Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
This undated image provided by The Belize Tourist Board shows an aerial view of the Great Blue Hole, a popular diving site that is part of Belize’s barrier reef. The Blue Hole is 1,000 feet (300 meters) across and 400 feet (125 meters) deep. It’s a large submarine sinkhole, like a funnel, surrounded by a ring of coral and filled with marine life. The variety of colors indicate various depths of water and coral reef formations. The reef forms a border on the vast Caribbean along its eastern edge, appearing at a 45-degree angle in the top right portion of this image, marked by a line of white waves with the sea to the east. (AP Photo/Belize Tourist Board)

Das Great Blue Hole vor der Küste von Belize.  Bild: AP/Belize Tourist Board

Abenteurer Branson taucht in ein Monsterloch – und lüftet ein jahrtausendealtes Geheimnis



124 Meter tief, 318 Meter Durchmesser: Das Great Blue Hole vor der Küste von Belize ist die zweitgrösste Unterwasser-Sinkhöhle weltweit. Das Loch befindet sich im Zentrum des zweitgrössten Korallenriffs der Welt, des Belize Barrier Reef. Und war bis anhin kaum erforscht. 

Der britische Milliardär und Meeresforscher Richard Branson hat am vergangen Sonntag eine Expedition gestartet. Mit einem kleinen U-Boot tauchte er in die gigantische Unterwasserhöhle, in die locker zwei Boeing-747-Jumbo-Jets passen würden. Zuschauer aus aller Welt verfolgten die Expedition per Livestream.

Mit wissenschaftlichen Instrumenten und hochauflösenden Kameras konnten die Forscher bereits ein erstes Geheimnis des Blue Hole lüften.

Branson sagte, man habe Beweise gefunden, dass die Doline nicht schon immer ein Unterwasser-Loch gewesen sei. Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass die Sinkhöhle vermutlich Teil eines grösseren Höhlensystems war, das bis zur letzten Eiszeit noch oberhalb des Meeresspiegels lag. 

(amü)

Das könnte dich auch interessieren:

8 Dinge, die an der zweitletzten Folge «Game of Thrones» genervt haben

Link zum Artikel

Wir haben das erste 5G-Handy der Schweiz ausprobiert – und so schnell ist 5G wirklich

Link zum Artikel

Ich habe meine Leistenprobleme an der Esoterikmesse heilen wollen – das kam dabei heraus

Link zum Artikel

Marco Streller: «Die ganz schlimmen Sachen sind 2018 passiert, nicht 2019»

Link zum Artikel

Das Huber-Ersatzquiz für jedermann. Erkennst du diese Städte von oben?

Link zum Artikel

WhatsApp-Chat aufgetaucht! So kam es WIRKLICH zum Treffen zwischen Trump und Ueli Maurer

Link zum Artikel

Soll man das Handy über Nacht aufladen? Hier sind die wichtigsten Akku-Fakten

Link zum Artikel

Die wohl berühmteste Katze der Welt ist nicht mehr: Grumpy Cat ist tot

Link zum Artikel

LUCA HÄNNI IST ESC-GOTT! So kam es dazu

Link zum Artikel

Warum ich vegan lebe – und trotzdem von Veganern genervt bin

Link zum Artikel

Donald Trump empfängt Viktor Orban im Oval Office – nicht ohne Grund

Link zum Artikel

WhatsApp wurde gehackt – darum sollten Nutzer jetzt das Notfall-Update installieren

Link zum Artikel

Darum ist die Polizei nicht gegen die GC-Chaoten vorgegangen

Link zum Artikel

Ein Computer-Programm lockte diesen Schweizer auf Kiribati – heute baut er dort Gemüse an

Link zum Artikel

«Ich liebe meinen Freund, betrüge ihn aber ständig»

Link zum Artikel

Showdown bei Staf und Waffenrecht

Link zum Artikel

Ueli, der Trump-Knecht: Die Schweiz als Spielball in Amerikas Iran-Politik

Link zum Artikel

15 Rezepte, die du als Erwachsener beherrschen solltest

Link zum Artikel

Der grosse Drogenreport: So dröhnt sich die Welt zu

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

12
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Janis117 07.12.2018 11:46
    Highlight Highlight das Projekt wurde sicher durch sein privates Tennis-Turnier finanziert.

    Gilt das auch als wohltätiger Zweck?

    -Ironie off-
  • chabacha 07.12.2018 10:07
    Highlight Highlight Das erinnert mich an die Bücher meiner Kindheit zu den Abenteuern von Cousteau, Piccard usw. Ach, wie schön!
    Ich wollte damals ja auch Abenteurer werden, und frage mich, weshalb und wann ich davon abgerückt bin...
    • Eh Doch 07.12.2018 11:08
      Highlight Highlight liegt vielleicht am Geld
      Der liebe Herr ist schliesslich Milliardär
    • Altweibersommer 07.12.2018 11:18
      Highlight Highlight Wahrscheinlich als du nicht Milliardär geworden bist...
    • *sharky* 07.12.2018 11:37
      Highlight Highlight Dito Chewbacca!
      Die Fahrt des Bathyscaph Trieste etc. pp
      Btw, das kleine Blue Hole kenne ich... das Grosse wird sicher noch folgen...
  • Hardy18 07.12.2018 09:51
    Highlight Highlight Wie gross sind den 2 Boeing 747?
    ✋🏼 🤚🏼 so ungefähr?
    • flv 07.12.2018 13:51
      Highlight Highlight In Eiffeltürmen oder Fussballfeldern?
    • CaptainLonestarr 07.12.2018 14:34
      Highlight Highlight In Badewannen bitte
    • Knety 07.12.2018 17:52
      Highlight Highlight Etwa 2 1/3 mal eine 737
  • Skeptischer Optimist 07.12.2018 08:20
    Highlight Highlight Good News: Ein Oligarch stellt sich selbst dar?
    • Baba 07.12.2018 13:41
      Highlight Highlight Definition Oligarch (der Vollständigkeit halber auch Oligarchie) gemäss Duden:
      Oligarch: jemand, der mit wenigen anderen zusammen eine Herrschaft ausübt
      Oligarchie: Staatsform, in der eine kleine Gruppe die politische Herrschaft ausübt

      Und jetzt erklären Sie doch bitte mal, inwiefern diese Definition auf Sir Richard Branson zutrifft??? Bloss weil jemand reich ist, ist er nicht grundsätzlich ein Arsch!

      RB ist ein erfolgreicher Geschäftsmann und seinen Reichtum selbst erarbeitet. Daneben war und ist er immer auch karitativ tätig (u.a. Virgin Healthcare Foundation).
    • sonwat 07.12.2018 14:21
      Highlight Highlight Worse News: Ein Oligarch lebt in Saus und Braus und die Welt hat nichts davon?

Schweizer Zimmermann-Lehrling baut Schule in Township in Südafrika

Der Zimmermann-Lehrling Marco Kobler aus Grabs SG ist im letzten Jahr seiner Ausbildung. Die dreiwöchige berufsschulfreie Zeit nutzte er dieses Jahr, um in Südafrika für eine Schule im Township Daantjie in der Provinz Mpumalanga beim Bau einer Schulküche mitzuarbeiten. 

Die Pholani Primary School unterrichtet rund eintausend Kinder von der ersten bis zur siebten Klasse. Bisher wurde auf einem offenen Feuer in riesigen dreibeinigen Kochtöpfen gekocht. Jetzt verfügt die Küche …

Artikel lesen
Link zum Artikel