Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Die ERMETH im Museum für Kommunikation in Bern.

Die ERMETH im Museum für Kommunikation in Bern. Bild: Museum für Kommunikation, Bern

Der erste Computer made in Switzerland brauchte viel Platz, hatte aber wenig Rechenpower

Juri Jaquemet, Museum für Kommunikation

Wer in den 1950er-Jahren einen Computer möchte, der muss ihn selbst entwickeln. Dieser Herausforderung stellt sich auch die ETH Zürich und baut die ERMETH (Elektronische Rechenmaschine der Eidgenössisch Technischen Hochschule Zürich) – den ersten in der Schweiz gebauten Computer. Der raumfüllende Rechner ist nach der Fertigstellung 1956-1963 fast pausenlos im Einsatz.



Der Zweite Weltkrieg ist auch ein Rennen um die Verarbeitung grosser Zahlenmengen. Für das Berechnen von ballistischen Tabellen, für die Entwicklung der Atombombe und für das Entziffern von codierten deutschen Funksprüchen werden in den USA und in Grossbritannien erste Grossrechner entwickelt und gebaut.

Hier bloggt das Schweizerische Nationalmuseum

Drei Museen – das Landesmuseum Zürich, das Château de Prangins und das Forum Schweizer Geschichte Schwyz – sowie das Sammlungszentrum in Affoltern am Albis sind unter dem Dach des Schweizerischen Nationalmuseums vereint. 
Im Blog veröffentlichen Mitarbeiter des Nationalmuseums und renommierte Gastautoren Beiträge zu aktuellen Themen. watson übernimmt in loser Folge ausgesuchte Perlen daraus. Der Beitrag «ERMETH – Computer made in Switzerland» erschien am 20. Februar 2018. 
Mehr historische Artikel auf: blog.nationalmuseum.ch

Diese frühen Computer sind raumgrosse programmierbare Rechenmaschinen, die aus heutiger Sicht einfache Dinge wie addieren, subtrahieren, multiplizieren und Quadratwurzeln ziehen können. Hinter der neuen Rechenpower stecken elektrische Schaltungen wie Relais oder Elektronenröhren. Die Eingabe der Befehle erfolgt über einen Lochstreifen- oder Lochkartenleser und teilweise auch via Stecken von Verkabelungen. Je nach Rechner werden die Ergebnisse ausgedruckt, auf Lochkarten gespeichert oder optisch angezeigt. 

Die Evolution des Computers: Vom Kriegshelfer gegen die Nazis über den Heim-PC zum Supercomputer für die Forschung

Die Schweiz rechnet im Zweiten Weltkrieg noch analog: mit Lochkartenrechner, Rechenwalzen oder ganz einfach von Hand. Mit der Gründung des Instituts für Angewandte Mathematik an der ETH beginnt 1948 auch hierzulande das Zeitalter der programmierbaren Rechenautomaten. Der Institutsleiter Professor Eduard Stiefel (1909-1978) – bestens vernetzt mit Vertretern der Maschinenindustrie – forciert die Entwicklung und den Bau von programmgesteuerten Rechengeräten.

Portrait von Eduard Stiefel (1909-1978), Professor fuer Mathematik an der ETH Zuerich und Pionier der Computertechnik in der Schweiz, aufgenommen um 1943. (KEYSTONE/Str)

Eduard Stiefel (um 1943). Bild: KEYSTONE

Um dem Ziel eines schweizerischen Rechners näher zu kommen, reisen Stiefel und seine Assistenten Elektroingenieur Ambros Speiser (1922-2003) und Mathematiker Heinz Rutishauser (1918-1970) zu den Computerpionieren in den amerikanischen Forschungsinstituten. Der Know-how-Transfer gelingt und 1951 publizieren die drei ihre Erkenntnisse unter dem Titel «Programmgesteuerte digitale Rechengeräte» in den «Mitteilungen aus dem Institut für Angewandte Mathematik». Der Text erregt unter Fachleuten internationales Aufsehen. Es ist eine der ersten Übersichten zu diesem jungen Forschungsfeld. 

Heinz Rutishauser (1918-1970), Mathematiker, Informatiker, ETH Zürich, ca. 1960

Heinz Rutishauser (um 1960). Bild: ETH Bildarchiv, Zürich

Isoliert von den Entwicklungen in den USA und Grossbritannien entwickelt auch der deutsche Ingenieur Konrad Zuse (1910-1995) in der Zeit des Zweiten Weltkriegs funktionsfähige Rechenautomaten. Anders als die Militärs in den USA und Grossbritannien erkennt die Wehrmacht aber nur sehr bedingt das Potential von programmierbaren Rechengeräten.

