Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Von «Krusta» bis «Fettbemme»: Wie gut ist dein DDR-Deutsch?

Vor 30 Jahren ist die DDR untergegangen. Und ein Teil ihrer Sprache mit ihr. Wie gut kennst du dich aus mit «Rennpappe», «Lipsi» und «Winkelementen»?



Quiz
1.Was ist «Krusta»?
Despektierliche Bezeichnung für eine ältere, wenig attraktive Parteigenossin
Dunkel gebackenes Brötchen
DDR-spezifische Pizza
Abkürzung für «Kruppstahl»
2.Und was hat man unter einem «Winkelement» zu verstehen?
Ein anderes Wort für «Jubelperser»
Arbeitsgerät eines Schiffslotsen
Hilfsmittel für den Geometrieunterricht
Fähnchen für Aufmärsche oder Paraden
3.Was bedeutet «urst»?
übel, schlimm
sehr, saugeil
widerlich, eklig
arm, armselig
4.Was muss man sich unter einer «Taigatrommel» vorstellen?
Eine sowjetische Diesellokomotive
Ein Schlagzeug aus sowjetischer Produktion
Eine sowjetische Maschinenpistole
Ein antiquiertes sowjetisches Telefonmodell
5.Und was zum Teufel ist «Rennpappe»?
Verdorbener Griessbrei
Dünnpfiff, Diarrhöe
Scherzhafter Name für den «Trabi»
Expresspaket
6.Weisst du, was ein «Broiler» ist?
Ein Brathähnchen
Ein Parteigenosse, dem nicht zu trauen ist
Ein Säufer
Eine Spezialität aus Ostsee-Hering
7.Du weisst bestimmt, was ein «Nicki» ist.
Klar. Das war eine 20-Pfennig-Münze.
Sicher. Es handelt sich um ein T-Shirt.
Auf jeden Fall. Es war das DDR-Wort für das, was heute «Powernap» heisst.
Sowieso. Es war ein Begriff der Umgangssprache für eine nicht jugendfreie Tätigkeit.
8.Was ist eine «Fettbemme»?
Ein Wanst, eine Wampe.
Ein Behälter mit Schweineschmalz
Eine mit Schmalz bestrichene Brotschnitte
Eine Vorrichtung zum Schmieren von Maschinen
9.Wofür steht «abkindern»?
Erwachsen werden
Den staatlichen Ehekredit durch Geburten tilgen
Sich als Erwachsener kindisch verhalten
Die Kinder vor der Arbeit in die Kita bringen
10.Was meinte der DDR-Bürger, wenn er «Schwalbe» sagte?
Einen West-Spion
Eine Prostituierte
Einen Hotdog
Einen Motorroller
11.Was ist ein «Dispatcher»?
Ein Stromabnehmer bei Strassenbahnen
Ein Einsatzleiter oder Disponent
Ein mehrteiliger Behälter
Ein mittlerer Dienstgrad in der Volkspolizei
12.Hand aufs Herz, du hast keine Ahnung, was «Lipsi» bedeutet!
Natürlich – es war ein Lippenstift aus DDR-Produktion
Doch – ein Likör aus Sauerkirschen
Weiss ich sehr wohl. Es war ein Tanz.
Selbstverständlich: Es war der DDR-Ausdruck für Gummi-Twist.

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

95
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

15
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

56
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

12
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

4
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

30
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

95
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

15
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

56
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

31
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

12
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

4
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

30
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

65
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
65Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Mirko Timm 09.11.2019 05:54
    Highlight Highlight Das ist eben nicht alles typisch ostdeutsch. Fettbemme ist sächsisch und ist heute noch so. Manche zum Beispiel an der Küste oben (auch fischkopp genannt) haben das noch nie gehört. Anders rum ist es genau so. Typisch Ostdeutsch wäre eher Tote Oma zum beispiel
  • Turicum74 08.11.2019 21:39
    Highlight Highlight 13 von 12 Punkten. Man bin ich gut!
  • Hardy18 08.11.2019 20:58
    Highlight Highlight Bin ja mal gespannt wann es kulinarisch wird... wer mag den nicht, Tote Oma oder ein feines Spreewälder Hochzeitsessen 😏😄
  • drüber Nachgedacht 08.11.2019 20:15
    Highlight Highlight Und da war doch noch das Gänsefleisch...

