Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Administration officials, from left, White House chief strategist Steve Bannon, Chief of Staff Reince Priebus, Environmental Protection Agency Administrator Scott Pruitt, and Vice President Mike Pence, applaud as President Donald Trump announces that the U.S. will withdraw from the Paris climate change accord as he speaks in the Rose Garden of the White House, Thursday, June 1, 2017, in Washington. (AP Photo/Susan Walsh)

Applaudiert wieder in der ersten Reihe: Steve Bannon (ganz links) während Trumps Auftritt im Rosengarten. Bild: Susan Walsh/AP/KEYSTONE

Steve Bannon ist zurück – die USA werden zur Flegel-Nation

Die Nationalisten übernehmen im Weissen Haus wieder das Szepter. Die Globalisten gucken in die Röhre – genau wie der Rest der Welt.



Als Donald Trump auf dem Rosengarten des Weissen Hauses den Ausstieg der USA aus dem Pariser Klimaabkommen verkündete, sass sein Chefstratege Steve Bannon in der ersten Reihe. Abwesend hingegen waren Trumps Tochter Ivanka und ihr Mann, Jared Kushner. Wer das Chaos der letzten Wochen im Weissen Haus mitverfolgt hat, dem war sofort klar: Der Präsident setzt wieder auf die nationalistische Karte.

Ivanka Trump and her husband Jared Kushner listen to U.S. President Donald Trump at the Yad Vashem Holocaust Museum in Jerusalem, Israel, Tuesday, May 23, 2017. President Donald Trump on Tuesday pushed for elusive peace between Israel and the Palestinians, calling on both sides to put aside the

Ivanka und Jared Kushner im Holocaust-Museum in Israel. Bild: AP/POOL UPI

Bannon ist Trumps Draht zu seiner Basis, zur frustrierten und verunsicherten weissen Mittelschicht in den Vorstädten, den «Fly over»-Bundesstaaten im mittleren Westen und den konservativen Südstaaten. Er war es, der Trump auf einen knallharten nationalistischen Kurs getrimmt und ihm damit wahrscheinlich den Wahlsieg gesichert hat.  

Sein Fehler war es, dass er zu sehr damit geprahlt hat. Trump mag es jedoch nicht, wenn man versucht, ihm die Show zu stehlen. Bannon wurde deshalb vorübergehend in die zweite Reihe versetzt. An der Seite des Präsidenten sass fortan stets sein Schwiegersohn Jared Kushner, der offenbar gar nichts falsch machen konnte. Er gilt als diplomatisch und gemässigt und soll deshalb von Bannon als heimlicher Demokrat verspottet und als Globalist beschimpft werden.  

Der Schwiegersohn wird von der Russland-Affäre eingeholt 

Zwischen Bannon und Kushner tobt ein Machtkampf. Bis vor kurzem schien der Schwiegersohn dabei die besseren Karten zu haben. Doch jetzt hat sich das Blatt gewendet: Trumps rüde Absage an das Pariser Klimaabkommen trägt klar Bannons Handschrift. Kushner hingegen kommt wegen seinen ungeklärten Beziehungen zu Russland immer stärker in Schwierigkeiten. 

Die Globalisten hingegen befinden sich auf dem Rückzug. Die beiden «Erwachsenen» in Trumps Kabinett, Sicherheitsberater H. R. McMaster und Wirtschaftsberater Gary Cohn, waren in einem Beitrag im «Wall Street Journal» bereits auf die Bannon-Spur eingebogen.

Die Welt sei «keine globale Gemeinschaft, sondern eine Arena, in der Nationen, Nicht-Regierungs-Organisationen und das Business um Vorteile ringen», schrieben die beiden. «Diese elementaren Gesetzmässigkeiten internationaler Angelegenheiten lassen sich nicht leugnen, deshalb nehmen wir sie an.»  

