Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hast du bei den verschiedenen Verhütungsmitteln noch den Überblick? Bild: shutterstock

Das deutsche Fernsehen gibt Sexualkunde-Unterricht – bist auch du reif für die Nachhilfestunde?

Der deutsche TV-Sender ZDF gibt Sex-Nachhilfe: Die Aufklärungsserie «Make Love» soll den Leistungsdruck im Bett mindern. Auch viele Eltern wissen oft nicht, was ihre Kinder über Verhütung lernen. Wie gut kennst du dich aus?

irene berres / spiegel online



Ein Artikel von

Spiegel Online

Die Mädchen kichern, die Jungs versuchen, sich vor lauter Coolness nicht anmerken zu lassen, dass sie die ganze Sache doch sehr interessant finden. Kondome werden an Holzstäben herabgerollt, Wörter wie «Eileiter», «Scheide» und «Gebärmutter» verstohlen auf Schaubildern notiert. Weiss der Banknachbar vielleicht mehr?

Geht es um Sex, reagieren viele befangen, nicht nur Schüler. Auch Erwachsene haben teils Hemmungen, mit ihrem Partner über ihre Sexualität, ihre eigenen und dessen Wünsche zu sprechen. Sexuelle Unzufriedenheit belegt Platz eins der partnerschaftlichen Problemstatistik, verkündet das ZDF – und hat sich mit einer Aufklärungssendung vorgenommen, das zu ändern.

Beim Thema Verhütung existiert viel Irrglauben

Image

Bild: zdf

In «Make Love», vor zwei Jahren im MDR und SWR gestartet, erklärt Sexologin und Paartherapeutin Anne-Marlene Henning, wie der Leistungsdruck im Bett schwinden kann, das Motto: «Liebe machen kann man lernen.» Mit einem Paar, das im Bett kaum noch zueinander findet, sucht die Therapeutin nach den Gründen. Sie zeigt, wie Menschen sich näherkommen und die Wünsche des anderen erfüllen können. Das selbsternannte Ziel der Sexualtherapeutin: Aufklärung in Zeiten leicht zugänglicher Pornos.

Neben dem Sex ist auch die Verhütung ein Thema, bei dem viel Irrglauben existiert. Das Angebot ist unübersichtlich, viele sind dennoch der Meinung, sich in Verhütungsfragen bestens auszukennen. Weisst du, ob eine Frau schon vor der ersten Periode schwanger werden kann? Und an wie vielen Tagen im Zyklus sie fruchtbar ist?

Im folgenden Quiz kannst du dein Grundlagenwissen in Sexualkunde testen; der erste Teil der Sendung «Make Love» ist am 28. Juli ausgestrahlt worden und kann in der Mediathek zwischen 22 und 6 Uhr angeschaut werden. Der zweite Teil wird am 4. August um 22.15 im ZDF gezeigt.

