Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ü-ürü-üüü! Diese 13 Beispiele zeigen, wie absurd Sprache sein kann



Sprache ist nicht Mathematik. Leider. Oder eher: Gott sei Dank! Wie seltsam unser wichtigstes Ausdrucksmittel manchmal ist, zeigen diese willkürlich ausgewählten Beispiele. 

Büffelei

Es ist keine Besonderheit, dass gleichlautende Wörter verschiedene Bedeutungen haben können – der Fachbegriff dafür ist Homonym. Homonyme ermöglichen es, Sätze zu bilden, in denen dasselbe Wort mehrmals vorkommt. Ein bekanntes Beispiel ist im Deutschen: 

Wenn hinter Fliegen Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen nach.

Bild

Manchmal fliegen Fliegen Fliegen nach. Diese hier gerade nicht.  Bild: Shutterstock

Im Englischen gibt es einen solchen Satz, in dem dasselbe Wort sogar achtmal vorkommt – und daneben kein anderes: 

Buffalo buffalo Buffalo buffalo buffalo buffalo Buffalo buffalo.

«Buffalo» hat drei Bedeutungsbereiche:

  1. Büffel, Bison
  2. eine Stadt im US-Staat New York
  3. mobben, einschüchtern, irreführen, verblüffen

Der Satz bedeutet demnach etwa: Bisons aus Buffalo, gemobbt von Bisons aus Buffalo, mobben Bisons aus Buffalo.  Hier schön dargestellt als Comic: 

Schnapsdrossel

Der Begriff ist nicht gerade ein Kompliment. Man verwendet ihn scherzhaft für Alkoholiker oder allgemein Schnapstrinker, und er ist ein Synonym von «Schluckspecht». Die Schnapsdrossel stammt jedoch im Gegensatz zu Letzterem nicht aus dem Reich der Vögel, wie man glauben könnte. «Drossel» steht hier nämlich für «Kehle» – die alte Bedeutung hat sich noch im Verb «erdrosseln» gehalten. 

Drossel (Catharus guttatus)

Eine Drossel. Ganz ohne Schnaps.  Bild: Shutterstock

Strč prst skrz krk

Wie schön sind doch die slawischen Sprachen! Und wie unverständlich. Von der Aussprache gar nicht zu reden! Oder gibt es jemanden – tschechische Muttersprachler nicht eingerechnet –, der diesen Zungenbrecher aussprechen kann?  

«Strč prst skrz krk!»

(«Steck deinen Finger durch den Hals!»)

15 Buchstaben – und kein einziger Vokal dabei! Aber es geht noch besser schlimmer: 

Chrt zdrhl z Brd. Vtrhl skrz strž v tvrz srn, v ctvrt Krc. Blb! Prskl, zvrhl smrk, strhl drn, mrskl drn v trs chrp. Zhltl ctvrthrst zrn skrz krk, pln zrn vsrkl hlt z vln. Chrt brkl, mrkl, zmlkl. Zvlhls?

Diese vollständig vokallose Geschichte hier in einer bedeutend umfangreicheren deutschen Übersetzung: 

Der Windhund floh aus dem Brdy-Gebirge. Er stürmte durch eine Schlucht zu einer Futterkrippe im Stadtteil Krč. So ein Dummkopf! Er spuckte, schlug eine Fichte um, riss eine Grassode heraus und schmiss sie auf einen Kornblumenstrauss. Er schluckte eine Viertelhandvoll Getreidekörner seinen Rachen herunter, und als er voll mit Körnern war, schluckte er etwas Wasser [wörtlich: Wellen]. Der Windhund stolperte, zwinkerte, verstummte. Bist du feucht geworden?

Quelle: Wikipedia

Vorsicht: Die Frage am Schluss ist – zumindest falls korrekt ausgesprochen – in tschechischen Ohren sehr vulgär und beleidigend. 

Windhund

Chrt.  Bild: Shutterstock

Verruchte Nachbarn!

