Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das sind die kompliziertesten Sprachen Europas (für uns)

Wer seine Schulzeit in der Deutschschweiz verbracht hat, dürfte bestätigen: Englisch ist einfacher zu büffeln als Französisch. Aber welches sind eigentlich die komplexesten Sprachen, die in Europa gesprochen werden? 

25.05.18, 20:00 26.05.18, 18:23

Welche Fremdsprache lernen wir Deutschsprechenden am schnellsten? Eine pauschale Aussage dazu ist schwierig zu machen, meint Raphael Berthele, Professor für Mehrsprachigkeit an der Universität Freiburg. «Die Lerndauer ist je nach Ziel sehr unterschiedlich. Soll man einfach nur Lesen können? Sprechen? Oder korrekt Schreiben?» Doch es gibt Möglichkeiten, Sprachen miteinander zu vergleichen; sogenannte sprachtypologische Distanzmessungen. 

Die folgende Karte zeigt, welche Sprachen Europas wie stark von der deutschen Sprache abweichen. Raphael Berthele erklärt: «Sprachliche Nähe, wie zum Beispiel im Niederländischen, kann bedeuten, dass man zwar fast sofort versteht, aber dass Sprechen trotzdem gar nicht so einfach ist.»

Die sprachtypologische Distanz zum Deutschen für die grossen Sprachregionen Europas. grafik: watson / quelle: http://www.elinguistics.net/Compare_Languages.aspx

Sprachtypologische Distanzmessung

Um die sprachtypologische Distanz zu messen sind drei Schritte notwendig. Zuerst wird das Sprachmaterial codiert und computerlesbar gemacht. Dann wird verglichen: Zuerst von Vokal zu Vokal, dann von Wort zu Wort und dann die ganze Sprache. Bei jedem Vergleich werden dabei Punktwerte von 0 bis 100 vergeben. Beim letzten Schritt wird das Ergebnis mit Erfahrungswerten abgeglichen, denn insbesondere bei Werten ab 75 sind vom System erkannte Ähnlichkeiten eher auf Zufall zurück zu führen, als auf Verwandtschaft. Details zur Methodik können hier nachgelesen werden.

Die grössten Ähnlichkeiten zum Deutschen hat demnach die niederländische Sprache. Auf einer Skala von 0 (der gleichen Sprache) und 100 (der grösstmöglichen Abweichung zweier Sprachen) liegt Niederländisch bei 18,7. Für eine Überraschung sorgt Platz zwei: Schwedisch kommt im Vergleich zu Deutsch auf einen Wert von 25. Danach folgen Friesisch mit 27,2 und Isländisch mit 27,9. 

Die Abweichung von Deutsch und Türkisch hingegen liegt bei einem Wert von 95,5. Ein Bezug zwischen den beiden Sprachen ist also nicht ersichtlich. 

Oder wie wär's mit Klingonisch? Dann könntest du zum Beispiel diese Folge von «Die Sendung mit der Maus» schauen

Video: watson

11 verrückte Redewendungen aus aller Welt

Das könnte dich auch interessieren:

Fertig mit Rosinenpicken: Es ist Zeit, dass auch Frauen bis 65 arbeiten

Diese 7 Zeichnungen zeigen dir, wie es am Open Air wirklich wird

«Die roten Linien werden eher dunkelrot»: Wie man in Brüssel die Schweiz sieht

Netta sang zum Abschluss der Pride – aber vorher gab es wüste Szenen

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert von

33 unfassbar miese Hotels, die so richtig den Vogel abgeschossen haben

«Pöbel-Sina» scheitert bei «Wer wird Millionär» an dieser super einfachen Frage – und du?

