Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Europäer sind die Suffköppe der Welt – aber wir Schweizer sind nicht schuld daran



Jack Nicholson Easy Rider, Alkohol trinken GIFJack Nicholson Easy Rider, Alkohol trinken GIF

Alkohol – für manche ein Genussmittel, für andere eine Droge.  Bild: Giphy

In keiner anderen Weltregion wird so viel Alkohol getrunken wie in Europa. Von den 25 Staaten, in denen der Alkoholkonsum am höchsten ist, liegen nur drei nicht auf unserem Kontinent: Grenada (ein Inselstaat in der Karibik), Südkorea und Australien

Am anderen Ende der Skala dominieren dagegen die islamisch geprägten Länder: Unter den 25 Staaten, in denen am wenigsten Alkohol konsumiert wird, befinden sich nur gerade drei, die keine muslimische Mehrheit aufweisen – und kein einziges europäisches Land. Das geht aus Zahlen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) hervor.

In diesen Ländern wird am meisten Alkohol getrunken

Alkoholkonsum nach Ländern, Top 25

Reiner Alkohol in Litern pro Kopf (ab 15 Jahren) und Jahr (2010).  Diagramm: watson / who

Innerhalb des trinkfreudigen europäischen Kontinents gibt es zudem ein deutliches Ost-West-Gefälle. Unter den Top Ten der Vieltrinker tummelt sich nur gerade ein einziges Land, das nicht zur östlichen Hälfte Europas gehört: der Kleinstaat Andorra. Neben diesem Pyrenäenstaat sind es nur noch Portugal und Frankreich, die annähernd mit den osteuropäischen Schluckspechten mithalten können. 

Von diesen sind die Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion dem Alkohol am meisten zugetan. An der Spitze steht Weissrussland mit 17,5 Litern reinem Alkohol pro Kopf und Jahr vor Moldawien mit 16,8 Litern. Auch Litauen und Russland befinden sich in dieser Spitzengruppe. 

Alkoholkonsum in Europa, 2010

Alkoholkonsum in den europäischen Staaten (Liter reinen Alkohols pro Kopf und Jahr, ab 15 Jahren).  Karte: watson / WHO

Die Schweiz dagegen ist mit ihren 10,7 Litern Mittelmass. Wir konsumieren deutlich weniger Alkohol als unsere französischen Nachbarn (12,2 l), und auch die Deutschen (11,8 l)  trinken mehr als wir. Im Vergleich mit den Italienern giessen wir aber jede Menge Alkohol hinter die Binde: Unsere südlichen Nachbarn bringen es nur auf 6,7 Liter pro Kopf. 

Namibia führt beim Bier

Wenn man den konsumierten Alkohol nach Typ – Bier, Wein, Spirituosen – unterteilt, ergeben sich andere Ranglisten, denn die Vorlieben und Gewohnheiten unterscheiden sich zum Teil beträchtlich. Der südwestafrikanische Staat Namibia beispielsweise führt die Rangliste beim Bierkonsum an, obwohl der Gesamtkonsum an Alkohol pro Kopf (10,8 l) nur minimal über dem schweizerischen Wert liegt.

Dass Namibia beim Gerstensaft die Liste weit vor dem zweitplatzierten Gabun – ebenfalls ein afrikanischer Staat – anführt, liegt an der Tatsache, dass nahezu der gesamte Alkohol (96,7 %) in Form von Bier konsumiert wird. Ein fernes Echo der deutschen Kolonialzeit, vielleicht?

In diesen Ländern wird am meisten Bier getrunken

Alkoholkonsum Bierkonsum nach Ländern

Reiner Alkohol in Litern pro Kopf (ab 15 Jahren) und Jahr (2010).
Die konsumierte Menge an Bier ist höher, die Mengenangaben im Diagramm beziehen sich auf den im Bier enthaltenen reinen Alkohol.  
diagramm: watson / who

Beim Bier ist die europäische Dominanz jedenfalls weniger ausgeprägt: Es sind nur noch 14 europäische Staaten unter den ersten 25. 

A propos Bier: In diesen fünf Städten zahlst du für dein Bier am meisten

Skandinavische Weinliebhaber

Beim Wein nehmen dagegen wieder europäische Länder die Spitzenplätze ein. Auffallend ist, dass in Portugal am meisten Wein pro Kopf (7,2 l) getrunken wird, während der iberische Nachbar Spanien – immerhin der drittgrösste Weinproduzent der Welt – nicht einmal unter den ersten 25 auftaucht. Ohnehin ist die Liste für ein paar Überraschungen gut: Italien, noch vor Frankreich der grösste Weinproduzent der Welt, liegt weit hinter der Schweiz (Rang 7 mit 5,3 l) auf dem 14. Platz. 