Kondom, Präservativ, Pariser, Gummi, Verhüterli – es gibt eine ganze Reihe von Bezeichnungen für das Verhütungsmittel. Auch Franzosen und Engländer kennen mehrere Ausdrücke dafür. Interessant ist allerdings, dass einer der französischen Begriffe «capote anglaise» lautet – während die Engländer diskret von «French letter» sprechen. Der Nachbar ist eben immer verruchter. 

ARCHIVBILD ZUR MK DES BAG UEBER SEXUELL UEBERTRAGBARE INFEKTIONEN, AM MONTAG, 23. OKTOBER 2017 - Packaged condoms, photographed on February 1, 2017. (KEYSTONE/Christian Beutler)

Verpackte Kondome, aufgenommen am 1. Februar 2017. (KEYSTONE/Christian Beutler)

Das sind French letters. Aber nicht zum Lesen.  Bild: KEYSTONE

Ob «Pariser» im deutschen Sprachraum auch so ein Fall ist oder ob es sich um eine Verballhornung von Präser(vativ) handelt, entzieht sich meiner Kenntnis. 

Hinten hot, vorne not

Japan. Land der aufgehenden Sonne. Und der seltsamen Dinge. Die japanische Sprache kennt den Ausdruck «Bakku shan» (バックシャン), der sinngemäss etwa bedeutet: «Frau, die von hinten besser aussieht als von vorn». Möglicherweise handelt es sich um ein Kompositum von Lehnwörtern aus dem Englischen («back») und Deutschen («schön»). 

abspielen

«Bakku shan!» Video: YouTube/BBC

In Deutschland gibt es übrigens eine Band mit dem Namen Bakkushan, deren erste Single passenderweise «Baby, du siehst gut aus!» hiess. 

19 Verben, 1 Satz

Auf Persisch soll es möglich sein, aus 19 Verben und sonst nichts einen grammatisch korrekten Satz zu bilden. Behauptet zumindest untenstehender Tweet: 

Sinngemäss übersetzt bedeutet der Satz: 

«Als ich ging, sah ich jemanden sitzen; ich sagte mir, lass mich ihn fragen, ob er mitkommt oder nicht. Er sagte Nein, lass mich etwas schlafen.»

Rhabarber-Barbara

Aber Deutsch muss sich nicht verstecken! Die Sprache Goethes verfügt über eine ausgeprägte Fähigkeit, Komposita zu bilden. In diesem hübschen kleinen – und nicht mehr ganz neuen – Video sehen wir, wie das geht: 

Bist du hippopoto-monstrosesquippedalio-phobisch?

Besser nicht. Sonst solltest du diesen Beitrag überspringen. Die Hippopotomonstrosesquippedaliophobie soll nämlich die Angst vor langen Wörtern sein. Der Scherzkeks, der sich diesen 36 Buchstaben langen Begriff ausgedacht hat, hat auf perfide Art dafür gesorgt, dass Hippopotomonstrosesquippedaliophobiker ihre eigene Phobie nicht ohne Angstzustände benennen können. Der eigentliche Fachbegriff ist freilich auch nicht gerade das, was man unter kurz und prägnant versteht: Sesquipedalophobie ist der wissenschaftlich korrekte Fachausdruck für die Angst vor langen Wörtern. 

Sesquipedalophobie? Noch mehr Fremdwörter gibt's hier im Quiz!

Hippopotomonstrosesquippedaliophobie, Angst vor langen Wörtern (scherzhaft)

Bild: Shtterstock/watson

Die deutsche Sprache hat da so einiges im Köcher, das Sesquipedalophobiker an den Rand des Nervenzusammenbruchs bringen kann. Ein Wort wie 

«Schauspielerbetreuungs-flugbuchungsstatisterie-leitungsgastspiel-organisationsspezialist»

zum Beispiel. Der Duden führt das 85 Buchstaben umfassende Wortungetüm als kreative Augenblicksbildung, die nur einmal im Dudenkorpus vorkomme. Bei den regulären Wörtern, die mindestens viermal im Korpus erscheinen, ist die 

«Grundstücksverkehrs-genehmigungszuständigkeits-übertragungsverordnung»

mit 67 Buchstaben das längste. 

Bekannter, aber mit 63 Buchstaben ein wenig kürzer ist das 

Rindfleischetikettierungs-überwachungsaufgaben-übertragungsgesetz.