13 seltsame Dinge, die uns am Trump-Kim-Gipfel aufgefallen sind

Diese Frau stellt absurde Promi-Fotos nach – 17 Lektionen, die wir von ihr lernen

Anschnallen bitte! So sieht der Formel-E-Prix von Zürich aus der Fahrerperspektive aus

Traum oder Albtraum? So ist es, als CH-Rock'n'Roll-Band in den USA auf Tour zu sein

Diese 19 Fails für bessere Laune sind alles, was du heute brauchst

Eine Szene – viele Wahrheiten 

Plastik ist das neue Rauchen – wie ein Material all seine Freunde verlor

Haris Seferovic: «Irgendwann ist genug und dann platzt der Kragen»

Familientrennungen an der US-Grenze: TV-Moderatorin bricht in Tränen aus

Die Bernerin, die für den Sonnenkönig spionierte

Schweizer Fussballfans verirren sich an die ukrainische Front

15 Jahre ist es her: Das wurde aus den «DSDS»-Stars der 1. Stunde

Erdogans Schlägertrupp auf dem Vormarsch in die Schweiz

Mit dieser Begründung brechen 37 Studenten Prüfung ab

Das absurdeste Museum der Welt und wir waren da – und bereuen es jetzt noch

Als muslimische Piraten Europäer zu Sklaven machten 

«Wieso sagen Schweizer gemeine Dinge über meine Schwester?»

Die ausgefallensten Hotelzimmer der Schweiz

EXKLUSIV: Hier erfährst du, wer die WM gewinnen wird! (Spoiler: Ich, der Picdump 😒)

Unerträgliche Regelschmerzen: Melanies Kampf gegen Endometriose

Was vom Bordmenü übrig bleibt – das kannst du gegen den Abfallwahnsinn im Flugzeug tun

Wegen hoher Verletzungsgefahr: Diese Sportarten mögen Versicherungen gar nicht

Shaqiri ist der «dickste» Feldspieler – und 9 weitere spannende Grafiken zur Fussball-WM

Warum das Kämpfchen gegen Netzsperren erst der Anfang war

Diese 18 genialen Cartoons über die Liebe und das Leben haben uns kalt erwischt 😥😍

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

58
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
58Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Abel Emini 28.05.2018 15:46
    Highlight Cool, habe das gerade mit meiner Muttersprache ausprobiert.

    Mit Italienisch siehts am nächsten aus.
    0 0 Melden
  • Janis Joplin 28.05.2018 08:48
    Highlight I speak Hungarian - what's your superpower?
    :P
    1 0 Melden
  • Restseele 26.05.2018 14:03
    Highlight Als ich früher noch viel mit Polen zu tun hatte, dachte ich polnisch sei extrem schwierig. Konnte aber trotzdem viele Wörter vergleichen mit unseren lateinischen Ursprüngen.
    Heutzutage, nachdem ich viel mit Türken zu tun habe, sehe ich, dass türkisch nun wirklich komplett anders ist. Ich kann keinen einzigen Vergleich mit Latein finden.
    Türkisch ist komplett anders, aber die Menschen sind trotzdem ähnlich wie wir hier, man muss sich nur trauen. Aber diese Wörter.... 🤔
    17 1 Melden
    • The Origin Gra 27.05.2018 01:23
      Highlight Türkisch ist wie übrigens Baskisch, Finish, Sami oder Ungarisch keine Indogermanische Sprachen sondern Finno-Ungrische resp. Turksprachen resp. das Baskische passt soweit mir bekannt niergends rein.
      Deutsch, Alemannisch (unser CH-Deutsch), Holländisch / Belgisch sowie Dänisch, Schwedisch, Norwegisch und Isländisch (das am nächsten noch am Altnordisch liegen soll), sind Germanische Sprachen, die sind näher verwandt zusammen. Irisch, Schottisch, Walisisch, Bretonisch und Manx sind Gälisch-Keltische Sprachen. In Südeuropa herrscht Romanisch vor.

