Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schweizer geben für Fleisch doppelt so viel wie die Deutschen aus



ARCHIV -- ZU DEN EIDGENOESSISCHEN ABSTIMMUNGEN VOM SONNTAG, 23. SEPTEMBER 2018, UEBER DIE ERNAEHRUNGSSOUVERAENITAET, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG --An employee of butcher Nyffenegger sells meat in the butchery shop, Zollbrueck, Emmental Valley, April 4, 2014. The family-owned business butches every week around 30 pigs and 15 cows. The sausages are produced according to a traditional formula. (KEYSTONE/Gaetan Bally) 
 
Ein Mitarbeiter der Firma Nyffengger in Zollbrueck, Emmental, verkauft am 4. April 2014 frisches Fleisch. Die Metzgerei Nyffenegger fuehrt neben dem Metzgerei-Laden einen hauseigenen Schlachtbetrieb. Jeden Montag werden um die 30 Schweine und 15 Rinder geschlachtet. Das Fleisch wird jeweils am Dienstag und Mittwoch verarbeitet, am Freitag wird Wurst gemacht. Die Wurtswaren werden nach alter Tradition hergestellt, neben der traditionellen Cervelat auch Schwarten- und Dauierwuerste.   (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Teurer Spass: Fleisch in der Schweiz. Bild: KEYSTONE

Schweizerinnen und Schweizer geben für den Fleischkonsum doppelt so viel Geld aus als die Deutschen. Ein Grund ist die Preisdifferenz. Die Schweizer Haushalte kaufen aber vor allem auch teureres und edleres Fleisch.

Das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) hat in seinem am Freitag veröffentlichten Marktbericht Fleisch zusammen mit dem Marktforschungsunternehmen Nielsen Schweiz das Kaufverhalten der Konsumenten in beiden Ländern analysiert.

Obwohl der Pro-Kopf-Konsum von Fleisch in der Schweiz mit 52.1 Kilogramm gegenüber 60.1 Kilogramm in Deutschland im vergangenen Jahr deutlich geringer gewesen sei, seien die Ausgaben für Fleisch hierzulande insgesamt doppelt so hoch gewesen, heisst es.

Es sei allgemein bekannt, dass Konsumentinnen und Konsumenten Fleischprodukte in Deutschland deutlich preisgünstiger einkaufen könnten als in der Schweiz. Diese Tatsache werde generell als einer der Treiber für den Einkaufstourismus eingeschätzt.

«Food Expert» Baroni versucht Wurst zu machen

abspielen

Video: watson/Oliver Baroni, Emily Engkent

Massgeblich beeinflusst werde der Preisunterschied aber auch durch die höheren Schweizer Einkäufe von Frischfleisch im Hochpreissegment. So wird etwa Rindshackfleisch von Schweizer Haushalten von allen beobachteten Produkten am meisten eingekauft, während es in Deutschland deutlich seltener im Einkaufskorb landet. Umgekehrt verhält es sich beim gemischten Hackfleisch, das von deutschen Haushalten deutlich häufiger nachgefragt wird als von Schweizer Haushalten.

Auch Rindssteak oder in geringerem Mass Schweinsfilet wird in der Schweiz deutlich mehr konsumiert als in Deutschland. Auffallend sei auch, dass die relative Preisdifferenz bei weniger edlen Frischfleischprodukten wie Ragout oder Hackfleisch deutlich geringer sei als bei Edelstücken wie Filet, Steak oder Schnitzel, heisst es weiter. (aeg/sda)

In China essen sie Hunde

Ich war im ersten veganen Fast-Food Restaurant und so war es

Play Icon

Food! Essen! Yeah!

5 superfeine Pilz-Rezepte, die du SOWAS VON nachkochen willst

Link zum Artikel

Jetzt oder nie! 7 Chutneys und Pickles zum selber machen

Link zum Artikel

Wenn Essen Angst macht – 14 sehr spezifische Food-Phobien

Link zum Artikel

15 Rezepte, die du als Erwachsener beherrschen solltest

Link zum Artikel

Welche dieser Pringles-Flavours sind echt? Welche nicht?

Link zum Artikel

Sagt mal, bin ich hier der Einzige, der Brunch doof findet?

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

Millenials werden in diesem Retro-Food-Quiz so was von abkacken ... und du?

Link zum Artikel

So. Heute essen wir vegetarisch (weil World Veggie Day). Und zwar SO WAS VON fein

Link zum Artikel

5 thailändische Salate, die du JETZT ESSEN WILLST. Oh ja, du willst 😋

Link zum Artikel

Und NUN: Das romantischste Kochbuch der Achtziger! Aaaaaah!