Das Wort hat einen eigenen Wikipedia-Eintrag und bezeichnet ein seit 2013 aufgehobenes Gesetz im deutschen Bundesland Mecklenburg-Vorpommern. 1999 wäre es fast zum Wort des Jahres gewählt worden.

Wortungetüm Rindfleischgesetz

Lange Wörter sind allerdings etwas umständlich; es ist daher kein Wunder, dass in einem durchschnittlichen deutschen Text fast genau die Hälfte aller Wörter einsilbig ist. Die mittlere Länge deutscher Wörter liegt zwischen 1,7 und 1,83 Silben pro Wort. Das ist mehr als Englisch (1,4) oder Französisch (1,6), aber weniger als Italienisch (2,0) oder Russisch (2,2). 

Viel länger als die deutschen Wortungetüme ist aber der chemische Name des grössten bekannten menschlichen Proteins Titin. Es besteht aus mehr als 30'000 Aminosäuren – und der Begriff aus 189'819 Buchstaben. Da könnte es durchaus Anspruch auf den Titel des längsten Wortes der Welt erheben. Doch es steht in keinem Wörterbuch, und damit steht dieser Anspruch auf wackligen Füssen. Sonst müsste man nämlich auch ins Unendliche erweiterbare Zahlen berücksichtigen. 

abspielen

Hier liest Dmitri Golubowski den Namen des Proteins vor. Man achte auf seinen Bartwuchs und den Zustand der Pflanze.  Video: YouTube/UnCommon

Llanfairpwllgwyngyllgog... und Co.

Stell dir vor, du hast ein Glas über den Durst getrunken und willst jetzt dem Taxifahrer sagen, wo du wohnst. Und stell dir vor, du wohnst in Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrnd-robwllllantysiliogogogoch. 

Der längste Ortsname Europas, Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch
Von Raphael Frey - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=11409833

Ein Bahnbillett ist vielleicht auch nicht einfach zu lösen. Bahnhof von Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch.   Bild: Wikimedia/Raphael Frey

Die Ortschaft mit dem unaussprechlichen Namen ist genau aus diesem Grund berühmt und liegt in Wales. Ursprünglich hiess der Ort nicht so – wen wundert das wirklich? –, sondern begnügte sich mit der Bezeichnung Llanfair Pwllgwyngyll. Der neue, lange Name war eigentlich nur ein Marketing-Gag. Ein erfolgreicher, wie man sieht. 

Der walisische Zungenbrecher ist 58 Buchstaben lang. Damit hat er keine Chance gegen eine Ortsbezeichnung auf Neuseeland, die mit 85 Buchstaben daherkommt
Taumatawhakatangihangakoauauotamateaturipukakapikimaungahoronukupokaiwhenuakitanatahu.

Langer Ortsname auf Neuseeland: Taumatawhakatangihangakoauauotamateaturipukakapikimaungahoronukupokaiwhenuakitanatahu
Schild mit Namen, Berg im Hintergrund

Der Name ist spektakulärer als der Hügel.  Bild: Wikimedia/Mattgrosso

Es handelt sich um den Maori-Namen eines eher unscheinbaren Hügels auf der Nordinsel. Die einzige Attraktion dort dürfte die Ortsbezeichnung sein. Das ist bei Bangkok eher weniger der Fall – die thailändische Hauptstadt hat weit mehr zu bieten als nur ihren zeremoniellen Namen. Aber der hat's in sich: 

«Krung Thep Maha Nakhon Amon Rattanakosin Mahinthara Yutthaya Mahadilok Phop Noppharat Ratchathani Burirom Udom Ratchaniwet Maha Sathan Amon Phiman Awatan Sathit Sakkathattiya Witsanukam Prasit»

Der zeremonielle Name Bangkoks in thailändischer Schrift

«Reich an gewaltigen königlichen Palästen» – reich aber vor allem an Buchstaben: Der zeremonielle Name Bangkoks ist der längste Ortsname.  Bild: yourthaiguide.com

In thailändischer Schrift und ohne Leerzeichen ist der Bandwurm-Name 139 Zeichen lang. Er bedeutet zu Deutsch: 

«Stadt der Devas, grosse Stadt [und] Residenz des heiligen Juwels Indras [Smaragd-Buddha], uneinnehmbare Stadt des Gottes, grosse Hauptstadt der Welt, geschmückt mit neun wertvollen Edelsteinen, reich an gewaltigen königlichen Palästen, die dem himmlischen Heim des wiedergeborenen Gottes gleichen, Stadt, die von Indra geschenkt und von Vishvakarman gebaut wurde.»