      Darum die mühe mit Türkisch 🙂
      6 0 Melden
  • Ruapehu 26.05.2018 13:03
    Highlight Heute Abend zumindest gibt es in vielen Teilen Europas nur eine Sprache: Fussball!
    10 6 Melden
    • loquito 26.05.2018 16:45
      Highlight soccer, futbol, labdarúgás, futbola, nogomet....
      7 2 Melden
    • Astrogator 26.05.2018 23:30
      Highlight loquito: Nicht zu vergessen: Sissi-Sport 😉
      11 8 Melden
    • Ruapehu 27.05.2018 11:03
      Highlight Ioquito, in Europa sagt niemand soccer! Und btw.: deutsch, german, alemán, tedesco.... merkste was? Ist jedes mal die selbe Sprache gemeint....
      1 2 Melden
    • loquito 27.05.2018 15:55
      Highlight mimimi...
      2 1 Melden
  • me myself 26.05.2018 11:18
    Highlight Zwar nicht real, aber Sindarin (Alte Elbensprache aus Herr der Ringe) ist wunderschön. Basiert übrigens auf Walisisch, auch eine sehr schöne Sprache. Sprachen sind schon faszinierend. Ich wünschte ich könnte viele Sprachen fliessend sprechen. Was für eine Horizonterweiterung das wäre.
    21 3 Melden
    • The Origin Gra 27.05.2018 01:27
      Highlight Walisisch... Eine Gälische Sprache die anders ist als Irisch oder Schotisch.
      Wurde doch auch im The Witcher Universum verwendet für das Elfische oder?

      Ja viele Sprachen wäre schön aber ist z.B. beim Walisisch schwierig zu lernen da schon in GB Minderheitssprache 😕

      Rhätoromanisch ist mit seinen Idiomen schon ne Knacknuss 🙈
      Gibts da ein Romanisch das alle verstehen? 🤔

      Ich lerne übrigens gerade Norwegisch 🙂
      Hoffe das ich es mal in den Ferien nutzen kann 😊
      2 0 Melden
  • Áfram Ísland 25.05.2018 23:02
    Highlight Also das Schwedisch so früh kommt, überrascht mich gar nicht, was mich eher überrascht, ist dass Isländisch vor dem Norwegischen kommt.
    Ich habe zwar mittlerweile begonnen Norwegisch zu lernen, also bin ich nicht mehr ganz Repräsentativ, aber ich fand auch schon zuvor Norwegisch viel verständlicher als Isländisch. Zudem ähnelt die Norwegische Sprache vom Wortschatz her (meiner Erfahrung nach) mehr dem Schwedischen als das Isländische.
    68 2 Melden
    • me myself 26.05.2018 00:28
      Highlight Ich hatte früher Freunde aus Norwegen und Schweden.. die konnten sich verständigen. Die einte sprach Norwegisch, die andere Schwedisch. Hat mich voll verblüfft, aber habe mich dann auch gefragt ob es denn wirklich verschiedene Sprachen sind. Vor kurzer Zeit habe ich dann mal gelesen, und Videos geschaut, dass es eigentlich die selbe Sprache ist. Es ist lediglich politisch. Norwegen und Schweden Sprechen die selbe Sprache. Je nach Region einfach andere Dialekte. Das heisst, gewisse Regionen in Schweden und Norewgen sind sich ähnlicher als beispielsweise der Dialekt in Stockholm.
      14 3 Melden
    • Gubbe 26.05.2018 10:13
      Highlight me myself: Ich spreche Schwedisch. Das N gegen S ist etwa so, wie Zürich gegen Wallis. Man versteht sich, aber nicht alles. Dies klappt auch mit Dänisch, allerdings weniger gut. Das sich Regionen N, S auch Finnland und Dänisch ähnlich anhören ist - sie sprechen Schwedisch-Dialekt in angrenzenden Regionen. In Stockholm spricht man zB. den Ä wie er steht, sonst gleicht er mehr dem E. Schwedisch hat Französische und grosse Englische Anteile.
      7 0 Melden
    • The Origin Gra 27.05.2018 01:29
      Highlight Schwedisch, Norwegisch (welches? Es gibt zwei Norwegische Sprachen + die Sami-Sprache), Dänisch, Fäörisch und Isländisch entstammen dem Altnordischen, waren also einst eine Sprache.