In diesen Ländern wird am meisten Wein getrunken

Alkoholkonsum Weinkonsum nach Ländern

Reiner Alkohol in Litern pro Kopf (ab 15 Jahren) und Jahr (2010).
Die konsumierte Menge an Wein ist höher, die Mengenangaben im Diagramm beziehen sich auf den im Wein enthaltenen reinen Alkohol.
diagramm: watson / WHO

Dafür figuriert Dänemark (5,5 l) auf dem vierten Platz. Wie die Schweden (4,3 l) trinken die Dänen am meisten Alkohol in Form von Wein und nicht – wie es das Klischee will – als Schnaps oder Bier. Dies gilt übrigens auch für die Schweiz: Fast die Hälfte (49,4 %) des konsumierten reinen Alkohols führen wir uns als Wein zu Gemüte. 

Amerikanische Weine – wieso langweilig, wenn es auch mit Explosionen geht

Schnaps trinkt man fast überall

Hochprozentiges ist besonders in Osteuropa beliebt: In Moldawien (10,8 l), das ohnehin einen hohen Alkoholkonsum aufweist, liegt der Anteil der Spirituosen am Gesamtverbrauch bei 64,5 Prozent. In Russland sind es ebenfalls über 50 Prozent.

Das Armenhaus der gesamten westlichen Hemisphäre, Haiti, liegt in dieser Liste auf dem 7. Platz, weil nahezu der gesamte Alkoholkonsum in Form von Spirituosen (99,6 %) erfolgt. 

Auch bei den Spirituosen ist ein europäisches Übergewicht zu verzeichnen, aber es ist weniger ausgeprägt als beim Bier oder Wein. Schnaps wird offenbar fast überall getrunken; am wenigsten vielleicht noch in Afrika: Nur ein einziges Land von diesem Kontinent – Liberia – figuriert unter den Top 25. 

In diesen Ländern werden am meisten Spirituosen getrunken

Alkoholkonsum Spirituosenkonsum nach Ländern

Reiner Alkohol in Litern pro Kopf (ab 15 Jahren) und Jahr (2010).
Die konsumierte Menge an Spirituosen ist höher, die Mengenangaben im Diagramm beziehen sich auf den in den Spirituosen enthaltenen reinen Alkohol.
Diagramm: watson / WHO

Die auffälligen unterschiedlichen Präferenzen bei den konsumierten Alkoholtypen in Europa haben dazu geführt, dass man von einem eigentlichen Bier-, Wein- und Schnaps-Gürtel spricht. Im Internet kursieren entsprechende Karten wie diese hier: 

Bevorzugte Alkoholtypen in Europa

Karte der bevorzugten Alkoholtypen in Europa, Wein-, Bier- und Schnapsgürtel

Wein- (rot), Bier- (gelb) und Schnapsgürtel (blau) in Europa. Karte: reddit

Diese Karte ist allerdings nicht ganz korrekt. Nimmt man die WHO-Zahlen als Grundlage, ergibt sich ein leicht anderes Bild: 

Bevorzugte Alkoholtypen in Europa

Karte Alkoholkonsum nach Typ und Staaten in Europa (2010)

Karte: watson

Die bedeutendsten Unterschiede: 

Unterschiedliche Zahlen

Die Zahlen der WHO stimmen nicht genau mit denen der Eidgenössischen Alkoholverwaltung (EAV) überein. Gemäss EAV konsumierten die Schweizer 2010 nur 8,5 Liter reinen Alkohol, während die WHO (als Durchschnitt für die Jahre 2008 bis 2010) 10,7 Liter angibt. Der Grund für die unterschiedlichen Zahlen liegt laut Auskunft der EAV darin, dass sie den Pro-Kopf-Konsum auf Basis der ständigen Wohnbevölkerung berechnet, und nicht nur ab 15 Jahren. Da die EAV diese Methode seit über 100 Jahren anwendet, sind verlässliche Langzeitvergleiche möglich. 
Der Alkoholkonsum in der Schweiz sinkt übrigens gemäss EAV kontinuierlich: Von 9,7 Liter reinem Alkohol 1994 auf nur noch 8,1 Liter im Jahr 2015.
(dhr)

Saufen, Trinken, Alkohol

8 Typen, mit denen du lieber nicht in Bars gehst

Link to Article

Die 6 ungeschriebenen Gesetze des Katersonntags

Link to Article

Schlechte Nachrichten: Bundesamt für Gesundheit empfiehlt weniger Alkohol

Link to Article

Schon kleine Mengen Alkohol verkürzen das Leben 😳 – das musst du wissen

Link to Article

Wenn du im Bier-Quiz nicht mindestens 7 Punkte machst, gibt's nur noch Wasser!

