Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

11 geniale Handwerker-Videos, bei denen du allein vom Zuschauen Lust aufs Werkeln bekommst

Präsentiert von

Markenlogo

Selbst gemacht ist immer noch am besten! Damit ihr ein bisschen Inspiration in Sachen Do-it-yourself bekommt, folgt hier eine Auswahl an einigen Projekten, die ihr nachwerkeln könnt. Mit etwas Übung. Und Geschick. Und den richtigen Maschinen. Vielleicht dürft ihr ja wieder mal in den Werkunterricht eurer ehemaligen Schule. :)

Als erstes bauen wir uns unseren eigenen «Designer»-Tisch

Es werde Licht!

Und so wird's gemacht:

abspielen

YouTube/Rikki Berger

Holzbox mit Geheimfach

Und so wird's gemacht:

abspielen

YouTube/Dustin Penner

Perfekt für alle Camper: DIY-«Herd»

Und so wird's gemacht:

abspielen

YouTube/CME Network™

Gleich geht's weiter mit den Do-it-yourself-Videos, vorher ein kleiner Hinweis:

Das Beste für Handwerker, aber günstig

Eine durchaus angebrachte Frage beschäftigt in der Schweiz ambitionierte Heimwerker: Welcher Baumarkt hat eigentlich immer günstige Preise? Verständlich. Denn wer will schon zu viel für sein Projekt bezahlen? Die Antwort gibt es hier >>

Falls man nicht wie alle anderen einen Kerzenhalter einfach kaufen will, ...

Animiertes GIF GIF abspielen

... macht man ihn eben schnell selbst:

abspielen

YouTube/ZH Fabrications

Der magnetische Flaschenöffner:

Und so wird's gemacht:

abspielen

YouTube/ZH Fabrications

Wie wäre es mit einer hypnotisierenden Schüssel?

Und so wird's gemacht:

abspielen

YouTube/Thomas Anton Geurts

Nicht zu vergessen: Etwas fürs Haustier!

Zum Beispiel ein Katzen-Häuschen. Hat aber sicher auch der Hund Freude daran :)

Animiertes GIF GIF abspielen

gif via youtube/craigslist hunter

Und so wird's gemacht:

abspielen

YouTube/Craigslist Hunter

Das obligatorische Vogelhäuschen:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif via youtube/make

Und so wird's gemacht:

abspielen

YouTube/Make

Baumhaus anyone?

Und so wird's gemacht:

abspielen

YouTube/Ethan Schlussler

So, da wir jetzt ja mittlerweile alle Profis sind: Eine Violine zum Abschluss!

Und so wird's gemacht:

abspielen

YouTube/The Hot Violin

Bonus:

Falls du nicht so begabt in diesen Dingen bist, probier es mal hiermit :)

Bild

via imgur

(lis)

Macht auch Lust auf selbst machen: Diese 55 Perfektionisten bei der Arbeit – besser geht nicht

Das könnte dich auch interessieren:

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen

Rock'n'Roll-Rebellion in Lausanne und Zürich

In den 1950er-Jahren begannen sich viele Jugendliche gegen die traditionell bürgerlichen Werte ihrer Eltern aufzulehnen. Sie waren vom amerikanischen Lebensgefühl beseelt und wollten vor allem eins: mehr Freiheit. In Zürich traf man sich in einem Café, in Lausanne fanden die Feste in einem Hotelkeller statt.

Nach dem Zweiten Weltkrieg erlebte die Schweiz einen wirtschaftlichen Aufschwung. Man lebte immer besser und nutzte die Annehmlichkeiten der sich rasant entwickelnden Technik. In der Stube sorgte der Fernseher für weitreichendere Information und neue Unterhaltung, im Keller die Waschmaschine für Entlastung. Bürgerliche Werte prägten die Gesellschaft.

Gegen diese begann die Jugend zu rebellieren. Beeinflusst von den USA träumten sie von Rock 'n' Roll, wilden Partys und von einem Dasein ohne …

Artikel lesen
Link zum Artikel