Pfeif drauf!

Auf der spanischen Kanareninsel La Gomera gibt es eine Sprache, deren Lautarsenal ausschliesslich aus Pfeiflauten besteht. Das Silbo Gomero ist aber nicht eine eigene Sprache im engeren Sinn, sondern basiert – zumindest heute – auf der spanischen Sprache. Es gibt noch weitere Pfeifsprachen auf der Welt, doch sie alle sind wie das Silbo Gomero an ihre gesprochene Ausgangssprache gekoppelt. 

abspielen

El Silbo wird mittlerweile auch in der Schule unterrichtet.  Video: YouTube/Barbara Sorino

So kräht der Hahn

krähender Hahn

«Kikeriki». Oder doch eher «Ü-ürü-üüü»?  Bild: Shutterstock

Auch Hühner haben anscheinend verschiedene Sprachen. Oder wie ist es sonst zu erklären, dass deutsche Hähne «Kikeriki» krähen, während niederländische «Kukeleku» und französische «Cocorico» machen? Das Federvieh in Grossbritannien und den USA begrüsst den Tag wieder ganz anders, nämlich mit «Cock-a-doodle-doo». In China dagegen kräht es «Goh-geh-goh-goh» und in der Türkei «Ü-ürü-üüü». Da ist es kein Wunder, dass katalanische Gockel – «Co-co-ro-co» – anders klingen als ihre spanischen Artgenossen, die «Quiquiriquí» krähen. 

Der Hahnenschrei dient als beliebtes Beispiel, um die Onomatopoetika verschiedener Sprachen zu illustrieren. Das schöne Fremdwort Onomatopoesie umschreibt die sprachliche Nachahmung von aussersprachlichen Lauten und Geräuschen. Obwohl der Hahnenschrei in Wahrheit überall gleich klingt, wird er je nach Sprachraum anders wiedergegeben.  

Geheimsprache für zwei

Vor einigen Monaten entzückte ein Video zahllose Zuschauer, in dem zwei Kleinkinder zu sehen sind, die angeregt miteinander plaudern – in einer rudimentären Sprache, die niemand versteht: 

Was die Zwillinge hier plappern, ist womöglich der Anfang einer Geheimsprache, die nur sie verstehen und sprechen. Es gibt einen Fachausdruck dafür: Kryptophasie. Berühmt sind die eineiigen Zwillingsschwestern Grace und Virginia Kelly, die in den 70er-Jahren im kalifornischen San Diego aufwuchsen. Die beiden nannten einander «Poto» und «Cabengo», sie waren oft sich selber überlassen und sprachen im Alter von sechs Jahren noch kein Wort Englisch – dafür beherrschten sie eine eigene Sprache, die sonst niemand verstand.  

abspielen

Grace und Virginia Kelly, aka «Poto» und «Cabengo». Video: YouTube/Jake Savage

NF!

In der deutschen Sprache gibt es nur fünf (!) Wörter, die auf «nf» enden. Hier sind sie: 

• Fünf

5, fünf (Symbolbild)

Bild: Shutterstock

• Genf

A rainbow is formed by the famous water fountain (Jet d'eau) in the Geneva's harbour, in Geneva, Switzerland, Monday,  August 12, 2013. (KEYSTONE/Salvatore Di Nolfi)

Bild: KEYSTONE

• Hanf

Die Operation

Bild: KEYSTONE

• Senf

«Hahaha» und so weiter: Der PICDUMP ist da! 
Senf mit mayo,gekörnt, scharf, mild?

