Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Top 10 der Porno-Suchbegriffe

Warum Frauen bei Pornos auf Lesben und Gruppensex stehen

Eine Pornoseite hat die meistgesuchten Begriffe von Frauen ausgewertet. Die Resultate sind erstaunlich – und unterscheiden sich deutlich von den Suchbegriffen der Männer. Warum Frauen beim Sex anders ticken.



Was kommt heraus, wenn uns ein Sexportal hinter die Kulissen schauen lässt? Nicht unbedingt das, was wir zu wissen glaubten. Die Sexseite Pornhub fegt mit der Analyse ihrer Userdaten gleich mehrere Klischees vom Tisch, zum Beispiel:

Das starke weibliche Interesse an gleichgeschlechtlichem Sex zeigt sich noch deutlicher an den Rubriken, die Frauen bei Pornhub bevorzugt besuchen. Auch dort steht «Lesbisch» zuoberst auf der Liste; unmittelbar darauf folgt «Gay (male)», also schwuler Sex. Männer besuchen diese Rubriken ebenfalls, bei ihnen folgen sie aber erst auf den Plätzen sechs und sieben. 

abspielen

Top 10 Porno-Suchbegriffe von Frauen. Video: Youtube/Alltime10s

abspielen

Top 10 Porno-Suchbegriffe von Männern. Video: Youtube/Alltime10s

«Der emotionale Aspekt ist bei Frauen wichtiger»

Möglicherweise liegt die weibliche Präferenz für gleichgeschlechtlichen Sex daran, dass überdurchschnittlich viele homosexuelle Frauen die Seite besuchen – wie Pornhub die Daten erhoben hat, wissen wir leider nicht. 

Vielleicht sind Frauen jedoch tatsächlich neugierig darauf, wie Männer miteinander Sex haben. Oder – sorry Heteros – sie suchen die «heissen Typen» bewusst von Anfang an unter den Schwulen, wie dies eine Szene aus der legendären Serie «Sex and the City» suggeriert.

abspielen

«Sex and the City» Gay Club Scene (engl.). video: Youtube/keskilya

Die Sexualtherapeutin Dania Schiftan vom Zentrum für interdisziplinäre Sexologie und Medizin (ZiSMed) in Zürich hält das für durchaus plausibel. «Frauen gehen nicht generell lockerer mit Homosexualität um», so Schiftan. «Aber sie können sich an lesbischem Sex besser erregen als Männer an schwulem Sex. Männer erregen sich viel seltener am Anblick von Penissen.» Gesellschaftlich sei es auch weit eher anerkannt, wenn Frauen einander berührten. 

Und wie erklärt sich Schiftan die Tatsache, dass Suchbegriffe wie «Gruppensex» oder «Dreier» bei den Frauen viel beliebter sind als bei den Männern? «Frauen ist Abwechslung wichtig, ihre Sexualität ist spielerischer», sagt die Expertin. Der emotionale Aspekt sei bei Frauen wichtiger, dazu gehörten auch Farben, Formen, Gerüche, Berührungen. «Die Sexualität läuft bei Frauen über mehr Kanäle; Männern ist die Konzentration auf die Geschlechter wichtiger.»

abspielen

Sexualexpertin Dania Schiftan über den Einfluss von Pornos auf die Sexualität.  Video: Youtube/liebeslustblog

«Frauen ist Abwechslung wichtig, ihre Sexualität ist spielerischer. Die Sexualität läuft bei Frauen über mehr Kanäle; Männern ist die Konzentration auf die Geschlechter wichtiger.»

Dania Schiftan, Sexualtherapeutin

Manche Frauen mögen Hardcore-Porno

Männer würden sich überdies stärker an Intensität erregen. «Das ist auch beim Sport so; sie definieren sich mehr über ‹krasse›, intensive Sachen. Beim Sex sind sie stärker als Frauen daran interessiert, den Partner zu halten, zu packen.» Aber es gibt auch Frauen, die Hardcore-Porno suchen: «Bondage» oder «rauer Sex» tauchen bei Frauen zwar erst gegen Schluss auf der Rangliste der 16 meistbesuchten Rubriken auf – bei den Männern aber sucht man sie vergeblich. 

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Christian Denzler 26.11.2014 17:10
    Highlight Highlight Frauen mögen Sex?
    • Bounty7 27.11.2014 09:42
      Highlight Highlight mit dir anscheinend nicht :P
    • Christian Denzler 27.11.2014 11:15
      Highlight Highlight Ich heirate bald da gibts keine FrauEN mehr ;) Ich meinte das eher ironisch auf den Artikel. Nach dem Motto: ists was Neues?
    • mrgoku 27.11.2014 13:19
      Highlight Highlight Mein Beileid für die Hochzeit
    Weitere Antworten anzeigen
  • Zeit_Genosse 26.11.2014 14:07
    Highlight Highlight Frauen sind beziehungsorientierter und Männer eher aktionsorientiert.
  • Angelo C. 26.11.2014 11:58
    Highlight Highlight Echt aufschlussreich, müsste man(n) sich merken ;-))!

Drama, Baby! Wie der russische Tanzgott Nurejew floh, flog und verglühte

Kaum zu glauben, aber der Schauspieler Ralph Fiennes taugt auch zum Regisseur. In «The White Crow» erzählt er Rudolf Nurejews spektakulären Sprung in den Westen als Thriller aus dem Kalten Krieg. Was danach noch gekommen wäre, erzählen wir hier.

Man solle den 23-jährigen Verräter einfangen und ihm die Beine brechen, verlangte Nikita Chruschtschow. Der Grund für den Ausbruch des russischen Regierungschefs? Ein Tänzer! Am 16. Juni 1961 hatte sich nämlich der Ballettstar Rudolf Nurejew auf dem Pariser Flughafen Le Bourget erfolgreich in den Westen abgesetzt. Nurejews erste Station der Freiheit war Paris, wo wütende Kommunisten während seiner Vorstellung Stinkbomben und Tomaten auf die Bühne schmissen. Ungerührt sprang er durch den …

Artikel lesen
Link zum Artikel