    Wenn man jeweils nach Halle mit dem Auto am Zoll anhielt fragte der Beamte: "gänsefleisch de cofferaum aufmache?"
    • Juliet Bravo 08.11.2019 21:55
      Highlight Highlight 🤣🤣
    • Kubod 09.11.2019 03:08
      Highlight Highlight Eine Freundin von mir hatte da noch ein uraltes Pardon drin, das sie Freuden bringen wollte. Ich sag Dir. Sie war sowas von geheilt nach dem Verhör.
      Von wegen Sozialismus und frei im Denken.
  • Lilamanta 08.11.2019 18:34
    Highlight Highlight 11/12
    Ohne jemals im Osten gewesen zu sein. Aber ich war grosser Fan von den Prinzen

    Bückware fehlt in der Liste
  • Hardy18 08.11.2019 16:56
    Highlight Highlight Kannste gloob'm 👍🏼
    Benutzer Bild
  • Digitalrookie 08.11.2019 16:28
    Highlight Highlight Alles, was mit Ostalgie zu tun hat, steht bei mir ganz hoch im Kurs. So besitze ich eine grosse Sammlung an AMIGA-Platten, eine stattliche Kollektion an diversen Orden und Abzeichen, eine Original-Bannerflagge, einen Blanko-Ausweis der NVA (ebenfalls original), Büsten von Marx und Engels, ein FDJ-Hemd, ein Thälmann-Halstuch, diverse Bücher inklusive der Verfassung der DDR, ein massives Grenzschild, zwei Brocken der Berliner Mauer und zuguterletzt hängt auch noch ein gerahmtes Portrait von Erich Honecker bei mir an der Wand. Sieht als Ensemble übrigens total schick aus...
    • Rainbow Pony 08.11.2019 21:00
      Highlight Highlight Das Stück der Berliner Mauer kann ich ja noch verstehen. Die anderen Sachen tu ich als Memorabilia ab. Aber Honecker an der Wand? Sch****e, den Esel kann man einfach nicht aufhängen! Ich meine, echt jetzt?!
    • Sergej Mütlich 09.11.2019 04:54
      Highlight Highlight was sollte man denn sonst mit ihm machen? einfach an die wand stellen?
    • Rainbow Pony 09.11.2019 07:56
      Highlight Highlight Umgekehrt an die Wand hängen, quasi in „Schämiegge“ stellen.
  • Name_nicht_relevant 08.11.2019 16:25
    Highlight Highlight Was bedeutet Rundnudeln an Liebesapfeltunke ?
    oder Schlauchapfel?
    oder Schlotterkuchen?

