Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die Gelateria di Berna zieht bei Frau Gerolds Garten ein. bild: zvg

Gelateria di Berna eröffnet in Zürich gleich zwei neue Filialen

Pünktlich zum Frühlingsanfang machen die Berner Gelati-Könige in Frau Gerolds Garten ihren zweiten Zürcher Standort auf. Der dritte Streich folgt schon bald.



Der Gelati-Boom in Zürich geht weiter: Die Betreiber der Gelateria di Berna eröffnen voraussichtlich am 19. April in «Frau Gerolds Garten» im Kreis 5 ihre zweite Filiale in der Limmatstadt.

Gelateria-Mitinhaber David Amrein hofft, dass man bei Gerolds Garten auch Nachtschwärmer für die Glace begeistern kann. «Der Ort ist ein grosser Anziehungspunkt. Wir sind gespannt, ob sich die Leute auch vor der Party ein Gelato gönnen.»

Die Berner Gelati-Tüftler haben in Zürich bereits ihren nächsten Streich in der Pipeline: Im Herbst 2020 eröffnen sie ihre dritte Filiale. Und zwar im Zollhaus, der neuen Siedlung der Baugenossenschaft Kalkbreite an der Zollstrasse beim Hauptbahnhof.

Der Hype um die Gelateria di Berna

Video: watson/Adrian Müller & Can Kgil

Ob mit Caramel fleur de sel, Fior di latte oder Cioccolato cru sauvage: In der Hauptstadt ist die Gelateria di Berna Kult und hat einen Hauch Italianità in Quartiere gebracht. 2017 wagten die Betreiber den Sprung von der Aare nach Zürich und eröffneten am Brupbacherplatz in Wiedikon die erste Zürcher Filiale. Seither stehen dort die Leute bis zu einer Stunde Schlange, um eines der begehrten, vor Ort produzierten Gelati zu kriegen.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Penisse und andere lustige Glaceformen aus aller Welt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • violetta la douce 22.03.2019 19:52
    Highlight Highlight Viel zu lange Warteschlangen vor den Läden. Das Personal ist nicht sehr profesionel und daher offt am Trödeln.
    Da geh ich lieber in,s Migro, kaufe günstig eine Glace, und die Warteschlange hat sich derweilen nicht einmal verkürzt.

    Ist so.
  • Blablatok 21.03.2019 14:27
    Highlight Highlight Für mich ist und bleibt das beste Glace in Zürich das von Sorbetto. Wird schon seit über 20 Jahren in der Stadt produziert und kann auch direkt vor Ort gekauft werden, wenn man die Produktion an der Neptunstrasse besucht.
  • inmi 21.03.2019 13:37
    Highlight Highlight Die Gelateria ist grossartig. Viele Leute verkaufen Glace, aber die stehen ausser Konkurrenz. Hoffen wir durch die Expansion geht nichts von ihrer Einzigartigkeit verloren.
    • Randy Orton 21.03.2019 15:47
      Highlight Highlight Glaube ich nicht, am ersten Standort in der Länggasse in Bern ist dir Glace wie eh und je top
  • rburri38 21.03.2019 13:34
    Highlight Highlight Was gibt es besser als sich vom Eichholz ins Marzili treiben zu lassen, eine der schönsten Städte der Welt zu sehen und dann dort in der Gelateria di Berna noch ein Glace zu essen? Ich freu mich auf die Aare-Saison!
  • Knety 21.03.2019 13:24
    Highlight Highlight Vielen Dank das du “die Glacé” und nicht “das Glacé” geschrieben hast! 👍
    • Holy Crèpe 21.03.2019 14:17
      Highlight Highlight Hauptsache der Eis schmeckt 👍🏻
    • Chewbacca 21.03.2019 22:30
      Highlight Highlight Sollte das nicht dem Eis heissen?

Seit dem Ende des Lockdowns steigen in Zürich die Fälle von sexueller Gewalt an Frauen

In Zürich suchen seit dem Ende des Lockdowns vermehrt Frauen Hilfe, die im Ausgang sexuell angegriffen wurden. Die Fallzahlen haben sich laut der Frauenberatung verdoppelt.

Für Corina Elmer, Geschäftsleiterin der Frauenberatung Sexuelle Gewalt, sind die Zahlen besorgniserregend: Seit den Lockdown-Lockerungen Anfang Juni haben sich 43 Frauen bei der Zürcher Beratungsstelle gemeldet, weil sie Opfer einer Vergewaltigung, sexueller Nötigung oder Schändung wurden. Das ist ein sprunghafter Anstieg der Beratungen im Vergleich zu den Vormonaten.

Problematisch ist für Elmer, dass die Zahlen von jetzt nicht nur höher sind als jene während des Lockdowns, als sämtliche …

Artikel lesen
Link zum Artikel