Eduard Stiefel gelingt es 1949, Zuses im Krieg beschädigten Rechner Z4 reparieren zu lassen und an die ETH zu holen. Hier wird die Z4 1950-1954 mietweise eingesetzt. Es ist der erste programmierbare Rechenautomat an einer Hochschule in Kontinentaleuropa.

Meist löst der Rechner nicht rein mathematische Probleme aus dem Universitäts-Elfenbeinturm – das Gerät steht mit seiner Rechenpower viel mehr für grosse technische Projekte Pate. Über 100 Stunden dauern etwa baustatische Berechnungen für die fast 230 Meter hohe Grande-Dixence-Staumauer im Wallis. Auch aerodynamische Berechnungen für die Entwicklung des Schweizer Jagdbombers P-16 – dem schlussendlich kein Erfolg gegönnt ist – laufen über die Z4. Wie diese Beispiele zeigen, entdeckt in den 1950er Jahren auch die Industrie schnell die Vorteile der gesteigerten Rechenkapazität. 

Die Erfahrungen mit der Z4 und das in den USA erworbene Know-how bilden die Grundlage für die Entwicklung der ERMETH. Zwischen 1950 und 1956 entwickeln und bauen Stiefel und sein Team den riesigen Rechenkasten. Die Kosten belaufen sich auf insgesamt rund eine Million Schweizer Franken, was heute etwa acht Millionen Franken entspricht.

Das Team rund um Eduard Stiefel wird dabei mehrfach vor grosse und nervenaufreibende Herausforderungen gestellt: Zuerst geht der Lieferant für die Stromversorgungs-Komponenten Konkurs, dann zeigen Tests bei der Hasler AG in Bern, dass die vorgesehenen Relais den Belastungen nicht standhalten. Die ERMETH wird deshalb als Röhrenrechner weiterentwickelt. Das schafft neue Probleme, weil die Röhren wiederum sehr viel Hitze produzieren. Konsequenz: Die ursprünglich vorgesehene Klimaanlage ist überfordert.

Auch der eigens entwickelte Trommelspeicher macht zuerst Probleme – er erträgt keine Temperaturschwankungen und reagiert empfindlich auf Durchzug. Schlussendlich gibt es auch Probleme mit einzelnen Lieferanten. Die Firma Remington Rand verweigert die Lieferung der bestellten Lochkartengeräte.

Am Ende kommt noch Braindrain dazu: 1955 wird ERMETH-Chefingenieur Ambros Speiser von IBM als Gründungsdirektor für das Forschungslaboratorium in Adliswil (heute Rüschlikon) abgeworben. Er wechselt somit kurz vor der Vollendung der ERMETH zur amerikanischen Konkurrenz. 

IBM wirbt bei der Eröffnung des Forschungslaboratoriums offenbar intensiv um kluge ETH-Köpfe. Wie sich ein Assistent von Speiser in einem Oral-History-Interview im Museum für Kommunikation erinnert, wurde er für die Eröffnung des Labors 1956 mit einer Cadillac-Limousine in Zürich abgeholt. Der Student im vierten Semester war beeindruckt von der riesigen Limousine für sich alleine und vom Chauffeur mit den weissen Handschuhen. In Adliswil wurde Champagner gereicht und der IBM CEO Thomas J. Watson Jr. begrüsste den Studenten persönlich.

Das IBM-Forschungslabor in der Schweiz verunsichert die schweizerische Maschinenindustrie: Die Firma Hasler AG, welche am Bau der ERMETH mitwirkt und das Vorhaben auch finanziell unterstützt, verliert nach 1955 das Interesse. Offenbar ist man in Bern von der aufkommenden Konkurrenz aus den USA beeindruckt und rechnet sich auf dem internationalen Markt beschränkte Chancen aus. 

Trotz aller Schwierigkeiten wird die ERMETH 1956-1958 im Hauptgebäude der ETH schrittweise in Betrieb genommen. In der Zeit 1958 bis 1963 steht der erste Schweizer Computer dann fast pausenlos im Einsatz. Nachtoperateure – die sich aus ETH-Studenten rekrutieren – betreuen den Rechner, wenn alle anderen zwecks Feierabend das ETH-Gebäude verlassen haben.

Wie bereits die Z4 wird die ERMETH vielseitig genutzt. Die flexible Programmierung ermöglicht Berechnungen für verschiedene Wissenschaftsrichtungen wie Physik, Mathematik, Chemie, Medizin oder Biologie. Externe mieten stunden- oder tageweise die ERMETH und nutzen den Computer etwa für baustatische Berechnungen oder für statistische Auswertungen. Auch die Schweizer Armee nutzt den Rechner; sie erstellt Schiesstabellen für die Artillerie. Praktisch: Eduard Stiefel ist Oberst der Artillerie und kennt diese Materie bestens. 

Die ERMETH wird 1963 durch einen CDC-1604-Grossrechner der amerikanischen Firma «Control Data Corporation» ersetzt. Fortan dominieren amerikanische Rechner den Markt.

