Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Du denkst, du kennst die Kommaregeln? Ha!

Badge Quiz

Kommata. Sie treiben dich zur Verzweiflung.  Bild: Shutterstock/watson

Kommt jetzt hier ein Komma hin, oder nicht? Zumindest im deutschen Sprachraum ist das eine Frage auf Leben und Tod. Du bist also gut beraten, deine Kenntnisse hier aufzufrischen.



Das könnte dich auch interessieren:

Ganz ohne Punkt und Komma: Mit Zeichen statt mit Worten kommunizieren

Play Icon

Video: srf

Abonniere unseren Newsletter

93
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
93Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 04.10.2018 11:17
    Highlight Highlight "«Ich arbeite stets effizient und zuverlässig, besonders wenn, der Druck hoch ist.»" 😱

    • Spooky 04.10.2018 19:39
      Highlight Highlight Das Komma nach dem "wenn" ist total daneben.
  • Midnight 04.10.2018 07:54
    Highlight Highlight "Der Nebensatz – hier handelt es sich um einen Relativsatz – muss vom Hauptsatz mit einem Komma abgetrennt werden".

    Fehlt da dann nicht ein Komma? 🤔
  • The Count 03.10.2018 18:09
    Highlight Highlight Spontaneität? 🤔
    • Daniel Huber 03.10.2018 20:22
      Highlight Highlight Ja, Spontaneität. Oder Spontanität, wenn dir das besser gefällt.
      https://www.duden.de/rechtschreibung/Spontaneitaet
    • The Count 03.10.2018 21:46
      Highlight Highlight Wieder etwas gelernt dass ich eigentlich gar nicht wollte. Deutsch ist schon eine besch... Sprache. Wer zum Henker sagt Spontaneität? WER?
    • alenna 03.10.2018 22:48
      Highlight Highlight Daniel Huber offensichtlich ;)
    Weitere Antworten anzeigen
  • wizzzard 03.10.2018 17:53
    Highlight Highlight Diese Quiz-Sache rüttelt an meinem Selbstbild: hohe Punktezahlen bei Sport und Kommas, dafür schlecht im Allgemeinwissen.
  • Shikoba 03.10.2018 17:42
    Highlight Highlight Lustig, wie viele Leute nicht richtig lesen xD Ich fand das Quiz ziemlich einfach, trotzdem aber leider zwei falsch (hat mich geärgert, weil ichs eigentlich wusste, aber zu lange überlegt habe und dann irritiert war durch die anderen Möglichkeiten ^^).
  • Triple 03.10.2018 16:57
    Highlight Highlight Quiz 6, Satzbildung 1. Hat trotzdem Spass gemacht:-)
  • RedWing19 03.10.2018 16:19
    Highlight Highlight Frage 14:
    „verbleibe“ „mit freundlichen Grüssen“. Naja😉
    • The fine Laird 03.10.2018 18:46
      Highlight Highlight "Mit" sagt man auch schon lange nicht mehr.
    • Launedernatur 03.10.2018 22:15
      Highlight Highlight Das altmodische "verbleibe" verlangt leider ein "mit". Mit dieser Floskel landet man wohl gleich auf dem C-Stapel...
    • Mooncat 04.10.2018 12:07
      Highlight Highlight Ja, das ist so veraltet, man sollte es nur noch wie Fossilien hinter Glas sichten, sicher nicht in einem Bewerbungsschreiben.
      Und wenn wir schon dabei sind, der Satz zu den Sprachkompetenzen: kein ‚und zwar‘, schlicht und einfach ‚durch Diplome belegte‘ reicht völlig. Und je nach betrieb besser nicht ein verdeutschtes „Skills“ ...
  • Waldorf 03.10.2018 14:52
    Highlight Highlight Ich kenn, sie nicht. Werde den, Bericht jetzt, mal lesen.
  • Garp 03.10.2018 14:39
    Highlight Highlight Ich find Kommata eigentlich nur da wichtig, wo sie zum Verständnis beitragen. Alles andere ist Kommaterror. 😒
    • Daniel Huber 03.10.2018 20:23
      Highlight Highlight Kann man durchaus so sehen. Im Niederländischen hat man auch Kommaregeln, aber man geht viel entspannter damit um.
    • Garp 03.10.2018 21:16
      Highlight Highlight Niederländer müsste man sein 😁 .
  • dieBied 03.10.2018 14:38
    Highlight Highlight Die Antwort auf Frage 8 ist falsch. Die erste Antwortmöglichkeit wäre richtig!
    Vor dem "und" wird kein Komma gesetzt, ausser es folgt ein Nebensatz mit eigenem Subjekt, was hier gegeben ist ("ich").
  • khargor 03.10.2018 14:26
    Highlight Highlight Freu mich auf das Quiz über meine Nemesise... (oder Nemesisae?)... Egal: Dass und das.. Der Totbringer für meine Nerven😁
    • aglio e olio 03.10.2018 20:14
      Highlight Highlight Faustregel:
      Wenn du
      dieses
      jenes
      welches
      einsetzen kannst, mit einem S.
  • Palpatine 03.10.2018 14:22
    Highlight Highlight Ha, 13 von 14 Punkten. Ich kanns noch. Einzig von der Regel 12 hab ich noch nie was gehört. Und so wie es in der Lösung steht, würd ich nie die Kommata setzen...
  • Áfram Ísland 03.10.2018 14:14
    Highlight Highlight 9/14... und zwei Fehler sind passiert, weil ich zu dumm war. Ich hab den Unterschied zwischen den Sätzen nicht erkannt😂