      Da sollte es nicht wundern wenn man sich noch Teilweise versteht.
      1 2 Melden
    • Áfram Ísland 27.05.2018 10:35
      Highlight Bokmål ist näher am Dänisch/Schwedischen, da es grundsätzlich die dänische Rechtschreibung mit Norwegischen Wörtern und Aussprache ist. Nynorsk basiert auf mehreren Dialekten, und soll etwas näher am Isländisch/Färöischen sein. Aber grundsätzlich handelt sich aber nur um schriftliche Standards, gesprochen werden beide kaum, da in Norwegen jeder grundsätzlich seinen Dialekt spricht.
      2 1 Melden
  • Phoria 25.05.2018 21:52
    Highlight Von der Ähnlichkeit sollte man aber nicht auf 'einfacher zu lernen' schliessen. Isländische Grammatik und Aussprache sind nach meiner Erfahrung erheblich schwieriger als bspw. Italienisch.
    79 3 Melden
    • Jan Portmann 26.05.2018 23:23
      Highlight Es wird ja gesagt dass mit der ähnlichkeit nicht die lernbarkeit vergichen werden kann. Schlussendlich hängt es von der person und deren aufnahmefähigkeit und motivation ab.
      1 0 Melden
  • lilie 25.05.2018 21:34
    Highlight Jetzt hätte mich interessiert, wieviel Prozent Abstand Klingonisch vom Deutschen hat. Die Laute sollen ja teilweise vom Deutschen abgekupfert worden sein. 😄
    25 3 Melden
    • salamandre 26.05.2018 00:23
      Highlight ich liebe Baskisch...und das liegt dem Klingonisch schon verdammt nah
      8 0 Melden
  • Lindaa 25.05.2018 21:21
    Highlight Albanisch, die schönste Sprache der Welt und mit keiner anderen vergleichbar! 😍
    16 139 Melden
    • Erdling.Nik 26.05.2018 00:22
      Highlight Die Sprache der ältesten Europäer. ❤️🇦🇱
      12 54 Melden
    • Thadic 26.05.2018 07:59
      Highlight Schön wenn jeder seine Sprache am schönsten findet. Lindaa dein Ausspruch ist aber schon sehr absolut ausgedruckt. Ich bin auch zweisprachig aufgewachsen und finde italienisch die schönere Sprache. Aber viele schweizerdeutsche Dialekte finde ich auch schön. Und gibt es so viele Sprachen die wir noch nie gehört haben......
      43 5 Melden
    • Ardi_Bacardi 26.05.2018 13:57
      Highlight Po heisst Jo und Jo heisst Nein 😉
      8 0 Melden
    • Kola 26.05.2018 16:27
      Highlight Erdling, ist dass wieder dieser Schwachsinn, von wegen Albanisch sei die älteste Sprache 😂😂😂
      19 4 Melden
    • Erdling.Nik 26.05.2018 17:50
      Highlight Ja, Kola. 🤣
      6 4 Melden
  • Frances Ryder 25.05.2018 21:02
    Highlight Wenn Konsonanten (und deren Aussprache) in verschiedenen Sprachen verglichen werden, müsste dann nicht ein separates Muster für Schweizerdeutsch erstellt werden? Genau in der Aussprache gibt es ja massive Unterschiede zum Deutschen z.B. K oder Ch.
    29 2 Melden
    • lilie 26.05.2018 06:55
      Highlight @Frances: Vielleicht wurde das Schweizerdeutsch weggelassen, da doch jeder Dialekt die einzelnen Wörter völlig anders ausspricht und auch teilweise ganz andere Wörter und Sätze hat.
      8 1 Melden
    • Zuagroasta 26.05.2018 07:57
      Highlight Einerseits ja, andererseits nein.
      Schweizerdeutsch zählt wie Bairisch, Schwäbisch und Fränkisch zu dem oberdeutschen Sprachraum,
      welcher sich durch zahlreiche Lautverschiebungen und auch Grammatikgimmicks auszeichnet.
      Der aber wiederum Teil der Dachsprache Deutsch ist, welche sehr wahrscheinlich für diese Studie herangezogen wurde.
      Ergo, ja und nein. ;)
      14 0 Melden
    • The Origin Gra 27.05.2018 01:32
      Highlight Zuagroasta: Gehört das Schweizerdeutsch nicht Grösstentrils zum Hoch- resp. Höchstalemanischen?
      https://de.m.wikipedia.org/wiki/Alemannische_Dialekte

