Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

TCS lanciert schweizweit ersten Occasionstest in Emmen LU



Wer ein gebrauchtes Auto verkaufen will, kann sich neuerdings in Emmen LU ein Gütesiegel des Touring Club der Schweiz (TCS) ausstellen lassen. Es ist der erste Test dieser Art in der Schweiz.

In einer neunzigminütigen Prüfung untersuchen die TCS-Experten Motor, Getriebe, Fahrwerk, Karosserie, Innenraum und Elektronik. Sie werten die Messdaten aus und taxieren den Autozustand mit einem Sterne-System. Bei vier oder fünf Sternen sei ein Kauf unbedenklich, sagte Alexander Stadelmann, TCS-Geschäftsführer der Sektion Waldstätte, am Donnerstag auf Anfrage.

Seine Sektion übernimmt eine Pionierrolle in der Occasionsprüfung. Man wolle damit für Käufer und Verkäufer einen Mehrwert bieten. Stadelmann ist überzeugt, dass das Bedürfnis nach mehr Transparenz beim Autohandel mittelfristig steigt.

Für TCS-Mitglieder kostet die Prüfung 150 Franken, für Nichtmitglieder 260 Franken. Neben der Sterne-Bewertung erstellen die Experten auch eine Mängelliste.

Fälschlicherweise werde oft davon ausgegangen, dass die Motorfahrzeugkontrolle (MFK) ein Qualitätssiegel sei, sagte Stadelmann. Während es sich dort aber um eine Momentaufnahme der sicherheitsrelevanten Teile am Fahrzeug handle, die rund zwanzig Minuten daure, erlaube der neue TCS-Test einen Blick in die Zukunft und mache Aussagen darüber, ob etwa die Bremsen auch in 5000 Kilometern noch gut sind. (sda)

Selbstfahrende Shuttles auf öffentlichen Strassen in Zug

abspielen

Video: srf

Auto #unfucked

Die ultimative automobile Exzentrik – eine Ode auf den Shooting Brake

Link zum Artikel

Achtung, runter von den Strassen! Emily darf jetzt mit geschalteten Autos fahren

Link zum Artikel

Das kleinste Auto der Welt wird wieder gebaut – und wir wollen SO SEHR EINS!

Link zum Artikel

Nein, du hast keine Drogen genommen. Das ist Kunst

Link zum Artikel

Wir zeigen dir das Auto, du sagst uns den Film!

Link zum Artikel

Ich fuhr eine Woche lang Offroader und war wider Erwarten total begeistert

Link zum Artikel

Nun checkt mal diese krassen Karren von anno dazumal!

Link zum Artikel

Drei Mal darfst du raten, was sich unter der Haube dieses 1949er Mercury verbirgt!

Link zum Artikel

Warum mein 50 Jahre alter Chevy besser ist als jeder Meditationskurs. (Sogar mit Panne. In Italien)

Link zum Artikel

Mit Vollgas wider den Klassenfeind: 12 coole Sowjet-Autos, von denen du garantiert noch nie gehört hast

Link zum Artikel

11 grauenhafte Autos, ... die aber trotzdem irgendwie gopfnomoll cool sind

Link zum Artikel

Wenn schon Offroader, dann mit Stil: 11 klassische 4x4s, mit denen du nicht wie ein Vollpfosten wirkst

Link zum Artikel

15 grauenhafte Autos, die es besser nie gegeben hätte

Link zum Artikel

«Bonzen an die Kasse» – oder weshalb es ein philosophischer Akt ist, einen Rolls-Royce zu driften

Link zum Artikel

12 grauenhaft unpraktische Autos, die aber trotzdem schlicht grossartig sind

Link zum Artikel

10 unglaubliche Autos, die du momentan kaufen könntest (also, wenn du willst)

Link zum Artikel

Wie das Auto eines Hollywood-Stars von Luzern via USA und Südafrika zurück in die Schweiz kam

Link zum Artikel

24 japanische Kei-Cars, die cooler sind als du

Link zum Artikel

Diesmal etwas schwieriger: Hier kommt das allseits beliebte watson-Filmauto-Quiz, Teil II!

Link zum Artikel

Von 16 km/h bis 431 km/h: die schnellsten Strassen-Autos der Welt – nach Dekade

Link zum Artikel

Auto-Design: Früher war die Zukunft besser

Link zum Artikel

Klischeehafte Berichte, sexistische Idioten und kistenweise Bier – watsons erster Autotest

Link zum Artikel

«Baroni soll mal einen gut recherchierten Artikel über Toyota Hybrid schreiben!» Voilà: Powerslide mit dem Prius

Link zum Artikel

15 an sich gute Autos, die ein heavy Imageproblem haben. Nein, ehrlich, so was darfst du einfach nicht fahren!

Link zum Artikel

Von winzig bis absurd: 15 Microcars, von denen du vermutlich noch nie gehört hast

Link zum Artikel

Der einzige Clarkson-Artikel, den du brauchst: Das sind die 18 besten «Top Gear»-Momente

Link zum Artikel

So fährt sich das schlechteste Auto aller Zeiten

Link zum Artikel

Mit 300 Sachen in den Konkurs: 9 grossartige Supercar-Marken, die grossartig scheiterten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • w'ever 05.04.2018 16:24
    Highlight Highlight für das geld kann man ja mit dem möglichem neuen occ. auto auch gleich in die garage seines vertauens gehen und das auto dort überprüfen lassen.
    • Skater88 05.04.2018 19:21
      Highlight Highlight Nur sagt die Aussage vom Händler des Vertrauens des Verkäufers jeweils beim Käufer nicht viel aus...

Achtung, runter von den Strassen! Emily darf jetzt mit geschalteten Autos fahren

Wer die Fahrprüfung mit einem Automaten absolvierte, darf jetzt auch geschaltete Autos fahren. Wie das herauskommt, siehst du im Video.

Was ist für einen Neulenker das Schwierigste am Autofahren? Das Auto überhaupt zum Fahren zu bringen! Die Bremse lösen, dann den linken Fuss gefühlvoll von der Kupplung nehmen und gleichzeitig langsam aufs Gas treten – ohne dass das Fahrzeug ruckelt oder gar wieder absäuft. Das muss geübt sein.

Umso mehr zu reden gibt eine Neuerung des Strassenverkehrsrechts, die ab dem 1. Februar in Kraft ist: Jene Lenker, die ihre Fahrprüfung mit einem automatisch geschalteten Auto gemacht haben, dürfen ab …

Artikel lesen
Link zum Artikel