Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bild: Shutterstock

Wie viele Bratwürste entsprechen dem Flug von Lugano nach Zürich? Beweise dich im CO₂-Quiz

26.08.18, 16:30 05.09.18, 09:15

8 Mal am Tag fliegt die Swiss zwischen Zürich und Genf hin und her. Grünen-Politikern sind solche Kurzstreckenflüge ein Graus. Gleich mehrere forderten in den letzten Tagen ein Verbot.

Etwa Nationalrätin Aline Trede. «Ich würde ein Inlandflugverbot befürworten», sagte die Politikerin der Grünen gegenüber der «Nordwestschweiz». Noch einen Schritt weiter gehen, will Bálint Csontos, Präsident der Grünen Baselland. Er fordert ein europaweites Verbot von Kurzstreckenflügen. Diese würden ihn extrem stören, sagte er zu Primenews. «Gerade der Auswuchs bei den boomenden Kurzstreckenflügen hätte so nie passieren dürfen.»

Nun aber zu dir. Weisst du, wie viel CO₂-Gase bei Kurzstreckenflügen ausgestossen werden? Teste dich im Quiz. 

1. Du fliegst in einem vollbesetzten Airbus A320 von Lugano via Zürich nach Genf. Wie häufig könntest du diese Strecke mit dem Zug (durchschnittliche CH-Auslastung) zurücklegen, bis du denselben CO₂-Ausstoss erreichst?

Deine Antwort: Mal (Schiebe den blauen Regler auf die Anzahl, die du vermutest)

2. Auf wie viele Olma-Bratwürste (165 Gramm) musst du verzichten, um das CO₂ eines Inlandfluges von Zürich nach Genf zu kompensieren?

Deine Antwort: Olma-Bratwürste

3. Du willst von Zürich nach Lugano fliegen. Ordne die Verkehrsmittel (mit Klicken und Ziehen) nach ihrem CO₂-Ausstoss pro Passagier (von hoch bis tief).
  • Helikopter (4 Personen)
  • Kleinflugzeug (4 Personen)
  • Kampfflugzeug (1 Person)
  • Passagierflugzeug (174 Personen)
4. Wie viele Inlandflüge gibt es in der Schweiz täglich?

Deine Antwort: Inlandflüge pro Tag

5. Kurztrip von Basel nach Berlin. Ordne diese Verkehrsmittel nach dem CO₂-Ausstoss pro Passagier (volle Auslastung). Beginne mit dem höchsten.
  • Zug
  • Passagierflugzeug
  • Auto
  • Bus
6. Du nimmst den Helikopter von Zürich nach Paris. Wie häufig könntest du diese Strecke mit dem Passagierflugzeug fliegen?

Deine Antwort: Mal

Berechungsgrundlage

Für die Berechnungen des CO₂-Austosses wurde der Mobilitätsrechner von Energie-Umwelt.ch genutzt. Willst du selber Berechnungen anstellen, dann hier lang.



Ferienzeit ist Vielfliegerzeit

Video: srf

Die mühsame Planung der Ferien – in 7 wahren Zeichnungen

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben kürzlich dieses BMW-Plakat gesehen – und hatten da ein paar Fragen

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Instagram vs. Realität – wie es hinter den perfekten Fotos wirklich aussieht

Trump Jr. postet dieses Fake-Bild – und wird vom Moderator komplett demontiert

iOS 12 ist hier – das sind 13 nützliche Tipps für iPhone-User

Autistin flüchtet aus Angst vor SBB-Ticket-Kontrolle – und wird hammerhart bestraft

Genital-Check bei jungen Flüchtlingen: Jetzt intervenieren Fachleute und Politik

Diese 19 Comics zeigen, wie sich Depressionen und Angst anfühlen

Das essen wir alles in einem Jahr

Sex, Lügen und Politik: Der Fall Kavanaugh erinnert an die Hetze gegen Anita Hill

