DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Faszinierend»: Forscher entdecken Heimatplanet von «Mr. Spock» 

19.09.2018, 16:31

Laut «Star Trek»-Erfinder Gene Roddenberry stammte seine Figur Mr. Spock von einem Planeten, der den Stern 40 Eridiani A umkreist. Nun haben Astronomen dort tatsächlich einen Planeten entdeckt.

«Faszinierend» - so hätte Mr. Spock aus der Star Trek-Kultserie «Raumschiff Enterprise» vermutlich auf die Mitteilung von Forschern reagiert, den potenziellen Heimatplaneten des Halb-Vulkaniers gefunden zu haben. Mr. Spock stammt laut der Serie vom erdähnlichen Planeten Vulkan. Wo genau der Planet lag und welche Sonne zu ihm gehört, wurde in der Serie selbst im Detail nie erwähnt.

Der orange-getönte HD 26965 ist nur etwas kühler und weniger massiv als unsere Sonne.
Der orange-getönte HD 26965 ist nur etwas kühler und weniger massiv als unsere Sonne.

16 Lichtjahre von der Erde entfernt

Allerdings hatte der «Star Trek»-Erfinder, Gene Roddenberry 1991 in einem Brief an eine Zeitschrift für Amateur-Astronomen den Stern 40 Eridani A als Sonne von Mr. Spocks Heimatplaneten bestätigt, heisst es in einer Mitteilung der University of Florida vom Dienstag (Ortszeit). 40 Eridiani A ist in Forscherkreisen auch als «HD 26965» bekannt. Der Stern ist etwa 16 Lichtjahre von der Erde entfernt und in einer klaren Nacht mit blossem Auge zu erkennen.

Leonard Nimoy als Mr. Spock in der Star Trek Episode 2.  2.
Leonard Nimoy als Mr. Spock in der Star Trek Episode 2.  2.Bild: CBS

Nun berichtet ein Forschungsteam der University of Florida und der Tennessee State University, dass HD 26965 tatsächlich von einem Planeten umkreist wird. Und zwar von einer «Super-Erde». Diese ist etwa doppelt so gross wie unsere Erde und umkreist ihre Sonne innerhalb von 42 Tagen. Die Forscher wiesen die Existenz des Planeten im Rahmen des Dharma Planet Survey durch Messungen der Helligkeit des Sterns nach.

Stern für eine fortschrittliche Zivilisation?

«Der orange-getönte HD 26965 ist nur etwas kühler und weniger massiv als unsere Sonne, er ist etwa gleich alt wie unsere Sonne», erklärt der Astronom Matthew Muterspaugh von der Tennessee State University. HD 26965 könnte der ideale Stern für eine fortschrittliche Zivilisation sein, fügte der Forscher hinzu.

Mr. Spock hat spitze Ohren, grünes Blut, und zeigt praktisch keine Gefühle. Bekanntester Darsteller der Figur war der 2015 gestorbene Schauspieler Leonard Nimoy. (whr/sda/dpa)

21 Gebäude, die aussehen wie Tiere, Raumschiffe und andere kuriose Dinge

1 / 23
21 Gebäude, die aussehen wie Tiere, Raumschiffe und andere kuriose Dinge
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Qapla'!» – Ein Interview auf Klingonisch

Video: Angelina Graf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kennst du die 40 meistverbreiteten weiblichen Namen in der Schweiz?

Wer kennt sich mit Vornamen aus? Das Bundesamt für Statistik zählt von jedem in der Schweiz vergebenen Vornamen die Anzahl. Die aktuellste Liste stammt vom 12. Dezember 2020 und umfasst alle Namen, die mindestens dreimal in der Schweiz vorkommen. Wir wollen von dir heute wissen, ob du die meistverbreiteten weiblichen Vornamen in der Schweiz kennst.

Zur Story