nicht entgehen. Bild: Getty Images Europe

2. Sie ist in absoluter Topform

Im Kurzprogramm und in der Kür des Teamwettkampfs stellte Julia Lipnitskaja eine persönliche Bestleistung auf. Bislang hat in der Geschichte des Frauen-Eiskunstlaufs erst die Südkoreanerin Kim Yu-Na eine höhere Punktzahl geschafft. Die Olympiasiegerin von Vancouver dürfte hart gefordert werden.

Julia Lipnitskaia of Russia competes in the women's team free skate figure skating competition at the Iceberg Skating Palace during the 2014 Winter Olympics, Sunday, Feb. 9, 2014, in Sochi, Russia. (AP Photo/Ivan Sekretarev)

Bild: AP

3. Sie ist schon die Beste in Europa

Mitte Januar wurde Lipnitskaja in Budapest Europameisterin – vor Carolina Kostner (Italien), der Weltmeisterin von 2012. Sie sprang unter anderem die Kombination Dreifach-Lutz/Dreifach-Toeloop und fünf weitere Dreifache.

Die Kür zum EM-Titel. Video: Youtube/frida340

4. Sie designt ihr Outfit mit

Julia Lipnitskajas Markenzeichen sind die Handschuhe, die sie zur Kür trägt. Ihre Köstume kreiert sie gemeinsam mit ihrer Mutter.

epa04065271 Yulia Lipnitskaya of Russia performs during the women's Free Skating of the Figure Skating team event  at the Iceberg Skating Palace during the Sochi 2014 Olympic Games, Sochi, Russia, 09 February 2014.  EPA/BARBARA WALTON

Bild: EPA

5. Sie tanzt zu «Schindlers Liste»

Als das Meisterwerk Steven Spielbergs Film 1993 in die Kinos kam, war Lipnitskaja noch nicht auf der Welt. Einer der sieben Oscars ging an die Filmmusik, zu der sie in ihrer Kür am 20. Februar laufen wird. Das Kurzprogramm findet einen Tag vorher statt.

Es ist gewagt, dass Lipnitskaja den Soundtrack eines so traurigen, nachdenklichen Filmes wie «Schindlers Liste» als Begleitmusik ihrer Kür gewählt hat. Video: Youtube/Dominik94HDH

6. Sie schwärmt für zwei, die in Sotschi ebenfalls Gold wollen

Auch die Vorbilder der 15-Jährigen kämpfen im Männerbewerb um die Medaillen: Weltmeister Patrick Chan (Kanada) und Europameister Javier Fernandez (Spanien). 

Canada's Patrick Chan goes through his routine during a figure skating practice at the 2014 Winter Olympics Wednesday, Feb. 5, 2014 in Sochi, Russia. (AP Photo/The Canadian Press, Paul Chiasson)

Der dreifache Weltmeister Patrick Chan will nach Rang 5 in Vancouver dieses Mal eine Medaille – am liebsten natürlich Gold.  Bild: AP

7. Sie kann mit Druck umgehen

Am Heim-Grand-Prix in Moskau im November erfüllte sie die hohen Erwartungen und siegte. Zufrieden war sie trotzdem nicht: «So schlecht bin ich in meinem Leben noch nie gelaufen.»

Elena Ilinykh, right, speaks with Julia Lipnitskaia as they stand on the podium during the flower ceremony after Russia placed first in the team figure skating competition at the Iceberg Skating Palace during the 2014 Winter Olympics, Sunday, Feb. 9, 2014, in Sochi, Russia. (AP Photo/Bernat Armangue)

Bild: AP/AP

8. Sie hat Schwein, dass sie überhaupt dabei sein kann

Wäre Julia Lipnitskaja 26 Tage später auf die Welt gekommen, hätte sie Sotschi aus der Zuschauerperspektive erlebt. Ihr Geburtstag ist der 5. Juni 1998. Wer nach dem 30. Juni geboren wurde, ist zu jung für eine Teilnahme.

Das Riesentalent als Elfjährige bei den russischen Junioren-Meisterschaften 2010. Video: Youtube/Figure Skating

9. Sie spricht nur russisch

Wer immer trainiert, hat keine Zeit, nebst dem Körper auch noch den Geist übermässig zu fordern. Allfällige Sieger-Interviews wird Lipnitskaja deshalb in ihrer Muttersprache geben. Ob sie viel zu sagen hätte?

Russia's Julia Lipnitskaia celebrates her gold medal following the women's free skating at the European Figure Skating Championships in Budapest, Hungary, Friday, Jan. 17, 2014. (AP Photo/Darko Bandic)

Bild: AP

10. Sie ist eigentlich ein ganz normales Mädchen

Wären wir noch in der Schule und Julia Lipnitskaja würde sich in unser Poesiealbum eintragen, wüssten wir: sie reitet gern, mag Tiere und surft oft stundenlang im Netz.

Russia's Julia Lipnitskaia reacts after her performance in the women's free skating at the European Figure Skating Championships in Budapest, Hungary, Friday, Jan. 17, 2014. (AP Photo/Darko Bandic)

Bild: AP

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das? Ach das ist nur eine (brutal) lange Schlange vor der Titlis-Bergbahn 😱

Corona sorgt für abnormale Bilder in den Skigebieten. In Engelberg standen die Wintersportler am Dienstag in einer schier unendlich langen Warteschlange vor der Talstation.

Wer an einem Sonntag bei schönem Wetter auf die Piste will, brauchte schon vor Corona viel Geduld beim Anstehen. Doch die aktuelle Situation sorgt in den Skigebieten für noch längere Wartezeiten. Am Dienstag nahm dieses Szenario in Engelberg vor der Talstation eine völlig neue Dimension an. In einem Video filmt ein Wintersportler die ganze Warteschlange und diese will kaum ein Ende nehmen.

Grund für diese Bilder sei das neue Zutrittssystem, sagt Urs Egli, Mediensprecher der Titlis Bergbahnen …

Artikel lesen
Link zum Artikel