Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Cast member Scarlett Johansson poses at the European premiere of

Scarlett Johansson hat den Schritt gewagt. Bild: STEFAN WERMUTH/REUTERS

Möchtest du wissen, ob dir ein Kurzhaarschnitt stehen würde? Mit dieser Formel findest du es heraus!



Egal, ob Lily Collins oder Scarlett Johansson – Kurzhaarfrisuren bei Frauen liegen derzeit absolut im Trend. Doch den Schritt zu wagen, und die geliebte Mähne einfach abzuschneiden, ist nicht einfach. Vor allem, weil die meisten Frauen keine Ahnung haben, ob ihnen eine Kurzhaarfrisur steht. 

Welcher Haarschnitt am besten zu uns passt, hängt vor allem von unserer Gesichtsform ab. Und diese nutzt Promi-Stylist Giles Robinson, um ganz einfach herauszufinden, ob sich das Gesicht einer Frau für eine Kurzhaarfrisur eignet oder nicht. «Die 2.25-Inch-Formel wurde von John Frieda aufgestellt, zahlreiche Hairstylisten richten sich heute danach», sagt Robinson im Gespräch mit Dailymail.

So wird's gemacht!

Und so kannst du die Formel an dir selbst testen: Lege unterhalb deines Kinns waagerecht einen Stift, und unterhalb deines Ohrläppchens senkrecht ein Lineal an. Wichtig ist nun, auf welcher Höhe sich Stift und Lineal treffen. Denn so findest du heraus, wie gross der Abstand zwischen deinem Ohrläppchen und deinem Kinn ist. 

frisur formel

Bild: shutterstock/watson

Und nun kommt die magische Zahl «2,25 Inches» ins Spiel. Umgerechnet entspricht dieser Wert 5,715 Zentimeter. Liegt dein Wert unterhalb der 5,715-Zentimeter-Grenze, lautet die Devise: Ab zum Coiffeur! Denn dein Gesicht ist geradezu für eine Kurzhaarfrisur geschaffen. Ist der Abstand bei dir grösser als 5,715 Zentimeter, dann lass die Finger von der Schere. Dir stehen lange Haare wahrscheinlich besser.

Bist du noch immer nicht überzeugt? Dann hör am besten auf den Coiffeur deines Vertrauens. Denn letztlich ist beispielsweise deine Haarstruktur auch noch mitentscheidend. (viw)

Das könnte dich auch interessieren:

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen

Hey! Hier kommt Dani. Vorhang auf für ein kleines bisschen Horror-Show!

Liebe Huberquizzer

Wir haben ein bisschen die Übersicht verloren, wie viele Huberquizzes wir schon produziert haben. ± 100 dürften es wohl sein. Vielleicht haben wir das Jubiläum verpasst. Egal. Aber wir müssen ankündigen, dass dies das zweitletzte Quiz vor der Sommerpause wird. Danach wird es zwei Wochen lang ein Ersatzquiz geben.

Das interessiert euch jetzt wohl nicht die Bohne. Vermutlich seid ihr bereits am Quizzen. Also. Los geht's.

Artikel lesen
Link zum Artikel