Der ETH gelingt um 1980 aber nochmals ein Erfolg. Die Lilith-Workstations, die unter dem Schweizer ETH-Informatiker Niklaus Wirth entwickelt werden, dienen in Zürich erfolgreich als Plattform für Forschung und Software-Entwicklung. Die Lilith-Rechner sind nur noch wenig grösser als heutige PCs und können bereits mit einer Maus und via grafische Benutzeroberfläche bedient werden. 

Heute hat jedes Smartphone mehr Rechenpower als die Zauberkiste ERMETH. Alle hier diskutierten Computer sind längst Museumsobjekte. Die Zuse Z4 kann im Deutschen Museum in München besucht werden. ERMETH und Lilith – die beiden Leitfossilien der Schweizer Informatikgeschichte – findet man heute in der Kernausstellung des Museums für Kommunikation in Bern. 

>>> Weitere historische Artikel auf: blog.nationalmuseum.ch

Vom Ur-Mac zum iMac 5K

Geschichte – die Vergangenheit lebt!

Mythos Tell: Wie unser Freiheitsheld seit seiner Geburt instrumentalisiert wurde

Link zum Artikel

«Sie kommen hier nicht rein» – wie es als eine der ersten Nationalrätinnen war

Link zum Artikel

Else Lasker-Schüler war eine brillante Dichterin – und wurde aus der Schweiz verstossen

Link zum Artikel

Berühmte Filmszene von 1896 wird auf 4K-Qualität hochskaliert – das Resultat ist 😍

Link zum Artikel

Ohren zu und durch: Hier kommt der einzig wahre Sirenen-Test

Link zum Artikel

Von Pac Man bis Fortnite – wie Videospiele seit 50 Jahren unsere Kindheit prägen

Link zum Artikel

Friedensvermittler ohne Erfolg: Alle diese US-Präsidenten scheiterten am Nahost-Konflikt

Link zum Artikel

Tödliche Hitze – beim Ausbruch des Vesuvs schmolz das Hirn eines Opfers zu Glas

Link zum Artikel

Eine Geschichte, die meine Familie nie erzählte – und die mich nach Auschwitz führte

Link zum Artikel

Vor 100 Jahren begann die Prohibition – ein Experiment mit fatalen Folgen

Link zum Artikel

Von Pong bis Donkey Kong – das waren die Anfänge der Videogames

Link zum Artikel

Als Louis' XVI. sexuelle Unfähigkeit ganz Europa zum Lachen brachte

Link zum Artikel

Als die Amerikaner ein iranisches Passagierflugzeug abschossen

Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

Link zum Artikel

Der Dilettant, die Affäre und der Jurist: So kam es zum «grössten Schweizer Justizirrtum»

Link zum Artikel

«Eine kurze Geschichte der Menschheit» – Harari für Eilige

Link zum Artikel

Nazi-Konsul und Widerstandskämpfer – gefährliches Doppelspiel in Genf

Link zum Artikel

Die Bombe, der Unfall und Kaiseraugst: Die Geschichte der Atomenergie in der Schweiz

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Geschichte – die Vergangenheit lebt!

Mythos Tell: Wie unser Freiheitsheld seit seiner Geburt instrumentalisiert wurde

51
Link zum Artikel

«Sie kommen hier nicht rein» – wie es als eine der ersten Nationalrätinnen war

21
Link zum Artikel

Else Lasker-Schüler war eine brillante Dichterin – und wurde aus der Schweiz verstossen

2
Link zum Artikel

Berühmte Filmszene von 1896 wird auf 4K-Qualität hochskaliert – das Resultat ist 😍

34
Link zum Artikel

Ohren zu und durch: Hier kommt der einzig wahre Sirenen-Test

49
Link zum Artikel

Von Pac Man bis Fortnite – wie Videospiele seit 50 Jahren unsere Kindheit prägen

25
Link zum Artikel

Friedensvermittler ohne Erfolg: Alle diese US-Präsidenten scheiterten am Nahost-Konflikt

50
Link zum Artikel

Tödliche Hitze – beim Ausbruch des Vesuvs schmolz das Hirn eines Opfers zu Glas

7
Link zum Artikel

Eine Geschichte, die meine Familie nie erzählte – und die mich nach Auschwitz führte

63
Link zum Artikel

Vor 100 Jahren begann die Prohibition – ein Experiment mit fatalen Folgen

39
Link zum Artikel

Von Pong bis Donkey Kong – das waren die Anfänge der Videogames

10
Link zum Artikel

Als Louis' XVI. sexuelle Unfähigkeit ganz Europa zum Lachen brachte

58
Link zum Artikel

Als die Amerikaner ein iranisches Passagierflugzeug abschossen

26
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

Der Dilettant, die Affäre und der Jurist: So kam es zum «grössten Schweizer Justizirrtum»

6
Link zum Artikel

«Eine kurze Geschichte der Menschheit» – Harari für Eilige

41
Link zum Artikel

Nazi-Konsul und Widerstandskämpfer – gefährliches Doppelspiel in Genf

0
Link zum Artikel

Die Bombe, der Unfall und Kaiseraugst: Die Geschichte der Atomenergie in der Schweiz

12
Link zum Artikel

Geschichte – die Vergangenheit lebt!