    Aber Kommasetzung gehört leider nicht gerade zu meinen Stärken...
  • bilbo 03.10.2018 13:44
    Highlight Highlight Du hast 13 von 14 Punkten
    Du und das Komma: Ihr versteht einander. Meistens.
  • Zwerg Zwack 03.10.2018 13:33
    Highlight Highlight Ha, 13/14 Punkten! :-)

    Ich habe aber doch etwas gelernt heute, und zwar dass es nach der Grussformel kein Komma hat. Danke, Dani!

    Freundliche Grüsse
    Zwerg Zwack

    Ist aber irgendwie komisch ohne Komma...
    • G.Oreb 03.10.2018 13:54
      Highlight Highlight Fand ich auch immer als das gewechselt hat (früher musste ein Komma stehen). Aber irgendwie sieht es mittlerweile so aufgeräumter aus 🙂
    • Daniel Huber 03.10.2018 13:56
      Highlight Highlight Stimmt. Ich habe jahrzehntelang ein Komma gesetzt, bis ich mal darüber aufgeklärt wurde, dass es eigentlich falsch ist.
  • 00892-B 03.10.2018 13:24
    Highlight Highlight Frage 13:

    Regel D 112:
    "Bei nachgestellten Zusätzen, die mit wie eingeleitet werden, können Kommas gesetzt werden <§ 78 (2)>. (Vgl. auch D 107.)

    Ihre Auslagen[,] wie Kopierkosten, Eintrittsgelder, Fahrtkosten und dergleichen[,] werden wir Ihnen ersetzen."

    Wieso wird denn eine der möglichen korrekten Lösungen als falsch markiert? Wie im Duden-Beispiel ist die Variante ohne Kommas korrekt.
    User Image
    • Daniel Huber 03.10.2018 15:33
      Highlight Highlight Gefragt wird hier nach der Variante, die NICHT korrekt ist.
    • 00892-B 03.10.2018 15:38
      Highlight Highlight Ui, peinlich. Mein Fehler, sorry🙈
    • Citation Needed 04.10.2018 11:41
      Highlight Highlight Hab auch zwei Fehler gemacht, weil ich zu schnell durchklicken wollte und NICHT überlesen hab.. Wenigstens guckt man dann noch ein zweites Mal hin.
  • .:|Caballito de Mantequilla|:. 03.10.2018 13:16
    Highlight Highlight Das wäre doch mal ein Test für aussortierte Zuger Ex-Exekutive Mitglieder.
  • R. Klärer 03.10.2018 13:12
    Highlight Highlight Kommas braucht es nicht abschaffen!
    • Chanich das ändere? 03.10.2018 15:03
      Highlight Highlight Begnadige nicht hängen!