Link zum Artikel

Wir haben veganes Poulet von der ETH gegessen – so war's

Link zum Artikel

Wie italienisch ist dein Food-Verhalten? Das Quiz zum Ferragosto!

Link zum Artikel

Wie gut kennst du diese Desserts aus aller Welt?

Link zum Artikel

Ich war am Cooper's Hill Cheese Rolling ... und OMG, WAR DAS GEIL

Link zum Artikel

Fertig jetzt! Wir machen nun Street Tacos – und zwar RICHTIG 🌮🌮🌮

Link zum Artikel

Käse aus der Sprühdose und Co. – wenn Schweizer US-Snacks probieren

Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

Link zum Artikel

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

Link zum Artikel

Meine Tochter (10) hat den superveganen Gutmenschburger getestet und meint ...

Link zum Artikel

Leute, spart euch eure Diät! Und euer Detox erst recht

Link zum Artikel

Wissenschaftlich bewiesen: Englisches Frühstück ist besser als alle anderen

Link zum Artikel

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Link zum Artikel

Du achtest auf Kalorien? Schön. Möchtest du nun Avocado oder Nutella?

Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

Link zum Artikel

Wie Food-besessen bist du? Wir sagen es dir!

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Food! Essen! Yeah!

5 superfeine Pilz-Rezepte, die du SOWAS VON nachkochen willst

25
Link zum Artikel

Jetzt oder nie! 7 Chutneys und Pickles zum selber machen

34
Link zum Artikel

Wenn Essen Angst macht – 14 sehr spezifische Food-Phobien

50
Link zum Artikel

15 Rezepte, die du als Erwachsener beherrschen solltest

107
Link zum Artikel

Welche dieser Pringles-Flavours sind echt? Welche nicht?

31
Link zum Artikel

Sagt mal, bin ich hier der Einzige, der Brunch doof findet?

151
Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

168
Link zum Artikel

Millenials werden in diesem Retro-Food-Quiz so was von abkacken ... und du?

382
Link zum Artikel

So. Heute essen wir vegetarisch (weil World Veggie Day). Und zwar SO WAS VON fein

181
Link zum Artikel

5 thailändische Salate, die du JETZT ESSEN WILLST. Oh ja, du willst 😋

41
Link zum Artikel

Und NUN: Das romantischste Kochbuch der Achtziger! Aaaaaah!

25
Link zum Artikel

Wir haben veganes Poulet von der ETH gegessen – so war's

243
Link zum Artikel

Wie italienisch ist dein Food-Verhalten? Das Quiz zum Ferragosto!

125
Link zum Artikel

Wie gut kennst du diese Desserts aus aller Welt?

58
Link zum Artikel

Ich war am Cooper's Hill Cheese Rolling ... und OMG, WAR DAS GEIL

54
Link zum Artikel

Fertig jetzt! Wir machen nun Street Tacos – und zwar RICHTIG 🌮🌮🌮

41
Link zum Artikel

Käse aus der Sprühdose und Co. – wenn Schweizer US-Snacks probieren

56
Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

50
Link zum Artikel

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

209
Link zum Artikel

Meine Tochter (10) hat den superveganen Gutmenschburger getestet und meint ...

173
Link zum Artikel

Leute, spart euch eure Diät! Und euer Detox erst recht

199
Link zum Artikel

Wissenschaftlich bewiesen: Englisches Frühstück ist besser als alle anderen

105
Link zum Artikel

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

454
Link zum Artikel

Du achtest auf Kalorien? Schön. Möchtest du nun Avocado oder Nutella?

68
Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

37
Link zum Artikel

Wie Food-besessen bist du? Wir sagen es dir!

14
Link zum Artikel

Food! Essen! Yeah!

5 superfeine Pilz-Rezepte, die du SOWAS VON nachkochen willst

25
Link zum Artikel

Jetzt oder nie! 7 Chutneys und Pickles zum selber machen

34
Link zum Artikel

Wenn Essen Angst macht – 14 sehr spezifische Food-Phobien

50
Link zum Artikel

15 Rezepte, die du als Erwachsener beherrschen solltest

107
Link zum Artikel

Welche dieser Pringles-Flavours sind echt? Welche nicht?

31
Link zum Artikel

Sagt mal, bin ich hier der Einzige, der Brunch doof findet?

151
Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

168
Link zum Artikel

Millenials werden in diesem Retro-Food-Quiz so was von abkacken ... und du?

382
Link zum Artikel

So. Heute essen wir vegetarisch (weil World Veggie Day). Und zwar SO WAS VON fein

181
Link zum Artikel

5 thailändische Salate, die du JETZT ESSEN WILLST. Oh ja, du willst 😋

41
Link zum Artikel

Und NUN: Das romantischste Kochbuch der Achtziger! Aaaaaah!

