Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Reich wär kein seich

Wie werde ich in einem Jahr reich? 9 Strategien, um 500 Franken zu vermehren

Präsentiert von

Markenlogo
Team watson
Team watson

Wie mache ich mit meinem Geld am meisten Profit? Diese Frage haben wir uns gestellt und sind zu verschiedenen Ergebnissen gekommen.

Auf der Bank lassen, riskant anlegen oder sich doch lieber im Glücksspiel versuchen? 10 watson-Redakteure sind überzeugt, dass ihre Strategie die beste ist, um 500 Franken in einem Jahr zu vermehren.

Viele unserer Strategien sind natürlich sehr riskant ausgewählt und wir raten euch mit Nachdruck davon ab, euer hart verdientes Geld so aus dem Fenster zu werfen, wie wir es machen werden. Wir haben hier keine nachhaltigen Strategien ausgewählt, sondern bewusst solche, die Unterhaltung garantieren.

Die Spielregeln

Investment: Jeder Teilnehmer investiert während eines Jahres 500 Franken als privates Kapital.

Ziel: Den grössten Gewinn zu erzielen.

Laufzeit: Die finale Auswertung gibt es nach einem Jahr. Wir werden jeden Monat eine Übersicht mit dem Zwischenstand und einigen Erfahrungsberichten publizieren.

Anlageinstrumente: Das Geld kann beliebig angelegt werden – solange es legal ist.

Sportwetten

Investor: Sandro Zappella

Strategie: Ich investiere mein Geld in Sportwetten. Meine Strategie ist variabel – ich kann wählen zwischen diversen Sportarten, Einzel- oder Kombiwetten und das Risiko durch defensive oder offensive Tipps variieren. Ich habe schon jobbedingt überdurchschnittliche Sportkenntnisse. Glaube ich zumindest. Zudem kann ich rein theoretisch selbst aus einem Franken am letzten Tag mit einer Risikowette noch alle anderen überholen. Aber mal ernsthaft, ich werde natürlich einen Start-Ziel-Sieg feiern.

Gewinnlose

Investor: Marius Egger

Strategie: Ich investiere mein Geld in Gewinnlose. Ob ich all-in gehe und das ganze Geld in eine einzige Win-for-Life-Rolle investiere, ist noch offen. Vielleicht komme ich bei meiner Recherche auch zum Schluss, dass sich meine Gewinnchance mit anderen Losen erhöht. Klar ist: Hier wird sicher nichts dem Zufall überlassen.

Gleich geht's weiter mit den Strategien, vorher ein kurzer Werbe-Hinweis:

Kein Geld für solche Experimente? Wir auch nicht.
Unsere Anlagelösungen sind nicht so unterhaltsam wie die Ideen von Watson. Dafür funktionieren sie langfristig besser. Für die Anlagelösung der Bank Cler braucht es weder ein grosses Vermögen noch Börsenkenntnisse. Wähle eine von drei Strategien, unsere Experten setzen sie für dich um. Hier mehr erfahren.
Promo Bild
Promo Bild

Und nun zurück zur Story ...

Kryptowährungen

Investor: Patrick Toggweiler

Strategie: Das Pferd, auf das ich setze, ist eine Kryptowährung. Damit gehe ich auf Nummer sicher – haha. In diesem Jahr kommt es bei Bitcoin zu einem sogenannten «Halving». Das bedeutet, dass die Belohnung der Bitcoinminer für ihre Arbeit halbiert wird. Traditionellerweise läutet ein Halving einen Bullrun ein – nicht nur für die Mutter aller Kryptowährungen, sondern auch für alle Altcoins (Siehe 2016 und 2017). Darauf spekuliere ich.