      Komma vor oder nach dem "nicht"?
    • R. Klärer 03.10.2018 18:35
      Highlight Highlight Ja, das war der Witz....
    • aglio e olio 03.10.2018 20:19
      Highlight Highlight Komm wir essen Opa.
  • Sarkasmusdetektor 03.10.2018 13:09
    Highlight Highlight Duden hin oder her, ein Komma nach der Anrede und "mit freundlichen Grüssen" als Abschluss ist beides ziemlich altmodisch. Und erst recht das "verbleibe", wer das heute noch schreibt, landet gleich auf dem Stapel Ü50-und-nie-eine-Weiterbildung-gemacht. Der Rest war echt leicht.
    • Daniel Huber 03.10.2018 13:57
      Highlight Highlight Ich bin ja über 50!
    • Sarkasmusdetektor 03.10.2018 19:30
      Highlight Highlight Quod erat demonstrandum 😆
  • ändu aus B (weder Bärn noch Basel) 03.10.2018 13:07
    Highlight Highlight Zu 3: Komma und Gedankenstrich unmittelbar nebeneinander ist tatsächlich korrekt?! :(
    • Citation Needed 04.10.2018 11:42
      Highlight Highlight sah für mich auch böse aus.
    • Citation Needed 04.10.2018 11:48
      Highlight Highlight ..PS: ist aber so. Selten, aber richtig.
  • DemonCore 03.10.2018 13:00
    Highlight Highlight Ich habe Kommentarregeln gelesen... Kommasetzung ist dann die hohe Kunst, wenn es schon beim genau Lesen hapert. 8/14. Ist bei 11 das zweite Komma wirklich nötig?
    • Daniel Huber 03.10.2018 14:10
      Highlight Highlight Ja. Die Partizipgruppe muss vorn und hinten abgetrennt werden.
    • DemonCore 03.10.2018 14:37
      Highlight Highlight Ach so. Ich werde mich in Zukunft bemühen einige dieser Regeln etwas konsequenter - oder überhaupt - anzuwenden. NB: Ich liebe Einschübe und Abkürzungen. Könnt ihr bitte auch etwas zum Thema Anglizismen, wie 'Skills', und Füllwörter , wie 'Bereich' (Ich habe in dem Bereich Erfahrung gesammelt) bringen? Ich weiss, das ist eher eine Stilfrage als eine von Regeln. Dennoch regen mich unnötige Anglizismen und Füllwörter fast noch mehr auf, als falsch oder nicht gesetzte Kommas.
  • SchweizAbschaffen 03.10.2018 12:56
    Highlight Highlight ???
    1)
    "Was aber gar nicht geht: Die Anrede mit einem Komma abtrennen und den folgenden Absatz gross beginnen."
    ... Genau das wird im Quiz aber als "richtige" Lösung präsentiert.
    5)
    Aus einer "Duden kann-Regel" macht das Quiz ein richtig oder falsch...
    8)
    Wenn das Subjekt ("ich") wiederholt wird, steht vor dem "und" ein Komma!