25
Link zum Artikel

Wir haben veganes Poulet von der ETH gegessen – so war's

243
Link zum Artikel

Wie italienisch ist dein Food-Verhalten? Das Quiz zum Ferragosto!

125
Link zum Artikel

Wie gut kennst du diese Desserts aus aller Welt?

58
Link zum Artikel

Ich war am Cooper's Hill Cheese Rolling ... und OMG, WAR DAS GEIL

54
Link zum Artikel

Fertig jetzt! Wir machen nun Street Tacos – und zwar RICHTIG 🌮🌮🌮

41
Link zum Artikel

Käse aus der Sprühdose und Co. – wenn Schweizer US-Snacks probieren

56
Link zum Artikel

Superfood ist gar nicht so super wie ihr alle tut

50
Link zum Artikel

Sorry, liebe Vegetarier, Parmesan ist nun mal NICHT vegetarisch

209
Link zum Artikel

Meine Tochter (10) hat den superveganen Gutmenschburger getestet und meint ...

173
Link zum Artikel

Leute, spart euch eure Diät! Und euer Detox erst recht

199
Link zum Artikel

Wissenschaftlich bewiesen: Englisches Frühstück ist besser als alle anderen

105
Link zum Artikel

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

454
Link zum Artikel

Du achtest auf Kalorien? Schön. Möchtest du nun Avocado oder Nutella?

68
Link zum Artikel

Das sind sie: Baronis Basic-Tipps für einen besseren Pasta-Alltag

37
Link zum Artikel

Wie Food-besessen bist du? Wir sagen es dir!

14
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

40
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
40Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Triple 10.05.2019 14:11
    Highlight Highlight Interessant wäre jetzt noch die Definition von "Qualität". Was ist damit gemeint, welches Stück vom Tier oder wie das Tier gehalten wurde? So nebenbei gibt es auch in Deutschland gutes Fleisch. Halt beim Metzger und nicht mehr arg so viel billiger wie in der Schweiz. Auch habe ich mal die Theorie gelesen, dass in Deutschland mehr vom Tier verwertet wird und daher auch der Preis tiefer gehalten werden kann.
    Schlussendlich sooo gut sind wir Schweizer auch nicht. Und teurer wie in Deutschland ist in der Schweiz auch Fleisch aus Brasilien....
  • Adualia 10.05.2019 13:01
    Highlight Highlight Ich bin selber ausgewandert (Grenzgebiet NL/DE), und vermisse das Schweizer Fleisch. War zwar um einiges teurer, aber wenigstens wusste man da, was man hatte. Auch der Tierschutz ist in der Schweiz deutlich(!) besser geregelt.

    Ach ja und nebenbei: Deutsche Bratwürste schmecken nach nix! Vonwegen "beste Bratwürste der Welt..."
    Ich vermisse meine OLMA Bratwurst :(
    • DerRaucher 10.05.2019 13:54
      Highlight Highlight Finde das kann man nicht pauschalisieren. Hab in Deutschland durchaus schon gute Bratwürste gegessen.
    • Holzkopf 10.05.2019 14:02
      Highlight Highlight ...vielleicht ertränken sie deshalb vielerorts in DE ihre Würste in "Currysoße"...
  • Matti_St 10.05.2019 12:53
    Highlight Highlight Günstiges Fleisch gibt es bei uns fast nicht. Was vor 10 Jahren günstig war, sprengt heute jedes Portmonee. Beispiel Lammragout oder Strauss.
    • Carbiegirl 11.05.2019 13:07
      Highlight Highlight Zum Glück! Wer Tier essen will, soll auch bereit sein, dessen Preis zu zahlen.
  • Chriguchris 10.05.2019 12:29
    Highlight Highlight Ich bin mathetechnisch ein Antiheld deshalb etwas unsicher also frage ich statt festzustellen,
    - Wenn wir in der Schweiz doppelt so viel für unseren Fleischkonsum bezahlen wie unsere nördlichen Nachbarn, wir aber nur ca. 60% ihres Konsums erreichen, würden wir dann nicht 2.4 oder 2.X mal mehr zahlen als diese(und wäre dann der Titel noch korrekt^^)?
  • Posersalami 10.05.2019 12:22
    Highlight Highlight Was im Supermarkt in Deutschland als Fleisch verkauft wird, ist maximal fragwürdig. Ich zahle lieber das doppelte, esse dafür nur halb so viel aber habe Qualität auf dem Teller.

