Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die Yes Men bei einer ihrer satirischen Aktionen: Jacques Servin und Igor Vamos. bild: theyesmen

Sie veräppeln Weltkonzerne auf höchster Ebene: Die Netzaktivisten Yes Men erklären, was mit unserer Wirtschaft falsch läuft 

Jacques Servin und Igor Vamos machen Satire auf höchster Ebene. Sie veräppeln Weltkonzerne am Fernsehen und geben sich fälschlicherweise als Verleger aus. Die Konzerne reagieren meist irritiert. The Red Bulletin hat mit den beiden Aktivisten gesprochen.



Ein Artikel von

Jacques Servin und Igor Vamo­s hatten schon viele Jobs – Pressesprecher für Dow Chemical, Produktentwickler für Exxon­Mobil, Herausgeber der «New York Times». Das Problem dabei: Die Unternehmen wussten nichts davon. Servin und Vamos sind die Yes Men, eine Netzkunst- und Aktivistengruppe.

Ihr habt in den letzten Jahren mehrere unglaubliche satirische Knüller geliefert. Warum kaufen euch die Leute das alles ab? 
Jacques Servin/Igor Vamos:
 Als wir als Dow Chemical ankündigten, das Richtige zu tun und Verantwortung für das Bhopal-Unglück zu übernehmen, war das eine «positive» Ankündigung. Die Menschen wollten die Nachricht glauben, weil sie mit ihrem Empfinden von Gerechtigkeit übereinstimmte. Es war eine klassische Erlösungsgeschichte, die von einer Läuterung erzählte.

Die Yes Men

Bild

The Yes Men mit der gefakten New York Times. Die zwei führenden Mitglieder der Gruppe sind als «Andy Bichlbaum» und «Mike Bonanno» bekannt. Ihre bürgerlichen Namen lauten Jacques Servin und Igor Vamos. bild: theyesmen

Dreimal Fake auf höchster Ebene

2004: Am 20. Jahrestag des Unfalls im Dow-Chemical-Werk in Bhopal (Indien), bei dem tausende Menschen ums Leben kamen, übernimmt ein Konzernsprecher im TV die «volle Verantwortung» für das Unglück. Dow Chemicals Aktienkurs stürzt ab (Video).
2007: Zwei Ver­treter von ExxonMobil stellen auf einer Konferenz das neueste Firmenprodukt vor: «Vivoleum» – Öl, gewonnen aus mensch­lichen Leichnamen.
2008:  Eine Woche nach Barack Obamas Wahlsieg wird eine «New York Times»-Ausgabe verteilt. Auf der Titelseite steht: Der Irakkrieg ist be­endet, und George W. Bush wird angeklagt (Bild).

Und bei den eher schaurigen und düsteren Aktionen?
Da kommen andere Faktoren zum Tragen. Menschen neigen eher dazu, vermeintlichen Autoritäten und Experten zu glauben. Zudem passieren ständig furchtbare Dinge auf der Welt, was es leichter macht, ein weiteres furchtbares Ding zu glauben – und sei es noch so absurd.

Die Yes Men «übernehmen Verantwortung» zu Bhopal

abspielen

Yes Men: Hier als Sprecher von Dow Chemical auf BBC. YouTube/atykk

Ihr greift die Regeln des Wirtschaftssystems an, in dem wir leben. Was sollte sich ändern?
Wir müssen die ökonomischen Regeln ändern, nach denen der kurzfristige Profit über alles andere gestellt wird. Der Kapitalismus verlangt drei Prozent Wachstum, um nicht zusammenzubrechen. Aber wir haben nur einen Planeten und keine unendlichen Ressourcen. Wir müssen die Regeln so ändern, dass die Wirtschaft der Umwelt und den ärmsten Menschen zugutekommt. 

Sind die «Opfer» eurer Scherze nicht auch irgendwie Rebellen? Die kommen im echten Leben ja davon mit ihren Gaunereien.
Keinesfalls! Natürlich sind wir die Rebellen. Während unsere Satiren immer recht schnell aufgedeckt werden, erzählen die PR-Abteilungen uns jeden Tag ihre Lügen, ohne dass die entlarvt würden. Dagegen protestieren wir.

Bild

The Yes Men mit ihren «Survival Balls»: Sie sind für Manager gedacht, damit sich diese von abrupten Klimaveränderungen schützen können. bild: theyesmen

«Wir müssen die ökonomischen Regeln ändern, nach denen der kurzfristige Profit über alles andere gestellt wird.»

The Yes Men

Könnt ihr noch immer Aktionen durchführen, oder werdet ihr mittlerweile zu oft erkannt?
Es geht immer noch. Und wenn wir erkannt werden, ist es umso lustiger, zu beobachten, wie manche Leute versuchen zu intervenieren. In unserem neuen Film The Yes Men Are Revolting sieht man Jacques sogar verkleidet. Es ist die schlechteste Verkleidung der Welt. 

Trailer zum neuen Film «The Yes Men Are Revolting»

abspielen

YouTube/Movieclips Film Festivals & Indie Films

Wie haben sich eure Aktionen verändert, seit ihr vor 15 Jahren damit begonnen habt?
Anfangs haben wir nur improvisiert. Aus Spass. Und weil wir wichtige Themen in die öffentliche Diskussion bringen wollten. Jetzt denken wir uns bessere Strategien aus, um grössere politische Bewegungen ­gezielt zu unterstützen. 

Was ist die beste Motivation für eine Rebellion?
Liebe!

Die Yes Men: Doku bei Arte

abspielen

YouTube/Warrior of Light MCM

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

74
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

42
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

20
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

74
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

40
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

42
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

20
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Execave 02.08.2015 18:07
    Highlight Highlight veräppeln haha ^^
  • Der Kritiker 02.08.2015 13:55
    Highlight Highlight SOLCHE MENSCHEN BRAUCHT DIE WELT
    • Der Kritiker 02.08.2015 17:59
      Highlight Highlight @ HPeters: es liegt in uns allen, den Wandel herbeizuführen. das ist nicht nur Sache der Führungskräfte, es ist Sache der Konsumenten, der Kunden, der Lieferanten, der Politik, der Investoren usw usf. aber es ist löblich, dass sich 2 Kreaturen (nicht negativ gemeint) aufgemacht haben, Misstände aufzuzeigen und den verantwortungslosen Möchtegernallmächtigen so ans Bein zu pinkeln. Die machen wenigstens schon sehr viel mehr, als ich es mache (das spricht weniger für mich, ich weiss).

Wie man jedes Einfamilienhaus in eine Wasserstoff-Tankstelle verwandeln kann

EPFL-Professor Andreas Züttel hat eine Art «Wasserstoff»-Batterie entwickelt. Er will damit unsere Energieversorgung revolutionieren.

Ein geläufiges Bonmot über Brasilien lautet: «Es ist das Land der Zukunft – und wird es immer bleiben.» Ältere Wirtschafts- und Wissenschaftsjournalisten haben gegenüber Wasserstoff eine ähnlich zynische Haltung entwickelt. Seit Jahrzehnten werden sie periodisch zu Anlässen eingeladen, in denen Wasserstoff als das Wunder beschrieben wird, das sämtliche Probleme der Menschheit lösen wird – ausser vielleicht Liebeskummer. Stets sind diese Versprechungen danach irgendwie versandet.

Andreas Züttel …

Artikel lesen
Link zum Artikel