    Dani! Was ist los mit Dir, heute?
    • pinex 03.10.2018 13:46
      Highlight Highlight Bei nr. 1 ist die frage nach der antwort, die NICHT stimmt. Bin auch reingefallen ;)
    • Daniel Huber 03.10.2018 14:07
      Highlight Highlight 1) Gefragt wird hier nach der Variante, die NICHT korrekt ist.
      5) Auch hier wird die Variante gesucht, die nicht korrekt ist. Die beiden anderen Varianten sind unterschiedlich, aber beide KÖNNEN verwendet werden.
      8) Siehe Regel 122:
      https://www.duden.de/sprachwissen/rechtschreibregeln/komma#K122
  • Garp 03.10.2018 12:55
    Highlight Highlight Als Kommalegiker, bin ich, ganz zufrieden, mit meinem, Resultat. Hoch, lebe, Aromat! 😄
  • Pedro Salami 03.10.2018 12:50
    Highlight Highlight Tja, 10/14. Ich weiss ja, Komma braucht es. Ich mag sie trotzdem nicht. ;)
    Wenn ich mir unsicher bin ob Komma oder nicht, verzichte ich in der Regel darauf ein Komma zu setzen.
  • Stefflein 03.10.2018 12:49
    Highlight Highlight Zu 3.: Ein Komma nach einem Gedankenstrich? Noch niiiieeee gesehen. 🤨
    • ram 03.10.2018 17:04
      Highlight Highlight Doch, doch, das ist schon richtig so. Auf den Einschub folgt ein Relativsatz, und der wird durch ein Komma eingeleitet.
    • Phrosch 03.10.2018 20:30
      Highlight Highlight Ist auch hässlich, sollte man lassen 🙂
  • The Hat Guy 03.10.2018 12:46
    Highlight Highlight Huber hat wahrscheinlich das ganze Quiz – inklusive zugehörigen Regeln und entsprechenden Paragraphen –geschrieben, ohne ein einziges Mal im Duden nachschlagen zu müssen.
    • Daniel Huber 03.10.2018 13:55
      Highlight Highlight Haha, schön wär's ;-)
    • pamayer 04.10.2018 05:56
      Highlight Highlight Genau,
  • N. Y. P. 03.10.2018 12:46
    Highlight Highlight nachgereicht..
    User Image
  • N. Y. P. 03.10.2018 12:45
    Highlight Highlight Herr Quiz - Huber, so ein Tadel ist bei 9 von 14 Punkten nicht angebracht. Nur die ganz schweren Fragen wusste ich nicht.

    Für Otto Normalbürger reichen 9 Punkte.


    Zur Strafe bitte ein Sport - Quiz für Dani Huber nächsten Sonntag aufgleisen.

    Muss ich nächsten Sonntag mit Kommas abgrenzen ?
    • Daniel Huber 03.10.2018 14:08
      Highlight Highlight Musst du nicht.
      Noch ein Sport-Quiz? Das wäre nun wirklich eine grausame Strafe!
    • N. Y. P. 03.10.2018 14:29
      Highlight Highlight Ok, wir wollen mal Gnade walten lassen.

      Der Toggweiler soll dann aber wieder sackschwere Quizze, Quizzers, Quizzen, wie auch immer, machen.

      Ich will bis zum Jahr 2027 den Huber einmal regulär besiegen.
    • Daniel Huber 03.10.2018 15:26
      Highlight Highlight Danke! Bin echt erleichtert ;-)
      Und was den Sieg im Quiz anbelangt:
      Play Icon
  • E7#9 03.10.2018 12:38
    Highlight Highlight Fakenews! Anscheinend gibts für die Schweiz bei Frage 1 ja doch keine Extrawurst, sonst wäre meine Antwort richtig gewesen.
    • Patsia 03.10.2018 13:06
      Highlight Highlight Hä, stimmt doch (oder wurde was geändert)? Die Antwort mit Komma und gross weiterschreiben ist - egal ob Extrawurst oder nicht - falsch. Normalerweise ist Komma und klein weiterschreiben, ausser in der Schweiz, da ist auch kein Komma erlaubt, dann muss aber gross weitergeschrieben werden. Bei Frage 1 wird ja die inkorrekte Antwort gesucht, Komma und gross weiterschreiben ist in jedem Fall falsch.
      P.S. auch wenn ich die Frage wusste, weil ich im Ausland immer auf diese schweizer Eigenart angesprochen wurde: ich hatte nur 8 von 14 Punkten, wer hier also Kommafehler findet, darf sie behalten ;-)
    • Lukakus 03.10.2018 13:08
      Highlight Highlight Ja, wir sind ja auch in der Schweiz...
  • mrlila 03.10.2018 12:36
    Highlight Highlight Hoila Watson,