    Bin mal gespannt..
    • Bündn0r 08.11.2019 17:06
      Highlight Highlight Die "verdeutschung" der deutschen Sprache fand aber eher in den Jahren vor der Gründung der DDR statt.
    • Krise 08.11.2019 17:14
      Highlight Highlight Schlotterkuchen? 😂
    • stalker 08.11.2019 17:33
      Highlight Highlight Schlauchapfel ist eine Banane
    Weitere Antworten anzeigen
  • Amateurschreiber 08.11.2019 16:18
    Highlight Highlight «abkindern» habe ich noch nie gehört. Dennoch war ich sicher: Es kann nur B sein.
    Der Begriff ist sowas von DDR-bürokratisch-sozialistisch-sarkastisch-vollaufdempunkt-Deutsch.
  • Garp 08.11.2019 15:28
    Highlight Highlight Viel hab ich nicht gewusst, kenne vor allem jüngere Ostdeutsche, die essen immer noch Bemmen und Broiler und finden das geil und nicht urst 😁 .
  • fools garden 08.11.2019 14:38
    Highlight Highlight Zwei Mal richtig geraten, ein Mal einen blassen Schimmer🤔, ergo null Wissen in Ostdeutsch!
  • Marko 32 08.11.2019 14:24
    Highlight Highlight Hey Huber, Quizfrage: Wie kommt man am schnellsten nach Dresden?
    • maxi 08.11.2019 15:39
      Highlight Highlight es gibt eine watson bildstrecke wo so ein witz vorkommt ;)
    • Alegoh 08.11.2019 16:31
      Highlight Highlight Steckst dir ein Finger in den Po und Dresden😄
    • Hardy18 08.11.2019 16:53
      Highlight Highlight 😂
    Weitere Antworten anzeigen
  • Nando333 08.11.2019 14:20
    Highlight Highlight **- Klugscheissmodus an-**
    Die 'Pappe', also die Karrosserie des Trabi, war nicht ausschliesslich aus Kunststoff. Sie besteht aus 46% Baumwollfasern, 52% Phenolharz und 2% Trennmitteln.
    **- Klugscheissmodus aus-** 😋
    • Rainbow Pony 08.11.2019 21:02
      Highlight Highlight Eigentlich recht effizient und modern, wenn man so will. Wenn der Rest der Karre nicht purer Schrott gewesen wäre.
    • Nando333 08.11.2019 22:24
      Highlight Highlight Irgendwie schon, aber das geschah wohl eher aus der Not heraus.
      Rohstoffe wie Stahl waren ja eher knapp, als es mit dem Trabi los ging. Da griff man gerne auf einen günstigen Rohstoff wie Baumwolle zurück, der beim 'grossen Bruder' bezogen werden konnte.
  • Garfield91 08.11.2019 14:17
    Highlight Highlight Was soll am Dispatcher so typisch Össi sein?
    • Daniel Huber 08.11.2019 17:10
      Highlight Highlight Es gab/gibt das Wort auch im Westen, aber im Osten war es viel geläufiger.
      Es handelt sich übrigens um ein Lehnwort, das aus dem Englischen über das Russische ins DDR-Deutsch gelangte.
    • Hüendli 08.11.2019 18:22
      Highlight Highlight Da es heute durch das allgegenwärtige Englisch auch bei uns so geläufig ist, habe ich es als Fangfrage betrachtet 😬
      Aber genauso interessant wie beim einfach herleitbaren Broiler, dass sich die Arbeiter und Bauern Wortschatz vom imperialistischen Klassenfeind entlehnten 😁
    • Rainbow Pony 08.11.2019 21:02
      Highlight Highlight Erst jetzt verstehe ich den „Dispatcher“-Witz aus Goodbye Lenin also!!
  • GraveDigger 08.11.2019 14:16
    Highlight Highlight Was ich an der DDR mochte.. Mal abgesehen von derer Ideologie.
    Das waren ganz findige Tüftler und haben es immer irgendwie geschafft aus einer Kiste die voller "nichts" war ein Produkt zu schaffen.
    DDR Elektronik und Mechanik hat mich immer fasziniert wie Schaltungen und mechanische Komponenten aufgebaut waren, immer so das man es mit wenig Aufwand reparieren konnte. Da könnte sich die Greta-Generation ein Stück abschneiden, denn da lernte man Verzicht und nachhaltig zu leben und aus dem Minimum das Maximum herauszuholen.
    • bbelser 08.11.2019 18:16
      Highlight Highlight Die DDRler mussten verzichten, nachhaltig leben und aus dem Minimum das Maximum rausholen.
      Wir in den westlichen Ländern hätten uns freiwillig und demokratisch für Verzicht, Nachhaltigkeit und sparsamen Umgang mit Ressourcen entscheiden können - - haben wir aber nicht. Stattdessen wurde der DDR ab 1989 unser menschen-, natur- und ressourcenverschleudernder Konsumismus als Freiheit verkauft und übergestülpt (meistens dankbar angenommen). Das einer imaginären Generation Greta anzuhängen, zeugt von grosser Blindheit und mangelnder Selbsterkenntnis. Die Art Arroganz kennen DDRler zur Genüge...
    • HartinderHard 09.11.2019 01:50
      Highlight Highlight Da muss man allerdings schon anmerken, dass in der DDR vermutlich nicht aus umweltschutzgründen Ressourcen gespart wurden, sondern weil der Laden mit der Zeit schlicht nicht mehr lief...
  • Namenloses Elend 08.11.2019 14:15
    Highlight Highlight Ok, die Schwalbe und den Trabi hab ich gewusst. 😅

    Habe bis zuletzt gehofft, dass Kettwurst doch noch kommt. Habe dann aber auch rausgefunden, dass man 1. Ketwurst schreibt und 2. dass es sich nicht wie von mir angenommen um einen Hot Dog handelt, sondern um eine Zusammensetzung von KETchup und Wurst.