      1 0 Melden
    • Zuagroasta 27.05.2018 10:29
      Highlight @The Origin Gra:
      Ja und das Hoch- bzw. Höchstalemannisch ist Teil der oberdeutschen Sprachgruppe. :)
      Siehe Screenshot.
      0 0 Melden
    • satyros 27.05.2018 10:47
      Highlight @Tho Origin Gra: Das Alemannische ist eine Untergruppe des oberdeutschen Sprachraums. Welcher wiederum zusammen mit dem mitteldeutschen Sprachraum das Hochdeutsche bildet (im Gegensatz zum beinahe ausgestorbenen Niederdeutschen/Plattdeutschen).
      1 0 Melden
  • kleiner_Schurke 25.05.2018 21:01
    Highlight Ein Schweizerdeutsch Sprechender kann nicht zu 100% Deutsch, das wird aus obiger Karte nicht sichtbar. (z.b. Laufen heisst für einen Deutschen Rennen, das Velo heisst Fahrrad und der Bürgersteig ist das Trottoir usw.) nicht von ungefähr brauchen Deutsche recht lange bis sie uns Schweizer wirklich verstehen.

    Die Sprache in der ich bisher die schnellsten Lernerfolge hatte, ist Mandarin und das wäre wohl bei 200% auf obiger Karte. Da Mandarin aber eine sehr logisch strukturierte Sprache ist, ohne Zeiten, ohne Deklinationen, ohne männlich/weiblich, lernt man sie schneller als etwa Englisch.
    27 53 Melden
    • Uranos 26.05.2018 01:21
      Highlight Weisst nicht warum du geblitzt wurdest. Ich kann das nur bestätigen. Chinesisch ist ziemlich einfach. Nur leider haben die Wörter absolut Null Verwandtschaft, daher muss man dann leider jedes einzelne von Grund auf neu lernen. Wenn wir ein ähnliches Vokabular hätten, könnte man Chinesisch wohl in wenigen Wochen erlernen.
      21 5 Melden
    • Ökonometriker 26.05.2018 02:56
      Highlight @kleiner_Schurke: wie lange musstest Du in Msndarin und Englisch jeweils lernen um die Zeitung lesen konntest?
      14 1 Melden
    • FrauKauz 26.05.2018 08:17
      Highlight Deutsch ist eine Sprache mit mehreren Standardvarietäten. Das Deutsch aus Deutschland ist nicht "richtiger" als das "Schweizer Hochdeutsch"! Wer Velo sagt, kann deshalb nicht weniger gut Deutsch als jemand, der Fahrrad sagt.
      Aber ich gebe dir schon recht, die Dialekte oder speziellen Ausdrücke der anderen zu verstehen ist nicht immer ganz einfach.
      23 1 Melden
    • kleiner_Schurke 26.05.2018 08:49
      Highlight @öko Lange. Aber Zeitung lesen ist nicht das Mass der Dinge. Wie schnell kann man mit Leuten auf der Strasse erfolgreich kommunizieren. Und das geht auf Chinesisch eben sehr sehr schnell.

      Wir sind mit dem Chinesisch parallel zum Spanisch, Englisch, Französisch Kurs gestartet und schon deutlich weiter als diese Kurse. Chinesisch ist ein hoch komprimierte Sprache in der man gleich ganze Sätze problemlos lernen kann.
      10 4 Melden
    • who cares? 27.05.2018 08:27
      Highlight @kleiner_Schurke: Ich bezweifle, dass du dich auf Mandarin schneller auf der Strasse verständigen kannst, dass ist bei Englisch bedeutend einfacher, da ähnliche Satzstruktur und einfache Aussprache plus geläufige und ähnliche Wörter. Alleine schon die Aussprache beim Mandarin erfordert sehr viel mehr Konzentration. Wenn ein Laut/Wort auf 4 verschiedene Arten betont werden kann und damit jedesmal eine völlig andere Bedeutung hat - dieses Konzept ist uns völlig fremd. Hast du dein Mandarin bereits dem Real-Life Test unterzogen?
      0 1 Melden
    • satyros 27.05.2018 10:52
      Highlight Schweizerdeutsch ist Deutsch. Genauso wie Bairisch, Schwäbisch, Fränkisch, Kölsch, Platt, Sächsisch und vieles andere. Viele Sprachen haben Dialekte. Die Karte unterscheidet ja auch nicht zwischen Oxford English, irischem Englisch, Cockney und dergleichen.
      3 0 Melden
    • DerTaran 27.05.2018 13:27
      Highlight Mit Velo bin ich einverstanden, aber auch die Deutschen sagen je nach Region Laufen und Bürgersteig.

      Aber es gibt noch Sonnenstore/Markise, Anke/Butter, Gipfeli/Croisant, Stäge/Treppe, Kasten/Schrank usw.

      Aber solche oder ähnliche Unterschiede gibt es auch innerhalb von Deutschland.
      2 0 Melden
    • PaLve! 27.05.2018 17:34
      Highlight Das es einfacher als Englisch sein soll, kann ich fast nicht glauben, aber aufjedenfall viel einfacher, als hier viele meinen.
      2 1 Melden
    • kleiner_Schurke 27.05.2018 17:51
      Highlight @who cares Ja natürlich, gerade deshalb komme ich zu diesem Schluss.

      Schweizerdeutsch ist wie Mandarin eine Tonsprache. Dieses Konzept ist uns also völlig vertraut und wurde uns quasi in die Wiege gelegt. Ich weiss nicht auf wie viele Arten man z.b. das Wort äuä betonen kann. Bei einer schnellen Schätzung komme ich auf:
      äuä? = nicht wahr?
      äuä = So ne Seich
      äuä = aha davon wusste ich gar nichts
      äuä = ja jetzt erzähl doch nicht sowas
      äuä = das glaube ich nicht
      äuä = da willst es doch auch
      äuä = ungefähr
      äuä = wahrscheinlich
      8 Varianten
      5 3 Melden
    • who cares? 27.05.2018 23:28
      Highlight Ich komme nicht von Bern und Umgebung, benütze deshalb kein äuä und mit fällt auch sonst kein ähnliches Wort ein. Schweizerdeutsch ist keine Tonsprache wie Mandarin. Wir betonen Sätze, keine Wörter. Dein äuä wird als Satz betont, nicht als Wort. Im Mandarin bei einer Frage nicht nach typisch westlicher Manier mit der Stimme raufzugehen, bringt man fast nicht hin. Und wenn man dann tatsächlich die Betonung etwas drinhat, geht es noch ums verstehen. Wir hören auf Laute, nicht auf Betonung.
      1 2 Melden
    • kleiner_Schurke 28.05.2018 06:39
      Highlight Ok dann ist es halt für dich zu schwierig, who cares?
      2 0 Melden
    • PaLve! 28.05.2018 14:45
      Highlight Was soll denn an der Betonung so schwierig sein? In anderen Sprachen kann man Wörter auch nicht beliebig betonen oder so gewohnt wie im deutschen, und im Chinesischen macht es dann halt einen Unterschied
      1 1 Melden
    • kleiner_Schurke 28.05.2018 15:31
      Highlight Wenn auch auf Chinesisch 4 sagst 四 (in Pinyin Sì sprich sö), dann tönt das ähnlich wie 死 (in Pinyin Sǐ söh) = sterben. Aus diesem simplen Grund gibt es in China keine 4ten Stockwerke, keinen Sitz Nr. 4 und keiner will eine Telefonnummer in der sterben vorkommt.