    Sry aber ein Filet für 2-3€ oder ein Kotelett für 99ct, ich will gar nicht wissen woher das kommt.. schmecken tuts auf alle Fälle nicht.
    • daBoom 10.05.2019 17:26
      Highlight Highlight Alles gefroren und mit ner Marinade die auch nur die orange Farbe liefert aber keinen Geschmack. Fleisch aus DE kauf ich auch nicht mehr. So hab ich auch ordentlich Platz für Hygieneartikel in meinem Einkaufskorb
  • MrBlack 10.05.2019 11:47
    Highlight Highlight Das entspricht also über 1 kg Fleisch pro Woche für jeden Fleischesser.

    Schon die Hälfte wäre mehr als ausreichend.

    Ich finde es aber auch gut, dass qualitativ hochwertiges Fleisch geschätzt wird. Nun könnte, wo nötig, auch noch die Tierhaltung dieser Qualität angepasst werden.
    • Garp 10.05.2019 12:19
      Highlight Highlight Vor allem die Tierhaltung anpassen. Ich find es nicht gut, wenn man nur die Edelstücke isst, davon hat einTier nur wenig. Also ruhig mehr Gulasch und Voressen kochen, statt Steaks und Plätzli.
    • Rabbi Jussuf 10.05.2019 12:59
      Highlight Highlight Das wird es auch, jedenfalls meinen Beobachtungen nach. In Der Schweiz gibt es viel mehr Auswahl an Bio-/Weidefleisch als in DE.
    • Skip Bo 10.05.2019 21:14
      Highlight Highlight In der CH wird ein Grossteil des Fleisches im Labelsektor angeboten. Diese Labels stellen höhere Ansprüche an die Tierhaltung und sind daher teurer. Im Gastrobereich ist Labelware eher die Ausnahme.
      Im erwähnten Bereich Weidefleisch, hapert es im Moment. Bell hat seinen Weidefleischlieferanten die Abnahmverträge gekündigt, die Migros Aare hat IP Weidebeef vor 5 Jahren aus dem Sortiment gekippt.
      Nebenbei, Denner verkauft australisches Weidefleisch fast zum doppelten Preis von CH Weidefleisch.
  • Platon 10.05.2019 11:40
    Highlight Highlight Das hat hauptsächlich mit der Agrarpolitik und dem Grenzschutz zu tun. Gute Haltung und Umweltstandards tragen zum Preisunterschied wenig bei, zumal die Bauern auch dafür entschädigt werden.
    • Wanni 10.05.2019 14:05
      Highlight Highlight Vom Grenzschutz profitieren aber vor allem die der Landwirtschaft vor- und nachgelagerten Branchen.
      Beispiel Schlachtschweine:
      Aktueller Preis ab Hof D € 1.75 (entspricht gut CHF 2.00).
      Aktueller Preis ab Hof CH CHF 4.50. Ist zwar auch mehr als das doppelte, aber selbst wenn der CH- Bauer die Schlachtschweine dem Metzger verschenken würde, wäre die Preisdifferenz im Laden immer noch beträchtlich.
    • Platon 10.05.2019 15:12
      Highlight Highlight @Wanni
      Ich weiss schon wohin die Renten des Grenzschutzes hinfliessen. Ob sie nun beim Bauern oder bei der Migros landen, ich bins jedenfalls nicht der profitiert.
    • Wanni 10.05.2019 17:29
      Highlight Highlight @Platon
      Du vielleicht nicht, aber eine beträchtliche Anzahl Arbeitsplätze sind schon dahinter. Die Bauern bekommen als Ausgleich ja die Direktzahlungen. Ansonsten wären die Preise an der Ladentheke noch viel höher.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sebwoh 10.05.2019 11:31
    Highlight Highlight Die Preisdifferenz bei den „weniger edlen“ find ich jetzt nicht so ohne.

    Rinderhackfleisch im .de Rewe: 500g ca. 4EUR/4.75CHF, hier im Coop bei 300g ca. 11CHF (je 100g also 0.95 vs 3.66 CHF).
    Bei Aldi & co. wäre es nochmal 1/3 günstiger, als bei Rewe.

    Zahle gerne mehr, wenn der Preis durch bessere Viehhaltung zustande kommt - hoffe, dem ist in der Schweiz auch so!