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

«Ein Bier für nur 45 Rappen ist gefährlich» – braucht es einen Mindestpreis für Alkohol?

Link to Article

Wie viel Alkohol ist zu viel? Beweis dein Wissen im Quiz!

Link to Article

Norwegen und England geht bald das Bier aus – die Schweiz ist aber sicher!

Link to Article

Auch wenig Alkohol kann schaden: «Das ungeborene Kind trinkt bei jedem Schluck mit»

Link to Article

Bier frei auf dem Gummiboot – Bund will Promillegrenze aufheben

Link to Article

14 Filme, in denen die Schauspieler total besoffen waren

Link to Article

Daytime Drinking mit Vermouth und Co. – 7 neue und alte Marken zum Ausprobieren

Link to Article

Sooo, jetzt hast du dir aber einen Drink verdient – wir sagen dir auch, welchen!

Link to Article

«Sauf! Sauf! Sauf!» oder *ZzzZz*: Welcher Party-Typ bist du?

Link to Article

«Wer nicht kämpft, hat schon verloren» – Wenn sich inspirierende Fitness-Sprüche auf dein Wochenende beziehen

Link to Article

Turbo-Russ und Co.: Diese warmen Winterdrinks helfen dir gegen die Kälte (inkl. Sportfan-Bonus)

Link to Article

Ein Trinkspiel für Pärchen – bei diesen Fragen würde ich auch sofort zum Schnapsglas greifen

Link to Article

Der Psychotest zum Oktoberfest: Welches Bier bist du?

Link to Article

Die Sonne geht viel zu schnell unter, aber verzweifle nicht: Diese 11 Dinge sind im Dunkeln eh viel besser

Link to Article

Diese 54 Gründe sprechen gegen das Saufen (Sag nicht, wir hätten dich nicht gewarnt!)

Link to Article

«Alkohol mit Cola Light macht dich mehr besoffen als mit normalem Cola» – Survival-Tipps für den Alltag

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

36
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
36Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • OenoPhil 01.11.2016 12:12
    Highlight Highlight Ich sollte mich wohl in OenoViel umbennen...
    0 1 Melden
  • Armando 31.10.2016 16:53
    Highlight Highlight Diese Statistik ist etwa so weit von der Realität wie der Mars von der Erde. Der Autor scheint die Welt überhaupt nicht zu kennen, das zeigt schon der Titel des Artikels. Erstens liegt der Grossteil von Russland nicht in Europa, zweitens hat er Lateinamerika und insbes. Brasilien "vergessen", weiter auch China, Thailand, Vietnam usw., alles Länder mit konstant hohem Alkoholkonsum bei breiten Kreisen der Bevölkerung. Bitte mehr Objektivität.
    2 10 Melden
  • pamayer 31.10.2016 16:20
    Highlight Highlight Ich geh zum blauen Kreuz. Mein Kater macht heute auch blau.
    3 1 Melden
  • Hölzig 31.10.2016 06:17
    Highlight Highlight Spannender Artikel!
    In Afrika trinken sie sehr wohl Schnaps, sie wollen es einfach nicht wahrhaben. Hier in Sambia gibt es so ein Maismehl-Zuckergemisch das sie an die Sonne stellen und nach ein paar Tagen konsumieren. Dass es beginnt zu gären und riecht wie Kräuterschnaps wollen sie aber nicht wahrhaben😂
    10 1 Melden
    • Alnothur 31.10.2016 21:36
      Highlight Highlight Nur, weil es wie Kräuterschnaps riecht, heisst noch lange nicht, dass es auch Kräuterschnaps ist. Dafür hat es insbesondere einen bei Weitem zu tiefen Alkoholanteil.
      2 2 Melden
  • Trump's verschwiegener Sohn 30.10.2016 23:48
    Highlight Highlight Dass die Portugiesen so weit vorne mitmischen, überrascht mich jetzt auch. Mein portugiesischer Nachbar hat zwar vor der Tür immer einen grossen Bierkarton, in welchen er in der Seite ganz subtil ein dezentes Loch macht, durch welches er die Bierflaschen von vorne unbemerkt herausnehmen kann, so dass der Karton bis zur letzten Flasche unberührt aussieht, aber ich hätte trotzdem nicht gedacht, dass die so viel Bechern. Dann eher noch die Italos. Aber man lernt seine Mitmenschen laufend besser kennen.
    4 8 Melden
  • vmaster97 30.10.2016 21:30
    Highlight Highlight Solche Karten für die Schweiz wären super. Am besten wöchentlich publiziert, dass man die anderen Kantone herausfordern kann 😂
    42 1 Melden
    • E7#9 30.10.2016 23:17
      Highlight Highlight Da haben wir mit dem Kanton Wallis aber einen echt starken Mitstreiter. Ich denke mal, ohne die Walliser wären wir schon auf der jetzigen Karte einige Plätze weiter hinten.
      14 0 Melden
    • Mia_san_mia 31.10.2016 18:32
      Highlight Highlight Ja die Walliser sind krass drauf, ich war mit einigen im Militär und das war sehr lustig 😁
      3 2 Melden
  • ThePower 30.10.2016 18:45
    Highlight Highlight Ich bin enttäuscht von euch, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger😢Also wenigstens ein Top Ten Platz muss bei der nächsten Studie drin sein. Ich und meine Kumpels übernehmen die Bierstatistik, aber bei Schnaps und Wein brauchen wir eure Unterstützung. Also los🍻
    97 12 Melden
    • Mia_san_mia 31.10.2016 18:32
      Highlight Highlight Beim Bier bin ich auch voll dabei 😊
      3 1 Melden
    • Alnothur 31.10.2016 21:40
      Highlight Highlight Ohne uns Couleuriker sähe es noch viel düsterer aus ^^
      1 1 Melden
  • SVARTGARD 30.10.2016 17:36
    Highlight Highlight 🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺🍺
    34 8 Melden
  • LaTschuberlinca 30.10.2016 16:55
    Highlight Highlight Suffköppe!?
    Da war wohl jemand besoffen beim schreiben ;)