Bild: comments://364654029/513763

• Sernf

Der Sernf in Schwanden direkt vor der Mündung.
Von Dietrich Michael Weidmann - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=10800165

Der Sernf ist ein Nebenfluss der Linth im Kanton Glarus.  Bild: Wikimedia/Dietrich Michael Weidmann

Und hier: 50 Beweise, dass es fast unmöglich ist, Deutsch zu lernen

Das könnte dich auch interessieren:

Nach 27 Jahren kommt der Nachfolger der SMS – das musst du über RCS wissen

Link zum Artikel

Merkel beginnt bei Staatsbesuch plötzlich zu zittern – Entwarnung folgt kurz darauf

Link zum Artikel

Wetter: Nächste Woche wird's heiss

Link zum Artikel

Ohrfeige für Bundesanwalt vom Bundesstrafgericht – Lauber ist im FIFA-Fall befangen

Link zum Artikel

40 Millionen Liter Trinkwasser verschwunden? Das Rätsel von Tägerig ist gelöst

Link zum Artikel

OMG – wir haben Knoblauch unser ganzes Leben lang falsch geschält

Link zum Artikel

Warum Donald Trump 2020 wiedergewählt wird – und warum nicht

Link zum Artikel

Ein 3-jähriges Mädchen zerstört eine Fliege – das macht dann 56'000 Franken

Link zum Artikel

«Kann man sich in einen guten Freund verlieben?»

Link zum Artikel

Facebook will eine digitale Weltwährung etablieren

Link zum Artikel

Federer vor Halle-Auftakt: «Rasen hat seine eigenen Regeln – vor allem für mich»

Link zum Artikel

We will always love you – vor 60 Jahren veröffentlichte Dolly ihre erste Single

Link zum Artikel

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Die Kuriosität der schweizerdeutschen Sprache

abspielen

Video: watson/Knackeboul

Abonniere unseren Newsletter

62
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
62Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Brezel Hugger 14.12.2018 19:15
    Highlight Highlight Weswegen in Genf zumindest deutschsprachige Heimatdichter trübselig werden. Schlimmer geht des nur den Baslern, da das einzige Reimwort auf ihre Heimatstadt "Gefasel" ist.
    Zu den gleichklingenden Wörtern: Im Chinesischen gibt es ein mehrzeiliges Gedicht, dessen Wort allesamt mit der Silbe "shi" (in verschiedenen Tonlagen) transkribiert werden:

    https://forum.duolingo.com/comment/25323797/Fun-Chinese-poem-The-Lion-Eating-Poet-in-the-Stone-Den
  • lilie 14.12.2018 07:57
    Highlight Highlight Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch von Michael Ende ist übrigens eine tolle Festtagslektüre - sie spielt nämlich in der Silvesternacht. 😊
  • Matrixx 14.12.2018 06:59
    Highlight Highlight Die Deutschlehrer haben mich immer gehasst, weil ich in Aufsatzen immer lange Setze mit sehr langen Nomen verwendet habe.
    Allmählich verstehe ich auch, wieso. Kein Mensch liest so lange Wörter!
  • hugitobler 14.12.2018 00:57
    Highlight Highlight Blumentopf- Erde
    Blumento- Pferde
  • Izdubar 13.12.2018 23:34
    Highlight Highlight Mich würde interessieren,ob es sich bei dem Farsi-Text nicht einfach um Partizipien handelt. Dann wäre das überhaupt nichts Besonderes.
  • Hensamatic 13.12.2018 23:13
    Highlight Highlight In dem Zusammenhang habe ich auch immer wieder Freude an meinem bairischen Dialekt:
    https://www.bwb.badw.de/das-woerterbuch.html
  • zettie94 13.12.2018 22:50
    Highlight Highlight Vor allem auch dank Autokorrektur sterben die Komposita leider immer mehr aus und werden vom Deppenleerzeichen abgelöst...
    Wenn ein zusammengesetztes Wort zu lang wird um es gut lesen zu können, dann darf man Bindestriche setzen. Aber bitte nicht einfach Leerschläge einfügen!
  • alex DL 13.12.2018 20:55
    Highlight Highlight Dieser Artikel ist dermassen grossartig, dass ich dem Huber seine Besserwisserei (steht etwa 20:3) nachsehe. Von Riesen geschlagen zu werden ist nur halb so schlimm, wenn sie dich ab und zu auf ihren Schultern stehen lassen.
  • Ruefe87 13.12.2018 19:01
    Highlight Highlight Danke für diese Perlen der menschlichen Sprache. Einfach köstlich!
  • Nothingtodisplay 13.12.2018 18:57
    Highlight Highlight Die Möglichkeiten der deutschen Grammatik können einen, wenn man sich darauf, was man ruhig, wenn man möchte, sollte, einlässt, überraschen.

