Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Enkeltrick 4.0: Im Kanton Zug nehmen Betrüger jetzt Firmen ins Visier



Im Kanton Zug häufen sich Vorfälle mit einer neuen Betrugsmasche, welche von der Polizei Enkeltrick 4.0 oder CEO-Fraud (Chef-Betrug) genannt wird. Im Visier sind dabei nicht mehr Senioren, sondern Buchhalter und Sekretärinnen in Unternehmen.

Bei dieser neuen Form des Enkeltricks geben sich gut vorbereitete Täter überzeugend als Geschäftsführer oder weisungsbefugte Entscheidungsträger eines Unternehmens aus. Sie spielen einem Buchhalter oder einer Sekretärin glaubhaft vor, dass eine Geldüberweisung schnell und unauffällig abgewickelt werden müsse.

Oftmals gebe es zusätzlich noch einen Anruf eines angeblichen Unternehmensberaters, der die Überweisung zusätzlich erkläre, teilte die Zuger Polizei am Montag mit. Genügt das nicht, erhöhen die Täter den Druck auf die Mitarbeitenden.

Im Kanton Zug wurden in den vergangenen Tagen bereits mehrere Unternehmen Opfer dieser neuen Masche. In einem Fall liessen sich Mitarbeiter dazu bringen, mehrere zehntausend Franken auf ein ausländisches Konto zu überweisen.

Die Zuger Polizei rät, angeordnete Überweisungen genau zu prüfen, vor allem, wenn das Geld ins Ausland fliessen soll. Zudem dürfe man sich als Mitarbeiter nicht unter Druck setzen lassen. Lieber solle man den Fall intern mit anderen berechtigten Personen besprechen.

(sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der Stadt Zug geht's finanziell weiter prächtig

Die Stadt Zug veranschlagt auch für 2020 einen kleinen Gewinn. Die Fiskalerträge sowie das Nettovermögen pro Einwohner wachsen wieder.

Wie die Stadt Zug am Dienstag mitteilte, rechnet sie 2020 in der Erfolgsrechnung mit einem Ertrag von 299.2 Millionen Franken und einem Aufwand von 298.9 Millionen Franken. Es verbleibt ein Ertragsüberschuss von 334'000 Franken. Dieser ist nur noch halb so gross wie im Budget 2019. Auch der Finanzplan sieht für 2021 bis 2023 Gewinne von deutlich unter einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel