Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Floating Farm

Die schwimmende Farm von Leilah Clakre könnte die Lebensmittelindustrie revolutionieren. Bild: Sussex Product Design

Die Welt wird überflutet? Mit dieser Farm könnten wir trotzdem überleben

24.08.18, 06:08


Durch den Klimawandel werden immer grössere Flächen der Erde überflutet. Im Extremfall könnte dies die Landwirtschaft beeinträchtigen, weil die Flächen zur Nahrungsmittelproduktion nicht mehr zur Verfügung stehen. 

«In den nächsten 100 Jahren wird der Meeresspiegel ansteigen und zu einer Land-Verknappung führen. Anbauflächen werden eine knappe Ressource sein», sagt Leilah Clarke, Studentin an der Sussex Universität zu Spiegel Online.

Video: nico franzoni

Deshalb hat die britische Studentin einen Prototypen einer Minifarm entwickelt. Die Farm schwimmt auf dem Wasser und nutzt die Kondensation, um die Pflanzen im Innern zu tränken. Der Trick: Dies funktioniert auch mit Salzwasser, da das Salz nicht mitverdunstet. 

Auch wenn die Überflutung nicht in dem Masse stattfindet, wie befürchtet, könnte diese Art des Anbaus die Lebensmittelindustrie revolutionieren. Bisher hat das Projekt der Studentin die Phase des Prototyps noch nicht überschritten, sie sucht aber bereits nach geeigneten Investoren. (leo)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
4
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • einschweizernamens 24.08.2018 22:20
    Highlight eine super Sache!
    alles aus Plastik!
    genau mein Humor!
    ;-D
    7 1 Melden
  • Adumdum 24.08.2018 09:45
    Highlight Anders als im Film Water World hat das meiste Salzwasser hat allerdings oft ziemlich große Wellen...
    9 0 Melden
  • na ja 24.08.2018 09:04
    Highlight Gute Idee, nur wissen viele nicht mehr, wie man anpflanzt....
    3 8 Melden
  • frl_tschuessikowski 24.08.2018 09:02
    Highlight Äxgüsi, aber am allerbesten für die Erde, die Natur und die Tiere wäre es wohl, wenn die Menschheit in Bälde aussterben würde. Bevor wir auch noch den letzten Baum abgeholzt und den letzten Wal erlegt haben!
    14 14 Melden

So will eine deutsche Architektin das Meer von Plastik-Müll befreien

Marcella Hansch war kurz vor ihrem Masterabschluss in Architektur an der Universität Aachen in den Kapverden in den Tauchferien. Davon kehrte sie entsetzt zurück, wie ze.tt schreibt.

«Ich bin dort durch Wälder schwebender Plastikteile geschwommen», sagt Hansch dem Online-Portal. Es war der Moment, in dem sie sich entschied, etwas gegen die Müllverschmutzung der Weltmeere zu unternehmen.

Sie hat für ihre Masterarbeit eine Plattform entwickelt, die selbst kleinsten Plastikmüll aufsammeln und …

Artikel lesen