    Ja, dieser Satz ist korrekt.
  • BoogieWoogie 13.12.2018 18:31
    Highlight Highlight Wieviele Wörter enden auf "-än"? Ich kenne zwei ;)
    • lilie 14.12.2018 07:49
      Highlight Highlight Ich auch: Klän und Fän. 😊
    • Lörrlee 14.12.2018 09:43
      Highlight Highlight mondän und souverän fallen mir da spontan ein
  • trou 13.12.2018 18:23
    Highlight Highlight Si six scies scient six cyprès, six cent six scies scient six cent six cyprès.
  • Coffee2Go 13.12.2018 17:20
    Highlight Highlight 13 möchte ich dementieren und zwar mit: S-Chanf. Ortschaft im Engadin und u.a. Heimat des Schweizer Nationalparks. Es sind also 6 Herr Huber 😉
    • Phrosch 13.12.2018 18:12
      Highlight Highlight Das möchte nun ich dementieren, da S-Chanf romanisch ist.
    • mob barley 13.12.2018 18:16
      Highlight Highlight Das ist romanisch. 😉
    • flv 13.12.2018 19:33
      Highlight Highlight Wobei das wohl ein rumantsches Wort ist und daher nicht in diese Aufzählung gehört.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Anded 13.12.2018 16:58
    Highlight Highlight Dass das Krähen des schweizer Güggels so anders als das des deutschen Hahns ist wusste ich. Aber das es praktisch schon fast türkisch ist...!?! WTF?
  • x4253 13.12.2018 16:40
    Highlight Highlight Die kyrillische Kursivschrift hat mich Anfangs ziemlich in den Wahnsinn getrieben
    • x4253 13.12.2018 17:24
      Highlight Highlight da ging das Attachement verloren. Hier noch ein Beispiel ;)
      Benutzer Bild
  • Optimistic Goose 13.12.2018 16:38
    Highlight Highlight Frau von Prünf, TKKG-Kassette 40, Duell im Morgengrauen
  • El Vals del Obrero 13.12.2018 16:06
    Highlight Highlight Ähnliche Situationen wie bei 3 kann es wortübergreifend durchaus auch beim Schweizerdeutsch geben.

    Etwa beim berühmten "Dr Papscht het z'Spiez 's Späckbschteck z'schpot bschtellt".

    "ts*-schp", "ts-s-Schp", "kbscht", "k-ts-schp" und "t-bscht"

    (* z entspricht ja eigentlich den zwei Buchstaben ts)
  • Hades69 13.12.2018 15:30
    Highlight Highlight Nachrichten: Richte dich danach. Think about it. Oder Zu-Fall. Es faellt auf dich zu.
  • Repplyfire 13.12.2018 15:23
    Highlight Highlight Da sind mindestens zehn potenziell zukünftige Huberquizfragen in diesem Artikel vorhanden :)