Casino

Investoren: Leo Helfenberger und Michel Sommerhalder

Strategie: Das Problem bei den meisten Strategien der anderen ist, dass sie versuchen, in einem unfairen System reich zu werden. Im Aktienmarkt kassieren nur Leute mit Insiderwissen richtig ab, von den Wettskandalen aus der Sportwelt möchten wir gar nicht anfangen. Deshalb setzen wir auf die faire Mathematik und begeben uns ins Casino. Die Bank gewinnt immer? Das gilt nur für alle anderen.

Möbeltrader

Investorin: Anna Rothenfluh

Strategie: Ich bin umgeben von Spekulanten und waghalsigen Spielern mit sonderbaren Gewinn-Theorien! Das ist nichts für mich. Ich brauch etwas Echtes, Handfestes. Darum werde ich sehr alte, sehr kaputte und sehr billige Vintage-Möbel kaufen und sie wieder aufmotzen. Sie ablaugen, schleifen, malen und mit hübschen Beschlägen verzieren. Um sie dann möglichst überteuert an die Zürcher Hipster-Einrichtungsbohème weiterzuverkaufen.

Aktienhandel

Investor: Adrian Eng

Strategie: Wer Geld verdienen will, muss dahin gehen, wo es das meiste davon gibt: An der Börse! Im Haifischbecken der Broker und Spekulanten muss man schauen, dass man nicht untergeht. Mit dem Wissen von zwei YouTube-Tutorials fühle ich mich aber bestens gerüstet. Call, Put, Fonds und Derivate: Reichtum, ich komme!

Crowdfunding

Investor: Reto Fehr

Strategie: Dem superreichen Bill Gates wird folgendes Zitat zugeschrieben: «Ich wähle immer eine faule Person, um einen harten Job zu machen. Denn eine faule Person findet einen einfachen Weg, es zu tun.» Der einfachste Weg ist logischerweise, andere für mich arbeiten zu lassen. Darum lanciere ich (mindestens) ein Crowdfunding. Das Gute meiner Taktik: Oben erwähnter Spruch gilt nur für clevere Faule. So werde ich risikofrei reich und weiss Ende des Jahres auch noch grad, ob ich dumm oder clever bin.​

Hunderennen

Investor: Ralf Meile

Strategie: Bei Besuchen englischer Städte wie Coventry, Derby oder Kingston upon Hull stellte sich heraus, dass das Wettbüro der schönste Ort der Stadt ist dass ich ein glückliches Händchen für rennende Vierbeiner habe. Vermutlich ist es ein bisschen verwerflich, bei Hunderennen zu wetten. Ich werde es trotzdem wieder tun und dann hole ich mit einem Pfund Einsatz mehr heraus als ein Mittagessen für vier bei Nando's!

Millionenlose

Investorin: Lea Senn

Strategie: Meine zeitsparende, aber aussichtsreiche Strategie: Ich kaufe im Dezember Millionenlose und rolle das Feld von hinten auf, sobald sich eine/r von euch siegessicher gibt!

Womit machen wir den höchsten Profit?

Die Empfehlung der Profis: Nachhaltigkeit.
Leg dein Geld lieber sinnvoller an als die Watson-Redakteure. Indem du gezielt in Unternehmen investierst, die sozial und ökologisch verantwortungsbewusst handeln. Unsere «Anlagelösung Nachhaltig» bietet dir dabei langfristig auch grössere Renditechancen. Hier mehr erfahren.
Promo Bild
Promo Bild
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nach watson lanciert auch «Blick» ein Onlineportal in der Romandie

Ab März 2021 kommen französischsprechende Schweizer in den Genuss eines welchen watson-Newsportals. Oh là là!

Eine gute Idee, findet wohl auch die Konkurrenz. Denn die Blick-Gruppe expandiert jetzt auch in die Romandie. Sie lanciert nächstes Jahr das Westschweizer Pendant zum Newsportal blick.ch.

Michel Jeanneret, gegenwärtig Chefredaktor «L'illustré», wird die neu formierte französischsprachige Redaktion leiten, wie Ringier am Montag mitteilte. Er wechselt per Mitte November 2020 in die …

Artikel lesen
Link zum Artikel