1.Fangen wir mit einer einfachen Frage an: Was ist denn überhaupt der Zyklus der Frau?
eierstöcke
shutterstock
Der Zyklus der Frau ist die Zeit zwischen dem ersten Tag der Periode und dem ersten Tag der nächsten Periode.
Der Zyklus der Frau beschreibt die Zeit zwischen einem Eisprung und dem nächsten.
Der Zyklus der Frau orientiert sich ausschliesslich an der Hormonausschüttung und ist unabhängig davon, wann Periode und Eisprung auftreten.
2.Nun geht's ans Eingemachte: An wie vielen Tagen innerhalb des Zyklus kann eine Frau denn schwanger werden?
spermien
Das Zeitfenster ist sehr gering: Nur etwa 24 Stunden lang, also an einem Tag, kann eine Eizelle der Frau befruchtet werden.
Etwa drei Tage pro Zyklus kann ein Spermium mit einer Eizelle der Frau verschmelzen.
Die Zeitspanne ist noch länger. Eine Woche pro Zyklus wartet eine Eizelle auf die Befruchtung.
3.Auch wenn der Eizelle nur wenig Zeit bleibt - wer nicht schwanger werden möchte, muss trotzdem gut verhüten. Wie heisst der Index, mit dem die Sicherheit von Verhütungsmitteln gemessen wird?
verhütungsmittel
shutterstock
Crystal-Index
Pearl-Index
Diamond-Index
4.Bleiben wir beim Thema: Welches der folgenden Verhütungsmittel ist – bezogen auf den Index –das sicherste?
kondom
shutterstock
Das Kondom
anti baby pille verhütung
shutterstock
Die Pille
spirale verhütung
shutterstock
Die Kupferspirale
5.Die Pille ist extrem sicher - solange sie richtig angewendet wird. Welches der drei folgenden Beruhigungsmittel kann ihre Wirkung schmälern?
Johanniskraut steht auf dem Tognethof in Densbueren zwischen Aarau und Frick am Montag morgen, 29. Juni 1998. Bereits im Altertum wurde das Johanniskraut als Arzneimittel fuer somatische und psychische Leiden genutzt. Moderne Studien haben herausgefunden, dass Johanniskraut einen positiven Einfluss auf den Verlauf von leichten bis mittelschweren Depressionen hat. Johanniskraut wird auf Bio-Bauernhoefen grossflaechig angebaut, weil die Nachfrage heute nicht mehr aus Wildsammlungen gedeckt werden kann. Wenn das Wetter in den naechsten Tagen richtig mitspielt, werden auf dem Tognethof bis Ende naechster Woche rund zwei Tonnen Johanniskraut geerntet sein.    (Keystone/Christoph Ruckstuhl)
KEYSTONE
Johanniskraut
Baldrian
shutterstock
Baldrian
Der reife Hopfen ist am Samstag, 23. August 2008, im kleinen Hopfengarten in der Kartause Ittingen bereit fuer die Ernte. Gegen Ende August sind die Bluetendolden des Hopfens reif und die rund sieben Meter langen Ranken werden von den Draehren geloest und abgeschnitten. Aus diesem biologischen angebautem Hopfen werden Hopfentees, Entspannungskissen und Hopfenschnaps hergestellt. Der maschinell geerntete Hopfen aus dem grossen Hopfengarten gibt dem Ittinger Klosterbraeu seine Wuerze.  (KEYSTONE/Regina Kuehne)
KEYSTONE
Hopfen
6.Eine Frau nimmt eine Anti-Baby-Pille ein, vier Stunden später erbricht sie. Wirkt die Pille trotzdem?
Seekrank, Übelkeit, Seekrankheit, Kotzen
Ja. Der Körper braucht nur zwei Stunden, um die Hormone aus der Pille in die Blutzirkulation einzuschleusen.
Wahrscheinlich. Vier Stunden liegen gerade an der Grenze, so viel Zeit braucht der Körper, um die Hormone sicher aufzunehmen.
Nein. So schnell ist der Körper nicht, etwa sechs Stunden muss die Pille im Körper verweilen, bis genügend Wirkstoffe ins Blut übergehen können.
7.Jetzt wird's geschichtlich: Bereits in der Antike existierten mehr als 400 Verhütungs- und Abtreibungsrezepte. Bei vielen der Mittel sollten sich die Frauen einen Mix aus Pflanzensäften und sogar Bier einführen. Was war eine beliebte Spezialzutat?
Krokodil
Krokodilkot
Ein Rind in einem Freilaufgehege beschnuppert mit seiner feuchten Nase den Fruehling am Dienstag, 30. April 2013, im buendnerischen Schanfigg. (KEYSTONE/Arno Balzarini)
KEYSTONE
Rinderurin
Des personnes regardent des chevres lors de la manifestation
KEYSTONE
Ziegenblut
8.Zurück in die Moderne: Das Kondom für die Frau...
kondom
shutterstock
...gibt es nicht.
...kommt bald auf den Markt.
...gibt es schon zu kaufen.
9.Zur Männerverhütung: Angenommen, ein Mann hat mit der Familienplanung abgeschlossen und lässt sich die Samenleiter durchtrennen. Was sind die Auswirkungen auf seinen Samenerguss?
familie
shutterstock
Die Auswirkungen sind gross! Der Mann hat zwar noch einen Orgasmus, allerdings ohne Samenerguss.
Die Auswirkungen sind spürbar! Der Mann hat zwar noch einen Samenerguss, allerdings ist die Samenflüssigkeit etwa auf die Hälfte reduziert.
Es gibt fast keine Auswirkungen! Der Mann hat noch einen Samenerguss, auch an der Menge der Samenflüssigkeit ändert sich fast nichts.
10.Nun noch etwas Grundlegendes: Mädchen machen immer früher ihre ersten sexuellen Erfahrungen. Ab wann müssen sie verhüten, wenn eine Schwangerschaft verhindert werden soll?
Melancholisches Mädchen hört Musik mit Kopfhörern
Ab dem Zeitpunkt ihrer ersten Periode.
Ab dem ersten Geschlechtsverkehr - egal, ob sie ihre erste Periode schon hatten.
Ab einem Alter von 14 Jahren

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ⚡ ⚡ ⚡☢❗andre ☢ ⚡⚡ 30.07.2015 07:18
    Highlight Highlight Frage 2 ist strikt logisch gesehen falsch:
    Frage: An wievielen Tagen kann die Frau schwanger werden? Wird mit 24h beantwortet, gleichzeitig steht, aber das er es mehr als 24h sund. Entweder müsste die Frage lauten, wie lange das Ei fruchtbar ist oder die unterste Antwort müsste richtig sein.
  • Gsnosn. 30.07.2015 06:04
    Highlight Highlight Bei Frage vier finde ich die Anwort gefährlich bzw. falsch. Trotz der sicherste Verhütung nach Index ist es kein Schutz für Geschlechtskrankheit. Da dieser Punkt doch sehr entscheidend ist muss es berücksichtigt werden bzw. miteinbeziehen werden. Index hin oder her
    • Viktoria 30.07.2015 06:11
      Highlight Highlight Danke für den Hinweis – habe die Frageform entsprechend angepasst.

Spür mich, ich war mal dein Kind: Darum ist es wichtig, über Fehlgeburten zu sprechen

Wenn eine Frau ihr Kind vor der 12. Schwangerschaftswoche verliert, gilt das als Krankheit. Die Versicherung bezahlt nicht alles. Dass sich Frauen wegen einer Fehlgeburt schämen und schweigen, hat System, sagt unsere Autorin. Sie hat es selbst erlebt.

An einem Donnerstagvormittag sass ich im Warteraum des Basler Unispitals und blutete ohne Unterlass. Eine riesige Binde lag in meiner Unterhose und sog sich voll. Ich spürte das warme, dickflüssige Blut, das nicht schnell genug einsickerte. Es bildete sich ein nasser Schleimklumpen, der eine Auseinandersetzung forderte: Spür mich, ich bin deine Fehlgeburt.

Als ich schwanger wurde, war ich nicht überrascht. Ich kannte meinen Zyklus gut, mein Freund und ich verhüteten seit anderthalb Jahren mit …

Artikel lesen
Link to Article