    Dumm nur, dass ich während dem Lesen die Bedeutung von Homonyme bereits bei Teil 6 wieder vergessen habe....
  • Yummy 13.12.2018 15:19
    Highlight Highlight Der Inder in der Inderin😁
    • Psychonaut1934 13.12.2018 22:00
      Highlight Highlight In der Tat, ist die Tat, die ein inder tat 🖖
  • Lörrlee 13.12.2018 15:10
    Highlight Highlight Der Begriff Pariser kann sich vielleicht darauf ableiten lassen, dass das Kondom vor Geschlechtskrankheiten schützt.
    Zu Syphilis-Zeiten explodierten die Infektionsraten in Paris in enorme Höhen, weil Pariser Prostituierte der Meinung waren, sie würden sich per Oralverkehr nicht anstecken können, weshalb alle zu der Praxis wechselten (Grund wieso Oralsex = französischer Sex). Unter eidgenössischen Söldnern war deshalb der Begriff "Franzosen" zum Synonym der Syphilis geworden.
    Ein Zusammenhang zum Kondom mit dem Begriff Pariser als Schutz vor Geschlechtskrankheiten wäre so gut möglich.
    • Liselote Meier 13.12.2018 16:47
      Highlight Highlight Interessant, ist aber viel Naheliegender. Ein Pariser erfand den aufrollbaren Pariser und nannte ihn nach seiner Stadt le parisien.
      Benutzer Bild
    • Lörrlee 13.12.2018 17:23
      Highlight Highlight Spannend, haben Sie zufälligerweise den Link des Bildes? Ist etwas klein geraten
  • Lörrlee 13.12.2018 15:07
    Highlight Highlight Weiterer Fun Fact:
    Die Akzente einer Sprache können die Wörter dramatisch verändern. Vergisst man diese in der spanischen Sprache, kommt teilweise sinn-freies Zeug raus:
    "Mi papá tiene 40 años" = Mein Vater ist 40 Jahre alt
    "Mi papa tiene 40 anos" = Meine Kartoffel hat 40 Arschlöcher
  • Lörrlee 13.12.2018 15:03
    Highlight Highlight Fun Fact:
    Der Silbo gomero wurde auf den kanarischen Inseln auch verwendet um sich vor Angreifern zu schützen. Durch das Echo des Pfiffes konnten die kanarischen Eingeborenen über die Gebirge ihre Stammesgenossen vor Invasoren des Festlandes vorwarnen.
    Der Pfiff selbst ist effektiv die Spanische Sprache einfach gepfiffen. Wer gute Ohren hat, kann einzelne Wörter des Spanischen ausmachen.
    Es ist etwa vergleichbar, wie wenn man beim Schnorcheln dem Partner etwas zu zeigen versucht "uugg 'aaa, iiiddkööö'e" (Guck mal, Schildkröte"
  • geissenpetrov 13.12.2018 14:40
    Highlight Highlight "In der deutschen Sprache gibt es nur fünf (!) Wörter, die auf «nf» enden."

    Ausgesprochen sind es demnach nur drei. Jedenfalls höre ich immer Semf und Gemf.
    • Phrosch 13.12.2018 18:14
      Highlight Highlight Das wäre dann die schweizerdeutsch Aussprache 😄
    • Herr Ole 13.12.2018 22:20
      Highlight Highlight Im gesprochenen Hochdeutschen wird in der Kombination „nf“ das n am selben Ort ausgesprochen wie das f als mit der Unterlippe an den Zähnen. Das IPA-Symbol für diesen Laut ist ɱ. Bei deutlicher Aussprache wird ein normales n gesprochen.
  • So en Ueli 13.12.2018 14:16
    Highlight Highlight Bin immer noch dran, das Video vom Titin Namen dran.
    • Capodituttiicapi 13.12.2018 15:13
      Highlight Highlight hö?
    • So en Ueli 13.12.2018 15:37
      Highlight Highlight So gebannt am Video Schauen, dass ich keinen grammatikalisch korrekten Satz bilden konnte. Welch eine Ironie.
    • Filzstift 13.12.2018 17:01
      Highlight Highlight Fertig?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Sharkdiver 13.12.2018 14:16
    Highlight Highlight In diese Serie gehört auch Bangkok dazu. Im Original heist die Stadt: Krung Thep Mahanakhon Amon Rattanakosin Mahinthara Ayuthaya Mahadilok Phop Noppharat Ratchathani Burirom Udomratchaniwet Mahasathan Amon Piman Awatan Sathit Sakkathattiya Witsanukam Prasit
  • DichterLenz 13.12.2018 14:13
    Highlight Highlight Bakkushan = Hinten Lyceum, vorne Museum.
  • Imnon 13.12.2018 14:13
    Highlight Highlight Zur Lösung von Nr. 4 hilft Wiki:
    Die Bezeichnung Pariser für Präservative stammt von einem Markenartikel namens "Le Parisien", der Ende des 19. Jhd. aus Paris verkauft wurde.
    • Statler 13.12.2018 14:32
      Highlight Highlight Ich frage mich immer noch, warum eine der gängigsten Präservativmarken in den USA «Trojan» heisst.
      Noch unglücklicher kann man ein Produkt glaub's nicht benamsen ;)
    • Imnon 13.12.2018 14:41
      Highlight Highlight Das wusste ich nicht. Bin immer noch am Lachen.
    • Statler 13.12.2018 14:48
      Highlight Highlight Kannst Dir vorstellen, wie die mich im Walgreen's angeschaut haben, als ich die Präser das erste Mal gesehen hab und in schallendes Gelächter ausgebrochen bin ;)))
    Weitere Antworten anzeigen
  • Erbinho 13.12.2018 14:07
    Highlight Highlight Auch immer wieder schön ist die Bedeutung von "umfahren".
    Ein Wort, aber 2 gegensätzliche Bedeutungen:
    Etwas umfahren (darum herum fahren)
    Etwas bzw. Jemanden umfahren (überfahren)
    Viel Glück mit der deutschen Sprache... :-D
    • aglio e olio 13.12.2018 15:30
      Highlight Highlight Bei korrekter Betonung kein Problem.
  • chrisdea 13.12.2018 14:06
    Highlight Highlight 5. Wäre auf Englisch ein sogenanntes Butterface.
    You're welcome.
    • Statler 13.12.2018 14:33
      Highlight Highlight Everything's pretty, but her face…