Wirtschaftlich macht diese Politik keinen Sinn. Mit der Kündigung des Klimaabkommens schädigen sich die USA selbst. Vom Silicon Valley über die Chefetagen der grössten Multis bis zur Wall Street wird Trumps Entscheid bedauert. Tesla-Chef Elon Musk hat gar Trumps Wirtschaftsberater-Gremium aus Protest verlassen.  

epa05991091 US President Donald J. Trump arrives for the welcome ceremony for the G7 Summit guests in the ancient Theatre of Taormina in the Sicilian citadel of Taormina, Italy, 26 May 2017. Heads of States and of Governments of the G7, the group of most industrialized economies, plus the European Union, meet in Taormina, Italy, from 26 to 27 May 2017 for a summit titlked 'Building the Foundations of Renewed Trust' which is aimed at discussing 'citizen safety, economic, environmental and social sustainability and the reduction of inequalities' as well as 'innovation, skills and labor in the age of the Next Production Revolution', the Italian G7 Presidency said in a media release.  EPA/CLAUDIO ONORATI

Grimmig: Trump am G7-Gipfel. Bild: EPA/ANSA

Geopolitisch ist der Entscheid katastrophal. In Peking knallen die Sektkorken, denn Trump hat für das Image der Chinesen Unbezahlbares geleistet. China erscheint jetzt als die Nation, die Verantwortung für den Planeten Erde übernimmt.  

Die USA hingegen werden zur Flegel-Nation. «Dumm – und stolz darauf», dieses Motto setzt sich in der Supermacht durch. Das machohafte Auftreten Trumps auf seiner Stippvisite in Europa passt dazu. Ebenso sein Chefstratege Steve Bannon, der mit seinem Auftreten dem Rest der Welt signalisiert: «F... you!»

Das könnte dich auch interessieren:

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

Link zum Artikel

Trevor Noah erzählt, wie er sich auf Roger Federer vorbereitete – es ist köstlich

Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

Link zum Artikel

«Bombenstimmung», schwierige Entscheidungen und leise Hoffnung in Mitholz

Link zum Artikel

Gottéron, Zug und ein grosser Abend für… Patrick Fischer

Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

Link zum Artikel

Darum führen selbstfahrende Autos ohne staatliche Lenkung zu mehr Verkehr

Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Trevor Noah erzählt, wie er sich auf Roger Federer vorbereitete – es ist köstlich

7
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

10
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

13
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

223
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

184
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

101
Link zum Artikel

«Bombenstimmung», schwierige Entscheidungen und leise Hoffnung in Mitholz

8
Link zum Artikel

Gottéron, Zug und ein grosser Abend für… Patrick Fischer

34
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

257
Link zum Artikel

Darum führen selbstfahrende Autos ohne staatliche Lenkung zu mehr Verkehr

68
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Schweizer Zahnärzte haben ein Hygiene-Problem – und niemand tut etwas dagegen

27
Link zum Artikel

Trevor Noah erzählt, wie er sich auf Roger Federer vorbereitete – es ist köstlich

7
Link zum Artikel

6 Schweizer Mythen im Faktencheck

32
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

10
Link zum Artikel

Waadtländer wird von falscher Geliebter abgezockt – und zwar so richtig

10
Link zum Artikel

Bill Gates hat sein erstes Elektroauto gekauft – jetzt rate, was für eins! 🙈

84
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

115
Link zum Artikel

Das Verkehrsregel-Quiz: Wer hier versagt, muss den Bus nehmen

194
Link zum Artikel

16 Bilder, die zeigen, wie die Welt gegen das Coronavirus kämpft

13
Link zum Artikel

Attentat von Hanau: «Rechtsextreme Influencer radikalisieren die ‹einsamen Wölfe›»

91
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

223
Link zum Artikel

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

41
Link zum Artikel

Musk kam, sah und wurde fast von Ameisen gebodigt – das steckt hinter der Wut auf Tesla

184
Link zum Artikel

Covid-19 zertrümmert den Mythos von der Effizienz des chinesischen Systems

101
Link zum Artikel

«Bombenstimmung», schwierige Entscheidungen und leise Hoffnung in Mitholz

8
Link zum Artikel

Gottéron, Zug und ein grosser Abend für… Patrick Fischer

34
Link zum Artikel

Instagram-Star Morena Diaz hat einen ehemaligen Freund wegen Vergewaltigung angezeigt

