Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04123483 Defendant Uli Hoeness, the president of German soccer club FC Bayern Munich, arrives at the court after a break on the fourth day of trial at the Palace of Justice in Munich, Germany, 13 March 2014. Bayern Munich President Uli Hoeness was convicted to three-and-a-half years in prison after being found guilty of tax evasion.  EPA/Sven Hoppe

Uli Hoeness verlässt im Auto das Gericht, nachdem er zu einer Haftstrafe von dreineinhalb Jahren wegen Steuerhinterziehung verurteilt worden ist. Bild: EPA/dpa

Steuerhinterziehung

Kein Pay-TV für Live-Fussball im Knast – wie es jetzt mit Hoeness weitergeht

Noch bleibt der Präsident des FC Bayern München in Freiheit. Doch wie geht es mit Uli Hoeness weiter, wann muss er ins Gefängnis? Die wichtigsten Fragen und Antworten im Überblick.

Ein Artikel von

Spiegel Online

Rainer leurs, spiegel online

Drei Jahre und sechs Monate Haft wegen Steuerhinterziehung – nach dem Urteil des Landgerichts München II bleiben viele Fragen offen. Wann müsste Uli Hoeness ins Gefängnis, sollte sein Antrag auf Revision keinen Erfolg haben? In welcher Justizvollzugs-Anstalt müsste er seine Haftstrafe verbüssen? Und kann er sich bis dahin frei bewegen? «Spiegel Online» klärt die entscheidenden Punkte.

Wann wird das Urteil rechtskräftig?

Hoeness-Anwalt Hanns W. Feigen hat bereits angekündigt, dass er Revision einlegen wird. Das muss innerhalb einer Woche geschehen. Sobald seinem Mandanten das Urteil zugestellt wurde, hat Feigen einen Monat Zeit, diesen Antrag schriftlich zu begründen. Die Entscheidung über die Revision liegt dann beim Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe. Sollte der das Urteil aufheben, müsste der Fall komplett neu verhandelt werden – von einer anderen Kammer des Münchner Landgerichts. Wie lange der Vorgang insgesamt dauert, ist schwer abzusehen. Rainer Pohlen, Fachanwalt für Strafrecht aus Mönchengladbach, hält ein Dreivierteljahr für möglich, eventuell auch mehr. Sicher ist indes, dass Hoeness mit dem Revisionsantrag seine letzte Kugel abfeuert: Der BGH ist die höchste deutsche Instanz in Zivil- und Strafverfahren.

Sollte die Revision keinen Erfolg haben, wann müsste Hoeness ins Gefängnis? 

Eine Szene, bei der Hoeness in Handschellen aus dem Gerichtssaal geführt wird, wird es nicht geben. «Falls der Revisionsantrag abgelehnt wird, bekommt er vier bis sechs Wochen später eine Einladung der Staatsanwaltschaft», sagt Werner Kränzlein, Fachanwalt für Strafrecht aus München. In dem Schreiben wird der Verurteilte gebeten, sich in der Justizvollzugsanstalt (JVA) einzufinden. Grund für die zusätzliche Verzögerung sind laut Kränzlein die Abläufe in den entsprechenden Behörden: «Es dauert ein bisschen, bis die Akte ihren Weg findet.» Bis zur Entscheidung über die Revision muss Hoeness übrigens keinerlei Auflagen erfüllen. Da der Haftbefehl gegen ihn ausser Vollzug bleibt, kann er sich laut Staatsanwaltschaft frei bewegen. Auch Reisen ins Ausland – etwa zur Fussball-WM oder zu Auswärtsspielen des FC Bayern in der Champions League – sind demnach weiter möglich.

Wieviel muss Hoeness jetzt nachzahlen?

Laut Staatsanwaltschaft ist dieser Punkt nicht Teil des aktuellen Urteils. Auch in der Pressemitteilung des Landgerichts ist von einer Nachzahlung keine Rede. Sie müsse stattdessen von den Steuerbehörden festgesetzt werden, sagte Sprecher Ken Heidenreich. Zuständig sei momentan das Finanzamt Rosenheim.



In welchem Gefängnis müsste Hoeness seine Haftstrafe verbüssen?

Voraussichtlich in der Haftanstalt Landsberg, wie aus dem Vollstreckungsplan für den Freistaat Bayern hervorgeht. «Bayerisches Alcatraz» nannte der Klatschreporter Michael Graeter das mehr als hundert Jahre alte Gefängnis einmal, nachdem er selbst dort eingesessen hatte. Oetker-Entführer Dieter Zlof, Konzertmanager Marcel Avram oder Klatten-Erpresser Helg Sgarbi waren laut «Süddeutscher Zeitung» prominente Insassen des geschichtsträchtigen Gemäuers. Adolf Hitler sass nach seinem Putschversuch aus dem Jahr 1923 neun Monate lang in Landsberg ein; nach dem Krieg kamen weitere ranghohe Nazis und Kriegsverbrecher hierher. Trotz dieser düsteren Vergangenheit gilt das Gefängnis Landsberg heute als relativ angenehme Haftanstalt. Vor allem Ersttäter sitzen in Landsberg ein, im Gefängnisportal «Knast.net» loben Insassen und Angehörige die «Vielzahl an interessanten Freizeitbetätigungen» sowie «eine der besten Knastküchen Deutschlands».

epa04122926 Defendant Uli Hoeness, the president of German soccer club FC Bayern Munich, seen in the courtroom for the fourth day of trial at the Palace of Justice in Munich, Germany, 13 March 2014. Lawyers for Uli Hoeness accepted a tax authority estimate that he had evaded taxes totalling 27.2 million euros (38 million dollars) on 12 March 2014. At his trial a day earlier, prosecutors had raised the amount of taxes Hoeness is accused of evading to that amount. He was originally accused of evading 3.5 million euros after admitting last year that he held a Swiss bank account. The court is expected to announce the verdict today. Prosecurtors are asking for a jail sentence of five years and six months.  EPA/CHRISTOF STACHE / POOL

Bild: EPA/AFP POOL

Wann käme Hoeness frühestens frei?

Dass der 62-Jährige die dreieinhalb Jahre Haft vollständig absitzen muss, ist sehr unwahrscheinlich. Nach zwei Dritteln setzt ein Gericht den Rest unter gewissen Bedingungen zur Bewährung aus – jedenfalls dann, wenn der Verurteilte einwilligt und draussen nicht die allgemeine Sicherheit gefährden würde. Möglich ist ein solcher Schritt laut Strafgesetzbuch sogar schon nach der Hälfte der Haftzeit, jedoch nur dann, wenn besondere Umstände vorliegen, wie Anwältin Isabel Mahr aus München betont. Zur Anwendung komme diese Option nur sehr selten. Konkret bedeutet das für Hoeness: Sollte das Urteil gegen ihn rechtskräftig werden, muss er für mindestens ein Jahr und neun Monate in Haft; wahrscheinlicher sind zwei Jahre und vier Monate.

Wie sähe sein Leben im Gefängnis aus?

Fraglich ist zunächst, ob der Bayern-Präsident in den offenen oder in den geschlossenen Vollzug kommt. «In der Regel ist es erforderlich, den Gefangenen zunächst im geschlossenen Vollzug zu beobachten, bevor entschieden werden kann, ob ein offener Vollzug verantwortbar ist», teilt eine Sprecherin des bayrischen Justizministeriums mit. «Die Entscheidung obliegt der Anstaltsleitung.» Als Freigänger könnte Hoeness zum Beispiel einer Arbeit ausserhalb der Gefängnismauern nachgehen, nur die Nächte müsste er im Gefängnis verbringen.

Gibt es im Gefängnis Fussball-Übertragungen per Pay-TV? 

Leider nicht, wie kürzlich die «Augsburger Allgemeine» berichtete. Demnach dürfen Häftlinge in Landsberg zwar Fernseher in ihren Zellen haben, die TV-Sender werden aber über die Satellitenanlage eines Privatanbieters eingespeist. Den Insassen Bezahlfernsehen anzubieten, sei nicht möglich, «weder kostenlos für alle noch kostenpflichtig für Fussballfans».

Hier lesen Sie die Ereignisse des Tages im News-Ticker

Hier lesen Sie alles zum Hoeness-Prozess

Das könnte dich auch interessieren:

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel

Hitzewarnung der höchsten Stufe ++ So bereitet sich die Armee auf die Hitze vor

Link zum Artikel

Das gab's noch nie: Schweizer Mathe-Genie startet als 15-Jähriger mit Master-Studium

Link zum Artikel

Fans raten GNTM-Gewinnerin Stefanie Giesinger zu grösseren Brüsten – aber ihr Konter sitzt

Link zum Artikel

«Die Schweiz ist eine Gold-Weltmacht – ein enormes Risiko»

Link zum Artikel

Turbo Jens ist alles, was du heute gesehen haben musst (wer hat den Typen eingestellt?)

Link zum Artikel

YouTuberin verwandelt Teslas Model 3 in Pick-up – und das Resultat ist grandios

Link zum Artikel

«Ab 30 kann Mann keine kurzen Hosen mehr tragen!» – watson-Chef klärt uns auf 🙄

Link zum Artikel

Diese Schweizer Fussballer haben noch keinen Vertrag für nächste Saison

Link zum Artikel

Herr Matthes, wie gross ist die Schadenfreude bei Nokia über Huaweis Trump-Schlamassel?

Link zum Artikel

Ein Streik kommt selten allein – so wollen die Frauen weitermachen

Link zum Artikel

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Link zum Artikel

Merkel beginnt bei Staatsbesuch plötzlich zu zittern – Entwarnung folgt kurz darauf

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize

Link zum Artikel

Ohrfeige für Bundesanwalt vom Bundesstrafgericht – Lauber ist im FIFA-Fall befangen

Link zum Artikel

40 Millionen Liter Trinkwasser verschwunden? Das Rätsel von Tägerig ist gelöst

Link zum Artikel

OMG – wir haben Knoblauch unser ganzes Leben lang falsch geschält

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Schweizer Mathe-Genie (15) startet Master-Studium

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Diese 7 wollen heute die Frauenquote in der Teppichetage kippen

Nur wenige Tage nach dem Frauenstreik befasst sich der Ständerat heute mit einer gleichstellungsrelevanten Forderung. Doch 7 Männer wollen den Vorschlag bachab schicken.

Am Mittwoch entscheidet der Ständerat über die Revision des Aktienrechts. Hört sich unspektakulär an? Ist es aber keineswegs. Denn die Reform hat es in sich. Ihr Ziel ist eine Modernisierung des Aktienrechts. Was dabei am meisten zu Reden gibt, ist der Vorschlag des Bundesrates für einen Zielwert der Geschlechterverteilung in grossen börsenkotierten Unternehmen: Im Verwaltungsrat sollen Frauen und Männer zu mindestens 30 Prozent und in der Geschäftsleitung zu mindestens 20 Prozent …

Artikel lesen
Link zum Artikel