Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der Schweizer Aktienindex SMI

Nach den Wahlen in Griechenland

Die Börsen starten im Minus in die Woche



Der Wahlsieg der Sparkurs-Gegner in Griechenland hat die Börsen zu Wochenbeginn belastet. Europas Börsen eröffneten alle negativ. Der Schweizer Aktienindex SMI startete mit 8156 Punkten 0,15 Prozent im Minus. Experten zufolge gab es allerdings kaum Sorgen am Markt, dass die Abstimmung vom Sonntag zu einem Austritt des Landes aus der Euro-Zone führen könnte.

Auch die Gemeinschaftswährung selbst litt unter dem klaren Sieg des Linksbündnisses Syriza und fiel am Montagmorgen zwischenzeitlich auf 1,1193 Dollar und damit auf den tiefsten Stand seit mehr als einem Jahrzehnt. Der Yen blieb dagegen zum Dollar stark, was insbesondere Exportwerte in Japan belastete. 

Bild

Gegenüber dem Schweizer Franken war der Euro nach Mitternacht ebenfalls eingebrochen, legte aber bis v9 Uhr wieder an Wert zu.  quelle: swissquote.ch

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index schloss 0,25 Prozent tiefer bei 17'468 Punkten. Der breiter gefasste Topix-Index sank um fast 0,1 Prozent auf 1402 Punkte. Im Verlauf hatten die Aktienmärkte in Tokio noch schwächer tendiert. Experten erklärten, die Hoffnung auf gute Unternehmenszahlen hätten dem Markt später etwas Auftrieb gegeben. (whr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Erdogan lässt den Grenzstreit im Mittelmeer eskalieren – diese 4 Dinge musst du wissen

Der Streit zwischen Griechenland und der Türkei eskaliert immer mehr. Zuletzt sprach Ankara Kriegsdrohungen aus. Doch um was geht es eigentlich? Eine Übersicht.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan drohte am Wochenende der griechischen Regierung indirekt mit Krieg. «Wir fliehen nicht vor dem Kampf. In diesem Kampf schrecken wir nicht davor zurück, Märtyrer und Veteranen zu hinterlassen», sagte er etwa.

«Akzeptiert das griechische Volk etwa das, was ihnen wegen ihren habgierigen und inkompetenten Führern widerfahren wird?», fragte er weiter. «Weiss das französische Volk, welchen Preis es wegen ihrer habgierigen und inkompetenten Führer …

Artikel lesen
Link zum Artikel