      War auch mein erster Gedanke ;)))
  • Hallo I bims. Ein AfterEightUmViertelVorAchtEsser 13.12.2018 14:05
    Highlight Highlight Zu Nr. 3

    Kommt ein Tscheche zum Augenarzt. Der hält ihm die Buchstabentafel vor, auf der steht C Z W X N Q Y S T A C Z, und fragt ihn:
    "Können Sie das lesen?"

    "Lesen?", ruft der Tscheche erstaunt aus, "Ich kenne den Kerl!"
  • Sherlock64 13.12.2018 14:02
    Highlight Highlight Nr. 5 gibts auch auf Deutsch: Von hinten Lyzeum, von vorne Museum.
    • aglio e olio 13.12.2018 15:31
      Highlight Highlight oder
      Von hinten Blondine,
      von vorne Ruine.
  • Statler 13.12.2018 14:00
    Highlight Highlight Für Sesquipedalophobiker:

    Froschschenkelkochmützenrandverzierungsstickereimaschinenfabrikarbeiterkindergartenabwartsfrauenfortbildungskursteilnehmerliste

    ;)
    • Gummibär 13.12.2018 17:28
      Highlight Highlight Was sind die Pho- Biker schon wieder ?
      haben die etwas mit den Foo- Fighters zu tun ?
  • TanookiStormtrooper 13.12.2018 13:56
    Highlight Highlight
    Play Icon
    • Statler 13.12.2018 14:34
      Highlight Highlight Also, das kann man doch im Schlaf!

      Supercalifragilisticexpialidocious!
  • Wendy Testaburger 13.12.2018 13:51
    Highlight Highlight Herzlichen Dank für diesen überaus interessanten und lehrreichen Artikel lieber Dani Huber

12 Punkte, die zeigen, was die zunehmende Datenerfassung mit uns machen kann

Die Datenerfassung und die Digitalisierung schreiten weiter fort. Aber was macht das mit uns? Eine neue Studie ist dieser Frage nachgegangen. Hier die interessantesten Ergebnisse.

Wie gehen wir mit der fortschreitenden Digitalisierung um? Wer sind die Gewinner, wer die Verlierer? Wovor haben Schweizer Angst? Und leidet am Ende gar die Solidarität?

Die Forschungsstelle sotomo hat im Auftrag der Stiftung Sanitas Krankenkasse untersucht, was die Digitalisierung und zunehmende Datenerfassung bei uns auswirkt. Hier präsentieren wir euch die wichtigsten Erkenntnisse der heute veröffentlichten, nicht repräsentativen, Studie «Datengesellschaft und Solidarität» (Methodik in …

Artikel lesen
Link zum Artikel