    (Oder ist das irgend ein Dialekt den ich nicht kenne?)
    6 20 Melden
    • wololowarlord 30.10.2016 18:01
      Highlight Highlight http://www.duden.de/suchen/dudenonline/Suffk%C3%B6ppe
      11 3 Melden
    • LaTschuberlinca 30.10.2016 19:03
      Highlight Highlight Danke wieder was gelernt.
      Ich bleibe trotzdem lieber ein Saufkopf ;)
      7 2 Melden
    • Lichtblau 30.10.2016 20:52
      Highlight Highlight Na ja, das ist wohl eher ein deutscher Ausdruck. So ähnlich wie "Sprotte" (aus Kiel?). Wir Deutschschweizer nennen das ... Hm. Fällt mir grad nichts ein.
      4 2 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • 's all good, man! 30.10.2016 16:37
    Highlight Highlight Dass die Italiener nicht so viel trinken, ist nur vermeintlich eine Überraschung. Dort herrscht vor allem eine ganz andere Trinkkultur. Oft trinkt man fast täglich, aber halt einfach wirklich nur ein Gläschen Vino zum Essen und das war's. Bei uns, Deutschland, Benelux, Britische Inseln, und offenbar auch im Osten trinkt man doch viel, viel »rauschorientierter«; wenn nicht täglich, so doch recht regelmässig und wenn, dann meistens - vergleichsweise - viel auf einmal.
    41 4 Melden
    • slashinvestor 30.10.2016 19:18
      Highlight Highlight Nein ich glaube es nicht mit Italien. Was noch zu verstehen ist, ist das Italiener eignen Wein prozedieren. Ich meine im Keller zuhause gemacht.
      14 5 Melden
    • Fly Baby 31.10.2016 09:19
      Highlight Highlight Schöne Italien Romantik die ihr da habt.
      7 2 Melden
  • gondwana 30.10.2016 16:22
    Highlight Highlight hach Gott, wieso sind wir Schweizer in allen Bereichen solch warmduschende Sonntagsschüler....sogar für's Saufen sind wir zu brav. Ich hab's schon immer gewusst, die CH-Mentalität ist wie....na ja, mit Wasser verdünnte Milch.
    46 23 Melden
  • Teslanaut 30.10.2016 16:06
    Highlight Highlight Fairerweise muss man auch schreiben, dass im Osten Schnaps auch als Medizin betrachtet wird und für "Wickel" und zum desinfizieren verwendet wird. Ok, nach der äusseren Desinfektion darf man auch die Innere nicht vergessen .....
    25 2 Melden
  • fenxi 30.10.2016 16:03
    Highlight Highlight Ist ja topaktuell, diese Studie...
    8 6 Melden
  • rodolofo 30.10.2016 10:20
    Highlight Highlight Am Clichée vom Wodka kippenden Russen ist also doch was dran. Aber da drüben, weit im Osten, ist es ja im Winter-Halbjahr auch sehr sehr kalt, währenddem die Bruchbuden schlecht isoliert sind und die Heizung oft nicht funktioniert.
    Da braucht man doch ein Trösterchen, da von innen her wärmt! Leider gehen dabei auch ein paar Hirnzellen kaputt. Was wiederum erklären dürfte, warum Putin in Russland so beliebt sein soll...
    65 44 Melden
    • Stachanowist 30.10.2016 15:53
      Highlight Highlight @ rodolofo

