Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Marchionne verkündet «Meilenstein»: Fiat Chrysler ist schuldenfrei 

01.06.18, 16:23 01.06.18, 16:45


epa06756042 Cars seen on parking lot of the GAC Fiat Chrysler Automobiles Co. factory in Changsha, Hunan Province, China, 22 May 2018. Tha factory is  is a joint venture between Chinese Guangzhou Automobile Group Co., Ltd. Fiat Chrysler Automobiles N.V.  EPA/ALEKSANDAR PLAVEVSKI

Viele Autos, keine Schulden: Fiat Chrysler. Bild: EPA/EPA

Der scheidende Chef des italienisch-amerikanischen Autoriesen Fiat Chrysler, Sergio Marchionne, hat sein letztes grosses Ziel bei der Sanierung des Konzerns erreicht. Das Unternehmen werde Ende Juni schuldenfrei sein, verkündete der 65-jährige Spitzenmanager am Freitag in Balocco nahe Turin, wo Fiat sein Testgelände betreibt. «Es ist ein wichtiger Meilenstein im Heilungsprozess der strukturellen Schwächen, die uns über zu viele Jahre belastet haben», sagte Marchionne vor Investoren.

Zur Feier des Tages trug der Italo-Kanadier – Markenzeichen dunkler Pullover – sogar eine Krawatte. Das hatte er einst versprochen, falls der Schuldenabbau gelingen sollte. Marchionne war 2004 in der Zeit der höchsten Krise an die Fiat-Spitze gerückt, später übernahm er den ebenfalls heftig angeschlagenen US-Rivalen Chrysler. Eine wirtschaftliche Kehrtwende galt lange so gut wie unmöglich. «Aus dem Schatten der Verschuldung zu treten», werde die Wahrnehmung des Konzerns nun fundamental verändern, versprach der Fiat-Chef.

Marchionne, der sein Amt 2019 niederlegen will, stellte zudem einen neuen Fünfjahresplan vor, der vor allem auf die Marken Jeep, Alfa Romeo, Maserati und Ram setzt. Insbesondere der Geländewagenbauer Jeep, der als Ertragsperle gilt, soll wachsen. Die Bedeutung der italienischen Kernmarke Fiat dürfte hingegen weiter abnehmen. An der Börse kam Marchionnes Auftritt gut an: Die Aktie kletterte zeitweise um knapp vier Prozent. Seit dem Zusammenschluss von Fiat und Chrysler im Herbst 2014 ist der Kurs um fast 350 Prozent gestiegen – so stark wie kein anderer aus der Branche. (awp/sda/dpa)

«Wir müssen aufhören Plastik zu brauchen»

Video: srf

Auto #unfucked

11 grauenhafte Autos, ... die aber trotzdem irgendwie gopfnomoll cool sind

Wir zeigen dir das Auto, du sagst uns den Film!

Wenn schon Offroader, dann mit Stil: 11 klassische 4x4s, mit denen du nicht wie ein Vollpfosten wirkst

Warum mein 50 Jahre alter Chevy besser ist als jeder Meditationskurs. (Sogar mit Panne. In Italien)

15 grauenhafte Autos, die es besser nie gegeben hätte

«Bonzen an die Kasse» – oder weshalb es ein philosophischer Akt ist, einen Rolls-Royce zu driften

Ich fuhr eine Woche lang Offroader und war wider Erwarten total begeistert

12 grauenhaft unpraktische Autos, die aber trotzdem schlicht grossartig sind

10 unglaubliche Autos, die du momentan kaufen könntest (also, wenn du willst)

Wie das Auto eines Hollywood-Stars von Luzern via USA und Südafrika zurück in die Schweiz kam

24 japanische Kei-Cars, die cooler sind als du

Diesmal etwas schwieriger: Hier kommt das allseits beliebte watson-Filmauto-Quiz, Teil II!

Von 16 km/h bis 431 km/h: die schnellsten Strassen-Autos der Welt – nach Dekade

Auto-Design: Früher war die Zukunft besser

Klischeehafte Berichte, sexistische Idioten und kistenweise Bier – watsons erster Autotest

«Baroni soll mal einen gut recherchierten Artikel über Toyota Hybrid schreiben!» Voilà: Powerslide mit dem Prius

15 an sich gute Autos, die ein heavy Imageproblem haben. Nein, ehrlich, so was darfst du einfach nicht fahren!

F*** MY A***: 11 Minuten fluchender Briten im Strassenverkehr – es gibt nichts Schöneres!

Von winzig bis absurd: 15 Microcars, von denen du vermutlich noch nie gehört hast

Der einzige Clarkson-Artikel, den du brauchst: Das sind die 18 besten «Top Gear»-Momente

So fährt sich das schlechteste Auto aller Zeiten

Mit 300 Sachen in den Konkurs: 9 grossartige Supercar-Marken, die grossartig scheiterten

Wenn man ist, was man fährt, sind diese Lenker bloss ein Haufen aufgemotzter Schrott

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sergio Marchionne: Der Spitzenmanager im Pulli ist in Zürich gestorben

Der langjährige Chef der Autobauer Fiat Chrysler und Ferrari, Sergio Marchionne, ist tot. Das teilte Fiat am Mittwoch mit. 

Die Nachricht vom Rücktritt Sergio Marchionnes an der Spitze von Fiat-Chrysler am vergangenen Wochenende kam völlig überraschend. Nach einer Schulteroperation sei es zu unerwarteten Komplikationen gekommen, die sich verschlechtert hätten, hatte es in einer ersten Begründung geheissen.

Sein Gesundheitszustand hatte sich in der Folge in den letzten Tagen zunehmend …

Artikel lesen