Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Internet

Yahoo kann Umsatz im Quartal leicht steigern - Aktie legt zu



FILE - In this Jan. 7, 2014 file photo, Yahoo president and CEO Marissa Mayer speaks during a keynote address at the International Consumer Electronics Show in Las Vegas. Yahoo Inc. reports quarterly earnings after the market close on Tuesday, April 15, 2014. (AP Photo/Julie Jacobson, File)

Yahoo-Chefin Marissa Mayer Bild: AP

Beim einstigen US-Internetpionier Yahoo laufen die Geschäfte wieder etwas besser. Der Umsatz ohne Berücksichtigung der Gebühren für Partnerportale legte im ersten Quartal leicht zu auf 1,087 Milliarden Dollar, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Der Reingewinn betrug 311,6 Millionen Dollar oder 29 Cent je Aktie. Bei den Investoren kamen die Zahlen gut an: Die Yahoo-Aktie legte nachbörslich um bis zu acht Prozent zu.

Die seit rund anderthalb Jahren amtierende Yahoo-Chefin Marissa Mayer versucht mit diversen Übernahmen, wieder auf die Erfolgsspur zu kommen. Das Ziel ist es dabei, neue Trends nicht zu verpassen, die von kleinen Start-ups vorangetrieben werden. (tvr/sda/reu)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Die Videoanalyse: So hat der Ständerat das Dividenden-Verbot versenkt

Das brisante Dividienden-Verbot hatte im Ständerat keine Chance. Die Ratsrechte stimmte geschlossen, bei den Linken fehlte die Disziplin.

Auch am Tag nach der Corona-Session des Parlaments ist die Enttäuschung bei den Befürwortern des Dividenden-Verbots gross. Dieses wurde gefordert, weil mehrere Grossfirmen Dividenden für das Jahr 2019 ausschütteten, obwohl sie Kurzarbeit für ihre Belegschaft beantragen mussten.

Nachdem der Nationalrat Anfang Woche in der angeheizten Stimmung sich knapp für das Verbot aussprach, gab es am Mittwoch wenig überraschend ein Nein im Ständerat. Die Kritik daran war auch bei der watson-Community …

Artikel lesen
Link zum Artikel