bedeckt, wenig Regen
DE | FR
3
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Wirtschaft
Social Media

Begeisterung schon verflogen? Snapchat-Aktie rutscht unter Startpreis nach Börsengang

FILE PHOTO: A billboard displays the logo of Snapchat above Times Square in New York March 12, 2015. To match Analysis SNAP-IPO/HARDWARE REUTERS/Lucas Jackson/File Photo
Es geht bereits wieder runter: Die Snapchat-Aktie verlor gestern mehr als 12 Prozent.Bild: LUCAS JACKSON/REUTERS

Begeisterung schon verflogen? Snapchat-Aktie rutscht unter Startpreis nach Börsengang

07.03.2017, 01:0707.03.2017, 06:30

Ist die Begeisterung der Anleger für die Aktie zur Foto-App Snapchat nach wenigen Tagen schon verflogen? Das Papier fiel am Montag um mehr als zwölf Prozent auf 23.77 Dollar und rutschte damit unter den ersten Kurs von Donnerstag.

Die Aktie der Firma Snap Inc. war mit 24.50 Dollar an der Börse gestartet, um satte 44 Prozent über dem Ausgabepreis von 17 Dollar. Während Investoren den Kurs in den ersten Tagen nach oben treiben, waren Wall-Street-Analysten diesmal skeptischer eingestellt.

Ihnen schmeckte unter anderem nicht, dass Anleger Aktien ganz ohne Stimmrechte bekommen. Damit gehen die Snapchat-Gründer Evan Spiegel und Bobby Murphy noch weiter als andere in der Tech-Branche, um die Kontrolle über ihre Firma zu behalten. Branchenbeobachter sehen auch harte Konkurrenz von Facebook mit seinen Plattformen Instagram und WhatsApp.

Snapchat war mit Fotos, die nach dem Ansehen von allein verschwinden, populär geworden und kommt inzwischen auf rund 160 Millionen Nutzer täglich. Die Gründer verkündeten zum Börsengang, Snap verstehe sich als eine Kamera-Firma. Sie verkauften in den USA eine Sonnenbrille mit eingebauter Kamera. (cma/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Wo sich Solarstrom in der Schweiz (finanziell) lohnt – und wo nicht
Solarstrom wird auch in der Schweiz immer wichtiger, allerdings harzt der Ausbau. Eine neue Studie zeigt, worauf es beim Bau einer Solaranlage ankommt – und was den Fortschritt bremst.

Ob sich eine Solaranlage auf dem eigenen Dach lohnt, diese Frage hat sich wohl schon jeder Eigenheimbesitzer gestellt. Die Antwort ist nicht ganz einfach und hängt stark von der lokalen Vergütung des Solarstroms und vom Strompreis ab. Denn viele Stromnetzbetreiber bezahlen zu wenig und bremsen damit den Solarausbau. Das zeigt eine neue Studie von Forschenden der ETH Zürich und der Universität Bern, welche heute publiziert wird.

Zur Story