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

42
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
42Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ChiefJustice 27.08.2018 10:25
    Highlight So so, wir ‘verbrauchen’ also CO2 beim Fliegen..?
    9 0 Melden
  • AfterEightUmViertelVorAchtEsser 27.08.2018 08:45
    Highlight Und nun - wie viel höher ist der Methan-Ausstoss eines Linienflugzeugs von Zürich nach Genf im Vergleich zu einer Bratwurst (ohne Senf)?
    8 0 Melden
  • mänu49 26.08.2018 18:26
    Highlight Eine A320 darf in Agno (Lugano) nicht landen!
    9 0 Melden
  • EvilBetty 26.08.2018 18:25
    Highlight Wird nur der Austoss beim Flug an sich gerechnet, oder der gesamte Ausstoss der produziert wird um den Flug zu ermöglichen? Dann sinds wohl mehr als 21 Bratwürste...
    5 1 Melden
  • Unclemitch 26.08.2018 17:58
    Highlight Mir sind diese Olma Bratwürste schon lange ein Dorn im Auge... Verbieten sollte man die, vor allem wenn sie ohne Senf serviert werden!
    120 12 Melden
    • Olmabrotwurst 27.08.2018 10:34
      Highlight Mir sind dolche Leute die sie mit Senf essen auch ein Dorn im Auge ;)
      8 7 Melden
    • Bauernbrot (mit ganzen Bauern) 27.08.2018 11:03
      Highlight Mir sind Rosenstacheln in der Netzhaut ein Dorn im Auge.
      10 2 Melden
  • Occ 26.08.2018 17:42
    Highlight Und wie sieht es mit dem CO2 Ausstoß bei F1, 24h Rennen etc. aus?
    30 19 Melden
    • Beggride 27.08.2018 07:04
      Highlight Diebkann man getrost vernachlässigen, wenn man die Strecken der Weitstreckenflüge für all die Ware berücksichtigt...
      4 0 Melden
    • Patho 27.08.2018 08:36
      Highlight Ein F1-Rennen stösst etwa gleich viel CO2 aus, wie eine Tour de France-Etappe.
      5 0 Melden
  • Randy Orton 26.08.2018 17:41
    Highlight Eine Bratwurst entspricht dem CO2-Aequivalent einer Zugreise vom Tessin über Zürich nach Genf und retour? Das ist wirklich extrem und zeigt ziemlich krass die hohe CO2-Belastung von Fleischkonsum auf.
    71 29 Melden
  • Grobrö 26.08.2018 17:32
    Highlight 58 kg für einen Flug von Basel nach Berlin? Da sollte man vielleicht schon die Co2-Äquvivalenzwerte nennen, um einen realistischen Vergleich der Klimawirkung darzustellen.
    17 0 Melden
  • Bauernbrot (mit ganzen Bauern) 26.08.2018 17:19
    Highlight "2. Auf wie viele Olma-Bratwürste (165 Gramm) musst du verzichten, um das CO₂ eines Inlandfluges von Zürich nach Genf zu kompensieren?" Sind diese Bartwürste roh, über Holzkohle grilliert oder Gas, am Ende gar ekelhaft auf dem Elektroherd?
    31 7 Melden
    • aglio e olio 26.08.2018 18:34
      Highlight Mikrowelle
      8 0 Melden
  • simiimi 26.08.2018 17:12
    Highlight Bin ich der einzige mit kognitiven Schwierigkeiten, mir das Äquivalent eines Fluges in Bratwürsten vorzustellen😅?
    54 3 Melden
    • Bauernbrot (mit ganzen Bauern) 26.08.2018 18:43
      Highlight https://butchmeier.bandcamp.com/track/frank-the-flying-sausage

      Mein Sommerhit.... ein Glück ist der Sommer bald vorbei.
      0 1 Melden
    • The Origin Gra 27.08.2018 09:59
      Highlight Bratwurstäquivalent? Doch, finde ich sehr Anschaulich und Bildhaft.

      Allerdings geht meine Fantasie gerade durch und ich stelle mir vor wie aus den Triebwerken Bratwürste hinten raus kommen irgendwie...
      5 0 Melden
  • CASSIO 26.08.2018 17:11
    Highlight das problem bei den kalbsbratwürsten ist auch viel weniger der co2-ausstoss, oder irre ich mich da?
    11 8 Melden
  • SF13 26.08.2018 16:33
    Highlight Eine Bratwurst braucht X Tausend Liter Wasser stösst sehr wahrscheinlich die 100 fache menge Methan aus? Der Vergleich macht null sinn beide sachen sind klimaschädlich.
    18 15 Melden
    • Sherlock_Holmes 26.08.2018 23:00
      Highlight Eine Bratwurst die «Wasser verbraucht» und «Methan ausstösst? (sic!)» 😱
      Holy Cow! 🤭
      Für letzteres müsste sie das Volumen eines Zeppelins besitzen... 🤔... 🤣
      3 1 Melden
    • Pafeld 27.08.2018 00:18
      Highlight Methan hat einen CO2-Index von 25. Sprich, 1 Tonne Methan hat den selben Einfluss auf den Treibhauseffekt wie 25 Tonnen CO2. Natürlich kann man die miteinander vergleichen.
      2 0 Melden
    • Sherlock_Holmes 27.08.2018 11:28
      Highlight @ Pafeld

      Einige Kommentare sind (unfreiwillig) komisch – andere hingegen interessant und aufschlussreich. Schon wieder etwas gelernt.
      Danke!
      3 0 Melden
  • Donald 26.08.2018 16:32
    Highlight Sind bei den CO2 Werten für Zugreisen auch die ganzen leeren Sitzplätze eingerechnet?
    23 9 Melden
    • Pachyderm 26.08.2018 19:35
      Highlight (Internationale) Fernverkehrszüge sind meistens ziemlich gut ausgelastet.
      2 1 Melden
    • ands 27.08.2018 09:36
      Highlight Wie wärs mit Lesen? Die jeweils angenommene Auslastung ist in der Fragestellung angegeben.
      4 0 Melden
  • lilie 26.08.2018 16:28
    Highlight Ich bin hin- und hergerissen. Einerseits finde ich diese Kurzstreckenflüge wirklich unnötig und schädlich, nicht nur wegen der Luftverschmutzung, sondern auch wegen dem Lärm.