      Aber es kommt noch besser. Im Chinesischen können zwei völlig unterschiedliche Zeichen exakt gleich ausgesprochen werden und etwas völlig anderes bedeuten. Aus diesem Grund siehst du Chinesen häufig "in die Luft schreiben". Das tun sie dann wenn sie dem Gesprächspartner zeigen welches der gleichlautenden Zeichen gemeint ist.
      2 0 Melden
  • Pana 25.05.2018 20:52
    Highlight Kleine Korrektur, Niederländisch ist keine echte Sprache:

    https://www.der-postillon.com/2018/05/niederlaendisch.html
    26 6 Melden
  • abuladze 25.05.2018 20:41
    Highlight Schön, mein georgisch hier zu sehen!
    13 2 Melden
    • Raphael Bühlmann 26.05.2018 00:31
      Highlight Gamardschoba!
      Ich liebe dein Land seit dem ersten Chatschapuri, seine Kultur seit Trio Mandili und seine Sprache spätestens seit der Pascha-Vigil in Tbilisi :)
      7 2 Melden
  • Normi 25.05.2018 20:29
    Highlight Wer findet alle Bedeutungen von "kuusi palaa" (finnisch) ?

    Nr.1 Der Mond brennt
    Nr.2 .....?
    9 2 Melden
    • Normi 25.05.2018 23:52
      Highlight Kleine Hilfe nr.2 der Weihnachtsbaum leuchtet
      1 0 Melden
    • Pana 26.05.2018 01:30
      Highlight En halua.
      1 0 Melden
    • Normi 26.05.2018 14:50
      Highlight 😂😂😂
      0 1 Melden
  • Kaputnik 25.05.2018 20:12
    Highlight Also finnisch ist ja wohl ganz einfach zu lernen 😉
    63 3 Melden
    • Normi 25.05.2018 23:57
      Highlight paljastaa kaiken
      1 0 Melden
    • Gubbe 26.05.2018 10:21
      Highlight Finnisch ist mit Ungarisch verwandt, sonst unverständlich ;-)
      4 0 Melden
    • Filzstift 26.05.2018 18:49
      Highlight Der Unterschied zwischen Finnisch/Estnisch und Ungarisch (alles finno-urgische Sprachen) soll aber in etwa so gross sein wie zwischen Deutsch und Russisch (beides indigermanische Sprachen).
      6 0 Melden
    • Janis Joplin 28.05.2018 08:46
      Highlight Ungarisch und Finnisch steht heutzutage noch so nahe zueinander wie Englisch und Hindi - aber die Wurzeln waren ursprünglich dieselben.
      0 0 Melden

Diese Karte zeigt, wo KEIN EINZIGER Auslandschweizer wohnt – und wo es höchstens 10 hat

Wo die meisten und wo die wenigsten Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer leben – und wo es offiziell gar keine gibt. Eine Übersicht in 4 Grafiken – und ein historischer Bonus von 1928.

751'800 Schweizerinnen und Schweizer leben im Ausland. Das ist jede zehnte Person mit Schweizer Pass. Damit wäre die so genannte Fünfte Schweiz hinter Zürich, Bern und Waadt der viertgrösste Kanton der Schweiz. Und die Frauen sind in der Überzahl: 54,5 Prozent sind Auslandschweizerinnen.

Bei den Zahlen handelt es sich um jene Personen, die konsularisch gemeldet sind. Die effektive Zahl der Auslandschweizer dürfte gegen eine Million betragen.

Wo aber leben die meisten der offiziell gemeldeten …

Artikel lesen