257
Link zum Artikel

Darum führen selbstfahrende Autos ohne staatliche Lenkung zu mehr Verkehr

68
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

129
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

52
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
52Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • clavi 04.06.2017 10:15
    Highlight Highlight die usa werden zur flegelnation. nachdem ihr es geschriebn habt, ja.
    china erscheint nun als die nation die verantwortung für den planeten erde übernimmt. ja, ab dem zeitpunkt wo es zu viele leser konsumieren kann das so sein.
    die medien sind ebenfalls nicht an der idee einer einzigen welt interessiert. jeder nur in seinem segment. das ist genau das was trump uns allen zeigt. wie es ist! watson zum beispiel bedient sehr gerne folgenden archetyp: jung, student, fussballfan, formbar, mainstream, lacht über andere die nicht mainstream sind und glaubt nur der wissenschaft. bravo watson!
    • Juliet Bravo 04.06.2017 11:40
      Highlight Highlight Wem glaubst du denn? Nicht der Wissenschaft?
    • Kaviar 04.06.2017 14:26
      Highlight Highlight Ich glaube, Clavi glaubt nicht, sondern er denkt selber.
      Wer an Wissenschaft glaubt, ist genauso ein Religiöser, wie ein gläubiger Muslim, Jude, Christ, Buddhist, Hinduist, Kommunist, Ökofundi, Veganer, oder was es sonst noch an Angeboten für Gläubige gibt.
      Oder frei nach Sokrates: Weise ist der, der weiss, was er nicht weiss. Und er weiss ferner, das dies fasst alles umfasst.
    • Juliet Bravo 04.06.2017 14:51
      Highlight Highlight Kaviar, das ist einfach nicht so. Wissenschaft muss ja eben genau logisch, nachvollziehbar und falsifizierbar sein. Das hat jetzt gerade gar nichts mit Glauben oder Religion zu tun. Ich empfehle dir, dich mit Wissenschaftstheorie oder Positivismus zu beschäftigen. Denn genau so kommt Sokrates zu diesem klugen Urteil.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Quacksalber - Fehler beim bearbeiten der Anfrage 04.06.2017 09:30
    Highlight Highlight Die Verantwortung trägt dennoch 45, denn der ist Präsident.
  • Makatitom 02.06.2017 17:41
    Highlight Highlight Das Synonym für Bannon lautet: Versoffene Hackfresse
    • m. benedetti 02.06.2017 18:07
      Highlight Highlight Und wie lautet das Synonym für dich? Gutmensch mit Allwissen?
    • Fabio74 02.06.2017 23:35
      Highlight Highlight @benedetti Lieber Gutmensch als Hassprediger
  • ujay 02.06.2017 17:18
    Highlight Highlight Suffnase Bannon! Meine Guete, was fuer billigen Fusel zieht der sich denn rein....muss ja aufs Hirn schlagen...😂😂😂
    • Gipfeligeist 02.06.2017 19:57
      Highlight Highlight Und mit dem Finger auf die Gesellschafft zeigen, die solche Leute erst erschaffen hat... Und dazu zählen leider auch Linke und Grünen, die keine Ergebnisse liefern konnten
    • ujay 03.06.2017 03:56
      Highlight Highlight sebi25. Man kann Politik auch aus debiler sicht kommentieren....zweifellos.
    • _kokolorix 03.06.2017 09:22
      Highlight Highlight @seby
      Auf die Ergebnisse von Hemdsärmlig, Rechtsaussen warten wir ja auch schon sehr lange. Aber ausser Chaos kommt da nix. War beim Haider in Oesterreich so, bei Berlusconi in Italien, bei Sarkozi in Frankreich und jetzt besonders deutlich bei Trump in Amerika
    Weitere Antworten anzeigen
  • mein Lieber 02.06.2017 16:38
    Highlight Highlight Herr Löpfe, ich bin mit dem Titel nicht einverstanden und habe einen Korrekturvorschlag: "die USA bleibt Flegel-Nation"
  • NurEineMeinung 02.06.2017 16:10
    Highlight Highlight Also wenn Donald weiter so America first umsetzt, werde ich persönlich America last umsetzten. Sollen die Amerikaner ihre Produkte kaufen - ich kaufe die nicht mehr...
    • Robi14 02.06.2017 16:31
      Highlight Highlight Viel Glück bei der Umsetzung!
    • mein Lieber 02.06.2017 16:39
      Highlight Highlight Das tue ich schon ein Weilchen nicht mehr. Auch israelische Produkte darf man getrost meiden, und Saudi-Arabische.
    • FrancoL 02.06.2017 18:47
      Highlight Highlight Ja ich stimme der Frau Dr. vollumfänglich zu, man sollte nicht etwas nicht kaufen sondern bewusst etwas aus der Umgebung und kaufen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Maria B. 02.06.2017 15:38
    Highlight Highlight Wenn man sich dieses ungesund wirkende Konterfei Bannons auf dieser und anderen Fotos, gemeinsam mit der verkniffenen Miene hochrechnet, kann man sich so ziemlich genau vorstellen wen man da vor sich hat....ohne seinem O-Ton gross zu folgen ;-/ !
    • saukaibli 02.06.2017 16:33
      Highlight Highlight Starke Alkoholiker sehen nun mal so aus und sind meistens nicht mehr fähig Zusammenhänge zu erfassen.
    • The oder ich 02.06.2017 17:03
      Highlight Highlight Ich hätte bezüglich Deiner physiognomischen Beobachtungen dieses Herrn ja jetzt etwas von Ethanol-Abusus schreiben können, aber ich fände es unfair, die Gesundheitskarte zu spielen.
      Benutzer Bildabspielen
    • FrancoL 02.06.2017 18:50
      Highlight Highlight Ich finde es falsch bei Bannon den Alkohol ins Spiel zu bringen, es ist eine Beleidigung für jeden Alkoholiker.
      Bannon muss man als nüchternen Wüstling sehen, einem Menschen mit extrem schlechtem Charakter, wenn er denn überhaupt einen hat.
  • Charlie B. 02.06.2017 15:05
    Highlight Highlight Wer zuletzt lacht, lacht am besten.
  • Thomas Burri (1) 02.06.2017 15:03
    Highlight Highlight Szepter
    Zepter reicht doch🤔🤓🙃
    • Philipp Löpfe 02.06.2017 15:09
      Highlight Highlight Dani Huber sagt nein, und Dani hat immer Recht.
    • Newsaddicted 02.06.2017 15:25
      Highlight Highlight Zu meiner Verwunderung ist beides korrekt :D
      Benutzer Bild
    • Siebenstein 02.06.2017 15:44
      Highlight Highlight Zepter wäre "richtiger", da nicht veraltet.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Karl Marx 02.06.2017 14:53
    Highlight Highlight Wieder ein Löpfe Meinungs Artikel. Ohne Quellen und voller Mutmassungen.
    • Winschdi 02.06.2017 15:07
      Highlight Highlight Aber zu 100 % korrekt.
    • phreko 02.06.2017 15:08
      Highlight Highlight Du willst sagen, du bist nicht in der Lage den Artikel des Wall Street Journals zu googeln?