    Andererseits: Wenn die Leute stattdessen einfach das Auto nehmen (und zwar allein), ist es CO2-technisch noch schlechter. Dazu kommt Überlastung auf den Strassen, Unfallgefahr und Abnutzung der Strassen.

    Am besten, die Leute würden den Zug nehmen. Mit allem gerechnet wäre das sicher weder langsamer noch teurer.

    Aber 8 Flüge am Tag allein nach Genf - das kann doch nicht denen ihr Ernst sein!
    34 11 Melden
    • ReziprokparasitischerSymbiont 26.08.2018 19:19
      Highlight Mit allem gerechnet wäre es sicher nicht teurer. Nur leider ist der Preis, der vom Reisenden tatsächlich bezahlt wird beim Flug oft viel günstiger als beim Zug.
      2 0 Melden
    • zilla31 26.08.2018 19:30
      Highlight Doch, das ist deren Ernst, weil Umsteigepassagiere der Swiss welche in Zürich ankommen nicht stundenlang warten wollen, bis sie nach Genf weiterfliegen können... Der grösste Teil der Passagiere fliegt nicht „nur“ von Zürich nach Genf, sondern Hongkong/Los Angeles/Sao Paulo/etc.-Zürich-Genf
      2 0 Melden
    • lilie 27.08.2018 10:35
      Highlight @Reziprok: Naja, das kommt ja drauf an, wann man fliegt, wie früh man bucht, welche Klasse etc.

      Beim Zug kostet es immer gleich viel, das wäre eigentlich ein Pro-Argument.

      Und Businessleute aus dem Ausland, welche wahrscheinlich den grössten Anteil ausmachen, werden vermutlich Höchstpreise abgeknöpft.

      @Zilla: Ok. Das ist gut zu wissen. Aber auch die könnten den Zug nehmen.
      2 1 Melden
  • Fruchtzwerg 26.08.2018 16:16
    Highlight Wir diskutieren mal wieder über ein absolutes Nicht-Problem! Die 25 Inlandflüge/Tag sind ein Klacks ggü. den Millionen Pendlern, die jeden Morgen ins Auto steigen...
    wie wäre es denn stattdessen, wenn der Bund endlich mal das Elektro-Tankstellennetz massiv ausbauen würde, so wie in Norwegen?
    84 59 Melden
    • Iambatman 26.08.2018 16:46
      Highlight Nur weil es noch andere Probleme gibt, muss man nicht dieses Problem automatisch ignorieren.
      Das ist die typische Fingerzeig-Einstellung, die unsere Politik und Gesellschaft kopflos von ungelöstem zu ungelöstem Problem rennen lässt.
      57 6 Melden
    • Bauernbrot (mit ganzen Bauern) 26.08.2018 17:04
      Highlight @Fruchtzwerg

      Was ist wohl einfacher Inland-Flugpassagiere in einen Zug zu stecken oder alle pendelnden Autofahrer?
      24 5 Melden
    • ReziprokparasitischerSymbiont 26.08.2018 19:21
      Highlight Oder einmal weniger für einen Kurztripp quer über den Atlantik fliegen, dann ist es wohl ziemlich egal, welches Verkehrsmittel man benutzt, um von Zürich nach Genf zu reisen.
      4 1 Melden
    • Energia 26.08.2018 23:57
      Highlight Du den Strom für die Elektroautos produzieren wir Liebe ohne CO2 Ausstoss....
      Du kannst Norwegen nicht mit uns Vergleichen. Die haben mehr Geld (Öl) und können sich selbst mit Energie versorgen. Wir würden nur billigen deutschen Kohlestrom
      importieren. Oder ist es Dir egal, solange das CO2 nicht in der Schweiz anfällt...?
      1 0 Melden
  • Evan 26.08.2018 15:55
    Highlight Von Lugano nach Zürich fliegt kein A320
    126 15 Melden
    • BaDWolF 26.08.2018 16:20
      Highlight Schlimm genug, dass da überhaupt geflogen wird.
      32 14 Melden
    • p4trick 26.08.2018 22:10
      Highlight Soviel ich weiss ist Lugano zu klein um überhaupt mit dem A320 landen Zu können?
      1 0 Melden
  • Balfur 26.08.2018 15:46
    Highlight Kann man die Schrift bei den Fragen noch etwas kleiner machen bitte?
    95 7 Melden

Das sind die Mindestlöhne in Europa 

Während die Schweiz keinen gesetzlichen Mindestlohn kennt, schuften unsere europäischen Nachbarn für sehr unterschiedliche Bezahlungen. Eine Übersicht:

Das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut WSI in Düsseldorf gibt jährlich einen Mindestlohnbericht heraus, welcher die Situation in 37 Ländern weltweit vergleicht. Dabei fällt auf: Auch innerhalb der Europäischen Union gibt es grosse Unterschiede.

Neben der nominalen Entwicklung erfasst das WSI durchgängig auch die realen, also inflationsbereinigten Trends. Zum Vergleich der Höhe werden sowohl die tatsächlichen Wechselkurse verwendet als auch Kaufkraftstandards und …

Artikel lesen