      Kommentare wie Ihrer stimmen mich traurig. Abfällig formuliert, unterkomplex in der Argumentation und Vorurteile perpetuierend.

      Alkoholismus hat sehr komplexe Ursachen; komplexer als "schlecht isolierte Bruchbuden". Für viele Menschen, insbesondere in der russischen Provinz, ist Alkohol die letzte Zuflucht angesichts von Perspektivlosigkeit und Resignation.

      Ich denke kaum, dass Sie ähnlich arrogant über die alkoholabhängigen in der Schweizer "Unterschicht" schreiben würden. Aber bei Russland scheint manchen der letzte Funken Reflexionsvermögen abhanden zu kommen.
      74 11 Melden
    • dääd 30.10.2016 15:57
      Highlight Highlight Ach, wäre doch die Welt nur so einfach zu erklären...
      30 3 Melden
    • fenxi 30.10.2016 16:02
      Highlight Highlight Ein russischer Politiker sagte mal:
      ohne Wodka wäre Russland nicht regierbar.
      Und nein, Schnaps wärmt nicht, das ist ein gefährlicher Trugschluss.
      38 4 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Karl Müller 30.10.2016 02:28
    Highlight Highlight Zu Andorra sollte man wissen, dass es ein Billig-Einkaufsparadies für Alkohol und diverses anderes ist. Ihren Top-Ten-Platz verdanken sie drum wahrscheinlich vor allem spanischen und französischen Einkaufstouristen.
    137 0 Melden
    • Lumpirr01 30.10.2016 12:48
      Highlight Highlight Ja genau, der Einkaufstourismus verfälscht diese Zahlen. Es stellt sich daher die Frage, wie die Zahlen erhoben werden. Darf vermutet werden, dass der im Ausland und speziell die in Baden-Würrtemberg's Fachgeschäften erworbene Biere, Weine und Schnäpse, welche dort zu einem Bruchteil unserer Preise erhältlich sind, in der Buchhaltung der Deutschen enthalten ist???
      46 1 Melden
    • Daniel Huber 30.10.2016 18:48
      Highlight Highlight @ Karl Müller: Ein berechtigter Einwand, scheint mir. Die WHO hat sich allerdings methodologisch bemüht, solche verzerrenden Faktoren herauszufiltern: «Notably, the recorded APC [Alcohol per capita] data were adjusted for 29 countries where the number of tourists was at least equal to the number of inhabitants.»
      Mehr Details: WHO-Bericht, S. 351
      http://apps.who.int/iris/bitstream/10665/112736/1/9789240692763_eng.pdf
      7 1 Melden
    • Electric Elephant 31.10.2016 21:54
      Highlight Highlight Bei Andorra ist noch was anderes erstaunlich... Beim reinen Alkohol ziemlich weit oben, aber weder bei Bier, Wein noch bei Spirituosen in den Rängen... Da fragt man sich doch in welcher Form da Alkohol konsumiert wird?
      2 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

Ein für allemal – so erkennst du, ob du eine Grippe oder nur eine Erkältung hast

Winterzeit ist Grippezeit. Doch die meisten Patienten, die in den kalten Tagen an Husten, Schnupfen und Halsweh leiden, haben genau genommen gar keine Grippe, sondern eine Erkältung – auch «grippaler Infekt» genannt.

Beide Krankheiten werden durch Viren ausgelöst und weisen ähnliche Symptome auf, aber während die Grippe in schweren Fällen lebensbedrohlich sein kann, ist die Erkältung in der Regel eher harmlos. 

Eine Erkältung ist eine Infektion der oberen Atemwege, die nach einigen Tagen …

Artikel lesen
Link to Article