  • E Gauer 10.05.2019 11:29
    Highlight Highlight Gut gemacht Schweiz!
    Wenig Fleisch dafür in guter Qualität und aus artgerechter Haltung. Ebenfalls meine Philosophie beim Fleischeinkauf..
    Weiter so!
    • Garp 10.05.2019 12:21
      Highlight Highlight Ich bin für Nose to Tail. Nur Filet essen ist Sünde!
    • Garp 10.05.2019 13:42
      Highlight Highlight Was meinst du mit guter Qualität?
  • Patho 10.05.2019 11:16
    Highlight Highlight Der höhere Preis, den wir bezahlen, ist unter anderem gerechtfertigt, da wir auch höhere Löhne haben und die höheren Kosten für die Landwirte, aufgrund ma sin besserer Tierschutzgesetze, sich auf den Produktpreis niederschlagen. Ein vollkommen erfreuliches Resultat, da es zeigt, dass es (vielen) Schweizern Wert ist für eine bessere Qualität auch mehr zu bezahlen. Geiz ist geil ist huerzulande glücklicherweise eine viel kleinere Tugend, als beim nördlichen Nachbarn :D
    • Chriguchris 10.05.2019 12:24
      Highlight Highlight Du hast schon Recht es wäre ein erfreuliches Resultat nur stört mich eines gewaltig am Text, es wird nicht von Schweizer Fleisch geschrieben sondern vom Schweizer Fleischkonsum. Da kann es auch sein, dass für Ami-Rindssteak oder Argentinische Steaks mehr bezahlt wird als für das Schweizer Produkt und all deine Punkte nicht zutreffen.
      Sollte die ganz Wertschöpfung in der Schweiz liegen sind die Kosten wohl in Ordnung.
    • regen 10.05.2019 14:07
      Highlight Highlight Grundsätzlich einverstanden. Die hierzulande-glücklicherweise-eine-viel-kleinere-tugen-aussage bezüglich geiz ist geil finde ich sehr gewagt...die schweizer/innen als tugendbolde?
  • Sam12 10.05.2019 11:14
    Highlight Highlight es kostet ja auch mindestens doppelt soviel...
  • WID 10.05.2019 11:04
    Highlight Highlight Darum, einfach nur krank:
    Benutzer Bild
    • WID 10.05.2019 13:27
      Highlight Highlight das wichtigste fehte noch:
      Benutzer Bild
  • obi 10.05.2019 11:04
    Highlight Highlight Deutschland hat auch immer wieder mal Gammelfleisch-Skandale. Geiz ist geil und so weiter.
    • Trooper87 10.05.2019 11:41
      Highlight Highlight Kenne jetzt zwar nicht die deutschen Fälle, aber teilweise wird in Deutschland schon von Gammelfleisch geredet, während in der Schweiz die Ware noch problemlos verkaufbar ist. Denn generell sind die Mikrobiologische Grenzwert um einiges tiefer in Deutschland als in der Schweiz. Das heiss, das Fleischin Deutschland nicht in den Verkauf kommen darf in der Schweiz teilweise locker noch verkauft werden kann.
    • dmark 10.05.2019 13:00
      Highlight Highlight @Trooper87:
      Pssscht... Das wird dann als "veredelt" teuer in die Schweiz verkauft. ;)
    • Darkside 10.05.2019 13:18
      Highlight Highlight Kann mich aber auch hier an den ein oder anderen Gammelfleischfall erinnern.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Triumvir 10.05.2019 10:45
    Highlight Highlight Fake news! Ich bin auch Schweizer und gebe gar kein Geld für Fleischkonsum aus, denn ich bin Vegi! :-)
    • flying kid 10.05.2019 12:08
      Highlight Highlight Danke für die Info 🤦🏼‍♂️
    • Garp 10.05.2019 12:23
      Highlight Highlight Dann isst halt ein anderer 104kg im Jahr 😱 .
    • dmark 10.05.2019 13:03
      Highlight Highlight Ich bin ein "Part-time-Vegi"... So vom Aufstehen bis ca. 12:30h
    Weitere Antworten anzeigen

Deutsches Versuchslabor lässt Tiere qualvoll verenden – Spuren führen in die Schweiz

In einem deutschen Labor sterben junge Hunde, Affen und Katzen einen qualvollen Tod. Was eine Schweizer Pharma-Firma damit zu tun hat.

Ein Mitarbeiter der Tierschutzorganisation Soko Tierschutz und Cruelty Free International hat sich als Pfleger in das Tierversuchslabor LPT nahe Hamburg eingeschleust. Von Dezember 2018 bis März 2019 dokumentierte der Tierschützer die zahlreichen brutalen Tierversuche an jungen Hunden, Katzen, Affen und Kaninchen.

Der Bericht sorgte in Deutschland in den letzten Tagen für viel Empörung.

Bei LPT handelt es sich um ein Familienunternehmen. Das Versuchslabor ist eine der grössten Einrichtungen für …

Artikel lesen
Link zum Artikel