    Honeker wäre nicht zufrieden mit mir. 😪😪
    • alles auf rot 08.11.2019 17:52
      Highlight Highlight Lebe dein Leben so, das „Honni“ nicht zufrieden mit dir wäre!
  • Re Né 08.11.2019 14:11
    Highlight Highlight Nu.... 😂👍🏼
    Benutzer Bild
    • Phrosch 08.11.2019 15:53
      Highlight Highlight Ein Sachse!
    • AnnikKilledTheStage 08.11.2019 16:19
      Highlight Highlight nu lass uns ma lipsi dansen :D
    • Re Né 08.11.2019 17:00
      Highlight Highlight @Phrosch
      Ein Hellseher, das macht mir bissel Angst..... 😱 😂🤣😂
    Weitere Antworten anzeigen
  • Füürtüfäli 08.11.2019 14:09
    Highlight Highlight Hab ich den Huber geschlagen?🤔


    Nein, bin keine Ossi... hab aber lange mit einem zusammen gearbeitet ☺
    • Füürtüfäli 08.11.2019 14:21
      Highlight Highlight Und Glück beim raten hatte ich auch😁
      Benutzer Bild
  • Shabaqa 08.11.2019 14:09
    Highlight Highlight Erwähnenswert wäre noch der Fallsbeutel. Den hatte man immer dabei, falls es in einem Laden gerade etwas gab, das man benötigte.
    • Re Né 08.11.2019 14:18
      Highlight Highlight „Faltbeutel“, falls ich mal kurz klugscheissen darf....
      War aber sicher nur ein Tippfehler. 👋🏼
    • Shabaqa 08.11.2019 15:35
      Highlight Highlight Google mal "Fallsbeutel". Bis später!
    • Medizinerli 08.11.2019 16:06
      Highlight Highlight @Shabaqa: geil, ich habe nun einen Namen für meine Falttasche :D
    Weitere Antworten anzeigen
  • The oder ich 08.11.2019 14:06
    Highlight Highlight Tolles Quiz


    und so viel Liebe
    Benutzer Bildabspielen
    • Baba 08.11.2019 16:08
      Highlight Highlight Das Grösste finde ich ja Breschnews geschlossene Augen beim "Bruderkuss"...😳🤣
    • Skip Bo 08.11.2019 18:07
      Highlight Highlight Im Osten "Bruderkuss", in der EU "Junckern"..
    • Randalf 08.11.2019 19:04
      Highlight Highlight
      Das Bild hängt im Coiffeursalon den ich besuche. Super und unvergessen.
  • Tux 08.11.2014 09:49
    Highlight Highlight .....dafür kennt man hier in der CH kaum mehr den MUSENALP Express....
    Schade - mit dem Mauerfall wollte der Musenalp Express expandieren und übernahm sich leider. So schloss sich genau mit dem Mauerfall eine schöne Ära....
    • Krise 08.11.2019 14:06
      Highlight Highlight Das Jugendmagazin? Die haben meine teenagerigen Gedichtergüsse mal abgedruckt ... Jesses, daran hab ich seit Jahren nicht mehr denken müssen. 😂
    • tr3 08.11.2019 19:40
      Highlight Highlight Stimmt nicht ganz. 1988 wars, als der Musenalp-Express nach Deutschland ging

In Deutschland waren die Flüchtlinge nicht mal willkommen, als es Deutsche waren

Wer glaubt, für Fremdenfeindlichkeit brauche es Menschen aus fremden Ländern, irrt. Nach dem verlorenen Krieg drängten sich Millionen Flüchtlinge und Vertriebene aus den deutschen Ostgebieten in Rest-Deutschland. Heute gilt ihre Aufnahme als vorbildlich – doch in Wahrheit schlugen ihnen damals Hass und Verachtung entgegen und der offen ausgesprochene Gedanke, nicht nach Westdeutschland, sondern nach Auschwitz zu gehören.

Der Volkszorn kocht, und der Redner weiss genau, was die Leute hören wollen: «Die Flücht­lin­ge müs­sen hin­aus­ge­wor­fen wer­den, und die Bau­ern müs­sen da­bei tat­kräf­tig mit­hel­fen», ruft Josef Fischbacher. Der Kreisdirektor des bayerischen Bauernverbandes giesst kräftig Öl ins Feuer und nimmt sogar das Nazi-Wort «Blutschande» in den Mund.

Was hier nach Sachsen im Jahr 2016 klingt, ist Bayern im Jahr 1947. Und die Flüchtlinge, die Fischbacher hinauswerfen will, kommen nicht aus …

Artikel lesen
Link zum Artikel