      Bist du dermassen im "mainstream-Medien-Lügen" -Modus, dass jeder Text eine Quellenverzeichnis benötigt? Wie würde dann heute ein gedruckte Zeitung aussehen?
    • Sapere Aude 02.06.2017 15:13
      Highlight Highlight Schlag doch bitte den Begriff "Quelle". Ein weiterer Kommentar von dir mit substanzloser Kritik.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Asmodeus 02.06.2017 14:53
    Highlight Highlight "Steve Bannon ist zurück – die USA werden zur Flegel-Nation"

    Werden?
    • Maruel 02.06.2017 16:29
      Highlight Highlight Es sind die VereinigteN StaateN. Oder eben the United StateS of America.
    • sowhat 02.06.2017 18:10
      Highlight Highlight @Maruel: sind oder bleiben - das war war die Überlegung. Denn man kann nur etwas werden was man nicht schon ist.
      So hab ich Asmodeus verstanden : )
    • Asmodeus 02.06.2017 19:17
      Highlight Highlight Sowhat hat es richtig interpretiert :)
    Weitere Antworten anzeigen

9 Dinge, die du jetzt zum Coronavirus wissen musst

2000 bestätigte Infektionen, 80 Tote und nun gibt es mögliche Verdachtsfälle des Coronavirus in der Schweiz. Ob das Virus tödlich ist und was man konkret dagegen tun kann, erklärt in 9 Punkten.

Ursprünglich wurde das Virus von Tieren (unter anderem Hühner, Fledermäuse, Murmeltiere und andere Wildtiere) auf den Menschen übertragen. Nach Angaben der chinesischen Behörden wurde es in Wuhan von einem Fischmarkt auf den Menschen übertragen.

Bei Coronaviren handelt es sich um sogenannte RNA-Viren. Gelangen sie in einen menschlichen Organismus, lähmen sie die Flimmerhärchen, die massgeblich an der Atmung beteiligt sind.

Statistisch gesehen sind rund 30 Prozent aller grippalen Infektionen auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel