Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

People-News

Wie Rihanna zur reichsten Musikerin der Welt wurde – und was sie mit ihrem Geld macht

Oliver Marquart / watson.de



epa08087894 YEARENDER 2019 DECEMBER....Barbadian singer Rihanna arrives for The Fashion Awards at the Royal Albert Hall in Central London, Britain, 02 December 2019. The awards showcases individuals and businesses that have contributed to the British fashion industry.  EPA/Will Oliver

Bild: EPA

Es ist offiziell: Rihanna ist die reichste Musikerin der Welt. Das hat das Magazin «Forbes» errechnet.

Aber wie hat sie ihr Geld verdient? Und was macht sie damit? watson hat die Antworten.

Musik

Ihre Musik ist immer noch die Grundlage von Rihannas Reichtum. Seitdem sie im zarten Alter von 15 Jahren von Jay-Z gesignt wurde, hatte sie 14 Nummer-1-Singles in den US-Charts – und damit ordentlich Kohle gescheffelt. 2016 zum Beispiel sollen es laut Billboard 22,3 Millionen Dollar gewesen sein.

Rihanna füdliblutt

Dazu kommen noch die Erlöse aus ihren Tourneen. Die «Diamonds»-Tour hat 2013 einen Umsatz von insgesamt 137 Millionen Dollar generiert, wie ebenfalls Billboard berichtete. 2011 waren es mit der «Loud»-Tour laut BET noch schlappe 90 Millionen Dollar gewesen.

Werbeverträge

Die Liste ihrer bezahlten Partnerschaften mit Marken ist lang. Darunter finden sich klangvolle Namen wie Mac, Armani, River Island, Balmain oder Dior. Sie alle finden sich in der Biographie auf ihrer Webseite. 2014 wurde sie Creative Director bei Puma, was ihr angeblich über eine Million Dollar einbrachte. 2015 bekam sie 25 Millionen Dollar Sponsoring von Samsung.

Eigene Firmen

2017 tat sie sich mit Louis Vuitton zusammen und gründete die Kosmetik-Marke Fenty Beauty. Im ersten Jahr warf diese laut Forbes einen Umsatz von einer halben Milliarde Dollar ab. Riri soll 15 Prozent an der Firma halten, deren Gesamtwert ebenfalls auf 3 Milliarden Dollar geschätzt wird.

Ebenfalls zusammen mit Louis Vuitton gründete sie 2019 das Modehaus Fenty mit Sitz in Paris. Kleidungsstücke gibt es dort ab 400 Dollar aufwärts.

Singer Rihanna attends the

Bild: Evan Agostini/Invision/AP/Invision

Das macht Riri mit ihrem Geld

Investieren

Rihanna ist eine Unternehmerin im klassischen Sinn. In den Fenty-Deal etwa hat die Sängerin laut Business Insider mal eben 34 Millionen Dollar gesteckt. Trifft ja keine Arme.

Und auch in einem anderen Markt ist sie aktiv: Immobilien. Ein Anwesen in Los Angeles, das sie für 6,8 Millionen Dollar gekauft hat, hat sie für 7,4 Millionen zum Verkauf angeboten.

Miete bezahlen und reisen

Wohnen kostet natürlich auch Geld, besonders, wenn es zur Miete ist. Riri residiert derzeit hauptsächlich in einer Sieben-Zimmer-Wohnung in London, die sie 20'000 Dollar kostet – pro Woche. Und wenn sie verreist, tut sie das nicht mit Charterflügen, sondern im Privatjet oder auf einer Yacht. 2011 etwa mietete sie ein Boot für 300'000 Dollar die Woche, um ein bisschen die französische Riviera zu erkunden.

Party, Essen und Make-up

Rihanna ist nicht nur eine knallharte Geschäftsfrau, sie geniesst auch gerne die schönen Seiten des Lebens. 2013 liess sie 8000 Dollar in einem Stripclub in Miami liegen, in einem anderen in Houston sogar 17'000 – und da war auch ihr Ex Drake dabei.

Dazu hat sie ihre Privatköchin Debbie Solomon, die sicher auch nicht ganz billig kocht. Ihre Schönheit ist Riri ebenfalls viel wert: 38'000 Dollar gehen an ihren persönliche Make-up-Artist, ihren Haut-Spezialisten sowie ihren Wimpern-Experten.

Wohltätigkeit

Charity darf natürlich nicht fehlen. 2012 hat sie ihre eigene Stiftung, die Clara Lionel Foundation, ins Leben gerufen. Mit dieser will sie weltweit Kindern Zugang zu Bildung und Gesundheitsvorsorge verschaffen. Benannt hat sie sie nach ihren beiden Grosseltern mütterlicherseits, Clara und Lionel Braithwaite.

Oder um es mit ihren eigenen Worten zu sagen: Bitch better have my money.

abspielen

Video: YouTube/RihannaVEVO

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

20 Promis, die sich seit 2009 ziemlich verändert haben

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

«Ich wurde getroffen»: Vor 40 Jahren wurde John Lennon ermordet

Vieles erinnert in der Gegend rund um den noblen Dakota-Apartmentkomplex an der Upper West Side in New York immer noch an John Lennon: Fotos von dem Beatles-Sänger hängen in Läden und Restaurants, ein Baum wurde ihm zu Ehren mit Wolle umstrickt und an der von der bis heute im Dakota lebenden Witwe Yoko Ono angelegten Gedenkstätte «Strawberry Fields» im Central Park treffen sich häufig Fans und Musiker und singen gemeinsam Beatles-Lieder. Direkt vor dem Dakota wurde Lennon am Dienstag (8. …

Artikel lesen
Link zum Artikel