    Jetzt aber, Spontaneität. 😬

    Ich hätte jetzt einfach Spontanität geschrieben, damit das auch die 20min-Leser verstehen. 😂 😬
  • Matrixx 03.10.2018 12:36
    Highlight Highlight «Ich arbeite stets effizient und zuverlässig, besonders wenn, der Druck hoch ist.»

    Dieser Satz soll richtig sein? Das tut ja schon beim Anschauen in den Augen weh!
    • Matrixx 03.10.2018 12:49
      Highlight Highlight Hat sich erledigt. War bei mir wohl ein Bug. Dieser hat dazu geführt, dass die Antwort als falsch angezeigt wurde, obwohl sie hätte als richtig angezeigt werden müssen.
      Bei zweiten Durchgang war wieder alles, wie es sein sollte.
    • Puce98 03.10.2018 12:51
      Highlight Highlight Dieser Satz ist eben falsch. Die Frage ist ja:« Doch welche Variante besteht den Komma-Stresstest NICHT? » Deshalb ist diese Antwort anzukreuzen.
    • corsin.manser 03.10.2018 12:52
      Highlight Highlight Lies die Frage nochmals :)
    Weitere Antworten anzeigen
  • Magenta 03.10.2018 12:32
    Highlight Highlight Oh, ich Depp! Ich nehme meinen vorherigen Kommentar zurück. Ich habe die Frage falsch gelesen und dachte, man muss die korrekte Variante (oder eine der beiden korrekten Varianten) ankreuzen. Shame on me. :)
  • Magenta 03.10.2018 12:30
    Highlight Highlight Warum ist bei Frage 1 die in der Schweiz übliche und korrekte Variante falsch?
  • The greatest man who ever inhaled oxygen 03.10.2018 12:26
    Highlight Highlight Oh, Gott, bin ich, schlecht. Darin.
  • Olmabrotwurst 03.10.2018 12:26
    Highlight Highlight Tötet ihn nicht, freilassen.
    Tötet ihn, nicht freilassen.

    Was das Komma alles bewirkt ^^

    • ändu aus B (weder Bärn noch Basel) 03.10.2018 13:06
      Highlight Highlight Hans, nicht Fritz soll das Geld bekommen.
      Hans nicht, Fritz soll das Geld bekommen.
    • Magenta 03.10.2018 13:17
      Highlight Highlight Kommata können auch Leben retten:

      Wir essen jetzt Opa.
      Wir essen jetzt, Opa.
  • Alnothur 03.10.2018 12:22
    Highlight Highlight Also ich mache auch im Deutschen das "Oxford-Komma" :D
    • The Hat Guy 03.10.2018 13:52
      Highlight Highlight Dann machst du's falsch :)
    • Alnothur 03.10.2018 15:01
      Highlight Highlight Ich weiss :)
  • Curly Turkey 03.10.2018 12:20
    Highlight Highlight Wollt ihr Nummer 5 nicht nochmals checken und das Komma zwischen besonders und wenn stellen?
    • Daniel Huber 03.10.2018 15:36
      Highlight Highlight Gefragt wird hier nach der Variante, die NICHT korrekt ist.

Gross? Oder doch klein? Dieses Deutsch-Quiz bringt dich garantiert zum Schwitzen

Vielleicht hatte Gott schlechte Laune, als er die deutsche Sprache schuf. Die Gross- und Kleinschreibung ist jedenfalls ein Indiz dafür. Kommst du damit zurecht? 

Artikel lesen
Link to Article