Mythos Tell: Wie unser Freiheitsheld seit seiner Geburt instrumentalisiert wurde

51
Link zum Artikel

«Sie kommen hier nicht rein» – wie es als eine der ersten Nationalrätinnen war

21
Link zum Artikel

Else Lasker-Schüler war eine brillante Dichterin – und wurde aus der Schweiz verstossen

2
Link zum Artikel

Berühmte Filmszene von 1896 wird auf 4K-Qualität hochskaliert – das Resultat ist 😍

34
Link zum Artikel

Ohren zu und durch: Hier kommt der einzig wahre Sirenen-Test

49
Link zum Artikel

Von Pac Man bis Fortnite – wie Videospiele seit 50 Jahren unsere Kindheit prägen

25
Link zum Artikel

Friedensvermittler ohne Erfolg: Alle diese US-Präsidenten scheiterten am Nahost-Konflikt

50
Link zum Artikel

Tödliche Hitze – beim Ausbruch des Vesuvs schmolz das Hirn eines Opfers zu Glas

7
Link zum Artikel

Eine Geschichte, die meine Familie nie erzählte – und die mich nach Auschwitz führte

63
Link zum Artikel

Vor 100 Jahren begann die Prohibition – ein Experiment mit fatalen Folgen

39
Link zum Artikel

Von Pong bis Donkey Kong – das waren die Anfänge der Videogames

10
Link zum Artikel

Als Louis' XVI. sexuelle Unfähigkeit ganz Europa zum Lachen brachte

58
Link zum Artikel

Als die Amerikaner ein iranisches Passagierflugzeug abschossen

26
Link zum Artikel

Déjà-vu für die Queen: Als eine geschiedene Amerikanerin den Briten ihren König stahl

28
Link zum Artikel

Der Dilettant, die Affäre und der Jurist: So kam es zum «grössten Schweizer Justizirrtum»

6
Link zum Artikel

«Eine kurze Geschichte der Menschheit» – Harari für Eilige

41
Link zum Artikel

Nazi-Konsul und Widerstandskämpfer – gefährliches Doppelspiel in Genf

0
Link zum Artikel

Die Bombe, der Unfall und Kaiseraugst: Die Geschichte der Atomenergie in der Schweiz

12
Link zum Artikel

Chattest du etwa mit einem Computer?

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

18
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

47
Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

19
Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

63
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

81
Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

46
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

231
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

53
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

382
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

18
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

47
Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

19
Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

63
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

81
Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

46
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

231
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

53
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

382
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • B-Arche 11.03.2018 22:08
    Highlight Highlight Wenn man Geschichte der EDV/Grossrechner mag, kann ich empfehlen:

    Heinz Nixdorf Museum (Heinz Nixdorf Forum HNF), Paderborn, Deutschland.
    The Computer History Museum, Mountain View, Kalifornien, USA
    Das MIT Museum in Massachusetts USA (bei Boston).
  • Madison Pierce 11.03.2018 22:02
    Highlight Highlight Zu diesem Thema kann ich das Buch "Die Seele einer neuen Maschine" von Tracy Kidder sehr empfehlen. Es handelt von der Entwicklung eines Computers in den 70er-Jahren.

    https://en.wikipedia.org/wiki/The_Soul_of_a_New_Machine
  • ralck 11.03.2018 20:56
    Highlight Highlight Im Museum kann man sich selber davor stellen. Das ist krass, vorallem wenn man sein Smartphone in die Hand nimmt und die Leistung/Grösse vergleicht... Sehe empfehlenswert!
  • ubu 11.03.2018 20:37
    Highlight Highlight Wie immer top, der Artikel von Juri Jaquemet!

ETH findet ältestes Material ever – es ist 7 Milliarden Jahre alter Sternenstaub

Fünf bis sieben Milliarden Jahre alten Sternenstaub haben Forscher an der ETH aus einem Meteoriten isoliert. Die extrahierten präsolaren Körner sind der älteste Feststoff, der je auf der Erde gefunden wurde – älter als unser Sonnensystem.

Beteiligt waren Wissenschaftler mehrerer Hochschulen, unter anderem von der Universität Chicago. Ihre Untersuchungen führten sie an der ETH durch, weil das dortige Departement Erdwissenschaften über ein weltweit einzigartiges Messgerät verfügt, das …

Artikel lesen
Link zum Artikel